Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. Oktober 2011, 15:36

3D Animations Tool ?

Hey, ich bin momentan in der Planung zu einem neuen Projekt und weiß jetzt schon, dass ich mindestens in drei Szenen etwas animieren muss (Flugzeug Umrundung, umfallende Person, Kugel). Ich hab mich schon öfters an Blender versucht aber habs nicht geschafft da irgendwas zusammenzubekommen. Kennt ihr irgendein Programm mit dem ich leicht (muss nicht schnell sein, ich kann mich auch einarbeiten) solche Animationen erstellen kann ?

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (9. Oktober 2011, 15:50)


DreamSpy

unregistriert

2

Sonntag, 9. Oktober 2011, 15:49

Für leichte Animationen ohne mega viel Einarbeitungszeit kann ich nur Poser 8 empfehlen, die früheren Poser Versionen gibts auch kostenlos. Da sind schon eine Menge Animationen wie gehen, laufen etc. in der Library dabei und man kann sehr schnell gute Ergebnisse erzielenl. Gibt dafür auch eine Menge Tutorials im Netz.

NineBits

VACADES

  • »NineBits« ist männlich

Beiträge: 159

Dabei seit: 29. Juli 2011

Wohnort: New York

Frühere Benutzernamen: Heltfilm; HeltFX; orionVFX

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Oktober 2011, 19:33

-gelöscht-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NineBits« (31. Oktober 2011, 00:59)


Hindenburg Films

unregistriert

4

Sonntag, 9. Oktober 2011, 21:52

Zitat

What the fuck? Erklär mal usführlich, was das für Animationen werden sollen.
Ist doch nicht so schwer zu verstehen oder?


Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Ezio

Witcher

  • »Ezio« ist männlich

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 11. August 2009

Wohnort: Mordor

Hilfreich-Bewertungen: 68

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Oktober 2011, 22:17

Ich frag mich, warum eine umfallende Person animiert werden muss?

................(Filmkanal).................................(Zeichnungen)................

HobbyfilmNF

unregistriert

6

Sonntag, 9. Oktober 2011, 22:32

Ich frag mich, warum eine umfallende Person animiert werden muss?


Das ist wohl in einem Animations Film bzw szene so üblich .
Glaube ich :D

iCamticz

unregistriert

7

Sonntag, 9. Oktober 2011, 22:38

Autodesk Maya (Traum) + (Motion Capture Kamera und Anzug) Noch mehr Traum <3
Cinema 4D (realisierbar)
Autodesk 3ds (Traum)

Falls das Geld locker sitzt empfehle ich dir Maya damit machst du nichts verkehrt dauert glaub ich ewig ca. 1 bis man die Basics kann.


:P

Jumperman

unregistriert

8

Montag, 10. Oktober 2011, 00:33

Soviel zur sinkenden Qualität der Antworten auf Newbie-Fragen. Ist ja wirklich zum Kopfschütteln, was hier teils für Stuß geschrieben wird.


@ CMS:
Ist natürlich schwierig da eine Pauschalantwort zu geben. 3D-Animation ist ein sehr komplexer Bereich und erfordert lange (mehrere Jahre je nach Qualitätsanspruch) Einarbeitungszeit. Je nach dem wie weit du da einsteigen willst, wärs wohl empfehlenswerter, dass du dir jemanden suchst, der dir das für deinen Film vorerst macht. Hier im Forum gibts ja genügend User, die sich ein bißchen mit 3D/CGI auskennen. Und ein paar davon (nicht alle, wie man in diesem Thread sieht) wollen auch wirklich konstruktiv sein und helfen bei sowas gerne.

Ansonsten wenn du es wirklich selbst lernen möchtest, dann wärs vielleicht nicht schlecht, wenn du dir ein paar Demoversionen der gängigen Softwares mal ansiehst.
Ich persönlich arbeite mit Maxon Cinema 4D. Es ist sehr anfängerfreundlich und es gibt auch massig Tutorials dazu im Netz. Letztendlich kann man aber mit nahezu jedem der größeren Programme das gleiche erreichen.

Flugzeug und Kugel sollten kein Problem sein, es gibt ja auch schon fertige 3D-Modelle im Internet, die man verwenden kann. Ein Körper ist schon etwas schwerer, aber je nachdem wie man trickst auch machbar.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

rick

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 10. Oktober 2011, 06:38

@iCamticz

Ich finde es ein wenig verwunderlich, daß Du am Samstag noch von Dir selber sagst

Zitat

Ich hab nichts durchgeblickt (noch nie mit 3D zutun gehabt)


und keine 48 Stunden später empfiehlst Du eine Software mit der Du Dich nicht auskennst - ohne zu wissen was eigentlich genau animiert werden soll.
Ich finde das ehrlich gesagt nicht wirklich hilfreich.

@cms
kannst Du die Animationsvorgaben etwas genauer beschreiben ?

Flugzeug Umrundung - kann bedeuten ein Jet fliegt um eine Passagiermaschine in der Luft / ein Traktor rollt um ein Flugzeug auf dem Rollfeld / Eine Flugzeug wird als Animation auf Monitor in Rundumansicht gezeigt / könnte sogar bedeuten Flugzeug fliegt um die Weltkugel herrum
Person fällt um - kann bedeuten ein Mensch wird erschossen und sinkt zu Boden / ein Mensch ist betrunken und fällt vorne über auf die Nase / ein Mensch kippt vor Schreck seitlich aus den Latschen
Eine Kugel - kann bedeuten die Erde dreht sich wie im Universal Vorspann / eine Kugel hüpft wie ein Ball Treppenstufen herrunter / Mit einer Kugel ist ein abgefeuertes Projektil gemeint

Je nachdem wie tief Du (auch für zukünftige Projekte) in die Materie einsteigen willst, gibt es die unterschiedlichsten Lösungen.

Das von Jumperman vorgeschlagene Cinema 4D ist schon ein sehr potentes Programm und Du könntest damit sicherlich die genannten Dinge realisieren, aber möglicherweise ist es überproportioniert und somit eventuell unnötig teuer.

Günstigere Alternativen (die vielleicht intuitiver als Blender findest), wären Poser, DAZ Studio oder Carrara. Die kleine Version von DAZ Studio 4 ist noch bis zum 31.10. gratis zu haben. Eine weitere gratis Alternative wäre Caligari TrueSpace.

iCamticz

unregistriert

10

Montag, 10. Oktober 2011, 07:05

@iCamticz

Ich finde es ein wenig verwunderlich, daß Du am Samstag noch von Dir selber sagst

Zitat

Ich hab nichts durchgeblickt (noch nie mit 3D zutun gehabt)


und keine 48 Stunden später empfiehlst Du eine Software mit der Du Dich nicht auskennst - ohne zu wissen was eigentlich genau animiert werden soll.
Ich finde das ehrlich gesagt nicht wirklich hilfreich.

Hab mich in einem 3D Kurs bestens informiert.

Ja ich hab empfohlen da ich jetzt die Stärken und Schwächen der Programme kenne.

Leider sind die Autodesk Programme für ottonormal Menschen zu teuer :( sonst würd ich auch gern damit anfangen.
Werd jetzt sparen und mir Cinema 4D hollen.

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 10. Oktober 2011, 07:35

Werd jetzt sparen und mir Cinema 4D hollen.

Dann schau Dir mal die Sidegrade Optionen bei Maxon an, viel sparen kann man nicht aber je nach Version immerhin zwischen 100,-bis 500,- Euro, wenn man z.B. günstig an Shade Pro kommt (z.B. Version 8 Pro aber bitte vorher nachfragen ob diese Version Sidegrade berechtigt ist, da der "Hersteller" bereits 3 Mal gewechselt hat). Carrara Pro ist übrigens auch Sidegrade berechtigt, kostet allerdings knapp 250,- Euro (330,- $), wenn man bei DAZ im Platinum Club (monatlicher Beitrag ca. 8,- $) ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rick1000« (10. Oktober 2011, 07:41)


HypedFX

unregistriert

12

Montag, 10. Oktober 2011, 10:54

also, wie in dem anderen thread auch schon: es gibt eine student version von maya, die ist kostenlos und für den anfang und auch für etwas fortgeschrittene zum erlernen der software und zum austesten mehr als ausreichend. und nach einem einzigen 3d kurs kann man unmöglich bereits eine aussage über die stärken und schwächen treffen. weder von maya noch sonst von einem so komplexen tool. die wahren stärker und schwächen offenbaren sich erst während der realisierung von material.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

rick

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 353

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1214

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 10. Oktober 2011, 13:23

Zitat

Hab mich in einem 3D Kurs bestens informiert.


Am ... Sonntag? ;)

Verwendete Tags

3D

Social Bookmarks