Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FreddyJBrown

unregistriert

1

Dienstag, 8. August 2006, 14:36

KID CITY

Ich trau mich bei meinem nächsten Projekt mal in eine Sparte, in die bisher nur selten Amateurfilmer vorgedrungen sind: den Kinderfilm! Wobei ich bei der Science-Fiction-Komödie "KID CITY" eher von einem Familienfilm reden kann, weil ich denke, dass für jeden gewisserweise etwas dabei ist.
Die Grund-Idee der Story erinnert vielleicht etwas an "The Tribe" und hört sich auf den ersten "Les" nicht sehr kindgerecht an:
Nachdem 2034 ein virenverseuchter Asteroit auf die Erde geschlagen ist, können Kinder nicht mehr älter werden. 500 Jahre später gibt es auf der Welt nur noch Kinder. Diese veruchen das Werk ihrer Vorfachen möglichst genauso gut fortzufahren. So hat jedes Kind z.B. einen eigenen Job. Doch bald tauchen schon die ersten Gefahren auf...
"KID CITY" soll in erster Linie die Welt der Erwachsenen aus der Sicht der Kinder zeigen. Für die Kinder soll der Film Spaß & Unterhaltung bieten, für die Größeren eher eine amüsante Satire auf Gott und die Welt. Neben typischen kindgerechten Witzen gibt es aber auch noch zahlreiche Anspielungen auf futuristische Filme wie "Matrix" oder "Equilibrium". Das Drehbuch befindet sich in Arbeit. Sobald es fertig ist und wir bereit zum Filmen sind, meld ich mich nochmal.

MFG,
Freddy

Zitat

Idee: 72%
Drehbuch: 12%
Dreh: 0%

Quentara

unregistriert

2

Dienstag, 8. August 2006, 14:45

Uiii klingt wirklich mal sehr interessant und vor allem auch innovativ. Ich war jetzt bei dem Begriff Kinderfilm zu Anfang eher von nem Film für Kiddies zwischen 3-6 ausgegangen, aber denke für die 7-12 Jährigen, also ab der Grundschule, wird das schon eine fesselnde Geschichte sein, jedenfalls die Kinder die ich in diesem Alter kenne sind da eher auf sowas ausgerichtet und haben da auch schon einiges mit am Hut.
Mit den Matrix-Anspielungen werden sie dann wahrscheinlich nix anfangen können, aber ich denke das soll dann eher das kleine Schmankerl für die Eltern werden ne? :)

Ich finde es auf jeden fall Klasse, dass du dich an so nen Stoff herantraust und auch mal den Kleineren was bieten möchtest. Einzig und alleine mit dem Namen würd ich mich vielleicht noch einmal befassen, denn für mich driftet das zu schnell in die Schublade einer Sin City Parodie ab (das war jedenfalls mein erster Gedanke als ich den Threadtitel gelesen habe). Wenns mit der Stadt im Titel bleiben soll würde ich vielleicht "City of Kids" nehmen, da weckt der Film auch keine falschen Assoziationen.

3

Dienstag, 8. August 2006, 18:11

Also das hört sich wirklich sehr geil an. Ich denke, dass man aus der Idee einiges rausholen kann.
Viel Spaß dabei! ^^

Lg
Steve

4

Dienstag, 8. August 2006, 18:25

Das klingt wirklich cool (Asteroid mit D am Ende :) ), nur frage ich mich: Wie vermehren sich die Kinder in der Zukunft? ^^ (das ganze kann man sicher außer acht lassen, es ist auch mehr eine lustige Frage am Rande ;) ).

5

Dienstag, 8. August 2006, 19:06

Er hat doch oben geschrieben, dass die Kinder nicht mehr älter werden. Ich denke, dass sie im Prinzip dann unsterblich sind, was nicht bedeutet, dass sie von nem Hochhaus springen könnten( ich hoofe ihr versteht, was ich meine)

Lg
Steve

Thom 98

unregistriert

6

Dienstag, 8. August 2006, 19:24

Ich find die Idee auch sehr geil und mutig!
Mir is nur grad durchn Kopf geschossen, dass 7-12 Jährige normalerweise nicht auf diesen Foren unterwegs sind und wohl eher nicht auf den Film stoßen werden, wenn du verstehst, was ich meine.
Oder werdet ihr den Film als DVD rausbringen?

7

Dienstag, 8. August 2006, 19:41

@Steve
Achso, so habe ich das natürlich nicht gesehen. Ich dachte, dass die Erwachsenen eben langsam aussterben und die restlichen Menschen sich trotzdem fortpflanzen könnten, aber die Frage war sowieso jff, also daher :)

@ Thom 98
Es gibt bestimmt den einen oder anderen User, der ein 7-12jähriges Kind kennt und diesem den Film u.U. vorführen könnte, wenn das denn der Wille des Produzenten ist ;)

Thom 98

unregistriert

8

Dienstag, 8. August 2006, 20:14

Ja, schon klar, dass ich das z.B. meinem Bruder zeigen könnte und so... aber ich meine, dass dieses Puplikum schwieriger zu erreichen ist, wie z.B. 16-jährige oder so...

Quentara

unregistriert

9

Dienstag, 8. August 2006, 22:42

@ Thom 98:
uns steht ja nicht nur dieses Forum einzig und allein als "Marketingplattform" zur Verfügung. Freddy hat uns hier halt auch über das Projekt informiert, weil es vielleicht den ein oder anderen interessiert. Daneben stehen ja noch andere Seiten/Foren/Chats, Lokalzeitungen, evtl. Radiosender o.Ä. zur Verfügung, die den Film den Kids schmackhaft machen können. Über diese Seite stoßen wahrscheinlich recht Wenige in dieser Alterskategorie drauf, da es jedoch auch was für Erwachsene sein soll stehen die Chancen höher, dass sich Foren-Eltern den mal mit ihren Kiddies angucken. Zudem wie gesagt gibt es noch andere Möglichkeiten den Film zu propagieren und da vertrau ich auf Freddy, dass er es hinbekommt die Filme an den Mann bzw. das Kind zu bringen :)

FreddyJBrown

unregistriert

10

Sonntag, 13. August 2006, 22:54

Die Filme, die ich mache, sind ja auch nicht NUR fürs Forum, sondern werden auch der Öffentlichkeit gezeigt auf Vorstellungen und als DVD angeboten. Von daher...

@ Quentara:
Die Grund-Idee und den Titel hatte ich sogar schon vor dem Film "Sin City". ^^ Aber würde ich den Film "City of Kids" nennen, dann würde das noch mehr Anspielungen haben nämlich auf mein aktuelles (Co-)Projekt "City of Thugs".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FreddyJBrown« (13. August 2006, 22:58)


Pinoccio

unregistriert

11

Montag, 14. August 2006, 10:12

...und desweiteren erinnert City of Kids auch an City of God.
Insgesamt klingt das ganze ziemlich gut, mit der unlustigen Geschichte hast du ja gezeigt, dass du was kannst, daher wird auch dieses Projekt sicher nicht schlecht werden. Kennst du das Buch "Level 4 - Die Stadt der Kinder"? Da gehts auch darum, dass aufgrund irgendeines Fehlers in einem Computerspiel sämtliche Erwachsenen verschwinden und die Kinder allein sind. Ein Großteil der Kinder macht dann natürlich nur Scheiße, plündert Läden, fährt Autos zu Schrott, fackelt Häuser ab etc. nur eine kleine Gruppe versucht sich intelligent zu organisieren. Ein paar von diesen "bösen" Kindern solltest du vll auch einbauen, dann wird das ganze realistischer und vor allem für die Zuschauer (jetzt eher die kleinen) spannender. Hast du schon ein Ende im Kopf? Ewig kann das ja so nicht weitergehen? oO(vielleicht ein 2. meteorid mit umkehrfunktion oder so?)

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 14. August 2006, 16:06

Hey coole Idee! Ich finde es gut wenn auch mal Kinder vorkommen!
Und ICH BIN 12...
Und dass heißt nicht dass ich nichts draufhab! ;-)

Klass Idee freu mich drauf!

VG
Alex

FreddyJBrown

unregistriert

13

Montag, 14. August 2006, 16:33

Zitat

Original von Pinoccio
...und desweiteren erinnert City of Kids auch an City of God.
Insgesamt klingt das ganze ziemlich gut, mit der unlustigen Geschichte hast du ja gezeigt, dass du was kannst, daher wird auch dieses Projekt sicher nicht schlecht werden. Kennst du das Buch "Level 4 - Die Stadt der Kinder"? Da gehts auch darum, dass aufgrund irgendeines Fehlers in einem Computerspiel sämtliche Erwachsenen verschwinden und die Kinder allein sind. Ein Großteil der Kinder macht dann natürlich nur Scheiße, plündert Läden, fährt Autos zu Schrott, fackelt Häuser ab etc. nur eine kleine Gruppe versucht sich intelligent zu organisieren. Ein paar von diesen "bösen" Kindern solltest du vll auch einbauen, dann wird das ganze realistischer und vor allem für die Zuschauer (jetzt eher die kleinen) spannender. Hast du schon ein Ende im Kopf? Ewig kann das ja so nicht weitergehen? oO(vielleicht ein 2. meteorid mit umkehrfunktion oder so?)


Der Bösewicht ist schon gesetzt! Es handelt sich um eine Gruppe Jugendlicher, die gegen das "System" arbeiten, aber am Ende wird auch noch einiges anderes aufgeklärt...

Ähnliche Themen

Social Bookmarks