Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich
  • »mp-cw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. August 2009, 17:38

DPIT Effex für C4D Released

Endlich ist DPIT Effex für C4D fertig.

Bei dem Preis wird es sich vermutlich nicht gleich zulegen, aber für die ganzen 3D-Feuermacher unter uns ist es vielleicht ein sehr interessantes Produkt. Würde mich interessieren, was Leute davon halten, die im Gegensatz zu mir von Particles und Fluids mehr als nicht besonders viel Ahnung haben...

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 046

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 337

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 7. August 2009, 10:55

Endlich hat Cinema4D aus ne Fluid Simulation...

Hab mir die Demo glei mal geladen und schon schönen dicken Rauch produziert. Das wars dann aber auch schon. Mein Feuer sah eher nach Matsch aus :D Aber die Vorschaubilder sehen verdammt chic aus - Also wirds wahrscheinlich an meinen geringen Fähigkeiten liegen :D

Ich werd wohl noch ne Weile mit den Hausmitteln von C4D auskommen. Da gibts noch sooo viel, was ich noch nichtmal ausprobiert habe :rolleyes:

den Preis hab ich garne gesehn (is wahrscheinlich auch besser so^^)

Marcus Laubner

unregistriert

3

Freitag, 7. August 2009, 11:17

Na endlich kann ich da nur sagen. Auch wenn mich das Feuer bisher noch nicht beeindruckt hat, die Rauchsimulation ist hervorragend.

4

Freitag, 7. August 2009, 11:20

Also auf der einen Seite freu ich mich das C4d mit DPIT einen, sagen wir guten Grundstein für gute Fluid Simulation hat. Auf der anderen Seite kann sich DPIT einfach immer noch LANGE nicht mit den Konkurenten für andere Software (FumeFX etc.) messen.

Klar ein paar Sachen sehen schon sehr nett aus. Aber wer mit Max arbeitet ist immernoch klar im Vorteil^^ denn wenn ich mal DPIT´s Beispielvideos mit denen von Fume FX vergleiche.... Also für den Preis von 400 EURO!! naja.

Gut ich vergleiche hier vielleicht auch Äpfel mit Birnen. Ich finde nur das für den Preis mehr drin sein sollte als so ein pixelfeuer:


Ich kann mich mit DPIT einfach nicht anfreunden.
Gleichzeitig gibt es eben auch keine wirkliche Alternative wenn man weiterhin mit C4d arbeiten möchte. Was ich verstehen kann da C4d dann doch billiger ist als Max^^



mfg
COdy

TheFman

unregistriert

5

Freitag, 7. August 2009, 12:01

Eigentlich wollte ich es ja nicht direkt rausposaunen und direkt Ergebnisse zeigen ;) Ich bin Beta Tester von Dpit und muss sagen, dass es wirklich ein feines Plugin ist. Der Programmierer hat sich sehr viel mühe gegeben und ich würde behaupten von den Features und der Simulationsengine ist es besser als Fume allerdings, wie man natürlich noch sieht der Shader nicht. Ich darf natürlich nichts verraten aber momentan ist die Demo die 0.9er Version. Bis zum 1.0 Release werden noch diverse nette Sachen hinzu programmiert. Bei den auf der Webseite gezeigten Beispielen geht es unter anderem um die Stabilität zu testen und weniger ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Weiter ist es natürlich schade, dass Cody nur das Beispiel anspricht. Auf der Webseite sind durchaus Beispiele, die überzeugen. (Siehe mein Silent Hillraum) oder http://www.dpit2.de/galerie/view.php?id=/firetorus.jpg&gal=2&pg=0&count=0&type=1

In Produktionen ist das Feuer natürlich immer noch durch Motionblur, Glühen und diverse atmosphärischer Post Effekte in die Szene eingefügt, da wirkt sowas schon wieder ganz anders, als wenn man es einzeln sieht.

Ich nutze DPIT Effex zur Zeit für eine TV-Doku, dessen Ankündigung ich natürlich auch rechtzeitig noch machen werde und auch diverse andere Beta Tester und Kunden nutzen es für ihre alltäglichen Aufträge.

Ich denke DPIT ist ein solider Start für etwas, dass noch sehr weit ausgebaut werden kann. Es wird jetzt auch Zeit, dass andere Leute, neben unserm Kern-Beta Team das Plugin in die Finger bekommen, damit sie es füre Ihre Arbeit nutzen.

man darf gespannt sein ;)

cya Felix

P.S.:

http://felix-roth.de/dpit/feuer_sub5.mov

http://www.felix-roth.de/dpit/divexpl02.mov

6

Freitag, 7. August 2009, 12:41

DPIT Effex ist nen wirklich feines plugin und war auch wichtig für c4d. Ich würd Fume und DPIT Effex nicht mitteinander vergleichen wollen. Ich weiß noch als Fumme damals Releaset wurde. 2007, wurde von vielen Maya nutzern belächelt. Maya hat ja von hause aus schon eine starke Fluidengine. Mittlerweile hat Fume sich aber schon in diversen Großfilm produktionen bewährt wie, Superman oder Ironman.

Die ganzen Fluidplugins sind nur wirklich gut in verbindung mit einem Leistungsstarken rechner oder Rechennetzwerk und halt Thinking Partikles oder Pflow.



habe neulich bischen rumgespielt wegen realistischen mushroomclouds. Die simulation war quasi mit nem spacing von 1.0 hat allen Arbeitspeicher geschluckt und hat pro frame 8 gigabyte an daten geschluckt. nach 40 frames musste ich abbrechen weil ich meine maus nicht mehr bewegen konnte. Das war noch nichtmal am limmit. für Realistischen rauch musst du das spacing zu weilen auf 0.4 runterdrehen. Bei kleinen Containern geht das aber wenn du ne flächendeckende simulation brauchst gehts nicht mehr auf heim computer.

Der Preis von Fume 588.399137 Euro

Social Bookmarks