Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

oldMichaMedia

unregistriert

1

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 00:31

Was bitte geht (immer schlimmer) ab im Forum

Ich bin bitter enttäuscht, ich habe eigentlich damit
gerechnet, dass die Administration sich über den Zustand des Forums mal
Gedanken macht und dass hier weniger Abgeschreckt wird, als es Einladend wirkt,
leider wurde es noch schlimmer.





Mein Streit damals mit Marcus (Admin) und mir (MichaMedia)
beruht auf eben jene Tatsachen, leider musste ich mir so Sachen anhören, dass
dies keine Community ist, sondern vergleichbar mit wer-weiss-was.de eine
Frage-Antwort Kiste, dann braucht man keine Awardshow, da es ein Communitieprojekt
ist.





Ich dachte, dass es sich vielleicht zum Guten verbessert
hätte und eine erneute Registrierung für mich in Frage käme, aber es hat mich
dermaßen abgeschreckt, dass der Gedanke verpufft ist. Im Übrigen bin ich nicht
empfindlich und ich kenne viele User hier, Neulinge aber nicht, wenn die sowas
mit bekommen, klicken die mit dem Stinkefinger auf Exit.





Der Knaller schlecht hin, ist Thread: 19958, Posting: 44
(Postid: 222195) (Termine der Awardshow).


Zu Recht regt sich Hindenburg darüber auf und Mr. Dude hat das
größte Anrecht dazu, Mr. Dude ist klar, dass er keine Rede aufnehmen muss, da
dies Sinnlos ist, Mr. Schattenlord verdeckt sein Versagen die Show rechtzeitig
fertig zu bekommen damit, dass es an den Abgaben liegt und will (wollte) diese
disqualifizieren. SCHATTEN WEIß WELCHE ABGABEN ER BRAUCHT, die Dankesrede von
Mr. Dude ist keines Wegs ein Grund, das die Show schleppend fertig wird, außer,
er hat gewonnen, was er selbst bezweifelt.


Es ist eine Bodenlose Frechheit von Schattenlord, anderen in
dieser Form die Schuld zu geben, weiter muss man sich fragen, wie die AFF
Administration seine Handlungen und Missbräuche als Supermoderator dulden kann.





Zu den Ansagern, bzw. Laudationen, wenn es einer nicht
schafft, dann macht es ein Anderer, dazu setzt man Deadlines mit Luft, für mich
ist es schlecht geplant und schlampig vollzogen von Seiten der Macher, sowie
ich es damals schon einräumte, Planung ist alles, aber mehr als
Selbstverliebtes Tischklopfen mit viel Staub und tauben Ohren, konnte ich von
Schattenlord nicht vernehmen.


Das Resultat aus dem Mix mit Unfähigkeit und Frustration zu
sich selbst, ist ein weiterer Knaller, ich Zitiere:


Desweiteren werden FÜNF
weitere Ansager von der Show nun ausgeschlossen
, die es
ebenfalls nicht hinbekommen haben. Ich werde diese nun nicht namentlich hier
nennen, die kriegen bereits in der Show ihr fett weg. Nicht zu knapp.





Somit wird die Show uninteressant, da sie als Werkzeug
missbraucht wird, anderen die Schuld zu geben und deswegen nieder zu machen,
weil Mr. Perfekt sich nicht selbst überzeugen konnte und versagte. Hat aber was
positives, diejenigen welche werden ihn sicher zur Rede stellen.


Fakt ist, es ist ein Bonbon am Ende des Jahres, Zusagen
können knicken, wodurch auch immer es verschuldet wurde, Faulheit, Krankheit,
Kamera im Pfandhaus oder Reparatur, oder sonst was, FREIWILLIG ist kein muss,
klappt es nicht, muss man auf Alternativen ausweichen, es ist ganz klar ein
Versagen des Produzenten, auf solche Dinge habe ich damals bereits hin gewiesen,
mit dem Feedback: „keine Angst, ich mach das schon…. bla bla.“





Ich war ehrlich gesagt richtig erschrocken, wollte
eigentlich nur die Show laden, welche ja nicht fertig ist, und bekomme gleich
sowas mit, das macht nach außen wirklich kein guten Eindruck, erst recht nicht
bei mir, da diverse Dinge zu diesem Thema der Grund war, das ich mich hab
löschen lassen und komme mit guten Absichten und stolper direkt wieder über
sowas.





Noch was, nur weil ich hier nicht Aktiv bin, bedeutet es
nicht, das ich das Hobby aufgab und für die Szene nicht mehr da bin, auch was
das Live-Streamen der Show betrifft, nur leider habe ich heute erst erfahren,
wann es ist und am 7./8. Kann ich nicht, erst wieder am 14./15.





Ich mach aber auch mal zum Schluss noch ein Späßchen, da die
Show am 14. Nicht fertig ist, ich kann dann erst wieder 28./29. Hast also noch
bissel mehr Zeit wenn ich ausstrahlen soll :D





Lieben Gruß


Micha





PS: @Marcus, wir hatten eine Meinungsverschiedenheit, bzw.
Streit, aber kein verfeindeten Krieg, OK ;)

sollthar

unregistriert

2

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 00:44

Hm, was genau ist der Sinn dieses posts?

Unregistrierte, die sich aufgrund eines Streits haben löschen lassen und nun schreiben, dass sie eigentlich gar nichts schreiben wollen - aber trotzdem ihren Senf zu einer Konfliktsituation geben, an der sie in keinster Weise beteiligt sind und auch festhalten möchten, dass sie nicht empfindlich sind (obwohl sie sich haben löschen lassen aufgrund einer Meinungsverschiedenheit), aber doch weiterhin fernbleiben wollen, dies aber nicht tun, da sie ja was schreiben.... das ist genau das, was ein Forum imo eben nicht braucht.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer und 3 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mac Mave, Selon Fischer

Thom 98

unregistriert

3

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 01:02

Was zum Teufel soll bitte der Post wieder?
Dieses ganzen "Das Forum geht den Bach runter", "Wir sind keine Community", "Kleinkriege" Gelaber geht mir so langsam echt total auf den Keks. Klar, es gab hier vor kurzem ein paar Meinungsverschiedenheiten, aber dadurch geht doch nicht gleich das ganze Forum kaputt?
Das ist ja fast so schlimm wie dieses ganze Terrorpanik, "Wir werden alle STÖRBEN" Gefasel! Alles Bullshit. Oder "Och ist das ein schlimmer Winter", "Alle Salzvorräte aufgebraucht", "Schneechaos". Was geht eigentlich grade ab? Nur noch irgendwelche aus der Luft gegriffenen Chaosmeldungen?!
Kleine Machtkämpfe zwischen Usern gab es hier schon immer, Terrorpanik wurde schon vor 20 Jahren auf genau die gleiche Art und Weise gemacht und außerdem gab es noch nie einen Winter in dem das Salz nicht irgendwo mal ausgegangen ist.
Also was soll dieses Gelaber?

Ich für meinen Teil komme immer noch sehr gerne hier ins Forum, denn es gibt hier regelmäßig wunderschöne Themen rund um Filmemachen über die hier toll diskutiert wird. Vor allem das hohe Niveau, meistens auf der technischen Seite, aber auch kreativ/storytelling-mäßig, finde ich hier echt immer wieder beeindruckend und versuche natürlich stets da auch selber beizutragen.
Dass die Zahl der Neuregistrierungen abgenommen hat oder dass User abgesckreckt werden von den ach so schlimmen internen Foren-Fights kann ich zwar nicht per Zahlen wiederlegen, mir persöhnlich kommt es aber nicht so vor! Ganz im Gegenteil habe ich das Gefühl die Zahl der Neulinge wächst hier Tag für Tag weiter. Und das finde ich schön, denn es zeigt, dass sich immer mehr Leute für dieses interessante Hobby begeistern.

Und dieses Bashing von Schattenlord ist doch nun auch mal endlich total ausgelutscht. Ja, er hat einen Fehler gemacht und dafür hat er sich ja nun auch entschuldigt. Dass er mit der Aktion vielleicht einige vergrault hat lässt sich jetzt nicht mehr ändern, aber da jetzt noch weiter drauf rumzuhacken ist doch Schwachsinn. Jedenfalls hat er sich dieses Jahr mit der Show unheimlich viel Mühe gegeben und das wird sicherlich trotz der ganzen Meckerrei im Vorraus eine tolle Show und ein würdiger Jahresabschluss.

Edit: Solthar war noch schneller. Anyways, hier ist mal dicht! Solche Diskussionen führen zu nix und wurde zudem in den anderen Threads schon viel zu lange geführt. Fertig aus.

oldMichaMedia

unregistriert

4

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 01:50

Ja Thom, ich weiß nicht was die Witterung mit dem Thema zu tun hat, aber man erkennt schnell, dass dein persönliches Wohlbefinden und deine Nerven Dich zu deinen Taten treiben.

Geht es mir auf den Sack, mach ich dicht, ich bin MOD.

@sollthar
Zitat: „und nun schreiben, dass sie eigentlich gar nichts schreiben wollen…“
Lesen und Verstehen ist was anderes als drauf gucken und Falschinterpretieren, denn ich sehe nicht, dass ich schrieb, nicht schreiben zu wollen. Möchte den Rest auch gar nicht auffächern, war IMO genau so fehl am Platz.

Macht aber nichts, ich wollte nur auf gewisse Veränderungen aufmerksam machen, die man vermeiden kann, nichts für Ungut.
Wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute.

Frederik Braun

unregistriert

5

Sonntag, 2. Januar 2011, 00:37

Ich muss Thom da absolut recht geben...

Der Knaller schlecht hin, ist Thread: 19958, Posting: 44
(Postid: 222195) (Termine der Awardshow).


Wir Moderatoren sind auch nur Menschen. Schattenlord hat einen Fehler gemacht, es kam aus dem Affekt und war eine total übertriebene Reaktion. Er hat sich dafür entschuldigt, zu seinem Fehler gestanden und sich zudem offen der Kritik der Foren-User gestellt.

--> es gab ein Problem
--> es wurde darüber ausdrücklich diskutiert und gesprochen
--> alle haben sich vertragen

Was in Gottes Namen bezweckst du jetzt damit dieses Thema wieder zu auszugraben? Einfach noch ein wenig Salz in offene Wunden streuen? Ich sehe darin absolut keinen Sinn... Er ist zudem nicht der erste Mod in der Geschichte des Forums, dem solche Patzer passiert sind. Also erspar uns bitte dieses "Heute ist alles schlimmer"-Gefasel.

Und um eins nochmal klarzustellen: Schattenlord macht das alles freiwillig in seiner Freizeit, genau wie Heiko damals, um uns - das Forum - gute Unterhaltung zu liefern. Er selber zieht daraus keinerlei Vorteile. Es ist weder ein "eigenes Projekt", das er auf Festivals schicken kann oder sonst wie Profit daraus ziehen könnte, noch kriegt er dafür Geld.

Ich habe das Gefühl manch einer hier denkt Schattenlord habe mit seiner Bereitwilligkeit die Show zu produzieren eine Art Pflichtvertrag mit dem Forum unterzeichnet. Dem ist nicht so!

Ich war ehrlich gesagt richtig erschrocken, wollte
eigentlich nur die Show laden, welche ja nicht fertig ist, und bekomme gleich
sowas mit, das macht nach außen wirklich kein guten Eindruck, erst recht nicht
bei mir, da diverse Dinge zu diesem Thema der Grund war, das ich mich hab
löschen lassen und komme mit guten Absichten und stolper direkt wieder über
sowas.


Ich habe zudem den Eindruck, dass du außer besagtem Post nichts, aber auch gar nichts von der Diskussion mitbekommen hast. Du ignorierst in deinem Post jegliche fortführende Diskussion, die berechtigte und letztlich berücksichtigte Kritik der Foren-User und die Stellungnahme und Einsicht Schattenlords.

Es ist imho ziemlich schwach sich nur die Stellen rauszupicken, die man einer Person vorhalten kann, um sie niederzumachen...

Das musste ich einfach mal loswerden. Das Thema war heikel und schwierig und es wurde gründlichst diskutiert. Diese Hasspredigt hier trägt weder konstruktiv dazu bei, noch ist sie in ihrer Härte auf irgendeine Weise gerechtfertigt...

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Movie Visions, RehFilms

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Januar 2011, 18:38

Ganz ehrlich Micha - Du bist m.M.n. der letzte der sich über nicht eingehaltene Termine bei der Fertigstellung der Awardshow aufpudeln darf.
Ich will nicht in der Vergangenheit wühlen, aber Du hast genügend unfertige Projekte rumliegen...
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

oldMichaMedia

unregistriert

7

Freitag, 7. Januar 2011, 02:35

Ganz ehrlich Micha - Du bist m.M.n. der letzte der sich über nicht eingehaltene Termine bei der Fertigstellung der Awardshow aufpudeln darf.
Ich will nicht in der Vergangenheit wühlen, aber Du hast genügend unfertige Projekte rumliegen...

Warum hast DU mir nicht gezeigt, wie man besser planen kann und mit Co-Jobern einig werden kann, damit Projekte fertig werden?
Im Übrigen habe ich mir vieles selbst dazu beigebracht, das nicht mal Erfolglos, meine Ideen zur Planung versuchte ich Schattenlord vor weg zu vermitteln, was eben nicht ankam, und eben das ist das allgemeine Problem hier, nicht zwischen Schatten und mir.

Ich hätte nie erwartet, Robert, das gerade dieser Satz von dir erfolgt, das simple: „aber du selbst, pack dich deine Nase“, ich kenne meine organisatorischen Fehler die ich mir mühsam selbst ausbügeln muss, meine geschaffenen Erkenntnisse brachte ich aber ein, um eben zu helfen, und nun sind wir beim eigentlichen Problem:

Es wird nicht mehr geholfen, und wenn doch, wird die Hilfe abgelehnt, weil sich jeder selbst überschätzt!

Schatten hat sich wo selbst überschätzt, bzw. nicht mit einkalkuliert, das auch sowas wie hohe Gewalt eintreten kann (Praktikum), ich habe von Beginn an darauf hin gewiesen, auch was Abgabe Termine betrifft etc., weil es mir nicht Unbekannt war. Ich hatte verlangt, das Ganze nicht zu Unterschätzen und in meinen Augen eben sinnlos war, sowas vorzutragen, denn es hieß, ich mach das schon ich weiß schon wie….
Jetzt nichts gegen Schattenlord, so verstehen wir uns eigentlich ganz gut, das ist keine Feindheit oder sonst was, es geht um Einschätzung, hier im Forum.

Weiter unten werde ich mich auch Entschuldigen, weil ich zuvor so ausgeschweift bin, gegenüber Schattenlord.

Ich habe Marcus damals erklären wollen, wie das Forum nach außen wirken kann, das es keine Anlaufstelle mehr für „Beginner“ und „Hobbyfilmer“ wirkt, sondern als Kommunikationsplattform für
Möchtegern Profies, Beginner werden nahezu ignoriert und verpönt. In meinen Augen war es nicht mehr die Community, welche sie eins war, ich musste mir anhören das es dies auch nicht ist, sondern Vergleichbar mit „wer-weiss-was.de“, Frage stellen und Antwort erhalten. Dumm nur, dass diese Antworten mittlerweile immer mehr bei den kleinen Fischen ausbleiben.

weiter Post #2 ....in 15min.

oldMichaMedia

unregistriert

8

Freitag, 7. Januar 2011, 03:07

Wie auch immer, ich bin seit einigen Monaten nicht mehr geregt hier und erkenne nur das, was von außen Wirkung hat, und das ist eben nicht positiv. Selbst meine Aufruhr im ersten Post, wird niederträchtig gemacht, statt kommunikativ die Beweggründe zu hinterfragen. Auffällig dabei ist, es posten nur die, welche entweder den MOD-Status haben, oder meinen im Film-Bereich besser zu sein, als andere, und sich klug geben. Der Rest schwimmt mit.

Ich habe absichtlich etwas verworren geschrieben, zum einem um zu erzielen das Gefragt wird, was nicht geschah, und zum anderen mit der Zuversicht, das die selbsternannten Profies negativ reagieren, dabei bin ich ganz ehrlich, ich hätte nicht erwartet das eben diese Reaktionen von Freezer und Solthar kommen, ich dachte da an eine andere Firma, wie man sich doch so täuschen kann, aber gut zu wissen. (Es ist natürlich noch verworrener, weil ich kein Schreibkünstler bin)

Statt zu fragen, wird gesagt: „aber du…“. Traurig, dass zeigt mir, dass jene Menschen nie aus der Kindergarten-Kommunikation treten werden, obwohl es recht einfach ist, unabhängig davon, wie ich meine Schilderungen formuliert hatte.

Fakt ist, laut dem Admin ist es keine Community mehr, somit ist die Awardshow eh überflüssig, Neulingen und Anfängern wird nicht mehr geholfen sondern entweder ignoriert (von den wissenden) oder verspottet (von den Möchtegern wissenden).

Silberlinge, welche wo tätig werden für die nicht vorhandene Community, werden unmittelbar Moderator und verpatzen vieles, auch wenn Entschuldigungen folgen, Schatten durch Übereifrigkeit oder / und Frust (hat sich ja entschuldigt), zwei weitere, weil sie ja das sagen haben und meinen Regeln mit eigener Meinung zu vermischen.

Ich kann mich täuschen, ich hoffe sogar dass ich mich täusche, aber alle Anzeichen stehen dafür, dass dieses Forum steil den Bach runter geht, ich habe bereits Zuschriften erhalten, u.a. von Jörg, was dies bestätigt. Zum Thema Jörg, hätte man ihn auch gesperrt, wenn er Kaugummis geklaut hätte? Statt zu storken, in einem anderen Forum, welches keine Verbindung zu diesem hat.

So, ansonsten lasse ich euch nun in Ruhe, macht wie ihr meint, kommen sicher noch Sprüche nach, wie: „ja dann mach das bla bla…“, könnt ihr euch sparen, werde ich nicht lesen, mehr als Filme und auch die Show, werde ich hier nicht ergreifen.

@Schattenlord,
Hiermit entschuldige ich mich, dass ich dich öffentlich „nach“ deiner Entschuldigung und Stellungnahme angegriffen hatte und dich derbe Kritisiert hatte, wir haben uns dazu im ICQ bereits fast ausgesprochen, wir konnten es wo klären und uns wieder lieb haben (schluck).
Aber wie wird es der Außenstehende sehen, der wie ich, welcher eigentlich involviert ist, nur paar Postings liest?

Wie auch immer, mein Ziel war es nur immer zu helfen so gut es geht und wie ich kann, sicherlich habe ich dazu meine Ideale, passen diese nicht mehr, werde ich diese forttragen, aber sicher nie einstellen, die AF Gemeinde kann ja nichts dafür ;)

Und Tschüß

sollthar

unregistriert

9

Freitag, 7. Januar 2011, 09:39

Zitat

Selbst meine Aufruhr im ersten Post, wird niederträchtig gemacht, statt kommunikativ die Beweggründe zu hinterfragen. Auffällig dabei ist, es posten nur die, welche entweder den MOD-Status haben, oder meinen im Film-Bereich besser zu sein, als andere, und sich klug geben.


Da du mich offenbar in den überheblichen "Ich glaube ich bin besser als andere" Niedertracht-Pott schmeisst:

Mit Verfeindungen eine Diskussion anzufangen ist keine besonders effektive Kommunikationsstrategie. Ist es dir wirklich so unmöglich einzusehen, dass der Ton deines Posts für die Reaktionen mitverantwortlich ist? Du meldest dich ab, lässt ein Jahr nichts mehr von dir hören und das erste, was du dann schreibst, ist ein offensiver Rundumangriff in einem Tonfall, in dem du einzelne User und das ganze Forum angreifst und dich in einen Konflikt einmischst, der mit dir nicht das geringste zu tun hat?
Und darauf erwartest du ernsthaft ruhige Antworten, die kommunikativ deine Beweggründe hinterfragen? Du darfst dich also enervieren und der rest muss brav und ruhig fragen "Armer michamedia... Wo tuts uns denn weh?"
Du hast dich nicht entschieden, ruhig und sachlich auf einen Misstand hinzuweisen, sondern hast dich entschieden, extra für einen "Rant" wieder zurück zu kommen, beleidigend zu formulieren und extra fest zu halten, dass du dich NICHT wieder registrieren willst...

