Du bist nicht angemeldet.

[in Vorbereitung] Psykhe - Kurzfilm

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. März 2019, 14:39

Psykhe - Kurzfilm

PSYKHE – Ein Film von Joshua J. Krull, nach einem Buch von Vera Mark

So liebes Forum,

heute möchte ich euch mein/unser neues Filmprojekt vorstellen:


PSYKHE

Crowdfunding-Video:


Worum geht es bei "Psykhe"?

Die Begegnung eines kleinen Jungen mit einem verletzten Schmetterling begleitet ihn ein Leben lang.

In einem Akt von Mut und Güte rettet ein kleiner Junge einen verletzten Schmetterling. Die Seele des ätherischen Geschöpfs – "Psykhe", das griechische Wort für Seele – begleitet ihn danach durch den Rest seines Lebens, durch gute und schlechte Zeiten, bis zu dem Tag, an dem sein Enkel eine kleine Raupe findet.

Was ist das besondere an diesem Projekt?

Dieser Film entsteht aus der Zusammenarbeit vieler kreativer Menschen weltweit.
So konnten wir beispielsweise als Kameramann den Spanier David Acereto gewinnen, der bereits an zahlreichen internationalen Spielfilmproduktionen und Serien (u.a. „Haus des Geldes“, „Exodus: Gods and Kings“) beteiligt war.
Alle Mitwirkenden sind ehrenamtlich an diesem Projekt beteiligt.

Der Film wird Ende April an 3 Drehtagen gedreht.
Der Film wird eine Gesamtlänge von ca. 5 Minuten haben.


Wer ist an Psykhe beteiligt?

Das Team wird fast genauso sein, wie bei The Sands Of Summers Past - JK Films , nur ein paar Änderung wird es geben.
Einige aus dem Forum hier sind auch mit am Start und produziert wird der Film von mir, Victor Schwarz und Michael Stadler.

Auf was drehen wir?

Durch unsere guten Erfahrungen bei "The Heavy Load" und "The Sands Of Summers Past", werden wir wieder auf einer ARRI Alexa drehen.
Hier ein paar Fakten und Zahlen:

Kamera: ARRI Alexa
Sprache: ohne Dialoge
Dauer: ca. 5 Minuten
Auswertung: geplante Premiere bei einem internationalen Filmfestival. Danach Festivals und irgendwann Online.

Wie bekommt ihr eigentlich die Budgets zusammen?...

... werde ich oft gefragt.

Wir bekommen einiges durch CROWDFUNDING. Außerdem haben wir hier und da auch Sponsoren gefunden und jeder arbeitet ehrenamtlich und komplett ohne Vergütung an diesem Projekt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr evtl. auch auf Startnext FAN werdet, oder sogar richtig was unterstützt, aber jede Unterstützung, ob Fan werden, Spende oder auch einfach nur das Projekt auf Facebook oder bei Freunden teilen, hilft uns :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Joshi93« (14. März 2019, 11:43)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 984

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 200

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. März 2019, 15:07

Worum geht es bei "Psykhe"?
Ich glaube, Du hast Dich bei der Beschreibung vertan. Da steht der Inhalt von „The Sands Of Summers Past“.
„Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.“

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. März 2019, 15:11

Ups^^das kommt von Copy-Paste :D

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 984

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 200

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. März 2019, 16:49

The „Sands Of Summers Past“ war schon sehr eindrucksvoll. Hier dürfen wir sicherlich eine ähnlich hohe Qualität erwarten, wenn nicht sogar bessere.

Bin gespannt auf den Film.

Wirst Du uns hier auf dem Laufenden halten?
„Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.“

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 170

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 20

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. März 2019, 20:27

Dein Kameramann hat tatsächlich schon einige wichtige Drehtage erlebt. Ridley Scott (2nd unit), Alehandro G. Inarritu... Uh-uh.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. März 2019, 21:21

Wirst Du uns hier auf dem Laufenden halten?


Klaro werd ich euch informieren.

Und zu dem Satz mit der Qualität - man kann auf ein paar großartige Neuigkeiten gefasst sein :)
Dein Kameramann hat tatsächlich schon einige wichtige Drehtage erlebt. Ridley Scott (2nd unit), Alehandro G. Inarritu... Uh-uh.


Jop!

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 932

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 304

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. März 2019, 10:11

Bin auch gespannt! Die Laufzeit von fünf Minuten hat mich etwas überrascht, aber passt voll in deinen Plan: ausgezeichnete Geschichte, Erzählung ohne Sprache, top Kameramann & Team - der Joshi macht alles richtig. :) Jetzt muss das Ding "nur" noch gut werden und dann steht den internationalen Festivals nix mehr entgegen ;)

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. März 2019, 11:59

Die Laufzeit von fünf Minuten hat mich etwas überrascht,

wieso überrascht?

The Heavy load war mit über 20 Minuten dann teilweise doch etwas zu lang für die meisten Festivals.

Sands haben wir auf 15 Minuten gekürzt, um in die Festivals zu kommen, was dem Film nicht unbedingt besser getan hat.

Daher war die Entscheidung zwischen: "wir machen was ganz kurzes" und "wir machen das, worauf wir halt einfach Bock haben".

Wir haben also ein Drehbuch für "worauf wir Bock haben" in Arbeit und haben in der Zwischenzeit dieses Drehbuch zu "Psykhe" zugespielt bekommen, was mit seinen 2 Drehbuchseiten vielleicht sogar nur 2 Minuten lang sein könnte. Nach ein paar Überarbeitungen an der Struktur (nicht des Inhalts) des Scripts, kamen wir auf ca. 4 Seiten Drehbuch und mit unserer Bildsprache, die wir im Kopf haben, kommen wir vielleicht auf unter die 5 Minuten, um eben für noch mehr Festivals die Türen offen zu haben :)

Dennoch haben wir genau soviele Drehtage wie bei Sands, welches die 5-Fache Menge an Drehbuchseiten hatte :)

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 932

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 304

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. März 2019, 13:06

Meine das ganz ernst: finde den Ansatz vollkommen konsequent! Und geb dir recht, dass sich Fünfminüter besser machen als Zwanzigminüter. Kenne von dir aber vor allem mittellange Filme, deshalb war ich überrascht, dass du jetzt einen kurzen Kurzen machst. Aber, wie schon geschrieben, find ich das genau richtig!

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. März 2019, 23:09

Ja - ich finde es auch schöner, wenn man sich nicht von Anfang an begrenzt und sagt: "der Film darf nur maximal so lang sein"...

Aber wenn man halt ein fertiges Drehbuch zugespielt bekommt, das eben die Länge hat und es einfach passt, dann ist das natürlich Großartig.

Auch wenn ich halt erstaunt bin, dass unsere Kurzfilme immer kürzer werden, aber auch teurer hahaha :)

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 9. April 2019, 19:07

ARRI Alexa 65

So,

da ich ja gesagt hatte, dass ich hier in meiner Urquelle des Schaffens, immer mal was schreiben möchte, hier mal ein kleines Update zu unserem Kurzfilmvorhaben:




Unser Endorsement durch ARRI Rental EU, seines Zeichens international größter Filmtechnikverleiher, wurde heute öffentlich bekannt gegeben. ARRI Rental unterstützt „PSYKHE“ als erste Kurzfilmproduktion weltweit u.a. mit der ALEXA 65, der derzeitigen Flaggschiff-Kamera der digitalen Kinoproduktionswelt. Die ALEXA 65 verfügt über den aktuell größten, am Markt befindlichen Bildsensor (65mm IMAX-Format) und ist exklusiv im Mietpool von ARRI Rental erhältlich. Zur jüngsten Filmographie des Kamerasystems zählen u.a. Werke wie
„Bohemian Rhapsody“, „Roma“, „The Greatest Showman“, „Parfum“, „Solo: A Star Wars Story“, „Captain Marvel“, „The Revenant“ u.v.v.m.
Wir fühlen uns geehrt und sind dankbar, uns mit „PSYKHE“ in diese exklusive Liste einreihen zu dürfen!
Da in diesem Zuge auch die visuelle wie akustische Nachbearbeitung von „PSYKHE“ dem Produktionsformat Rechnung zu tragen hat, werden wir hierfür auf die Formate „DOLBY VISION“ und „DOLBY ATMOS“ setzen, welche wir u.a. mit freundlicher Unterstützung von DOLBY Laboratories, Inc. realisieren werden – doch hierzu mehr in Kürze.

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 22. Juni 2019, 12:21

Update zum Dreh und zur Postpro

So liebe Leute,

der Dreh wurde an zwei Drehwochenenden abgedreht.

Eigentlich wollten wir alles an nur einem Wochenende drehen, doch wir wurden sehr stark vom Regen überrascht und mussten den einen Drehtag abbrechen, weshalb wir dann zwei Wochen später nochmal an die Location mussten, was natürlich wieder ein riesen logistischer Aufwand war.

Anbei mal ein paar Bilder von den Dreharbeiten und von der Postpro, in der wir viel mit digitalen Effekten arbeiten müssen.

Unser DOP ist übrigens hier aus dem Forum, unser kleiner Alexxxx11 8-) :P

DREHARBEITEN:


VFX:


Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 932

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 304

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 22. Juni 2019, 12:42

Das sieht richtig vielversprechend aus! :)

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich
  • »Joshi93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 488

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 8. September 2019, 13:40

Sounddesign + Color Grading

Die letzte Woche waren wir in Berlin um dort das Sounddesign weiter zu gestalten und ein Dolby Visions Color Grading vorzunehmen.

Ende September geht es weiter mit der Dolby Atmos Mischung und dann dem finalen Mastering des Films :)


Sound Design


Dolby Vision Grading

Verwendete Tags

JK Films, Joshua, Krull, Kurzfilm, psykhe

Social Bookmarks