Du bist nicht angemeldet.

FilmFoto

Registrierter Benutzer

  • »FilmFoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 30. September 2020

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. September 2020, 13:58

DDR-Fernsehen-Würfel selber erstellen

Hallo! ^^

Ich würde gerne den DDR-Würfel nachstellen, aber mit eigener Musik und Videos.

( Beispiellink:
)
Habe bei solchen Sachen aber so gut wie keine Ahnung (und scheinbar auch zu Blöd zum googlen).

Deshalb:

-Welches Programm (bevorzugt kostenlos und halbwegs Idiotensicher)
-Wie soll ich dass machen (evtl. passendes Video?)

Ich möchte dann ziemlich genau nachstellen. Eigene Videos und Musik nehmen und (wenn möglich) an jeder Würfelseite einen eigenen Schriftzug.
Der Würfel sollte sich dann gleichmäßig drehen (Und am besten, wie im Videoanfang, und an Anfang und Ende kurz auf auf einer Seite Pausieren, da soll dass fertige Video dann von Vorne beginnen, damit es in Dauerschleife laufen kann)
Sollte so 2-3 Min gehen.

Danke im Vorraus! :D

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 430

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 429

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. September 2020, 17:31

Ein kostenloses 3D-Programm wäre z. B. Blender. Falls du zufällig Adobe CC hast, dann ist da (zumindest wenn du auch After Effects besitzt) Cinema4D bei.

Einen Würfel zu erstellen und zu drehen sollte das geringste Problem sein.

Wäre nur noch das Einfügen der Videos zu klären. In deinem Beispielvideo sind die Videos nicht auf den Seiten des Würfels, sondern quasi hinter dem Würfel und scheinen durch. Zumindest sehe ich nicht, dass sich diese mit dem Würfel bewegen. Möchtest du das auch so machen? Ich vermute nämlich, dass das technisch damals nicht besser möglich war (heute aber natürlich schon).

Falls sich die Videos mit bewegen sollen, wäre es wohl das einfachste, diese jeweils als Textur auf die Würfelseiten zu legen. Ansonsten müsste man sich was überlegen. Spontan fallen mir da Ausmaskieren (viel Arbeit) und "Greenscreen" ein.

FilmFoto

Registrierter Benutzer

  • »FilmFoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 30. September 2020

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Oktober 2020, 14:31

Ich würde dass dann mit bevorzugt mit Blender machen.

Das der Würfel eher nen Übergang erzeugt und die Videos sich nicht mitdrehen, ist mir auch schon aufgefallen.
Wie ich das verstanden habe, ist Videos auf den Seiten mitdrehen, einfacher als hinter dem Würfel.
Deshalb sollen sie sich mitdrehen. (Ist mir aber ehrlich gesagt, ob mitdrehen oder hinter d. Würfel)

Dann müsste ich doch bloß Würfel erstellen, texturen drauf und evtl. Text, drehen animieren. Fertig.

Sollte ich da noch etwas beachten?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 430

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 429

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Oktober 2020, 17:20

Ja, das Mitdrehen halte ich für einfacher. Da ich mich mit Blender nicht auskenne, weiß ich aber nicht, ob Videos als Texturen zulässig sind. Ich gehe aber stark davon aus.

Der Würfel wird sicher als Grundobjekt verfügbar sein. D. h. den einfügen, Drehung via Keyframes animieren und dann die Texturen auf die Seiten draufhauen (Videos vorher vorbereiten). Evtl. muss man aber, je nachdem, wieviele Videos es sind, während der Drehung die Textur ändern. Geht evtl. auch per Keyframes.

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 028

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 170

  • Private Nachricht senden

FilmFoto

Registrierter Benutzer

  • »FilmFoto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 30. September 2020

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 2. Oktober 2020, 13:16

Im Prinzip zwar eigentlich genau was ich suche, Magix hab ich aber leider nicht.

Ich werds mal in Blender versuchen.
Videos gehen als Texturen und sind auch während der Animation änderbar.

Mal schauen was draus wird.

Gizmo

Registrierter Benutzer

Beiträge: 3

Dabei seit: 2. Dezember 2020

  • Private Nachricht senden

7

Gestern, 01:41

An dem Würfel bin ich im Moment auch dran. Allerdings ist die oben verlinkte Variante die alte Version von Anfang der 80iger. Wie schon richtig erkannt ist die nur 2D. Die Videos sind nur in die Flächen eingestanzt. Es gibt noch eine weitere Variante, die ab Mitte der 1980er zu sehen war. Die hat frei schwebende Würfelflächen, die sich um eine "Pexiglas-1." in der Mitte drehen. Dies ist eine echte 3D-Animation, die Videos werden dort perspektivisch verzerrt und die Rückseiten der Flächen sind matt metallisch-spiegelnd.

Ab Mitte der 1980er hatte das DDR-Fernsehen auch eine eigene Schriftart "Videtur". Die "1" war z.B. damit dargestellt. Ich habs mal mit Vegas Pro18 gemacht. Ist aber nicht dasselbe. Es kommt auch sehr auf die Bilder an. Es ist immer Bewegung in den "Würfelbildern" und es sind Halbtotale und Nahe. In einigen Szenen wird gegen die Drehrichtung des Würfels geschwenkt, so das ein Raumeffekt entsteht.
Ich habe auch mal mit Blender experimentiert. Intuitiv geht dort nichts. Man muss viele Tutorials ansehen, viele sind nur auf englisch verfügbar. Es gibt Leute, die mit Blender-Tutorials ihren Lebensunterhalt verdienen. Um mal eben so als Filmer ohne jedes 3D-Programmwissen einen Würfel mit Videos drauf zu machen, ist Blender das falsche Tool.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied

HareMadeFilms

Legende: Administratoren, Co-Administratoren, Super-Moderatoren

Social Bookmarks