Ich kenne dich nicht und werde mich auch hüten, dich gleich in eine Schublade zu stecken, so wie du das implizit mit mir gemacht hast, aber ich kann dir nur sagen, dein Tonfall macht keine Lust, sachlich zu diskutieren. Zumindest bei mir nicht. Wenn ich nun deswegen niederträchtig und überheblich bin, dann - naja. Gehts eben im gleichen Ton weiter, wie's angefangen hat.

Für mich: Entweder du registrierst dich und beteiligst dich weiterhin am Forum - bin sicher, du wärst willkommen - oder du willst nicht und bleibst fern - ist auch gut, dann bleib aber auch wirklich weg wenn das alles so schlimm und böse ist für dich.

Schon alleine dieses Zwischending finde ich persönlich sehr kindisch.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer und 3 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Mac Mave, Nico Sanft, freezer

joerg

Filmstube Köln

  • »joerg« ist männlich

Beiträge: 115

Dabei seit: 28. Dezember 2009

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 5

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 7. Januar 2011, 11:44

Und in einen Amateurfilm-Forum erwarte ich von den Erfahrenen Filmemachern hier im Forum, dass die die "Beginner", "Hobbyfilmer" und "unerfahrenen Amateurfilmer" so richtig Fördern und Fordern und diese sofort in das eiskalte Wasser springen lassen, und nicht als Kameraschwenkfutter missbrauchen.

Dies fängt schon mit dem Brainstorming vor den Dreh an, wo die "Beginner", "Hobbyfilmer" und "unerfahrenen Amateurfilmer" auch ein Wort in Sachen Ideen, Inhalt, Rollenvergabe und Besetzung mit reden, und im Film haben dann diese "Beginner", "Hobbyfilmer" und "unerfahrenen Amateurfilmer" z. B. eine tragende Schauspielrolle, oder auch werden diese "Beginner", "Hobbyfilmer" und "unerfahrenen Amateurfilmer" im Bereich Crew mit richtigen Aufgaben vertraut gemacht, wie Kamera, Licht, Ton, und im Bereich Postproduktion auch mal Schnitt, Effekte, SFX, VFX, etc.
Dann brauch man sich nicht zu wundern, wenn in solchen Fällen ein "Beginner", "Hobbyfilmer" und "unerfahrenen Amateurfilmer" einen Drehtermin Platzen lässt, wenn man den "Beginner", "Hobbyfilmer" und "unerfahrenen Amateurfilmer" schon im Vorfeld Erniedrigt.

Und falls ein "Beginner", "Hobbyfilmer" und "unerfahrenen Amateurfilmer" ein eigenes Filmprojekt hat, so dass da auch die Erfahrenen Filmemacher mit machen.

HTS_HetH

unregistriert

11

Freitag, 7. Januar 2011, 12:00

Sinn einer Community ist es, das man helfen KANN, aber niemand hier ist VERPFLICHTET zu helfen. Das nun mal viele Themen wirklich schon so oft durchgekaut wurden, das man da hin und wieder einfach auf die Forensuche verweist, ist völlig normal. Ich denke da geht´s in anderen Foren viel schlimmer zur Sache als hier.

Und zu "Jörg" sei nur gesagt, dass er lediglich seine eigenen Belange nach außen trägt und es lediglich versucht allgemein zu formulieren, als wäre es unser aller Problem und nicht sein eigenes. Frei nach dem Motto: "Was machen alle anderen falsch, was du richtig machst?"

Das sich hier einige im Forum irgendwann selbst von heute auf morgen zum Vollprofi ernannt haben und so auch seit dem im Forum agieren, da stimme ich zu, das habe ich auch schon des öfteren festgestellt. Sicherlich nicht schön, aber da kann man auch nicht mehr machen, als diejenigen dann zu verbessern, wenn sie anfangen Neulingen falsche Tipps zu geben.

Ansonsten kann ich Solthar nur beipflichten. Micha, wenn du hier wieder aktiv im Forum mitdiskutieren willst, dann tu dies bitte als angemeldeter User und nicht über einen Gastaccount, hinter dem jeder stecken könnte.

Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 3 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Birkholz

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 7. Januar 2011, 12:16

Ich kann leider nicht anders:
Wenn sich einer Aufregt wie das Forum nach aussen dasteht - solche Kleinkriegs Posts bessern das auch nicht (das sind sie wirlich, wenn man provozieren will, dann klappt das!). Und wer glaubt hier wird Anfängern nicht geholfen irrt. Vielleicht holen wir so manchen auf den Boden zurück der meint er würde Oscarreife Filme drehen. Fakt ist das so mancher nervige Jungspund in sich geht und plötzlich mit ganz anschaubarem Material wieder kommt.

Aber darum gehts auch eigentlich nicht!
Wenn Micha nix am Forum liegen würde, wäre er nicht immer mal wieder da um "mal auf den Tisch zu hauen". Ob das jemanden interessiert stell ich mal dahin, mich auf jeden Fall mal nicht. Abmelden weil alles so verdammt Kacke ist und dann wieder auftauchen und sagen, ich bin froh weg zu sein, alles ist Böse im Forum, deshalb geb ich euch mal einen Einlauf. Inkonsequent finde ich das leider.
Das ist immerhin ein Internetforum, wer das alles zu ernst nimmt und sich zu Hause über solchen Kram aufregt um sich dann ellenlang auszukotzen ... ich hab besseres zu tun, ihr hoffentlich auch???

Micha hat mir als er noch angemeldet war öfters mal sehr geholfen, hat Sachen gerendert und mir Projekt Files geschickt damit ich lerne. Solthar hat extra einen Teil meines "Rise of the Damned" umgeschnitten damit ich davon lerne. Und das hab ich. Wohin sich diese "Comunity" bewegt kann wohl niemand voll beeinflussen, mir gefällts hier immer noch, ich finde sogar es wurde teilweise besser. Wer keinen Bock drauf hat soll es Micha gleich tun und sich löschen lassen und es sollte euch mal klar sein das ihr hier nicht die besten Freunde findet sondern das es einfach um Filme und Filmemachen geht, alles andere finde ich kleinbürgerliches Gehabe und Erbsenzählerei. Typisch deutsch auf allem herumzuhacken, früher war alles besser und "ein Schuldiger muss gefunden werden."

Ich werd in zukunft die Kleinkriegs-Threats umgehen, kostet Lebenszeit sich über sowas aufzuregen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mac Mave« (7. Januar 2011, 12:23)


Es haben bereits 2 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

13

Freitag, 7. Januar 2011, 12:32

Ich melde mich einmal als Anfänger zu Wort. Ich kann schon zustimmen das der Ton die Musik macht und das eine oder ander mal ist mir im Forum aufgefallen das der Ton - gerade wenn es um so etwas sensibles wie Kritik geht oft etwas zu barsch ist.
Keiner hört gerne Kritik, besonders wenn man von sich überzeut ist und glaubt man hat alles richtig gemacht und es ist natürlich auch leichter Kritik auszuteilen als einzustecken.

Jetzt komme ich zu aber!

ABER: Es muss sich hier niemand den kritischen Äusserungen der Anderen aussetzen. Niemand ist in irgendeiner Weise verpflichtet seine Werke hier zu posten oder sie den andern Forumsmitgliedern zu zeigen ohne damit rechnen zu müssen, dass diese sehr kritisch betrachtet werden.

Ich persönlich nütze dieses Forum um zu lernen und ich habe mir in der letzten Woche schon mehr gute Tipps holen können, die mir meine Arbeit beim Umsetzen eines Filmes helfen, als ich es jemals alleine durch googeln geschafft hätte.

Mich schrecken weder die Kritiken ab noch der barsche Ton ...man muss nur wissen wie man damit umgeht.

Es haben bereits 1 registrierter Benutzer und 2 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

freezer

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 7. Januar 2011, 13:06

Warum hast DU mir nicht gezeigt, wie man besser planen kann und mit Co-Jobern einig werden kann, damit Projekte fertig werden?

Wann hast Du denn bei mir danach gefragt?

Mit meiner Aussage ging es mir darum, dass Du hier den Ich-habs-schon-immer-gewusst gegenüber dem Projekt von Schattenlord raushängen lässt, ohne einen Einblick in seine Abläufe zu haben, während Du auf der anderen Seite m.W.n. selbst auch keine perfekt durchgezogenen Projekte vorzuweisen hast (vielleicht täusche ich mich da ja).

Im Übrigen habe ich mir vieles selbst dazu beigebracht, das nicht mal Erfolglos, meine Ideen zur Planung versuchte ich Schattenlord vor weg zu vermitteln, was eben nicht ankam, und eben das ist das allgemeine Problem hier, nicht zwischen Schatten und mir.


Dir ist vielleicht nicht aufgefallen, mit welcher scheinbaren "Überheblichkeit" Du Dein Wissen ihm aufzudrängen versucht hast. Ich will damit nicht sagen, dass Du überheblich bist, sondern dass Deine Texte auf Dritte oft so wirken. Und das ist halt das Problem mit Geschriebenem - es fehlt die persönliche Kommunikationsebene eines Gesprächs von Angesicht zu Angesicht.

Es wird nicht mehr geholfen, und wenn doch, wird die Hilfe abgelehnt, weil sich jeder selbst überschätzt!


Ich kann diese Aussage nicht nachvollziehen. Jeden Tag wird hier Leuten ganz freundlich weitergeholfen - da reicht es ein wenig querzulesen.
Und wenn einer eine Hilfe ausschlägt, dann ist das ja wohl sein eigenes Problem und nicht das der Community.

Schatten hat sich wo selbst überschätzt, bzw. nicht mit einkalkuliert, das auch sowas wie hohe Gewalt eintreten kann (Praktikum), ich habe von Beginn an darauf hin gewiesen, auch was Abgabe Termine betrifft etc., weil es mir nicht Unbekannt war. Ich hatte verlangt, das Ganze nicht zu Unterschätzen und in meinen Augen eben sinnlos war, sowas vorzutragen, denn es hieß, ich mach das schon ich weiß schon wie….


Dass Schattenlord sich selbst überschätzt hat, kann ich nicht teilen. Er hatte genügend lange Vorlaufzeiten für die Abgaben eingeplant, die Leute haben sich nicht daran gehalten und irgendwann müssen diejenigen dann halt die Konsequenzen tragen - scheint ja in der heutigen Zeit nicht mehr allzu modern zu sein, für seine Fehler geradezustehen.

Ich habe Marcus damals erklären wollen, wie das Forum nach außen wirken kann, das es keine Anlaufstelle mehr für „Beginner“ und „Hobbyfilmer“ wirkt, sondern als Kommunikationsplattform für
Möchtegern Profies, Beginner werden nahezu ignoriert und verpönt.


Siehst Du und hier haben wir wieder das Problem: Du erklärst Marcus, wie das Forum DEINER MEINUNG nach nach außen wirkt, aber das sagt genau gar nichts aus WIE es TATSÄCHLICH nach außen wirkt. Das ließe sich nur aufwendig in Form eine Meinungsumfrage unter Neulingen eruieren, aber von Deinem Blickwinkel auf die Realität für die Allgemeinheit zu schließen, halte ich für äußerst vermessen.

Und wenn Du schreibst "Möchtegern Profies" (sic!) dann mal Klartext: Wer hier sind diese ominösen Bösewichte/Wichtigtuer von denen Du sprichst? Nenne Namen.

Und falls jemand mal wirklich rauen Wind als Anfänger spüren möchte, der poste mal in regie.de - DAS ist eine Community wo ich mich nicht beteiligen will.

In meinen Augen war es nicht mehr die Community, welche sie eins war, ich musste mir anhören das es dies auch nicht ist, sondern Vergleichbar mit „wer-weiss-was.de“, Frage stellen und Antwort erhalten. Dumm nur, dass diese Antworten mittlerweile immer mehr bei den kleinen Fischen ausbleiben.


Es gibt unzählige Threads die genau das Gegenteil von dem hier von Dir Behaupteten beweisen.
Und wenn ein von Dir sog. "kleiner Fisch" hier sich nicht einmal die Mühe machen kann, die Forenregeln zu überfliegen und dann ein vernünftiges Erstposting zu machen - wieso sollte man ihm dann mühselig die Informationen aus der Nase angeln, nur damit man ihm helfen darf?
Ich selbst mache um solche Postings einen großen Bogen - warum soll ich meine knappe Zeit dafür hergeben, wenn jemand sich nicht mal die Zeit nimmt, um seine Frage so zu formulieren, dass man diese überhaupt versteht?
Für eine fundierte Antwort nehme ich mir viel Zeit - Zeit die mir dann bei der Arbeit, in der Freizeit für die Familie fehlt. Das Bewusstsein, dass Hilfe keine Selbstverständlichkeit ist, scheint bei manchen Neulingen nicht allzu ausgeprägt.

Ich habe absichtlich etwas verworren geschrieben, zum einem um zu erzielen das Gefragt wird, was nicht geschah, und zum anderen mit der Zuversicht, das die selbsternannten Profies negativ reagieren, dabei bin ich ganz ehrlich, ich hätte nicht erwartet das eben diese Reaktionen von Freezer und Solthar kommen, ich dachte da an eine andere Firma, wie man sich doch so täuschen kann, aber gut zu wissen. (Es ist natürlich noch verworrener, weil ich kein Schreibkünstler bin)


Na sieh mal einer an - jetzt kommt es doch noch ans Tageslicht: "selbsternannten Profies" "Freezer und Solthar".
Da wird doch so einiges klar.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freezer« (7. Januar 2011, 13:13)


Es haben bereits 3 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 7. Januar 2011, 16:34

Ich habe mir mal die Mühe gemacht und alles durchgelesen.

Mein Eindruck dazu.

Wir sollten uns gegenseitig helfen und unterstützen, dass ich ja auch das Ziel dieses Forum und was ja auch gemacht wird. Und so sollten wir uns alle auch weiterhin in 2011 verhalten.

Das viel schreiben hier führt zu gar nix. Jeder muss zum guten Verhalten selbst ein Stück beitragen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MP-Digital« (7. Januar 2011, 16:48)


Nomisfilm

unregistriert

16

Freitag, 7. Januar 2011, 16:47

Um mal was positive reinzubringen: Freezer und Solthar sind wohl eher selbsterarbeitete Profis...

@Joerg: Falls ich das richtig verstanden habe, forderst du, dass die besseren Schauspieler, Kameraleute, VFXler etc. in den Filmen der Anfänger mitmachen sollen. Das kann man meiner Meinung nach nicht ernsthaft fordern. Die wollen doch auch eigene Projekte vorantreiben. Und das kostet Zeit. Außerdem gibt es ja selbst bei Leuten die in anderen Projekten mitmachen wollen häufig logistische Probleme. Natürlich ist es schön, wenn ein Profi für einen Anfänger die VFX macht. Aber für ih ist das höchstens eine Übung. Und wenn der Film dann inhaltlich noch nicht viel hergibt, macht es keinen Spaß sich Tagelang mit den VFX zu beschäftigen.

Tipps/gute Kritik bekommt hier aber jeder, der sein Anliegen halbwegs verständlich vorbringen kann. Seit ich hier im Forum bin, hat sich in der Richtung ehrlich gesagt nicht viel verändert. Es gibt immer noch viele Tipps für Anfänger :thumbup:

sollthar

unregistriert

17

Freitag, 7. Januar 2011, 17:07

Also um das mal klarzustellen: Mir ist völlig wurscht, ob man mich Profi oder Amateur nennt. Damit beschäftige ich mich nicht. Ich tue das was ich tue aus Freude, Spass und Interesse fürs Medium teils als reines Hobby, teils als Beruf. Jeder ist herzlich eingeladen, sich aufgrund meiner Arbeiten oder posts seine eigene Meinung zu bilden.

Genau wie jeder andere poste ich hier meine Sachen, höre mir die Kritiken dazu an und nehm sie mir auch zu Herzen, wie meine threads und Neuschnitte zeigen. Und genau wie jeder andere offeriere ich meine Meinung zu anderen videos. Dabei bin ich sehr kritisch und direkt - das liegt in meine Charakter und ist auch in anderen Dingen so. Dabei nehm ich mir aber oft auch sehr viel Zeit und geh ins Detail, wenn ich das Gefühl habe, mein Aufwand lohnt sich und ich Zeit und Musse dafür habe.
Im Film kann ich dabei aus einem Erfahrungsschatz sowie einer Ausbildung ziehen - damit bin ich aber erstens nicht der einzige hier noch mass ich mir an, dass damit alles was ich sage in Stein gemeisselte, unumstössliche Wahrheit ist. Es ist eine Perspektive und es steht jedem frei damit zu tun, was er will.


Niemand kann hier irgendwelche Erwartungen stellen, dass alles so läuft, wie er es gerne hätte.

Michamedia hat kein Recht zu bestimmen, in welche Richtung dieses Forum gehen oder nicht gehen soll. Markus schon. Es ist sein Forum. Punkt.
Jörg hat kein Recht zu verlangen, dass man ihm helfen muss. Er kann nett bitten und die Antwort akzeptieren.
Noob 211082 hat kein Recht er erwarten, dass man ihm hilft, nur weil er fragt. Er kann hoffen, jemand nimmt sich in seiner Freizeit Zeit für ihn.
Und wer es nicht verträgt, dass man seine Werke kritisiert, der soll sie nicht in ein Forum stellen.


Hier passiert alles auf freiwilliger Basis und jeder Kommentar, jede Kritik, jede Hilfeleistung und jede Information wird auf dieser Basis geliefert. Wen das nicht passt, der soll sich halt löschen lassen und gehen und für immer fern bleiben. Es gibt ja noch andere Foren in der grossen Weite des Internets.

tomatentheo

unregistriert

18

Freitag, 7. Januar 2011, 17:19

Und zu "Jörg" sei nur gesagt, dass er lediglich seine eigenen Belange nach außen trägt und es lediglich versucht allgemein zu formulieren, als wäre es unser aller Problem und nicht sein eigenes. Frei nach dem Motto: "Was machen alle anderen falsch, was du richtig machst?"

Amen, Bruder.
Ich bin jetzt zehn Tage in Berlin, wo wir wieder ein bunte Mischung von Amateur bis Pro sind und ein hoffentlich vorzeigbares Projekt generieren. Dort zählt als erstes die Bereitschaft FÜRS TEAM zu arbeiten und zwar in der Stellung, die zur QUALIFIKATION passt. Und wenn du nach Einschätzung der Projektleitung nur Schwenkfutter bist, dann isses eben so. Denn Filmen ist keine Demokratie und kein Debattierklub. Denn in dem Augenblick, wo man GELD für etwas ausgeben muss, ist man für die richtige Verwendung dieses Geldes auch VERANTWORTLICH.
Und dann besetzt man keinen Selbstfilmer als DOP, sondern sucht sich jemanden, der in der Lage ist, diesen Job auch zu LEISTEN.

Und jeder Anfänger ist willkommen, wenn man merkt, das sich der Fragesteller bei seiner Frage auch etwas MÜHE gegeben hat und nicht einfach leicht recherchierbare Fakten aus Faulheit hinterfragt. Mein neuer Lieblingsfredersteller kommt jeden zweiten Tag mit einem neuen Thema "Was haltet ihr von...." DAVON halte ich wenig. "Geh nach Facebook oder SchülerVZ und frag da nach" möchte ich am liebsten sagen. Aber nein. Man muss nicht alles beantworten.

Und zum hiesigen Fredersteller: Was soll der Quatsch mit dem Gastaccount? Ent oder weder. Aber nicht rein und raus.
Und Jörg stimmt dir zu? Das wäre der Moment, wo ich merken würde, das was in meinem Leben falsch läuft.

Es haben bereits 3 Gäste diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Social Bookmarks