Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sebi3000

unregistriert

1

Sonntag, 11. März 2007, 23:26

Kidnapped - Wir müssen sie retten!

Irgendwie will keines meiner Projekte fertig werden...
Auch dieses muss ich aufgrund von mangelnder Disziplin der Crew leider absagen...


Gruß,

Sebastian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sebi3000« (6. Mai 2007, 08:43)


Quentara

unregistriert

2

Montag, 12. März 2007, 08:23

Du schreibst weiter oben, dass es die "grobe Story" ist. Aber sehe ich das falsch oder hast du jetzt oben schon verraten wie es ausgeht und wer alles wann wie stirbt?

Einerseits ist das natürlich gut um evtl. Tipps und Kritik zur Geschichte zu äußern, andererseits animiert es nicht gerade dazu sich den Film anzuschauen wenn er dann mal fertig ist, da man ja die Story und alle möglichen Wendungen schon kennt. Würde dir also raten lieber ne kurze Einführung der Geschichte zu posten.

Da du ja geschrieben hast, dass es nur ne grobe Story ist denke ich, dass die noch etwas detailreicher sein wird. Allerdings wirkt sie manchmal auch etwas an den Haaren herbeigezogen. Die Sache mit dem durchgeknallten reichen Star Wars-Freak ist mal wirklich was neues :D Allerdings hat das mehr etwas von einer Komödie denn von einem Thriller. In welche Richtung wird der Film denn ca. gehen?

Ich denke aber ihr seid engagiert genug, um da was gescheites draus zu machen. Bin also auf erste Bilder und weitere Infos gespannt :)

HTS_HetH

unregistriert

3

Montag, 12. März 2007, 09:25

Hm teile den Enthusiamus nicht so ganz. Die Geschichte klingt für mich leider nach nicht mehr als einer ausgedehnten Reihe von Lichtschwertkämpfen, verknüpft mit einer sehr fragwürdigen Hintergrundgeschichte, um die Lichtschwerter usw im Film zu rechtfertigen, ohne es als SW FanFilm deklarieren zu müssen.

Ich kenne bisher nur einen Amateurfilm, der es geschafft hat, halbwegs glaubwürdig den Aspekt Lichtschwert in einem nicht direkten SW FanFilm unterzubringen, ohne das es lächerlich wirkt und der hieß "To Know A Jedi". Das Grundkonzept ähnelte ein wenig dem was ihr hier plant. Ein Paar Freunde schauen sich Episode 1 im Kino an und sind total begeistert. Einer aus der Clique ist der festen Überzeugung in der ganze Sache um die Macht steckt schon noch ein Funken Wahrheit. Ein anderer entwickelt eine Technik um Laser zu manipulieren, woraus später ein echtes Lichtschwert resultiert. Klingt hier auch nicht viel überzeugender wird aber im Film einigermaen gut transportiert und was die Sache wirklich verkauft ist das es nicht primär um SW oder die Effekte geht, sondern um die Leute. Der film läuft knappe 90 Minuten und die Figuren werden alle vernünftig in die Geschichte eingeführt und sind nicht flach und emotionslos, wodurch die ganze Effekthascherei eher in den Hintergrund gedrängt wird.

Hier scheint es mir genau andersherum zu sein. Die Story ist dermaßen oberflächlich und dient in allen Facetten nur dazu die Figuren zum nächsten Kampf zu führen. Die Backstory mit der Bombe ist da noch mit der schlimmste Aspekt. Der böse SW Freak will eine Bombe haben von der eine der Mädels aus der Clique komischerweise Bescheid weiß. Warum will er die Bombe haben? Warum weiß ein normales Mädel von diesem Sprengstoff? Wieso können alle auf einmal mit Lichtschwertern umgehen oder vielleicht sogar die Macht nutzen? Das klingt für mich alles nach einer losen Ansammlung von Schwertkämpfen ohne tieferen Sinn. Und alles eben so verpackt damit niemand sagt "oh nein schon wieder ein SW Fan Film der auf der Erde spielt".

Ich denke da solltet ihr echt noch tonnenweise kollektiven Hirnschmalz reinstecken oder so ehrlich sein und sagen ihr habt Bock auf Schwertkämpfe, dann beschärnkt euch lieber auf den Aspekt und macht was ala Ryan VS Dorkam oder Duel Of The Force, wo es wirklich nur um den Kampf selbst geht und investiert da eure ganze Mühe, denn das ist schon schwer genug.

4

Montag, 12. März 2007, 12:35

An der Story müsst ihr defintiv noch feilen. Teilweise liest es sich gruselig. Die ganze Sache mit SMS ortung und Google Earth.

Zitat

findet Matthias eine Akte, in der der Grund steht, warum Miriam entführt wurde. Miriam hat Sprengstoff erfunden, den auch der Böse haben will.


Miriam :"Wusstet ihr etwa nicht, dass ich Sprengstoff erfunden habe." Das wird mit 15 natürlich lächerlich wirken.

Dass dann mehrere Lichtschwerter zum Einsatz kommen ist auch merkwürdig. Ihr solltet euch wirklich entweder auf Star Wars oder Thriller einigen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renier« (12. März 2007, 12:36)


Sebi3000

unregistriert

5

Dienstag, 13. März 2007, 20:20

Also danke erstmal für die Kommentare...

Zitat

Original von Quentara

Allerdings hat das mehr etwas von einer Komödie denn von einem Thriller.



Wer hat denn gesagt, dass das ein Thriller werden soll? ;)
Der Film ist ( hoffentlich ) an manchen Stellen lustig.
Es gibt schon noch so ein paar Momente die ich oben nicht geschrieben hab ;)

Bei der Bombe bzw. den Lichtschwertern will ich mich garnicht rausreden, ihr habt recht...

Der Grund für Miriam's Entführung wird sich wahrscheinlich noch ändern...

Hoffe, dass Das was wird... :P

EDIT: Story drastisch gekürzt und den prozentualen Fortschritt des 3D-Technischen hinzugefügt.


Gruß,

Sebastian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sebi3000« (13. März 2007, 20:31)


Social Bookmarks