Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 12. Januar 2007, 20:36

[C4D] Ragdolls...

Hi, weiß jemand wo ich solche Ragdolls herbekomme?

http://www.youtube.com/watch?v=bRcrpOLtfwc

Und wie verbinde ich das, dass zB ich ne kugel durch nen ragdoll schieße,dann der regdoll auch so realistisch wegfliegt? :-)

HTS_HetH

unregistriert

2

Freitag, 12. Januar 2007, 20:54

Soweit ich weiss gibt´s in C4D keni Ragdoll System. Das Video wurde in 3DS Max gemacht, der Autor ist im VFX Forum ebenfals als freakymickey angemelet und has dort auch gepostet.

Lord Phil

unregistriert

3

Freitag, 12. Januar 2007, 20:59

also das Ragdoll ist sehr leicht mit Würfeln zu erstellen. Das Teil ist sogar das erste Tutorial im Handbuch von R10. Kannst du dir bei maxon.de downloaden.

Und die Animation musst du natürlich selbst erstellen. Kannst ja vorher überlegen, welche Teile des Körpers dabei "herumwirbeln" würden.

EDIT: Sind nicht mit Ragdolls die Püpchen gemeint? Was ist dieses Ragdoll-System?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lord Phil« (12. Januar 2007, 21:02)


HTS_HetH

unregistriert

4

Freitag, 12. Januar 2007, 21:23

Mit Ragdoll ist gemeint das diese Figuren physikalisch korrekt vom Programm animiert werden, nach dem Motto Aktion <-> Reaktion. Sprich man lässt einen Gegenstand auf ein Ragdoll System prallen oder das Ragdoll System irgendwo herunterfallen und es reagiert entsprechend darauf. Dabei werden auch Sachen wie Materialbeschaffenheit, Gewicht, Gravitation usw miteinbezogen, um eni realistisches Ergebnis zu erzielen. Das ganze ist wie bei Dynamics in C4D auch eine dynamische Simulation die mit jeder Änderung einer Komponenten anders verläuft und keine Animation die vom User von Hand via Keyframes erstellt wurde.

5

Freitag, 12. Januar 2007, 21:25

genau so heth :) gibts kein plugin für c4d dafür?

6

Freitag, 12. Januar 2007, 21:36

Wie Heth schon sagte geht das mit dem Modul "Dynamics" von Maxon. Damit lassen sich physikalisch korrekte animationen erstellen.
http://www.maxon.net/pages/products/modu…dynamics_d.html

HTS_HetH

unregistriert

7

Freitag, 12. Januar 2007, 21:55

Ja Dynamics hab ich ja angesprochen, die Frage wäre nur ob man nur mit Dynamics ähnlich gute Ergebnisse erzielen kann wie n der o.g. Demo aus Max? Da bin ich mir nämlich nicht mehr ganz so sicher, ob da nich doch etwas mehr dahinter steht als nur die Dynamicsberechnung. Kenne zumindest kein einziges Video das vergleichbares aus C4D zeigt.

8

Samstag, 13. Januar 2007, 06:40

Gab´s da nicht mal dieses "Stunt"-Tool "Endorphin", womit man für C4D sowas machen konnte? Das müßte doch auch physikalisch korrekt funktionieren, oder?

9

Samstag, 13. Januar 2007, 11:47

Naja soweit ich weiß kann Dynamics sehr gut Gegenstände berechnen aber ich glaube bei Menschen gerät es vielleicht an seine Grenzen, da es da ja die Körperteile berechnen muss. Ich habe außerdem wie auch schon Heiko gesagt hat auch noch nie so ein video mit Dynamics im Zusammenhang mit Menschen gesehen habe

Genesis

unregistriert

10

Samstag, 13. Januar 2007, 12:19

hab kürzlich auch versucht, ein ragdoll mit dynamics zu animieren, aber abgesehen von meinem know-how ist es auch an der rechenleistung meines PCs gescheitert ^^

11

Samstag, 13. Januar 2007, 12:35

hm funktioniert nicht so recht wie ich es haben möchte, jedoch ist mein ansatz schonmal gut :)

12

Montag, 15. Januar 2007, 23:19

hab jetzt rumprobiert aber mit den ragdolls funzt iwi nicht :D

13

Dienstag, 16. Januar 2007, 15:50

Habe ich auch mal gemacht, aber solche Figuren umfallen zu lassen, geht an die Grenzen der Rechenpower des PCs bzw. Macs und an die Dynamics. Ich glaube 3ds max ist dafür besser ausgelegt....

@Spiker: Es gibt hier auch ne editier funktion^^

Alien aka Infiltrator

unregistriert

14

Mittwoch, 17. Januar 2007, 15:10

Da stellt sich mir eine frage:
wie stellt es dann eine gewöhnliche game-engine an grafisch (ich sach ma) hochwertige models mit ragdolls durch die gegend zu schleudern?
(nehmen wir als beispiel mal F.E.A.R. falls das einer kennt...)

Diese Spiel kann von einem momentanen Standartrechner leicht errechnet werden, C4D und Co dagegen brauchen stunden für selbiges...

15

Mittwoch, 17. Januar 2007, 15:43

Also ich hab keine Ahnung von den Verhältnisses und so in games, aber da ist doch die Kompriemierung oder wie man das nennen will ganz anders oder? bei c4d muss der PC doch erst noch das physikalische und so berechnen denk ich ma - lass mich gern eines anderen belehren^^

Social Bookmarks