Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. August 2006, 22:05

The Amazon Force

Dann stelle ich auch mal mein neues Projekt vor, welches in ziemlich genau einer Woche seinen ersten Drehtag haben wird. Bei dem Film handelt es sich um einen trashigen Actionfilm mit dem Titel:



In diesem Thread werde ich ab sofort immer neue Infos zum Fortschreiten dieses Projekts posten. Das Amazonenlogo kann man ja bereits obenstehend bewundern (Design: Michael Valentin). Zum ersten Mal fand auch ein Casting statt, bei dem sich einige talentierte Darstellerin beworben haben, so dass mir jede Absage schwer fiel. Im Endeffekt besteht die Hauptbesetzung jetzt aus einer bereits mir vertrauten Darstellerin (was aber erst durch etliche Verschiebungen möglich wurde...die Rolle wurde für sie geschrieben, dann konnte sie leider nicht, dann verschob sich plötzlich alles, sie konnte wieder usw...muss mich schon beinahe bei den Bewerberinnen für das Hin und Her entschuldigen :( Naja...genug der Abschweifung) und einem neuen gecasteten Gesicht. Dazu aber später. Kommen wir als nächstes erst einmal zu einer kurzen Beschreibung des Projekts:

Kurzinhalt: Natasha und Vivian sind Mitglieder einer streng geheimen Spezialeinheit des US-Militärs. Einer Einheit, welche nur aus Frauen besteht und überall dort eingesetzt wird, wo Männer versagen würden. Genannt wird diese die "Amazon Force".
Ihr neuester Auftrag heißt Dr. Dick, ein Terrorist, welcher der US-Regierung schon lange ein Dorn im Auge und in neuerer Zeit durch extrem rätselhafte Aktivitäten auffällig geworden ist. Begleitet wird er dabei stets von seiner Truppe zusammengeklonter Muskelmänner, welche ihm blind gehorcht.
Die beiden Frauen folgen seiner Spur auf die kleine und ungewöhnlich langweilige Südseeinsel Sandiego del Cruste. Dort finden sie jedoch nicht ihn, aber entdecken dafür ein Geheimnis, welches eine Gefahr für die gesamte Welt darstellt. Wird es ihnen gelingen des Doktors Pläne zu durchkreuzen...?

Beschreibung: "The Amazon Force" (was vorerst nur einen Arbeitstitel darstellt) ist ein Actionfilm, welcher sich nicht davor scheut auch gelegentlich etwas die Grenzen zum Trash zu überschreiten. Er spielt in einem ganz eigenen, etwas seltsamen Paralleluniversum, in welchem Elitesoldatinnen ungewöhnliche Uniformen tragen, arabische Terroristen schonmal Dr. Dick heißen und prinzipiell so ziemlich alles möglich ist.
Ein wilder Ritt durch drei Länder, welche teilweise exotisch klingen, aber seltsamerweise nicht exotisch aussehen (woran das wohl liegen mag?), erwartet den Zuschauer. Lange Zeit kam nichts aus den Schmieden der get-a-life productions, um so pompöser wollen wir uns mit einem Werk, welches es als vorderstes Ziel hat einfach nur gut zu unterhalten, zurückmelden.
Dabei kommt es auch zu einer kleinen Zusammenarbeit mit Fist-Productions und goreholio filmworks, welche sich darin äußern wird, dass der Chef-Fister Raoul Schaupp den Dr. Dick spielen und Michael Valentin (Regisseur von P.O.E.D und zugleich Darsteller des Poed Cameron) einen kleinen Gastauftritt absolvieren wird. Ebenfalls mit dabei sind unsere Darstellerinnen Ellen Koch, Eileen Schülbe, Nadine Meder, einige neue Gesichter und hoffentlich eine Schar kräftiger junger Männer.

Nach der hoffentlich erfolgreichen Vollendung des Werkes wird es auch höchstwahrscheinlich wieder eine Kinopremiere in der Blauen Königin in Bühl geben und eine DVD des Films mit massig Bonusmaterial wird auf unserer Seite zu erstehen sein.

"Zeit, ein paar Männerärsche zu treten..."

2

Mittwoch, 23. August 2006, 22:07

Und weiter geht's. mit der Besetzung. Eine bunte Mischung aus bekannten und neuen Darstellern:


Ellen Koch als "Natasha"



Nathalie J. Sameli als "Vivian"



Raoul Schaupp als "Dr. Dick"


und in weiteren Rollen:

Frank Hilsamer als "Douglas"

Eileen Schülbe als "Kinky"

Nadine Meder als "Die Hüterin"

Michael Valentin als "Opfer 1"

Alexander Biadacz (voraussichtlich) als "Opfer 2"

Michael Weinzierl als "General Higgins"

Rene Schumann als "Chef-Muskelmann 1 + 2"

3

Mittwoch, 23. August 2006, 22:08

Jetzt werfen wir noch einen schnellen Blick auf das Waffenarsenal, welches im Film vorkommen wird:



Größer kann man das ganze durch klick auf diesen Link bewundern.

Und hier noch ein weiteres höööööchst mysteriöses Requisit des Films:




Und zu guter Letzt (für's Erste) ein Bild von den ersten Kostümproben. Aufgenommen leider nur mit einer Handycam, deswegen nicht in extrem überragender Qualität Aber höher auflösendes kommt zu gegebener Zeit ;)



Und ja...die Mädels werden einen Großteil der Zeit so bekleidet im Film auftreten (vereinzelt sogar noch mit etwas weniger :D )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (24. August 2006, 00:33)


4

Mittwoch, 23. August 2006, 22:26

Da müssen aber noch Silikon-Implantate rein...
*duckundwech*

Nee, schaut lustig aus, kannst Du schon die Story mit ein paar Sätzen umreißen?

Ach und der hier bei Eurer Darstellerin ist auch nicht schlecht..:
"Französisch: Gute Kenntnisse (schriftl./ mündl.)" *fg*

5

Mittwoch, 23. August 2006, 22:34

Zitat

Original von Purzel
Da müssen aber noch Silikon-Implantate rein...
*duckundwech*


Das findet sie zwar auch gelegentlich, aber neee...das passt schon. Definitiv :D Das etwas kontrastarme Handyfoto lässt leider eh alles etwas zu nem Einheitsfarbbrei werden :(

Zitat

Original von Purzel
Nee, schaut lustig aus, kannst Du schon die Story mit ein paar Sätzen umreißen?


Darf ich deine Aufmerksamkeit auf mein erstes Posting richten. Zwischen dem ganzen textwulst befindet sich nämlich auch iiiirgendwo eine kurze Inhaltsangabe versteckt ;)

edit:
Ach ja....und ich vergass...für eine Szene bräuchte ich noch einen guten 3D-Artist. Ich selbst hab da nämlich nicht wirklich viel Ahnung von (gar keine, um genau zu sein :D )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (24. August 2006, 00:34)


Pinoccio

unregistriert

6

Donnerstag, 24. August 2006, 10:28

Klingt nach "Drei Engel für Charlie".. Joa, nicht ganz mein Lieblingsgeschmack aber man kann was drausmachen. Die Schauspieler und das Arsenal sehen schonmal vielversprechend aus.. Ich bin vor allem auf die Säge gespannt *gg*

7

Donnerstag, 24. August 2006, 15:01

Ups...da musste der gute King Ceberus ja einiges zusammen editieren. Sorry dafür...hab gestern etwas kopflos gepostet. Sorry dafür.

@Pinoccio: Stimmt...mag etwas nach "Drei Engel für Charlie" klingen, beim Schreiben waren diese aber nie ein Vorbild. Der Film geht dann doch eher in eine etwas andere, ein bißchen weniger bunte Richtung.

Bei den Schauspielern freue ich mich auf einige, unter anderem auch besonders auf Frankie als Douglas :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ace« (24. August 2006, 15:01)


8

Donnerstag, 24. August 2006, 15:13

Wow das hört sich alles sehr interessant an! Vorallem die Schauspieler, find ich cool! Wieso machen die das für euch, bzw. was für ne Gage verlangen die? Die müssen ja auch anreisen usw... das is bestimmt net billig oder?

Bilder vom Arsenal sehen schonmal schön aus, fast alles was man braucht ;)
G36, Beretta, Glock, Desert Eagle, Spas Shotgun, M4A1, MP5, MP5(k), Scharfschützengewehr (?) und noch so ne Uzi, hoffe ich hab nix vergessen ;) Achja und die Säge ^^

Bin auf jeden Fall mal gespannt!

Pinoccio

unregistriert

9

Donnerstag, 24. August 2006, 16:01

Es geht hier ja nicht um Waffen.. Aber wo siehst du da ne Glock? Das oben ganz rechts ist ne Walther P99 und das links daneben sieht mir nach Colt aus.

10

Donnerstag, 24. August 2006, 17:05

Zitat

Original von Neo
Wow das hört sich alles sehr interessant an! Vorallem die Schauspieler, find ich cool! Wieso machen die das für euch, bzw. was für ne Gage verlangen die? Die müssen ja auch anreisen usw... das is bestimmt net billig oder?


Wieso die das machen? Keine Ahnung...vielleicht aus reiner Nächstenliebe :D Ne...ernsthaft...hierbei handelt es sich um Leute, die immer froh sind, wenn sie etwas für ihre Demobänder bekommen. Die machen das alle ohne Bezahlung (wofür ich sehr dankbar sind), nur die Fahrtkosten werden von mir getragen. Der größte Teil des Budgets wird wohl für Equipment und Austattung drauf gehen.

edit:

Zitat

Original von Pinoccio
Es geht hier ja nicht um Waffen.. Aber wo siehst du da ne Glock? Das oben ganz rechts ist ne Walther P99 und das links daneben sieht mir nach Colt aus.


Man sollte ja meinen, dass ich das ne klare Antwort drauf geben könnte, aber ich hab keine Ahnung von Waffen und die Dinger nur wild angesammelt :D Aber Walther P99 stimmt glaub auf jeden Fall.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ace« (24. August 2006, 17:16)


11

Sonntag, 27. August 2006, 19:00

Wieder mal etwas...naja...nicht direkt neues.



Was man hier sieht, ist ne Fotomontage, die zusammen mit anderen Bildern beim nächsten Seitenupdate auf www.galp-film.de zu sehen sein wird.

12

Mittwoch, 30. August 2006, 03:28

Kurz vor Drehstart ging noch ein ausführliches Amazonenspecial auf unserer Seite www.galp-film.de online...ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall (nicht zuletzt, da es noch einige Bilder von der Kostümprobe gibt ;) )

13

Mittwoch, 30. August 2006, 10:22

Echt??? ...auch in *leichter* Bekleidung???? 8o

...Lass mich raten :rolleyes: ... ich muss selbst gucken...

richtig????

Naja ich werd mal rein schaun hört sich recht interessant an

Ps: Hauptsache die Amazonen kämpfen nicht mit Läserschwertern ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »L!NK« (30. August 2006, 10:22)


14

Freitag, 1. September 2006, 00:56

Der erste Drehtag oder: Business as usual

Da heute die Dreharbeiten begonnen haben, werde ich ab sofort mehr oder weniger regelmäßig (im Idealfall: täglich) hier kleine Drehberichte schreiben. Und damit fange ich nun an (nach und nach kommen diese dann natürlich auch auf die HP).

Ich weiß nicht, warum es bei uns an ersten Drehtagen immer eine Anhäufung von Pannen und Verzögerungen gibt, aber es scheint ein ehernes Gesetz gegen das man auch nichts unternehmen kann. Aber beginnen wir von vorne:

Treffen wollten wir uns um 9 Uhr, um pünktlich um 9.30 Uhr mit dem Dreh beginnen zu können. Naja...ich war etwas zu spät, aber nicht allzuviel. 10min vielleicht. Nach einer kurzen Besprechung wollten wir weiterfahren, aber irgendwie gelang es mir Ellen kurz auf dem Parkplatz, auf dem wir uns getroffen haben zu verlieren. Hielt etwas auf, aber war gerade noch so im tolerierbaren Rahmen.

Aber dabei sollte es nicht bleiben. Auf dem Weg zum Drehort war plötzlich die Straße durch mehrere Feuerwehrfahrzeugen, Polizei und ähnlichem versperrt...offenbar ein Unfall. Also mussten wir uns erst umständlich eine Alternativroute suchen. Wieder verzögerte sich alles...aber immer noch okay.

Endlich am Drehort wollte ich parken (was auch sonst?). Da es sich beim Set um wilde Wildnis handelte, gab es nicht wirklich befestigte Parkplätze und man fuhr etwas ins Grüne...bis es plötzlich "ZACK" machte und mein Auto im Schlamm feststeckte. Und sich partour nicht wieder befreien lassen wollte. Nach einigen erfolglosen Versuchen, gaben wir auf, beschlossen abends den ADAC anzurufen und endlich anzufangen. Also rein in die Kostüme, proben und Kamera an...inzwischen war halb 11.

An sich wäre das nicht weiter schlimm, aber Nadine, welche ebenfalls eine Rolle spielt, hatte nur bis 13.30 Uhr Zeit. Dummerweise konnte ihre Szene aus logistischen Gründen auch nicht als erste gedreht werden und so kam es, dass wir noch mit dem ersten Bild beschäftigt waren als Nadine uns auch schon wieder verließ. Okay...wird das ganze halt auf den nächsten Tag verschoben und nur 2 statt 3 Szenen an diesem Tag gedreht.

Das erste Bild verlief soweit auch problemlos (bis auf vereinzelte Stiche und ähnliches)...beim zweiten Bild hieß es für die beiden Amazonen jedoch: ab ins Wasser. Es war zwar heute ausnahmsweise wirklich angenehm war, aber der See selbst...naja...der war eine eisige Brühe. Bis wir fertig waren, hattem wir es mit zwei sehr, sehr bibbernden, aber tapferen Frauen zu tun.

Musste nur noch der ADAC angerufen werden, aber wie die Dinge nunmal so sind...am Telefon sagte man mir, dass aus-Schlamm-befreien kosten würde. Ähm...nöööööö...will ich nich. Kurzer Überblick über die Gesamtsituation: ein Auto steckte fest, zwei andere waren noch da...an sich eine gute Ausgangslage, aber leider hatte niemand ein Abschleppseil. Dafür aber eine Wäscheleine. Naja...einen Versuch war es wert und da ich jetzt diese Zeilen schreibe, kann sich bestimmt auch jeder denken wie er ausgegangen ist.

Soviel für heute. Mal schauen, was uns morgen erwartet...die erste Actionszene steht an :)

Und als kleiner Appetizer: einige Screenshots des heutigen Films. Die Bilder sind original aus dem Film, nur eine kleine 5min-Farbkorrektur in Premiere hab ich daran ausprobiert (aber vielleicht dabei noch etwas zu sehr in den Farbtop gegriffen...aber sind ja nur erste Versuche #grins# )



Huch...auf meinem Laptop sehen die jetzt aber arg hell aus...ich hoffe bei euch nicht *g*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ace« (1. September 2006, 00:57)


15

Freitag, 1. September 2006, 13:46

das ganze hört sich zwar extrem trashig an aber ich bin jetz schon gespannt^^

HTS_HetH

unregistriert

16

Freitag, 1. September 2006, 14:26

Japp das gefälltdoch schon mal sehr gut und die Shots machen auch schon was her. Find ich echt klasse was eure Mädels alles so mitmachen, damit´s im Film gut rüberkommt. Da im kalten Wasser zupaddeln war sicher kein Geschenk per se.

Viel Erfolg weiterhin noch beim Dreh und hoffentlich weniger Pannen für die kommenden Drehtage!

Ansich muss man sich wenig Sorgen machen denn ihr bedient hier ja sichere Aspekte wie gut aussehnde spärlich bekleidete Frauen mit großen... Waffen :)

Das Amazon Force Logo sieht auch extrem Stalish aus, ich freue mich auf jeden Fall auf die ersten bewegten Bilder in Form von Teasern oder Trailern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (1. September 2006, 14:26)


LVskywalker

unregistriert

17

Freitag, 1. September 2006, 14:29

Da muss ich zustimmen, die Stills wirken doch schon recht professionell. Besonders die Farbkorrekturen finde ich nice... Bin schon gespannt auf den fertigen Film, mal sehen was ihr da so zaubert ;)

Ins Wasser wäre ich bei diesen "Sommer"-temperaturen aber
auch nicht gegangen... *gg*

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »LVskywalker« (1. September 2006, 14:35)


Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 1. September 2006, 18:01

Bin schon im Indigo Board drüber gestolpert und muss sagen, dass mich das Projekt sehr interessiert und ich auf jeden Fall deinen Drehbericht hier mit Freude verfolgen werde.
Die Bilder machen auf jeden Fall was her und ich bin gespannt, gerade weil ein Trashfilm wie dieser mal ne geile Idee ist, um das mal so einfach auszudrücken.

19

Samstag, 2. September 2006, 02:51

Zunächst einmal möchte ich natürlich für all die netten Worte danken. Ich hoffe, dass es uns gelingt die Erwartungen so halbwegs zu erfüllen, denn wie wir alle wissen...Bilder können leider täuschen. Was aber nicht heißt, dass sie es in diesem Fall machen *g* Und unseren Mädels kann man wirklich nur Respekt zollen...heute standen sie schon wieder in der Brühe :(

Der zweite Tag oder: Scheiß Zeitknappheit

So...spät kommt er, mein zweiter Drehbericht und das hat auch einen guten Grund. Bis gerade eben hab ich an der Auflösung einer Szene gebastelt, so dass wir die morgen trotz Zeitproblemen von Nadine morgen die Actionszene zu Ende drehen können, aber fangen wir mal lieber wieder von vorne an:

Heute war an sich der erste tag mit den Muskelmännern. Nun...die neue Pein begann dadurch, dass nur zwei statt Dreien am Set erschienen, aber kein Problem...einer der drei Jungs stirbt schnell...wird halt einer später am PC geklont. So war es zumindest gedacht...aber soweit kamen wir dann nicht einmal.

Wir mussten ja noch eine Szene, die gestern liegen geblieben war, nachholen. Und das dauerte. Die Abläufe der Szene erwiesen sich als umständlicher wie zunächst gedacht, häufige Umbauten kosteten noch mehr Zeit und irgendwann war schon wieder 13.30 Uhr und Nadine musste uns verlassen. An sich nicht schlimm...die Szene wurde fertig (bis auf die Tatsache, dass zwischendrin die Batterien des Mikros ihren Geist aufgaben, aber...juhu...für was gibt es Nachvertonung? :(), aber in der nächsten sollte sie auch vereinzelt zu sehen sein. Kurze Diskussionen schloßen sich an mit dem Ergebnis, dass wir zu drehen versuchen, was sich drehen lässt...die Muskelmänner waren zu dem Zeitpunkt schon 5h am Set, ohne dass sie etwas hätten machen müssen.

Naja...was soll's? Auf zu den Proben der nächsten Szene...welche sich wiederum als aufwendig erwiesen. Wir probten und probten, drehten ein bißchen und plötzlich war 17.30 Uhr, die Sonne verzog sich langsam hinter den Bäumen und immer noch war kein Muskelmann vor der Kamera gestanden. Also hab ich noch schnell ein paar kurze Sachen mit ihnen gedreht, damit wenigstens etwas getan war und dann hieß es auch schon Feierabend...na toll :( Tut mir wirklich leid für die Jungs.

Morgen wird Nadine auf ein Neues nur wenig Zeit haben, was die anfangs erwähnte Neuplanung notwendig macht...drückt uns also die Daumen, dass wir morgen alles schaffen, was auf dem Plan steht ;)

Ein paar (wieder flüchtig bearbeitete) neue Screenshots gibt es aber trotzdem :) :


20

Sonntag, 3. September 2006, 03:11

Tag 3: Irgendwo hängt's

Noch später wie gestern geht es weiter mit der munteren Drehberichterei. So langsam macht sich doch ein deutliches Schlafdefizit bemerkbar :D

Heute war an sich angedacht die erste größere Actionszene des Films abzudrehen. Bereits seit dem ersten Drehtag hängen wir ja dem Drehplan etwas hinterher (wie dem genmeigten Leser dieser Beiträge bekannt ist) und heute war unser oberstes Ziel diesen wieder einzuholen. Nun...es gelang uns leider nicht :( Zumindest nicht ganz.

Alles fing eigentlich ganz gut an. Nadines Szenen bekamen wir rechtzeitig fertig, lange lagen wir gut in der Zeit, aber plötzlich...tja...war es schon fast wieder zu spät und die Sonne am Verschwinden. Und immer noch felten etliche Einstellungen. Was machen? Extrem zusammenkürzen oder schnell alle Einstellungn mit den Muskelmännern abdrehen, damit die nicht ein weiteres Mal kommen müssen und den Rest (wieder mal) verschieben. Ich entschied mich für zweitere Variante. Was heißt das genau? Wir hängen immer noch ein bißchen hinterher (obwohl bisher kein Drehtag unter 8h dauerte), haben aber zumindest ein bißchen was eingeholt, da keine ganze Szene mehr fehlt, sondern nur noch einige Einstellungen. Die ganze Szene ist nisher ehs chon relativ zerstückt gedreht worden...sollte sie im fertigen Film also etwas wirr erscheinen...ihr wisst warum?

Und was lernen wir daraus? Emtweder sollten ich lernen Drehs besser zu organisieren oder einsehen, dass es mit einem meist 5köpfigen Team einfach doch stressig werden kann #grins#

Naja...weiter geht's morgen mit einem Audi TT...zumindest hoffentlich. Bei einem zu heftigen Blutspritzer bekam Ellen Blut an die Kontaktlinse, was diese ruinierte...und ohne kann sie an sich nicht wirklich Auto fahren. Man wird sehen...

So...und da wir heute trotz allem recht viel geschafft haben, gibt es jetzt einen enormen Schwung Screenshots. Nathalie hatte heute starke Kopfschmerzen und wurde etwas geschont, weshalb sie etwas weniger auf den Bildern zu sehen ist...also nicht wundern ;)


Social Bookmarks