Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 31. August 2006, 21:19

Lego vice

Lego Vice
(brickfilm)


Fortschritt:45%

Zum Film:

also die story geht teilweise aus dem Kinofilm und aus eigener sache vor, da wie wir finden aber Der Kino Film zu miami Vice ein wenig mager war Probieren wir ein bisschen mehr action mit einzubringen....Eine der schwerpunkte wird wohl sein Die Lego figuren erns rüber zu bringen weil die ja irgendwie zimlich Lustich ausehen und wenn die sich dann noch bewegen siehts doppelt so lustig aus.

Die story:
Die Undercover Cops Sunny und Enzo verfolgen schon des längeren einen Drogendealerring.Dem Sie bis in eine Disco gefogt sind und beobachten.Gerade als Sie Kontakt mit dem Drogenboss aufnehmen wollten,kam die Spezialeinheit des Miami Plice Department herengestürmt und die Drogenbosse eröffneten das Feuer,so das der Boss der Drogenbande entkommen konnte und Sunny nicht eingeschläust werden konnte.Nun bekommen Sunny und Enzo den Auftrag den Dealering zu zerschlagen und denn Boss zu Verhaften.

zum Film:

Haupt-Charakter:

Sunny: Ist der collere von den 2en.Er behällt immer die Nerven und hat stehts eine gute Idee.Über das Schicksaal von Tubbs redet er nicht gerne.

Enzo: Er ist der neue im Team,er kam für Tabbs der bei einen rutiene Einsatz erschossen wurde.Enzo hat ein gutes Gedächniss und kann gut mit Waffen umgehen.

Dreh:
Wir drehen mit einer Panasonic NVGS20 nicht das beste Model aber für Legofilme gut.
Die Bilder setzen wir mit magix video Delux zusammen..

Bluebox effecte machen wir mit After Effects und Effecte wie Schüsse,Blut,Explosionen....machen wir mit AlamDV2.
Animationen werden von einen Freund mit Cinema gemacht.

Sets:
Die sets sind auf einer 1m mal 50cm Großen Platte und auf einer 2m mal 1 m großen Platte aufgebaut.
Nach einer Fertigen Scene werden die Sets abgebaut und mit den Steinen neue gebaut so gibt es viel mehr gebäude
für die speedbod Scene nehmen wir ein Großes Blaues tuch legen das auf den Boden und Drehen dann.



coming September 2006

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Landos« (31. August 2006, 21:20)


FPS-Films

Registrierter Benutzer

  • »FPS-Films« ist männlich

Beiträge: 193

Dabei seit: 15. Juni 2004

Wohnort: Weiden i.d.Opf.

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. September 2006, 20:41

da es noch keiner für nötig gehalten hat hier zu antworten mach ich das mal.

Also Brickfilme muss ich ganz ehrlich sagen hab ich noch nicht viele gesehen. Und die besten Filme waren die wo der hintergrund komplett am PC entstanden ist. Also überleg dir ob die wirklich gebaute Kulissen nimmst da die nciht immer gut aussehen. Außerdem bringt ein am PC erstellter Hintergrund viele Vorteile.

Ich geh zwar erst am Samstag in den Kinostreifen Miami Vice aber ich glaube nicht das da einer der beiden Hauptdarsteller stirbt deswegen solltest du das auch nicht unbedingt machen. Du darfst nicht vergessen du machst hiermit einen Fan Film also bist du den Fans auch zu was Verpflichtet.

Dennoch freue ich mich schon auf einen neuen Brickfilm hau rein und geb nicht auf.
Raumschiff Atlanta mehr unter http://www.youtube.com/user/FPS1984?feature=mhee

3

Donnerstag, 7. September 2006, 14:18

sooo sind mit den Aufnahmen Fertig jetztnoch bearbeiten und dann syncro,sounds und Musik.Denke wir werden ende dieser woche also Sonntag fertig....

PS:Ist auch keiner der Haupdarsteller Gestorben :)

HTS_HetH

unregistriert

4

Donnerstag, 7. September 2006, 16:54

Also die Idee finde ich sehr lustig eigentlich, ich hoffe aber ihr könnt in der PostPro noch was reißen i Sachen Licht und Atmosphäre es wirkt alles auf den Shots noch sehr immer gleich ausgeleuchtet und zu hell und freundlich. Ansonsten bin ich mal gespannt was ihr aus dem Thema rasholt auf der Basis eines Stop Motion Films.

5

Mittwoch, 13. September 2006, 16:37

soo habe mal ein paar kurtze Ausschnitte aus unserem Film zusamen geschnitten um einen kleinen Eindruck zu vermittteln:
http://video.google.de/videoplay?docid=-4793819205165087429

der Filme wird spätestens Freitag folgen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks