Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

NO!R

Theater!

  • »NO!R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 5. August 2007, 23:20

NO!R - Ein Film Noir - 2008

Hallo,

Ich stell jetzt hier kurz mein aktuelles Projekt vor.
Der Name lautet NO!R (Aussprache wie Noir - franz.: Schwarz).
Die Planungen für NO!R dauern jetzt schon knapp ein Jahr, und Drehstart ist Winter 2007\2008. Erscheinen wird der Film schätzungsweise 2. Quartal 2008. Man merkt sicher an den Zeitverhältnissen, dass dieses Projekt eher groß geplant ist.
Nun zum Inhalt :



NO!R ist als Film Noir (<- der Name "NO!R" hat einen anderen Hintergrund, ist also keine Anspielung auf Film
NOIR ) geplant und wird eine Art Thriller\Drama der\das in einem totalitären Staat spielt (ähnlich wie in V for Vendetta oder solchen Geschichten). Sowas als amateur-filmer (glaubhaft) zu verwirklichen ist wohl nahezu unmöglich ... jedoch bauen wir einige Dinge ein die das realistisch darstellen werden (hoffentlich).

Also kurz zur Geschichte:
Die noch Namenlose Heldin trifft seit langer Zeit wieder ihren Bruder, dieser wird entführt (natürlich von der faschistischen Regierung) und sie wird verletzt von einem Mann aufgenommen.
[Kurz zur situation in dem fiktiven Land:
- Nachdem diese Regierung "gewählt" wurde, wurde alles auf eine große Stadt, in der nur best. Menschen leben dürfen, zentriert. Die Dörfer (wo sie lebt) sind dank des vielen Schnees, und durch das Ignorierens seitens der Regierung komplett von der Stadt und der restlichen Welt abgeschnitten
- Das ist z.b. auch der Grund wieso sie ihrem Bruder seit langem nicht mehr gesehen hat. Er lebt in der Stadt sie auf dem Dorf
- Solche Entführungen gibt es ständig, um Angst zu schüren. Kennt man ja aus der Geschichte]
Nachdem sie aufgenommen wird, setzt sie natürlich alles daran ihren bruder zu retten ... Und so nimmt alles seinen Lauf.

Was sich hier anhört wie ein gewöhnlicher Durchschnittsfilm (entführung - retten - glücklich), soll durchaus ein Film mit vielen Wendungen, Dramaturgie usw werden.

Drehbuch ist schon geschrieben will das aber hier nicht weiter ausführen.

Noch ein paar Punkte zum Schluss:

- Schauspieler: 1 Hauptdarstellerin, 2 gleichwertige Nebendarsteller, 3 kleinere Nebendarsteller, und ca 5-6 Statisten
- Drehort : München
- Prioritäten : Story, Dialoge, Acting, und Dramaturgie .. Effekte und Action stehen im Hintergrund ( verzichten mag ich nicht ganz drauf) Das heißt auch das wir komplett auf Green Screen verzichten und sogar bis auf das Mündungsfeuer alles handgemacht sein wird (was sehr witzig werden wird. Im Hinblick auf die einen oder anderen Effekte)
- Erfahrungen des Teams: Ein Film geht auf das Konto das "NOIR-PICTURES"-Team (außerdem noch etliche tests zu dies und das)
- Sonstiges : Mittlerweile gibt es das schon so oft, aber der Film wird in Schwarz-Weiß gedreht (ahh tut mir leid) aber es musste so sein (Stil)

Also ich werde dann immer mal wieder neues zu dem Projekt posten. Aber die ersten größeren Nachrichten wird es ab 1.Oktober geben. Und die ersten Bilder\Teaser\Trailer sobald die erste Schneeflocke den Boden Bayerns erreicht :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NO!R« (2. Dezember 2007, 17:53)


2

Sonntag, 5. August 2007, 23:48

Heya,
Das klingt doch interessant und sehr schwierig zugleich wie wollt ihr z.B. das mit den eingeschneiten Dörfern darstellen (oder wird das nur erzählt?) aber wie gesagt klingt interessant und ich freu mich auf erste Ergebnisse.
Viel Glück und Durchhaltevermögen

PS: Was habt ihr denn an technischer Ausrüstung so ?

NO!R

Theater!

  • »NO!R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. August 2007, 00:14

Beten :D ... Nein also bei den eingeschneiten Dörfern müssen wir wohl einfach hoffen das es dieses Jahr schnee gibt. Das kann man dann so elegant filmen, dass es so ausschaut als wär alles von schnee bedeckt, und die Dörfer von der Aussenwelt abgeschnitten . Je mehr Schnee da ist, desto besser natürlich (in Bayern kann man aber darauf vertrauen das immer relativ viel Schnee liegt) So haben wir das auf jeden Fall vor.

zur Technische Ausrüstung:

Meinst du jetzt Kamera (die alte wird zur Making-of Kamera degradiert :D , und eine neue bessere für den Film besorgt),
Belichtung (dieser teil der planungs-phase ist der aktuelle. Da müssen wir uns noch richtig einarbeiten), usw.
Oder meinst du PC und Software (die klassische Nachbearbeitungssoftware ist vorhanden)

Danke auf jeden fall schon mal fürs Interesse.

4

Montag, 6. August 2007, 00:19

Na da kann man ja gespannt sein ;) joa mich hat eig alles Interessiert sowohl Kamera, Ton, Licht etc. als auch Software.

NO!R

Theater!

  • »NO!R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. August 2007, 18:34

Edit: Wir haben jetzt die neue Kamera. Es ist eine Canon XM2.
Der finale Film wird Schwarz-Weiß sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NO!R« (9. März 2008, 17:39)


Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. August 2007, 18:41

Schöne Bilder ...
Gute Story...
Schwierig rüberzubringen...
Viel Glück...

Grüße...
Alex...

NO!R

Theater!

  • »NO!R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Dezember 2007, 17:56

So:

Zum Drehstart von NO!R stell ich mal das Filmplakat rein. Wir beginnen demnächst mit dem Dreh. Wir rechnen mit 5 Drehtagen, und 2-3 Monatige Postproduktion. Die dauer des Films beträgt ca. 20 min.
Mit dem ersten Trailer kann man gegen ende des Jahres rechnen :)


HTS_HetH

unregistriert

8

Sonntag, 2. Dezember 2007, 18:20

Sehr nice, ich hoffe ihr bleibt bei der Entscheidung das ganze in Schwarz/Weiß zu halten. Würd mir keinen Kopf machen von wegen Sin City & Co. Film Noir in dem sinne gibt´s ja schon ewig und ich würd gerne mal wieder was ind er Richtung aus dem Amateurfilm Bereich sehen der dieses Konzept auch Konsequenz verfolgt. Man kann ja da schon sehr viel rausholen und Schattenspielereien etc. betreiben, etwas das in Farbe einfach nicht den gleichen Reiz hat.

Viel Erfolg beim Dreh.

NO!R

Theater!

  • »NO!R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Dezember 2007, 19:16

Vielen Dank. Ja das ist auf jeden fall so gedacht. Schwarz-Weiß und im klassischem Film Noir stil. Also kein Neo Noir wie Miami Vice etc.

UniversimAc

unregistriert

10

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 19:10

Hört sich auch jeden Fall sehr gut an!
Ich finde auch die Entscheidung gut auf SpecialFX zu verzichten!
Wie schon erwähnt hört sich das Projekt schwierig an und wenn ihr schon ein Jahr Planung hinter euch habt, scheint da einiges an Arbeit drin zu stecken. Ich hoffe auf eine gute Story und auf euren Durchhaltewillen, wird sicher nicht ganz einfach ^^
Ich wünsch euch viel Schnee und freu mich schon auf den ersten Trailer!
Viel Erfolg

NO!R

Theater!

  • »NO!R« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 9. März 2008, 17:46

Tja. Leider muss ich euch mitteilen das aufgrund des Schneemangels in diesem Winter, der Film um mindestens ein Jahr verschoben wird. Wir haben bis jetzt gehofft das wenigstens eine Woche nochmal ein wenig Schnee liegt. Doch wir wurden bitter enttäuscht.
Es fällt mir und dem Team schwer diesen lang geplanten und mit großen aufwand vorbereiteten Film vorerst aufgeben zu müssen.

Wir werden uns jetzt vorerst mit zwei anderen Projekten (Horror und Abenteuer) beschäftigen. Ich hoffe wir kommen jetzt nicht als Filmer rüber die viel reden und nichts machen, doch das Wetter zwang uns zu der Verschiebung.
Also tut mir leid, dass ich diesen Projekt-Thread scheinbar zu früh eröffnet hab.

Social Bookmarks