Du bist nicht angemeldet.

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. April 2019, 16:35

Argument for the Existence of the Island Saudadia

Hallo liebe Leute,

wie einige hier bin ich schon länger aus dem "Amateur"-Film Alter heraus gewachsen, nichtsdestotrotz fühle ich mich immer noch tief verbunden mit dem Forum hier. Mit einigen Forenmitgliedern habe ich Freundschaften und Arbeitsbeziehungen über die Zeit entwickelt. Und ich besuche das Forum bestimmt mindestens einmal täglich und schaue rein, was hier so passiert. Daher möchte ich euch natürlich unser aktuelles Projekt "Argument for the Existence of the Island Saudadia" nicht vorenthalten. Wenn Interesse besteht, werde ich hier ab und zu Zwischenstände posten. Dem ganzen steht noch ein langer, langer Weg bevor und wenn man diesen Weg mit anderen teilen kann, desto schöner. :)



"Nach einem Unglück auf See, erwacht die Romanautorin Sophie Matthews auf dem klapprigen Segelboot eines mysteriösen Mannes: Joshua. Er ist auf der Suche nach der Insel Saudadia. Diese ist jedoch nur ein Mythos. Ein Märchen von einem Ort, an dem alle Menschen in Glück und Harmonie zusammenleben. Gefangen durch die Enge von Joshuas Boot, kommen die beiden sich näher – und verlieben sich ineinander. Kurz bevor sie Saudadia tatsächlich zu erreichen scheinen, geraten die zwei in einen fürchterlichen Sturm – und Sophie kentert erneut. Sie erwacht in einem Krankenhaus. Doch von einem Joshua fehlt jede Spur. War er nur eine Halluzination, wie die Ärzte sagen? Sophie geht auf die Suche nach Beweisen – danach, dass Joshua existiert – danach, dass Saudadia existiert... Eine Geschichte über Glaube, über die Suche nach einer Unmöglichkeit, über das unergründliche Ausmaß unserer inneren Welt."



Stand des Projekts:

Seit ca. 3,5 Jahren arbeite ich an dem Projekt. Vor ungefähr einem Jahr habe ich das 120-seitige Drehbuch fertiggestellt, das mittlerweile auf einigen Drehbuch Wettbewerben Erfolge verzeichnen durfte. Die Geschichte ist in den USA angesiedelt und unser Ziel wäre es, den Stoff auf dem internationalen Markt zu platzieren.

Momenten sind wir dabei, einen Pitch Trailer für den Film zu produzieren, mit dem wir Produzenten, Geldgeber und sonstige Leute von dem Projekt überzeugen wollen. Der Trailer wird nicht real gedreht, sondern mit animierten Paintings realisiert, u.a. aus dem Grund, weil wir zu der Erkenntnis kommen mussten, dass die spezifischen Motive dieses Films zu dem geringen Budget, welches man für einen Trailer zur Verfügung hat, nicht angemessen umsetzbar sind. Eine Vorvisualiserung mit einfachen Zeichnungen wurde bereits hergestellt (siehe das Bild unten) und nun geht es daran, die ausdetaillierten Paintings anzufertigen und schlussendlich zu animieren.





Auszeichnugen (Drehbuch):

ÉCU - The European Independent Film Festival | Official Selection (Top 3 Scripts)
Richmond International Film Festival 2019 | Official Selection (Top 20 Scripts)
StoryPros International Screenplay Contest 2018 | Finalist (Top 4%)
Circus Road Screenplay Contest 2018 | Halb-Finalist
Fresh Voices Screenplay Competition 2018-19 | Halb-Finalist "Drama" & "Sci-Fi/Fantasy"
Screenplay Festival 2018 | Halb-Finalist "Drama"


Neuigkeiten zum Projekt gibt's auf unserer Facebook-Seite:
www.facebook.com/Saudadia

Ansonsten halte ich euch hier im Forum zu weiteren Entwicklungen aber auch sehr gerne auf dem Laufenden! :)


Viele Grüße,
Costa aka Constantin
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Costa« (14. April 2019, 18:01)


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 984

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 319

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. April 2019, 17:37

Krasses Projekt! Ich freue mich, dass du uns weiterhin erhalten bleibst und uns auf dem Laufenden hältst :)

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 269

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 31

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. April 2019, 19:14

Sehr interessant. Bin gespannt wie es weitergeht.

Christian671

Registrierter Benutzer

  • »Christian671« ist männlich

Beiträge: 172

Dabei seit: 13. April 2016

Hilfreich-Bewertungen: 11

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 14. April 2019, 20:51

Sehr interessant!
Da drücke ich Euch alle verfügbaren Daumen.
Viel Erfolg und halte uns bitte auf dem laufenden :thumbup:

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 269

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 31

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 16. April 2019, 18:31

Saudadia - Saudi Arabia.

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 4. Juli 2020, 21:59

Unglaublich, der Thread ist jetzt schon über ein Jahr alt und ich befinde mich (natürlich!) noch immer in dem Projekt. Wobei ich nun gerade eine Pause von dem ganzen mache. Ich hoffe, demnächst mal wieder den Drive für das Projekt zu finden. Aber mittlerweile bin ich schon fast 5 Jahre an dem Ding und da muss man wohl immer mal wieder neue Energien schöpfen.
Der Pitch Trailer konnte übrigens mittlerweile fertig gestellt werden. Es gibt nun noch ein klein bisschen mit der Förderung abzuwickeln, aber dann poste ich ihn gerne auch hier im Forum. Hier mal ein paar Bilder des Trailers:
















Es handelt sich dabei, wie eingangs schon erwähnt, um Concept Paintings. Der Film soll dann schon noch real gedreht werden. Ich halte euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden, was den Film angeht!

Liebe Grüße, Constantin

Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Costa« (5. Juli 2020, 00:44)


Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich

Beiträge: 97

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Juli 2020, 22:28

Das hört sich nach einem sehr interessanten Projekt an. Ich lasse mich gerne weiter auf dem Laufenden halten und schaue auch mal auf Facebook rein :)

Ich finde die Idee, einen Trailer im Stile von Concept Art zu machen, übrigens sehr gut, auch wenn ich persönlich ein Freund von innovativen und einfallsreichen Fake Trailern bin, die tatsächlich ein Stück weit die intendierte Ästhetik vermitteln.
Anyway. how's your sex life?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jazzman« (19. Juli 2020, 22:34)


Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich
  • »Costa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 23. Juli 2020, 21:07

Ich finde die Idee, einen Trailer im Stile von Concept Art zu machen, übrigens sehr gut, auch wenn ich persönlich ein Freund von innovativen und einfallsreichen Fake Trailern bin, die tatsächlich ein Stück weit die intendierte Ästhetik vermitteln.


Hey, meinst du mit Fake Trailer einen selbst gedrehten Trailer oder einen "Rip" Trailer (also zusammengeschnitten aus Szenen anderer Filme)? Zu beidem kann ich sagen, dass wir die Optionen tatsächlich auch versucht hatten.

Ganz ursprünglich wollten wir das ganze Ding komplett selber drehen. Wir hatten schon einiges an Geldern aufgetrieben und auch schon sehr, sehr viel vorproduziert und quasi in letzter Sekunde die Notbremse gezogen, weil das Projekt immer weiter aus dem Ruder gelaufen ist, die Kosten explodiert sind, vieles viel aufwändiger als gedacht geworden ist, etc... Szenen auf einem Segelschiff zu realisieren, ist eben extrem aufwändig - besonders dann, wenn man es in der Bildästhetik drehen will, mit der dieser Film entstehen werden soll. Im Rückblick sehe ich es aber leider als Fehler an, das Projekt abgebrochen zu haben. Es wäre schon ein toller Trailer geworden und man hätte die (zugegeben ganz schön heftigen) finanziellen Schulden auf sich nehmen sollen.

Aber na ja gut, das Projekt war nach dieser Entscheidung erstmal "verbrannt" für mich und die Idee, die mir dann in den Sinn kam, war, den Trailer in einem angemessenerem Rahmen zu produzieren und deshalb als Concept Art Trailer zu realisieren. Nun ja, einfach war das ganze nun bei weitem nicht - es hat schon eine ganze Menge Arbeit, Nerven und Geld gekostet - wenn auch bei weitem nicht so viel, wie den Trailer real zu drehen. Trotzdem denke ich häufiger, dass der real gedrehten Trailer der coolere Trailer gewesen wäre - aber nun ist es wie es ist und ich kann schon sagen, dass ich durchaus zufrieden mit dem Concept Art Trailer bin.

Den "Rip" Trailer hatte ich zwischenzeitlich auch mal versucht, aber ich musste dann feststellen, dass die Bilder auf dem Segelschiff, so wie ich sie mir vorstelle, extrem spezifisch sind und ich diese so in anderen Filmen nicht vorfinden werde. Anders wäre das sicherlich z.B. bei einem Film, der primär in der Stadt stattfindet. Da das Segelschiff aber so viel der Atmosphäre des Films ausmacht und die Vermittlung der Atmosphäre eben auch der hauptsächliche Sinn des Trailers sein sollte, war so ein "Rip" Trailer dann leider keine Option.

Oh Mann, aber ich muss rückblickend schon sagen, dass so eine Pitch Trailer Produktion eine ganz schön aufreibende Sache ist. Zum einen will man natürlich Leute von dem Projekt überzeugen und will deshalb auch eine gewisse ästhetische und dramaturgische Perfektion darin verwirklichen, zum anderen ist es aber natürlich auch "nur" ein Trailer und eben nicht der richtige Film und deshalb wägt man auch immer ab: muss das jetzt sein oder reicht das so? Irgendwie hatte ich nie so richtig das Gefühl, die "eigentliche" Sache zu machen. Mir fällt so was halt schwer, weil ich so ein "ganz oder gar nicht" Typ bin und dann immer irgendwie "so eine Sache dazwischen" zu finden, war schon echt hart. Wenn's nicht unbedingt sein muss, würde ich in Zukunft lieber darum herum kommen, einen Pitch Trailer produzieren zu müssen. :D (könnte vermutlich aber schwer werden...)
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Selon Fischer, Alexxx11

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich

Beiträge: 97

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 29. Juli 2020, 12:34

Ich meinte mit selbst gedrehtem Material aber eben so, dass man sich möglichst wenig aufwändige Einstellungen aussucht bzw. solche, die man zufällig gut realisieren kann und dann so schneidet, dass man suggeriert, es gäbe mehr gleichwertiges Material bzw. einen ganzen Film. Aber klar, das hat natürlich auch Grenzen. Habt ihr mal nach einem Sponsor bzw. Investor gesucht? Das Ganze klingt nach einem ambitionierten Projekt, d. h. es macht durchaus Sinn, einen Geschäftspartner dazuzuholen.

In welcher Zeitperiode spielt das Ganze denn? Das macht auch eine Menge aus. Spielt die Handlung in der heutigen Zeit, hast du deutlich weniger Aufwand. Die Concept Art sieht aber eher nach etwas Frühneuzeitlichem aus.
Anyway. how's your sex life?

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich

Beiträge: 97

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 31. Juli 2020, 15:50

Kleine Ergänzung: Für einen reinen Teaser muss man nicht tatsächlich auf einem Schiff drehen. Man braucht nur ein Studio und kann darin ein Stückchen Set bauen. Dann filmt man clever ein paar Closeups auf dem Schiff und macht den Hintergrund nachher in After Effects.
Anyway. how's your sex life?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks