Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 8. Februar 2010, 17:31

3D-Animationen und Objekte

Ich bin ein totaler newbie (ist mein erster post hier) was 3d animationen angeht. ich mache hobbymäsig ab und zu videos also kurzfilme mit stofftieren. klingt erstmal dämlich aber richtige schauspieler hab ich hald nicht ;) und mit den dingern geht sowas am einfachsten. ich arbeite dan meistens mit greenscreen und setzte halt irgendwelche bilder als hintergrun ein.

Jetzt bin ich vom vb-paradies auf das mgbt forum gestoßen das ja auch dem heilgien admin hier gehört und von dort bin ich dann auf dieses forum gestoßen was genau meinen bedürfnissen entspricht.

Ich möchte für meine filmchen gerne selber 3d modelle und animationen erstellen. (zum beispeil auch so ein tolles wasser ;) ). Jetzt habe ich also ein programm gesucht mit dem man sowas machen kann. Es sollte nichts kosten also war cinema4d von dem ich den namen im "wasser-thread" entdeckt habe schon mal raus.
Ich hab dann blender runtergeladen. dass will aber pyhton. also hab ich dass auch runtergeladen und entpackt. blos funzen tut es immer noch nicht :(. wie kann man pyhton instalieren? ich finde nirgendwo eine setup datei ;(. Braucht man das überhaupt instaliern oder muss das einfach in irgendeinen ordner?
So und jetzt nochmal zurück zum eigentlichen problem: Gibt es noch anderer programme mit dennen man sowas wie wasser und andere objekte auch mit ani machen kann? also möglichst einfach möglichst ohne code zu schreiben?
Ich möchte ien möglichst einfaches Programm mit dem man landschaften gebäude machen kann. notfalls kann das auchwas kosten aber maximal 10€. Mit welchem prog ist das eurer meinung nach am einfachsten?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PEAR« (8. Februar 2010, 17:59)


MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 8. Februar 2010, 18:48

Also hier kannst Du für "0" € weiterkommen.

http://terragen.softonic.de/

oder hier, viele Seiten die helfen usw.

http://images.google.de/images?client=fi…ved=0CCgQsAQwAw

3

Montag, 8. Februar 2010, 19:03

Ok! erstmal grßen großen dank.
Jetzt noch 3 sachen ;) :
Welches 3d programm (blender , cinema 4d) ist am besten geneignet für einen noob der möglichst komplexe bilder schaffen will auch mit animationen ohen quelcode eingeben zu müssen? welches ist am einfachsten zu bedienen?
2. wie instaliert man blender richtig? deises phyton grik ich nicht richting dran...
3. gebäude simulation. gibt es sowas wie terragen auch für gebäude?

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 8. Februar 2010, 19:41

Nun, "Cinema" , "3D-max", "Vue xSTream 7 oder 8", "Poser" und noch andere können dies. Nur die kosten richtig Kohle und üben muss man da schon eine lange Zeit, bis man tolle Bilder bekommt. Dies können hier viele bestädigen.

Jedes Programm kann was. Das eine ist hier besser und da besser. Aber wie sollen den Deine Bilder / Szenen sein ? Darüber solltest Du etwas mehr erzählen, damit man Dir richtig helfen kann. Aber auch Blender kann sehr viel. Aber auch hier ist viel Einarbeitungszeit nötig.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 8. Februar 2010, 20:52

Ich kann noch DAZ- Studio empfehlen. Das ist auch kostenlos. Allerdings ist das mehr zum animieren von Figuren.

6

Dienstag, 9. Februar 2010, 16:38

Also animierte figuren brauch ich weniger obwohl das ja auch sehr interresant ist..danke erstmal!

Zitat

Aber wie sollen den Deine Bilder / Szenen sein ? Darüber solltest Du etwas mehr erzählen, damit man Dir richtig helfen kann.
Also vorallem landschaften und gebäude in den landschaften. zum beispiel für aufwändige kamerafahrten die im reallife nur mit einem heli verwircklicht werden könnten. aber auch autos die sich bewegen oder so.
vielcht auch schiffe flugzeuge. bewegte menschen oder teire brauch ich eigentlich nicht.

In einem anderen threat hab ich gelesen das jemand ein dinobild hat und da iwie ein 3d modell machen will. dies scheint ja auch möglich zu sein. kann kich da auch jemand auflären?

Hindenburg Films

unregistriert

7

Dienstag, 9. Februar 2010, 17:41

Also mal n paar Grundlagen: Es gibt 3d-programme wie Cinema 4d, mit denen du ALLES modellierenn und Animieren kannst, vom Raumschiff bis zum Badesee, natürlich sind viele Dinge entsprechend schwer/ mit enormem Aufwand zu realisieren,da man wirklich alles selber machen muss.Dann gibt es programme wie Terragen, die für spezielle Simulationen da sind, mit Terragen (freeware) kannst du zum Beispiel wunderbar komplizierte Kamerafahrten durch Tolle Landschaften machen, beim einsetzen von Objekten,hörts aber schon auf, die musst du dann in einem 3d-Programm erstellen. Mit Hilfe von Plugins kannst du dann in einem für Anfänge meh oder weniger komplizierten Prozess deine Kamer aus Terragen "importieren", einen Generator für Häuser und Autos kenne ich nicht, da muss man schon selber Hand anlegen... sowohl Häuser als auch Autos verlangen natürlich sehr viel Erfahrung,wenn du sie detailliert erstellen willst, wenn wir aber von Kamerafahrten aus über 100 Metern Höhe reden,sind natürlich Häuser und Autos kaum Mehr als verschiedenfarbige Würfel... Übung braucht´s auf jeden Fall ;)

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 9. Februar 2010, 18:54

Stimmt genau, was Hinderburg Films da an Info Dir auf dem Weg gibt :thumbup:

Auch kann man viel mit Matte Panitings machen, aber nicht alles. Nur alles muss für jede Szene genau geplant werden. Auch wird es sein, dass an einer Szene 2 - 3 Trickleute arbeiten, die sich abstimmen müssen. Wenn ich eine Matte erstelle und ein anderer die passende Animation u.a.muss man zum Schluss alle Sachen via Compositing zusammengringen + Farbkorektur. Also ne Menge Arbeit, bis nur eine Szene steht.

9

Mittwoch, 10. Februar 2010, 18:43

Danke nochmal!

Ich habe jetzt in einem anderen forum noch von 3ds max gehört. das überzeugte mich sehr das es hierzu auch ein paar interresante bücher gibt. es scheint wohl zimlich teuer zu sein aber ich fand es leider nirgends bei amazon.de zum kauf. warum haben die des nicht? habt ihr mit dem prog erfahrungen machen können?

und was ist mattepaintings?

Social Bookmarks