Du bist nicht angemeldet.

[in Postproduktion] Space Heroes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Christian_Eberle

Registrierter Benutzer

  • »Christian_Eberle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 3. November 2014

Frühere Benutzernamen: Kjarthan

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 1. Januar 2021, 11:44

Space Heroes

Die ca. 10 Minuten lange Pilotfolge ist inzwischen in Postproduktion und hoffentlich in den nächsten ein/zwei Monaten fertig.

Hier ein brandneuer Teaser:

SPACE HEROES Chapter 1 ist eine 10 Minuten lange Pilotfolge mit Robert Picardo (Star Trek/Stargate), John Detty, Eden Beck, Chris Dotson und William Dunz in den Hauptrollen.
Das Projekt ist somit ein offizielles SAG-AFTRA (die berühmt-berüchtigte "Screen Actor's Guild of America) Projekt.


Das Drehbuch entstand Corona bedingt im Juni.

Die Dreharbeiten haben im September "remote" (ich habe per Zoom Regie geführt) stattgefunden.

Momentan arbeiten Albert Martinez ("Chasing the infinite Sky"
) sowie Kenneth Kirkpatrick (VFX Profi aus San Francisco) daran, die erste Folge so schnell wie möglich - hoffentlich in ein/zwei Monaten zu veröffentlichen.


Hier ein vorher/nachher Bild mit John Detty und Robert Picardo: https://imgur.com/gallery/qnsY1zt

Das ganze wird kostenlos auf meinem Youtube-Kanal zu sehen sein.

Creauteur

Registrierter Benutzer

Beiträge: 19

Dabei seit: 17. September 2020

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Januar 2021, 17:22

Kannst Du mehr von den Dreharbeiten erzählen? Mich würde interessieren, wie ihr das remote auf die Beine gestellt habt.

Christian_Eberle

Registrierter Benutzer

  • »Christian_Eberle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 3. November 2014

Frühere Benutzernamen: Kjarthan

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Januar 2021, 13:07

Das ging erstaunlich einfach; dank Zoom und der Tatsache, dass heutzutage wirklich jeder ein Smartphone mit mindestens HD-Qualität hat. Das Zuschicken der Videodateien über WeTransfer ist ebenfalls kein Problem.

Meine Schauspieler haben alle iPhones, die 4K können. Da z.B. Picardo auch selber für seinen Youtube-Kanal Videos produziert, war dort schon mal die Technik und die Erfahrung vorhanden. Dinge, die man ja nicht automatisch von einem (älteren) Schauspieler erwarten kann.



Allerdings war das nur bei dieser Szene möglich. Für die anderen Schauspieler musste Greenscreen, Licht und Mikrofone - falls nicht schon vorhanden - bestellt werden. Oder auch Kostüme. Aber auch das geht heutzutage dank bestimmter Online-Versandriesen problemlos.


Fazit: Gerade zu Corona-Zeiten eine Art des Filmemachens, die bestimmt viele seit Monaten ausprobieren. Und speziell bei No- bis Low-Budget eine Möglichkeit, mit Leuten weltweit zu arbeiten, ohne diese einfliegen zu lassen.



Allgemein: Technisch hat sich so viel getan, dass die Grenzen zwischen Amateur- und Profi-Film immer mehr verschwimmen. Vom damals sagenumwobenen und mysteriösen "Film-Look" habe nicht nur ich damals geträumt. Inzwischen kann JEDER eine Kamera mit ein paar Objektiven kaufen und in 24fps was drehen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Creauteur

Creauteur

Registrierter Benutzer

Beiträge: 19

Dabei seit: 17. September 2020

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Januar 2021, 17:50

Danke für die Antwort. Heiß das, dass es keine Szenen mit mehreren Schauspielern im Bild gibt? Oder ist das jetzt nur für die Szenen, die Corona-bedingt gedreht werden mussten?

Christian_Eberle

Registrierter Benutzer

  • »Christian_Eberle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 3. November 2014

Frühere Benutzernamen: Kjarthan

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Januar 2021, 19:04

Corona-bedingt, aber auch Entfernungs-bedingt ging das nicht. Somit wird alles in der Postproduktion momentan zusammengesetzt.

Klar sind die meisten meiner Darsteller aus Los Angeles oder Umgebung, einer hat aber auch weit im Süden der USA gewohnt und war somit tausende Kilometer von Los Angeles entfernt. Und noch einer kommt aus dem Bundesstaat New York.

Immerhin habe ich sehr gute VFX-Leute, die hier helfen. Außerdem habe ich das Drehbuch bewusst so geschrieben, um ganz große Probleme zu vermeiden. Also das Drehbuch ist Faktisch aufgrund der Corona-Umstände entstanden und dieses Projekt würde ohne Corona in der Form nicht existieren. Vor genau einem Jahr hatte ich noch den Plan, eine Sci-Fi Story mit Darstellern aus Deutschland umzusetzen.

Ich habe über diese Möglichkeit der Filmproduktion schon lange vor Corona nachgedacht. Und schon relativ früh - Sky Captain and the World of Tomorrow von 2004 z.B. wurde komplett vor Bluescreen gedreht - gab es solche Projekte.

Ein großer Kostenfaktor ist für mich tatsächlich die Verfügbarkeit von Darstellern. Hier im Ostallgäu ein Trauerspiel. Die nächste Adresse dürfte München sein, wo viele Schauspiel studieren.

Und ja, dem Ganzen sind schon gewisse Grenzen gesetzt und was gäbe ich um echte Sets und Drehorte usw. - aber momentan geht es nicht anders und ich bin doch positiv überrascht, was alles geht.

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 324

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Januar 2021, 19:19

Deine Web-serie hast du sie alle, als Muster gezeigt, oder?

Christian_Eberle

Registrierter Benutzer

  • »Christian_Eberle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 3. November 2014

Frühere Benutzernamen: Kjarthan

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Januar 2021, 19:43

Joe, diese Frage verstehe ich nicht?

Sprichst du Englisch?

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 324

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Januar 2021, 20:04

Sorry. Ob du diese Darsteller dank deine geniale Web-Serie Hyperspace Rhapsody überzeugen konnte? If you could convince these actors through your damn web series?

Christian_Eberle

Registrierter Benutzer

  • »Christian_Eberle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Dabei seit: 3. November 2014

Frühere Benutzernamen: Kjarthan

Hilfreich-Bewertungen: 8

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. Januar 2021, 21:32

Nein. Aber die Webserie war eine gute Übung und eine Art Vorstufe zu diesem Projekt.

Das Drehbuch zu Space Heroes ist bei weitem seriöser, wenn auch keine todernste Story.

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 324

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. Januar 2021, 11:31

Gut, gut.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

action, Science Fiction, space opera

Social Bookmarks