Du bist nicht angemeldet.

Tobias Claren

Dissident

  • »Tobias Claren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 3. Dezember 2009

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 16. September 2021, 17:26

Werkzeuge zum Erstellen von Intros, Outros, animierten Logos etc.?

Hallo.


Was gibt es für Möglichkeiten Intros, Outros, animiertes Logo etc.. zu erstellen?
Allgemein was es gibt, aber auch Hinweise zur Bedienbarkeit (wenn man noch keines der Programme benutzt hat...).
Z.B. für den Anfang und Ende von Videos, für einen Bildschirm-Mic-Flag, evtl. für vor Abschnitte/Kapitel etc..
Für ~20 Jahren galt "Cool 3D" als "Referenz" ;-) .
Evtl. für ein bewegtes Sprühschrift-"D" in einem Anarcho-Kreis ausreichend, aber wenn heute etwas mehr geht...

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 369

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1214

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 17. September 2021, 11:45

Der Klassiker wäre After Effects.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 575

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 462

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 17. September 2021, 17:09

Wenn's 3D und kostenlos sein soll: Blender. 3D und kostenpflichtig: Maxon Cinema4D.

Es gibt sicher hunderte von Programmen, mit denen man Intros, Logos usw. machen kann. Du müsstest schon etwas (bzw. viel) spezifischer werden. ;)

Tobias Claren

Dissident

  • »Tobias Claren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 3. Dezember 2009

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 17. September 2021, 17:13

In wie weit genauer?
Ich habe da NULL Erfahrungen.
Bildbearbeitung ist alles, aber das ist statisch.

Wo genau soll Ich genauer werden?
Ich hatte ja Beispiele genannt.
Intro, Outro, Mic-Flag-Animation etc..

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 575

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 462

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 17. September 2021, 17:21

Du musst nur genauer werden, wenn du bessere Empfehlungen haben möchtest. Die allgemeinen haben wir ja jetzt genannt. ;)

"Intro" ist ja nun nicht sehr spezifisch. Je nach Umfang der Grafiken/Animationen kann man andere Programme empfehlen. Die Frage ist ja auch, ob es einfach und unflexibel oder kompliziert und flexibel sein soll. Mit After Effects z. B. kann man quasi alles machen, aber das lernt man nicht mal eben. Andere Programme bringen dir dein Ergebnis in wenigen Minuten, können aber auch nicht viel.

Tobias Claren

Dissident

  • »Tobias Claren« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Dabei seit: 3. Dezember 2009

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 17. September 2021, 20:57

Man kann wohl zu jedem Kanal-Thema viel Aufwand oder wenig betreiben.
So komme Ich wohl nicht weiter :-) .
Angenommen es ist ein YT-Kanal der "aneckt". Öffentliche Stände mit Faltdispplay mit A1- oder auch A0-Ausdrucken, Bildschirm etc..
Dazu noch eine Kamera vor der Passanten ihre Meinung sagen können.
Thunberg/Dutschke/Ohnesorg 2.0 und interaktiv.
Vor dem WDR gegen das Einsitzen von GEZ-Verweigerern wie Georg Thiel, Evtl. mit Aufruf an Handwerker, Friseure, Restaurants etc. Tom Buhrow zu boykottieren. Provokant. Aber legal.
Oder auf der Domplatte oder gar vor der Uni zu Köln Infos über die Sekte GWUP (laut Webseite der Hochschule Fulda, Zeit und dem Mitgründer Dr. Edgar Wunder), und Fakten zur Jahrzehnte alten universitären erfolgreichen Reinkarnations-Forschung mit Klarstellung dass das KEINE Esoterik ist. Bei so etwas muss man sich wohl distanzieren...
Oder ein "Zerstörung der CDU"-Stand. Etc. etc. etc.. Evtl. auch mal die Flagge schänden, WEIL bis zu 5 Jahre Gefängnis darauf stehen.
Oder werbende Informierung dass der IQ ewines Kindes vom IQ der Eltern abhängt, und wenn man Spender-Eizelle/Spermium von Spendern mit IQ 180+ beschafft, das Kind einenm IQ abn um 140+ hat.
Also Werbung für IQ-Eugenik. Auch provokant, aber moralisch einwandfrei. Dass es uninformierte/schlichte Menschen evtl. anders sehen ist der polarisierende Punkt.
Ein Ziel wäre es aber, dass es wirklich ein paar Paarte und Frauen git, die sich bewusst für ein Hochintelligentes Kind entscheiden, und es von Geburt an entsprechend erziehen.
Es am besten gleich dokumantarisch in einem eigenen Kanal begleiten, um mehr Menschen zu begeistern. Ein Zehnjähriger mit IQ145 hat gerade sein erstes Studium beendet.
Das könnte wohl jeder Zehnjährige mit IQ145.
Zum PSI-Thema könnte auf der Straße für Mikropsychokinese-Massenscreenings mit einem echten Zufallsgenerator geworben werden.
Wie es auch an der Uni Princeton über Jahrzehnte gemacht wurde. Und gleich vor Ort beispielhafte Tests.
Das Thema wäre dann aber ein eigener Kanal. Wo dann auch Livestream-Versuche durchgeführt werden könnten.
An denen jeder Zuschauer teilnehmen kann. Solche Aktionen auf der Straße würde dann für Mehr Zuschauer/Abonnenten sorgen.
Denn bei solchen Versuchen wären viele Zuschauer wichtig für den Erfolg... Und in Screenings gefundene Begabte.




Im Gegensatz zum Grimme-Preisgekrönten Kanal Massengeschmack-TV sehe ich das fehlen von "Außeneinsätzen" bei solchen Kanälen. Das sollte auch die Zuschauer/Abonnenten-Zahl erhöhen.

Man kann es natürlich auch übertreiben, Explosionen etc.. Es muss halt stimmig sein. Ich kann auch den vorhandenen dreieckigen Mic-Flag (auf Ali nur wenige Euro, auf Ebay nur die, die die gleichen Teile ab €30 verkaufen) mit Laserausdruck bekleben.
Habe Ich schon. Drei 3"-Displays kann man zwar als "Gag" betrachten, aber das sind Details die man als Wiedererkennungswert bis Alleinstellungsmermal betrachten kann.
Und wenn mal jemand Teile daraus in ein anderes Video übernimmt, reacted etc., kann man auf dem Mic-Flag Logo, URL etc. sehen.
Was nicht ausschließt dass man noch ein "Senderlogo" einblendet.
Und ein Teleprompter ist zumindest bei Videos "daheim" Pflicht. Da geht es ja um viele Informationen, und die bereitet man besser als Text vor, und überarbeitet es ein paar mal.
Und der Hintergrund gleich von Anfang an halbwegs professionell.
Als jemand der sich aus "Geiz" selbst die Haare schert, würde Ich auch eine normal aussehende Perücke nur dafür nicht als schräg erachten.
Interessant wäre auch eine Art VTuber 2.0. Also keine Animew-Figur, sonder völlig freie Wahl einer fiktiven Person (die Menschen sind oberflächlich, auch bei ernsten Themen, siehe die alten Fanboys von von Guttenberg) die meine Bewegungen und Mimik realistisch darstellt. Evtl. sogar die Stimme realistisch Sprecher-artig ändert.
Theoretisch gibt es auch das, RTL hat gerade damit "gespielt". Da waren es aber reale Personen wie Wendler.
Der Produzent Adam Goldberg hat für seine Serie auch keinen Schauspieler gewählt, der aussieht wie er damals...

Als Solmecke sein erstes Video machte, sagte ihn eine Freundin vom Fernsehen er sollte es besser ganz lassen, oder bessere Technik und Kulisse einsetzen...
Erst ein Jahr später startete er dann wirklich mit Canon Eos 7D und vernünftigem Mikrofon und Hintergrund.

Gerne sehe Ich mir auch flexible Anwendungen speziell zum Zweck des einfachen Erstellen von Intro und Outro und so einer durchlaufenden Animation an.
Es muss am Anfang nicht gleich die Endversion sein.
Z.B. könnte eine Person in weiß, das "D" in einem Kreis sprühen, Frabe läuft runter (wie bei Extra 3), weitergehen, es wird um "issident" ergänzt, und dann evtl. noch ".yt".
Für eine Schleife könnte es dann vor erneutem Lauf ausfaden oder anders verschwinden.
Wäre zumindest für das Mic-Flag nutzbar.
Aber dafür gibt es sicher keine fertigen "Plugins" ;) .

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Tobias Claren« (17. September 2021, 21:19)


Social Bookmarks