Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Vaderle

Charityfilmer

  • »Vaderle« ist männlich
  • »Vaderle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 2. November 2007, 01:57

ICLONE 2 von Reallusion Animationssoftware

Da wir über digitale menschliche Models nachgedacht haben jedoch nichts gefunden haben, suchten wir eine Software mit der wir Animationsfilme machen können. Nun sind wir auf diese hier gestossen und haben sie gekauft. Wie es aussieht, kann man damit tolle Sachen machen, vor allem mit unseren eigenen Gesichtern. Aber seht selbst:

ICLONE 2.5

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 2. November 2007, 08:25

Hallo!
Ich hab mir das schon letzens mal angesehen auf deren Homepage und war ganz angetan, zumindest auf den ersten Blick.
Ein wenig war ich dann enttäuscht dass das Programm zwar Figuren animiert, dies aber in einer Real-Time Engine macht, ähnlich wie in einer Computerspiel-Engine.

Dies mag zwar für so manchen Film kein Negativpunkt sein, halbwegs fotorealistisches kann man damit aber scheinbar nicht herstellen, wie die "Showcase" Videos beweisen. Mich erninnern die Sachen teilweise stark an die Filme, die man mit dem Spiel "The Movies" erstellen konnte/kann.
Für animierte Storyboards dürfte das Programm aber sehr geil sein, gerade weil man gleich sieht was man macht.

Den Preis finde ich aber auch happig! Für die 210 Euro (falls du die Studios Version hast) bekommst du bei E-frontier Poser 7 und Vue Esprit im Power Bundle!

Aber wie gesagt, das ist nur mein Eindruck den ich durch die Showcase Videos bekommen habe, ich lasse mich aber gerne überzeugen und in gespannt was du/ihr daraus macht!

Viele Grüße!
Marc

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (2. November 2007, 08:35)


Darth Dacuun

unregistriert

3

Freitag, 2. November 2007, 10:40

ich finde auch das die optik irgendwie game-like rüberkommt ... aber wenn man die fertig animierten modelle in z.b. c4d importieren kann denke ich isses schon ne große hilfe

mfg

DD

Vaderle

Charityfilmer

  • »Vaderle« ist männlich
  • »Vaderle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 755

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 2. November 2007, 18:58

Das ist auch mein Eindruck, aber vielleicht können wir da was machen. Was gut ist, da können wir 3D Scenen erstellen wo man sich auch per Greenscreen reinsetzen kann. Wir müssen das Teil mal ausgieb
ig testen und viel lernen, vielleicht können wir viel daraus machen. Ja, wir haben die Studio Version.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vaderle« (2. November 2007, 18:58)