Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

€eddy

unregistriert

1

Mittwoch, 29. März 2006, 20:15

Schlechte Zukunft

Hey Leute !
Ich möchte hier mal ein kleines Projekt vorstellen:
Schlechte Zukunft
Im Jahr 310, in der modernen Stadt Gloryor gibt es auch Verberecher wie heute. Doch gott sei dank gibt es in dieser Stadt auch einen Super Polizisten: Slitry
Er fasste jeden Verbrecher und Gauner der sich rummtreibt und was anstellt. Doch alls er erfahrt. dass sein bester Freund gestorben ist, verliert er sein Selbstvertrauen ihn im und er wird vom Super-Bullen zum Loser-Bullen. Er steht kurz dafor gefeuert zu werden doch dann würde das Verbrechen wieder steigen. Seine Letze Chance ist, einen Verbrecher zu fassen. Unser neues Film-Theam wird am Wochenende mit den Dreharbeiten beginnen.

Titel: Schlechte Zukunft
Filmcrew: Thermernet Films
Schauspieler: Marcus Bayer, Michael Dürrenbauer..
Musik: Michael Donner ( Warscheinlich)
Drehbuch: Daniel Drüh
Regie: Daniel Drüh

Erscheinungstherien: Winter 2006
Drehbeginn: 1. 4. 06
Thermernet Films
.Laxenburg, Österreich.

Spielzwerg

unregistriert

2

Mittwoch, 29. März 2006, 20:27

Gibt es in Laxenburg den überhaupt richtig moderne Häuser, ich kann mich an keine erinnern. Oder wirds ein kompletter Greenscreenfilm.

Von der Story her kommt mir das ganze irgendwie bekannt vor, mal schauen ob ihr das ganze auch interessant umsetzten könnt. Ich wünsch euch auf jeden Fall viel Glück.

Kartoffelkäfer

unregistriert

3

Mittwoch, 29. März 2006, 20:37

Jo €eddy von mir auch alles Gute fürs Projekt.
Story find ich ok, die Kunst ist nur zu schaffen, das der Betrachter nach 5 min. nicht aussachltet, also schön interresant gesalten ;)

alles Gute noch, (und auch zum Geburtstag ;) )

4

Mittwoch, 29. März 2006, 21:42

Story Note 3(aber ist aufwertbar, je nachdem wie ihrs verfilmt :) )
Rechtschreibfehler uhhhhh 5-? ^^

Also was ich nicht verstehe, soll sicherlich das Jahr 2310 sein, oder?
In einem Provinzdorf dürft ihr es natürlich nicht filmen, wenn es realistisch sein soll.

Ich wünsche euch viel Glück und ich werde mir den fertigen Film sicherlich reinziehen.

Quentara

unregistriert

5

Mittwoch, 29. März 2006, 23:04

Solange im Film nicht allzu viel Text vorkommt ;)
Story ist ganz ok, aber irgendwie versteh ich nicht, warum der Cop durch den Tod seines Freundes das Selbstvertrauen verliert. Wurde der Freund ermordet, hat er sich selbst umgebracht, war er vielleicht drogenabhängig oder ist er einfach nur so gestorben? Da ergeben sich natürlich viele verschiedene Ansichten der Story, von daher würde mich das schon sehr gerne interessieren.

Auf jeden Fall klingt das ganze interessant und ambitioniert. So langsam scheint die Sci-Fi Welle im Amateurbereich ja wieder ins rollen zu kommen. Auf jeden Fall viel Erfol bei eurem Projekt!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks