Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich
  • »Mac Mave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. August 2006, 12:09

Landschaft mit Schutt und Debris überziehen?

Hallo! Stellt euch folgende Situation vor: Ich möchte in Cinema 4D eine Straße zeigen, auf der viel Geröll, Steine und Fetzen von Häusern liegen. Nun könnte ich meine Steine und Schuttteile alle per Hand modeln und auf die Straße legen.
Da würde ich aber ewig für brauchen, gerade da wo ich ein oder zwei richtige kleine Geröllhaufen hinmachen möchte.
Gibt es nicht eine Möglichkeit, dass ich ein Schutteil modeliere und vorgebe und Cinema4D das auf meiner Fläche zufällig verteilt? Mal hier weniger und mal dort mehr?

Aldaros

unregistriert

2

Sonntag, 6. August 2006, 13:47

Mhhh...das erste was mir einfällt ist die Funktion "duplizieren". Theoretisch müsstest du einen gemodelten Stein nur in 2 von 3 Achsen (Boden) duplizieren,damit ers dir über eine Fläche verteilt. Dann haste nur das Problem,dass alle Steine ausm selben Blickwinkel zu sehen sind.

Ich würde sagen wir mal 4-6 Steine modellieren und die dann mit unterschiedlichen Werten (also entfernungen) duplizieren. Müsste einen brauchbaren Effekt geben.
ODer natürlich nur 2 Steine und die dann kopieren und mit unterschiedlichen Winkeln zur Cam mit jeweils anderen Abstandswerten duplizieren.

Die besten Ergebnisse würdest du aber z.b. mit "Vue" bekommen. Das Prog ist halt von vorneherein auf "natürlichen" Look ausgelegt....C4d macht das so.....mathematisch :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aldaros« (6. August 2006, 13:48)


Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich
  • »Mac Mave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. August 2006, 16:34

Ja, hab auch schon an Vue geadcht, aber ich hab die Zeit nicht.... mein Bild entstand in Vue und das würde 2 Wochen dauern um die Animation zu rendern.
Jetzt hab ich das Ganze mal in C4D probiert und da da keine Landschaft zu sehen ist war das keine schlechte Idee. Der rendert bis jetzt auch 12 Minuten pro Frame, aber damit kann ich leben....

Gibts da kein Plugin für?

Aldaros

unregistriert

4

Sonntag, 6. August 2006, 17:42

Zitat

Original von Mac Mave. mein Bild entstand in Vue und das würde 2 Wochen dauern um die Animation zu rendern.



Mit was für Einstellungen renderst du denn? :D Bzw wie lang soll die denn werden? Unser Vuefachmann beschwert sich zwar auch immer darüber dass es ETWAS länger dauert,aber ne Animation von sagen wir ma 250 Frames die länger als nen Tag zum rendern braucht....ich würd sagen da stimmt was nicht :rolleyes:

Du hättest auch die Möglichkeit die Landschaft aus Vue heraus zu exportieren und dann deine Objekte in C4d einzufügen.
Ansonsten wüsst ich jetzt auch nich weiter....

MichaMedia

unregistriert

5

Sonntag, 6. August 2006, 18:45

Schutt und Geröll hatte ich mal wie folgt gelöst (stein/berg rutsch)
ich habe einige Polygone gemodellt, unterschiedlich, und mehrere Emitter, jedem sein Stein etc., dann entsp. mit verwirbelungen, wind, reibung etc. gearbeitet, damit es auf die Strasse rutscht, damit auch stein auf stein liegt, partikelkollision (Fizz plugin free), die Lebensdauer war wesentlich höhr als die dauer der Emission, damit das Zeug ne Zeitlang liegen blieb, mußte per hand viele feinheiten machen, sah aber sehr gut aus, Renderzeit war hoch, ich glaub so 20-30min. pro Bild, aber war erträglich (auf 1700Mhz. damals)

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich
  • »Mac Mave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 6. August 2006, 19:24

@ Aldaros: Das war ja auch leicht übertrieben.... mit Global Illumination brauchts bei der passenden Optik und hochauflösenden Texturen ca 1 Stunde und zehn Minuten pro Frame. Wenn ich das mit dem GI weglasse geht das auch in sechs Minuten, aber sieht weis Gott nicht gerade so gut aus wie mit GI.
Ich hab damals die Version 4 ergattert und bin auch in einem Vue Forum unterwegs und die halten die Renderzeit für ganz normal.

Als Mensch, der gleich Ergebnisse haben will ist das halt mal nix, so hab ich meine Straße in Cinema4D gebaut und dort die Häuser und dergleichen genauso eingerichtet wie in VUE. Landschaft brauchte ich ja nicht, ist alles relativ eben.

MichaMedia hat mich allerdings auf den richtigen weg gebracht ... habe mir das kostenlose Fizz schon vor einiger Zeit geholt und bin jetzt am werkeln mit den Particeln. Ist zumindest ein Anhaltspunkt. Ein befreundeter Mitarbeiter eines Werbestudios hat mir das mal in 3DS Max gezeigt. Er hat einfach eine Kugel in den Partikel Emitter gelegt, hat eingestellt, dass sie sich zufällig verformt und dann hatt er das ganze unregelmäßig auf seine Fläche verteilt.
Das sah halt so einfach aus da und ich dachte mit C4D wäre das wohl ähnlich einfach.

danke trotzdem!

MichaMedia

unregistriert

7

Sonntag, 6. August 2006, 22:02

ich habe mal schnell was gebastelt und gerendert:

TestRender [counter]5231154894716[/counter]

Da ist jetzt nur ein Polyobjekt und untersch. grössen, du kannst aber versch. Objekte in den Emitter legen, z.B. 10 stück mit versch. Formen, dann passt das ganz gut, du mußt nicht unbedingt mehrere Emitter nehmen wie ich damals, das hatte andere Beweggründe.

Wenn du wissen möchtest, wie das auf dem Boden bleibt, rutscht und stehen bleibt, kann ich dir gern schnell ne Vorlage machen, an der du dich orientieren kannst, vorausgesetzt, du hast C4D in der Version 9.521 oder höher

edit:
so ich habe mal nen zweites gemacht, wo ich versch. Polygone im Emitter habe und das durch animiertes Reibung ausgebremst, etc., wie gesagt kannst du die C4D Datei haben, um dich daran zu orientieren.

Hier das zweite: Test Geruempel Video [counter]5231154901165[/counter]

ich hoffe, so kommst du der Sache schon mal nähr


gruß Micha

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MichaMedia« (6. August 2006, 23:59)


Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich
  • »Mac Mave« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 7. August 2006, 12:34

Hey Danke, das sieht schon mal sehr gut aus!
Nein, habe leider keine 9er Version, sondern selbst nur die alte 6er zur Verfügung. Aber ich weis ungefähr wie das Funktioniert, es muss ja bei mir nicht über den Boden rutschen, sondern nur schon liegen.

Sehr nett von dir, ich bastell heute mal daran und werde sehen, was ich tun kann!

9

Montag, 7. August 2006, 13:46

Die Steine sehen ja schon gut aus. Nur irgendwie fallen die mir zu mathematisch :)

Katsuro

unregistriert

10

Montag, 7. August 2006, 13:55

Gabs da nichmal sowas wie "Fizz" ? Würde das nicht helfen? Oooooder realflow?

Carsten

unregistriert

11

Montag, 7. August 2006, 14:18

Geröllhaufen würde ich einfach modeln. Ein Würfel, mit fraktalem Subdivide (gibt sowas sicher in C4D auch...), zurechtzupfen, Textur drauf...

michibohne

unregistriert

12

Sonntag, 20. August 2006, 11:56

Auch ne Lösung: Du selektierst deine Landschaft, und nimmst dann das "Hair Department" Plug-In. Dann kannst du mit Starker Graviation und großem "Haar" Durchmesser Geröll simluieren. Ist eigentlich nur eine Sache des herumprobierens (wenn ich zeit hab stelll ich ein Bild rein!)

mfg Mike

Philipp_FMM

unregistriert

13

Freitag, 8. September 2006, 14:32

Man könnte doch genauso ein paar Geröllteile erstellen und diese dann duplizieren und per " Zufall " unter " Funktionen " wild durcheinander anordnen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks