Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Genesis

unregistriert

1

Samstag, 30. Dezember 2006, 21:19

--<<Memories>>-- Incident-X-piX' neues Projekt

HI

juja, es ist soweit, voller Stolz dürfen wir euch hier unser neues Projekt präsentieren:

Filmplakat:


Hinweis:
Die Skyline wurde aus einem Bild herausgeschnitten, das auf http://www.archiform3d.com/portfolios-ar…l-rendering.jpg zu finden ist.


So, hier erstmal die Download-Links:

Sry, um bei 90 Minuten eine einigermaßen angemessene Bildquali reinzuholen, mussten wir die Datei ziemlich groß machen und in Win-rars splitten:

http://myshare-afspace.de/download.php?fileid=5241186003784

http://myshare-afspace.de/download.php?fileid=5241186005317

http://myshare-afspace.de/download.php?fileid=5241186006945

http://myshare-afspace.de/download.php?fileid=5241186008692

http://myshare-afspace.de/download.php?fileid=5241186010261

http://myshare-afspace.de/download.php?fileid=5241186012157

http://myshare-afspace.de/download.php?fileid=5241186013411


Für alle Nicht-Forenmitglieder hier eine kurze Anleitung:

Laden Sie einfach alle sieben Dateien in einen gemeinsamen Ordner.
Öffnen Sie dann eine der Dateien mit dem kostenlosen Programm „Win-Rar“.

Ziehen Sie die innen angezeigte Datei einfach in den Ordner (keine Sorge, das kann ein paar Minuten dauern).

Dann sollten Sie sich noch auf www.divx.com das divx-Paket runterladen und installieren, sofern Sie es nicht auf ihrem PC haben.

Gute Unterhaltung.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an andreasbueckle@gmx.de




Bitte verzeiht mir, dass wir schon seit Mitte November dran drehen, wir bisher hier aber noch keinen Thread eröffnet haben. ^^
Wir wollten einfach erstmal warten, bis wir vorzeigbares Material haben.

Bisher hatten wir einen großen Drehtag und einige kleinere Drehs, der Film ist am Anfang comic-lastig, daher haben wir auch ziemlich viele Photos geschossen.
Aber eins nach dem anderen:

Die Facts:

Titel/Working Title: MEMORIES


Genre: Amateur-Sci-Fi

voraussichtliche Dauer (wirklich nur geschätzt): ca. 90 Minuten

Inhalt:
Im Jahr 2018 ist es den Einwohner rund um die große Stadt möglich, durch die Erfindung eines Brillenherstellers ihre täglichen Erinnerungen durch ein spezielles Chip-System in ihrem Gehirn zu speichern und sie in einem PC-Zentrum zu archivieren bzw. zu löschen.
Die Firma, die diese Dienste anbietet, heißt Sorina-Senses, einstmals eine kleine Firma, die Brillen und Hörgeräte herstellte.

"MEMORIES" erzählt jetzt vor dem Hintergrund dieser kontroversen Möglichkeit der Menschen, ihr Leben umzugestalten, das Schicksal sechs verschiedener Menschen, die alle ihre ganz eigenen Erfahrungen mit dem neuen System machen.

In erster Linie geht es dabei weniger um die technische Seite der Geschichte als um die psychologische Seite der Menschen. In bewährter Sci-Fi-Tradition wollen wir in "MEMORIES" - natürlich immer nur in dem Maße, wie es die Möglichkeiten eines Amateurfilms eben zulassen - den Einfluss einer kleinen technischen Revolution auf den einzelnen Menschen betrachten.

Die Charaktere, die in "MEMORIES" vorkommen, haben dabei jeweils eine ganz unterschiedliche Einstellung zum Löschen von Erinnerungen.

So ist Sam Ratings, dessen Mutter mit Nachnamen Somerset heißt und deretwegen er erst Polizist wurde, eigentlich ein Gegner des Systems, verfällt diesem aber nach einem Fehler vollkommen.

Dieses Problem hat Julia "Sunkid" Buehl nicht. Sie ist ein toughes junges Mädchen, gerade erst achtzehn geworden und mit einem schönen Cabrio ausgestattet. Kein Wunder also, dass sie das Löschen von Erinnerungen strikt ablehnt.
Aber sie wird sehr schnell sehen, dass auch in ihrem Leben nicht immer alles sonnig sein kann.

Noch nie sonnig hingegen war es in Derek Dargos Leben. Er hat den Eindruck, aufgrund eines schlimmen Erlebnisses nie wirklich Geschmack am Leben gefunden zu haben. Ein kurzer Gang zu Sorina-Senses soll as aber ändern.

Auch nur einen kurzen Gang zu Sorina-Senses tat Donald Ferguson, Sams Kollege bei der Mordkommission. Nur schade, dass er die falsche Erinnerung löschte und das Leben eines anderen Menschen damit vernichtete.

"Garage Girl", die eigentlich Joan Grass heißt, ist die verbitterste Gegnerin von Sorina-Senses und deren Lösch-System. Aus Protest gegen den Konzern und die zunehmende Vertechnisierung des Alltags lebt sie in einer Garage, immer provokant und bissig.

Travis ist da ganz anders. Er löscht hin und wieder immer öfter Erinnerungen, z.B. an Streitereien mit seinem besten Freund Jim. Travis kommt damit ganz gut zurecht, solang er das GEfühl hat, seinen Konsum bei Sorina-Senses noch kontrollieren zu können.

Jim hingegen ist wiederum ein erbitterter Gegner des Systems mit dem Erinnerungslöschen. Daher kommt es zwischen ihm und seinem besten Freund Travis hin und wieder zu Meinungsverschiedenheiten.

Neben diesen Hauptfiguren treten noch eine ganze Reihe Nebenfiguren auf.
Soweit mal der grobe Handlungsabriss.

Crew:
Neben dem bereits bekannten Schauspieler-Team aus "Helicon" freu ich mich sehr, dass eine ganze Reihe neuer Schauspielerinnen bei "MEMORIES" mit von der Partie ist.^^
Der erste Drehtag war ein voller Erfolg und bescherte hervorragende, einfach echte Bilder.
Mehr dazu folgt aber noch.

Zudem haben wir auch ein größeres Team hinter der Cam am Richtmic, am Scheinwerfer, eben überall, wo man einen Mitarbeiter gebrauchen kann^^.

Da wir mittlerweile auch mit wesentlich mehr Equipment ausgestattet sind als noch bei Helicon, wird von technischer Seite sicher diesmal auch mehr gehn ^^

Ich bin so froh darüber, dass so viele Leute mitmachen. Da merkt man erst wie schön Filme drehen ist.

Wie bereits auf dem Filmplakat zu lesen ist, konnten wir Chumber, Forenuser hier und seines Zeichens begandeter Filmmusikkomponist, für unser Projekt gewinnen. Er wird einige Tracks beisteuern.
Auch dafür schon jetzt merci ^^

Organisatorisches:
Wir erstellen das Drehbuch mit der hervorragenden Freeware "celtx" (Website dazu hier), die ich hiermit wärmstens weiterempfehlen möchte (nochmal thx für den Tipp, Purzel ^^).
Das Drehbuch ist noch immer nicht ganz fertig, doch die Szenen, die wir bereits abgedreht haben, hatten wir bereits vor dem Dreh im Buch fertig ^^

Als Drehorte nutzten wir bisher vor allem die leere Wohnung über uns, die in ihrem unrenovierten Zustand nur allzu gut in Sams Mordkommissionsmilieu passte ^^


Hintergrund zur Story:
Im Frühjahr, während wir noch an der Post-Pro unserer Streifens "Helicon" saßen, zeigte mir mein Bruder eine Lurzgeschichte namens "Lest we forget", in der es um zwei Freunde namens Corey und Morgan geht.
Sie leben in einer Stadt in der Zukunft, in der es möglich ist, seine Erinnerungen durch einen Chip im Gehirn zu speichern und zu löschen.
Anhand kleiner Konflikte zwischen den Freunden untersucht der Autor in dieser packenden Kurzgeschichte die Eigenschaften von Freundschaft und entwirft eine Dystopie (also ein negatives Zukunftsbild).
Diese Kurzgeschichte gilt als Science-Fiction.

Mein Bruder meinte dann, diese GEschichte könnten wir doch verfilmen, aber im Sommer sieht es da bei uns immer ein wenig knapp aus mit der Zeit, da wir im Zeltlager, in der Gruppenstunde und in der Ferienfreizeit jedes Jahr die Kamera mitnehmen und filmen, woraus dann immer lange Filme hervorgehen.

Im Herbst schließlich begannen wir, nach einer neuen Filmidee zu suchen. Wir kamen dann auf "Lest we forget" zurück und beschlossen, dieser kurzen Geshcichte noch einige Zusätze zu geben. So wird im Film am Anfang in einem Prolog z.B. die Zuerfindung des Konzerns Sorina-Senses erläutert (In Kirtley Geschichte gibt es keinen Konzern, die Menschen haben die Möglichkeit einfach, es wird nicht erläutert, woher sie sie haben oder wer sie entwickelt hat).
Außerdem haben wir zu den ursprünglich zwei Hauptpersonen in Kirtleys Geschichte noch vier hinzuerfunden nebst zahlreichen Nebenrollen.

Einflüsse:
Sowohl an den Bildern als auch an der Art, wie der Film die Geschichte erzählt, wird man vermutlich ziemlich stark erkennen können, dass es einige Hollywood-Filme gab, die uns in beeinflussen.

An allerster Stelle möchte ich hier die beiden wohlbekannten Blockbuster "Sieben" und "Sin City" nennen.
Im Juli hatte ich mir Sin City auf DVD gekauft und ihn mir angeschaut und wie Millionen anderer Zuschauer hat er mich fasziniert wie selten ein Film zuvor. Diese unglaubliche Atmosphäre, die grellen Farben, die Frivolität, die Crime-Lastigkeit, all das ergab einen ungeheuer spannenden und sinnlichen Film. Ein wenig von dieser Stimmung und dem in der Erzählweise vorkommenden Rhythmus wollen wir auch versuchen, in "MEMORIES" umzusetzen. Alles halt eben im Amateurfilm-Maßstab. ^^

Bei Sieben finde ich die Charaktere der beiden Polizisten so spannend. Sams Charakter (den ich selbst spielen möchte) ist dem von Morgan Freeman in Sieben nachempfunden. Eine kleine Hommage an Morgan Freemans Rolle ist zudem in Sams Nachnamen mütterlicherseits enthalten (nur für die ganz eingefleischten Kenner von Sieben^^)
Sieben ist einfach ein düsterer Thriller mit einer ganz untergründigen Botschaft.
Diese Film Noir Stimmung wollen wir zumindest versuchen zu erzeugen.

Wir haben außerdem noch einige andere Hommagen an Lieblingsfilme von uns eingestreut. Wir hoffen, dass man möglichst viele auch erkennen kann, sobald der Film fertig ist ^^




Ich will noch einmal betonen, dass es uns bei diesem kleinen Amateurfilmprojekt vor allem um die MEnschen geht. Einen Sci-Fi-Film mit zig Greenscreenszenen, vollgespickt mit Stock-Footage und einem Drehbuch, in dem 99% aller Shots VFX-Shots sind, wird es nicht geben.
Es wird GS-Szenen geben, aber in einem Maße, dass wir es noch hinbekommen.
Wir hatten in den letzten eineinhalb Jahren viele Gelegenheiten, unser Potential auszuloten und zu wissen, was wir NOCH NICHT drehen können. Mal schaun, obs was hilft^^




So, jetzt bleibt, euch zu danken, dass ihr euch diesen ganzen Schwall TExt durchgelesen habt (wenn ihr nicht alles gelesen habt, auch egal ^^) und euch zu bitten, diesen Thread hin und wieder zu besuchen, wir werden ihn hegen und pflegen. ^^


So, jetzt noch ein paar kleine Screenshots und sonstige Bilder zum Anschaun:

[img]http://myshare-afspace.de/bilder/524_01_ Found.jpg[/img]

[img]http://myshare-afspace.de/bilder/524_Jessi Wange.jpg[/img]







[img]http://myshare-afspace.de/bilder/524_Logo groß.jpg[/img]

Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (3. August 2007, 23:42)


2

Samstag, 30. Dezember 2006, 21:41

Ah, eine neues Projekt vom Genesis

Wie man das von euch gewöhnt ist, wieder mal eine sehr interessante, anspruchsvolle Story. So wie man sich das aus "Helicon" gewöhnt ist, wird euer Ziel mal wieder sein, den Zuschauer gehörig zum Nachdenken anzuregen, und ich denke mal das werdet ihr bestimmt schaffen. (Wenn ich mir so die Storyzusammenfassung durchlese, schafft ihr es eigentlich jetzt schon.)
Klingt auf jeden Fall sehr interessant, bestimmt ein Streifen den ich mir ansehen werde.
Das Filmplakat gefällt mir auch gut, schöne aber etwas offensichtliche Fotomontage. ;)
Die Screenshots lassen ja schon erahnen, dass mit optischen Effekten experimentiert wird - sieht jedenfalls schon interessant aus!

Alles in allem bin ich schon sehr gespannt, und wünsche euch viel Erfolg bei der Fertigstellung des Projekts!

Mfg, Thrawn

Lord Phil

unregistriert

3

Samstag, 30. Dezember 2006, 21:59

sehr schön. Das ganze macht Lust auf mehr und ich finde es gut, dass du Celtx benutzt, genau wie wir ;) Es ist wirklich ein tolles Freeware-Prog.

Also dann viel Glück mit dem Projekt :)

4

Samstag, 30. Dezember 2006, 22:50

Puh, ich hab' mir mal den ganzen Text angetan und die Ansätze, die du so schön präsentierst, sind durchaus sehr interessant und gut ausgearbeitet.
Ich will hoffen, dass der Film weniger effektlastig, denn durch die Bilder sprechend sein wird (ich ziehe da als Beispielt One Hour Photo. Jede Szene wie ein Portrait ;) ).

Der Name des Films ist dezent und erklärend gewählt, genauso wie die schöne Umsetzung mit dem Stecker :)

Von dem Buch habe ich noch nie was gehört aber die Ausarbeitung der Charaktere (natürlich auch die der neuen) war sehr schön. Das ist schonmal ein Vorteil, den ihr gegenüber vielen anderen Filmen hier habt, da oft keine klare Vorstellung der Personen vorliegt.

Man ist gespannt! :)

HTS_HetH

unregistriert

5

Sonntag, 31. Dezember 2006, 00:36

Zitat

Einen Sci-Fi-Film mit zig Greenscreenszenen, vollgespickt mit Stock-Footage und einem Drehbuch, in dem 99% aller Shots VFX-Shots sind, wird es nicht geben.


Wer wäre auch so blöd und macht so nen Film? ... Oh.

;)

Klingt sehr interessant was die Story und Figuren anbelangt, ein sehr schönes Thema für einen SciFi Film und vor allem ein Thema das noch recht unverbraucht ist. Gefällt mir gut, bin mal gespannt was ihr aus dem Stoff rausholt. Viel Erfolg damit :)

6

Sonntag, 31. Dezember 2006, 02:30

"und vor allem ein Thema das noch recht unverbraucht ist."
Im Vergleich zu Filmen mit Lichtschwertern - ja! ;-)

Auf jeden Fall mal was anderes....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (31. Dezember 2006, 02:30)


Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 31. Dezember 2006, 11:09

Cooles Projekt! Bin sehr gespannt. Nur ich frage mich wie du so viel Story in nur 30 Minuten reinbringen möchtest^^

Aufjedenfall viel Erfölg!

VG
ALex

rEcOvEr

unregistriert

8

Sonntag, 31. Dezember 2006, 11:24

Storytechnisch erwarte ich natürlich von euch was! ;)
Das neue Projekt klingt sehr gut und ist, was das Genre in der Amateurfilmszene anbelangt, noch recht unverbraucht.
Ich bin wirklich sehr gespannt auf dein Projekt und hoffe , dass du dir schön viel Zeit für das Drehen und die Postproduktion lässt, damit es am Ende uns alle umhaut! ;)


MfG rEcOvEr

PS: Langsam häufen sich hier die Sci-Fi Amateurfilme... ^^

9

Sonntag, 31. Dezember 2006, 11:33

Wow.

Story hört sich echt spannend an. Nur wie du alles in 30mins reinbringen willst stell ich mir echt schwer vor, wie Alexxx11 schon sagte. Ich denk mal der Film wird locker doppelt so lang sein können. Die Story ist ja echt nice.Aufs so ne Idee zu kommen find ich cool.

Ich wünsch euch viel Spaß beim drehen.
Ich freu mich schon auf den Film.


mfg

PS:Im Logo sieht das Gehirn aus wie ein Stück Cornflakes^^

10

Sonntag, 31. Dezember 2006, 13:01

Zitat

Original von HTS_HetH

Zitat

Einen Sci-Fi-Film mit zig Greenscreenszenen, vollgespickt mit Stock-Footage und einem Drehbuch, in dem 99% aller Shots VFX-Shots sind, wird es nicht geben.


Wer wäre auch so blöd und macht so nen Film? ... Oh.
;)


Jepp, da muss man total verrückt sein. ;)

lol das soll ein Gehirn sein?

Eure Story klingt wirklich interessant. Etwas wie "Vergissmeinnicht" mit dem Jim Carey. Ich habe mir sogar deinen "Schwall" durchgelesen. Wenn man die Erinnerung nur archiviert, dann passiert aber nix, oder wie?
Vielleicht wäre es besser nur ein paar Schicksale zu zeigen. Für 30 Min. wird das ein wenig viel.
Ich hoffe, dass es nicht so wie Helicon wird, weil das wirklich sehr undurchsichtig war. Mängel in den VFX toleriere ich bei einer guten Story, aber die Story, die muss einfach verständlich bleiben.
Ach so sag mir nochmal wo Genesis in den vf awards 2006 zu sehen war.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renier« (31. Dezember 2006, 13:02)


Genesis

unregistriert

11

Sonntag, 31. Dezember 2006, 13:57

Aaaaaaaaalso...
erstmal vielen Dank für die zahlreichen comments.
es ist echt aufbauend, wenn man sieht, dass der film mit spannung erwartet wird. ^^


@thrawn:
jo, du sagst es, gerade jetzt am anfang experimentieren wir hier viel mit look, sei es, dass wir den seit heth und KCs "Showdown" bekannten effekt "simplifier" benutzen, sei es, dass wir einfach ein wenig an sättigung und co rumschrauben^^

@lord phil:
thx ^^
und ja, celtx ist der hammer. besonders dann, wenn man bisher immer mit word sein drehbuch geschrieben hat^^

@t-low:
offenbar teilen wir die leidenschaft für one hour photo, wie wir ja bereits im guten diskutiert haben^^
wie gesagt, es kommt uns vor allem auf die optik an, die einzigen szenen, in denen wir größere VFX überhaupt anwenden wollen, sond höchstens gsamtansichten der Stadt, und selbst das werden hauptsächlich photomontagen sein. mal schaun, was sich ergibt.
wir können das alles noch nicht genau vorhersagen, wir wollen nur nicht, dass es am ende billig aussieht. dann lieber weniger effekte.

@heth:
ja, so verrückte soll's geben ^^

@alex:
hm, ich hab bisher eher damit gerechnet, dass der film kürzer werden könnte als 30 min.

@recover:
jaja, die sci-fi-amateurfilme werden allmählich beliebter als SW ^^

@phil:
wo siehst du im logo ein gehirn??
soll eher ein fingerbadruck sein^^
aber cool, dass es interpretiert wird
ich bin mir nicht sicher, ob wir einen einstünder hinbekommen, ohne dass die spannung abflaut. dann lieber etwas kürzer, als dass wirklich ZU lange Längen enstehen.

@renier:
wenn man die erinnerung archiviert, kann man sie in einem speziellen kinosaal in vier dimensionen (bild, ton, geruch, geschmack) wieder erleben. man behält sie.
an sich pervers, genauso wie viele elemente der möglichkeiten (auch der illegalen), die das system bietet.
demnächst werd ich ne broschüre uploaden (sozusagen als "merchandise-artikel"), in der das system beworben und die möglichkeiten beschrieben werden.
wir haben uns hier einiges zu kirtleys geschichte dazu überlegt, einfach, um das ganze phantasievoller gestalten zu können.
wieviel davon am ende im film zu sehen sein wird, bleibt abzuwarten, aber das ganze "drumherum" wollen wir irgendwie auch vorher schon an den mann bringen, eben in form von broschüren und dergleichen.
wird dann ein teil der promotion.

zumindest haben wir das mal so geplant ^^

und ihr wisst, wie das so ist mit großen plänen, die man so macht, wenn die produktion gerade gut läuft ^^

ein vorteil ist, dass ich zur zeit zivi mach und daher keinen stress in der schule hab.

und was die story betrifft:
ja, der größte mangel bei helicon war die unduchschaubarkeit der story, darauf legen wir dieses mal natürlich besonderes augenmerk ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (31. Dezember 2006, 14:00)


12

Sonntag, 31. Dezember 2006, 14:56

Wow also die Story gefällt mir wirklich! Echt mal was anders! Da ich ja sowieso Sci-Fan bin, prägt sich dieses Projekt in mein Gedächnis ziemlich stark ein :)

Die Bilder sehen gut aus, das Kunstblut allerdings noch etwas zu hell...

Aber ansonsten kann man echt gespannt sein! Freu mich drauf!
Hoffentlich trimmt ihr den Film nicht zu sehr auf Sin City (von den Farben usw. her), so was "eigenes" wäre schon besser!

Genesis

unregistriert

13

Montag, 1. Januar 2007, 13:08

@neo:
Nein, die Optik von Sin City ist nach Facies Mortis und Killing Riche in diesem Forum schon ein wenig ausgelaugt ^^
wir versuchen da schon was eigenes, und wenn es auch nur mal ne spielerei mit den spärlichen effekteinstellungen in magix ist. ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (1. Januar 2007, 13:08)


14

Montag, 1. Januar 2007, 13:18

Ich würde halt versuchen den Film so auszufüllen das er nicht zu lange ist, aber auch net alles so gedrängt ist, z.B das sind der 1.Part in 5 minuten abspielt, das wär nämlich schlecht, wie z.B bei Eragon.

@Fingerabdruck/Gehirn: Hab ich mich wohl verguckt, aber ich würd eher sagen ein Gehirn passt eher, da der Film ja mit Errinerungen also auch mit dem Gehirn zu tun hat. Ist zwar nur ein ganz dummer Vorschlag, aber so seh ich es^^.

Genesis

unregistriert

15

Montag, 1. Januar 2007, 13:30

wir haben uns gedacht, der fingerabdruck steht für die identität eines menschen, übertragen für seine geschichte, sein leben und auch seine erinnerungen. daher bewusst der fingerabdruck.

Zitat

Ich würde halt versuchen den Film so auszufüllen das er nicht zu lange ist, aber auch net alles so gedrängt ist


jo, genau das haben wir vor ^^

Genesis

unregistriert

16

Mittwoch, 3. Januar 2007, 13:42

Es gibt nen neuen Thread im Sonstiges-Bereich des Showrooms.
Hab da ein paar leckere TEstbilder reingestellt ^^

http://www.amateurfilm-forum.de/thread.p…eadid=7428&sid=

Genesis

unregistriert

17

Samstag, 6. Januar 2007, 20:05

Sodelle, der Thread zum Sammeln der Clips wurde leider gelöscht von der Moderation, daher meine Bitte hier nochmal ausm Thread kopiert:

Hi wie wir ja kürzlich hier bekanntgegeben haben, haben wir derzeit ein neues Projekt am Laufen.

Es geht dabei um das Löschen von Erinnerungen. Erinnerungen sind etwas seeeeeeezhr Vielfältiges. Wir denken, es ist besser, wenn an diesem Film möglichst viele MEnschen mitwirken, zumindest an einer Stelle.

Nun, was heißt das konkret?

Wir planen gerade einen kurzen Werbespot für Sorina-Senses, die Firma, die die Löschtechnologie entwickelt hat und anbietet. Für diesen kurzen Werbespot, der als eine Art "Mini-mini-Teaser" hier im Forum und später auch im Film fungieren soll, brauchen wir allerdings eins:

VIELE verschiedene, kurze Clips, ob geiostreich oder nicht, sei dahingestellt ^^
Ihr könnt alles filmen, was ein menschliches Auge sehen kann, also quasi alles ^^
Lasst es schön sein, hässlich, trivial, unauffällig...nur filmt es!! Und dann loadet es mir bitte up. Danke, das wars auch schon ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (6. Januar 2007, 20:06)


Genesis

unregistriert

18

Sonntag, 7. Januar 2007, 22:18

INFO:

Heute fand unser zweiter großer Drehtag statt.
Kann mich jetzt aber leider nur kurz dazu äußern, da ich morgen auf FSJ-Seminar nach Ludwigsburg muss und noch keinen Fetzen gepackt hab^^

Haben von dreiviertel zwei bis ca. halb sechs gedreht, dieses mal ziemlich viel im und ums auto^^

bilder stell ich am Mittwoch Abend oder irgendwann die Woche on, sobald ich einige kleine Clips zusammengeschnipselt hab und es was zu zeigen gibt.

in diesem sinne:
big thx fürs lesen, ich freu mich, dass es viele hier interessiert, wie das projekt vorangeht, das ist eine sehr große freude für mich.

danke

19

Montag, 8. Januar 2007, 00:28

Also die Story klingt wirklich gut durchdacht und was ihr da vorhabt is absolut die Richtung von Film, die ich liebe. Dieser Ganze Cyberpunk und so =) Als ich das Plakat sah hab ich direkt an Vanilla Sky denken müssen von wegen "Redesign your life". Eben auch ein Film dieser Ecke. Viel bleibt nach den Vorrednern nicht zu sagen. Wenn ihr das umsetzt was da steht seid ihr auf meiner Warteliste momentan berechtigt unter den Top 5 :D

Machts gut, bis dann
MFG Hacki

Genesis

unregistriert

20

Dienstag, 16. Januar 2007, 20:02

Sodelle,
wieder mal zeit für ein kleines Update:

Derzeit sitz ich an Szene 10 dran, in der einer der Protagonisten angefahren wird.

Im Moment des Anfahrens wollen wir jetzt einen kleinen Erinnerungsflash einbauen, und genau hierfür bräuchte ich VON EUCH einige pics oder kurze Clips.

hab das bereits einmal in nem extra-thread, der mittlerweile gelöscht ist, angesprochen.

Dieser PRotagonist war ein nachdenklicher, aber sehr bewusst lebender Mensch. Er erfreute sich an den kleinen Dingen, er konnte den großen Dingen nie viel abgewinnen.


Er ist eine tragische Figur, weil er sterben muss, nachdem er seit gerade 5 minuten seine schlimmste erinnerung los ist.
daher unser name für diese szene: "all good things come to an end/fünf minuten glück"

Seid kreativ

Die Pics einfach uploaden und mir den Link geben, ich bin dankbar für jede Idee.

Zitat

Original von hacki
Wenn ihr das umsetzt was da steht seid ihr auf meiner Warteliste momentan berechtigt unter den Top 5 :D

Machts gut, bis dann
MFG Hacki


das ist ne sehr hohe erwartung an und ne ehre für uns. :)):))
wir bemühen uns nach kräften, dieser gerecht zu werden und sie nicht zu enttäuschen ^^



Aber natürlich lass ich dieses Update nicht ohne ein paar screenies vergehen ^^

hier ein kleines Matte painting:

Original:



Bearbeitet:









Look-Vorschlag (Kritik selbstverständlich erwünscht ^^)



Und hier ein kurzer Clip, der vielleicht ein wenig einstimmen kann (die s/w optik war nur ein test, wir arbeiten an nem eigenen Look):

Overdrive

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (16. Januar 2007, 20:11)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks