Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich
  • »ToXic pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 12:25

KATO (AT) - geförderter Diplomfilm

"KATO" (AT) - szenischer Diplom-Kurzfilm

Das für mich bisher aufwendigste, größte und teuerste Projekt beginnt sich zu entwickeln und wie üblich freue ich mich, euch ein bisschen mit daran Teilhaben zu lassen, mit euch zu diskutieren, zu debattieren, na was auch immer...

Die Vorproduktion ist schon lange am Laufen. Die ersten Kamera-Regie-Gespräche fanden bereits im Juli 2015 statt - allerdings muss man fairerweise dazusagen, dass der erste angesetzte Drehzeitraum auch Okt. 15 war. Das Ganze hatte allerdings zur Folge, dass wir eine luxuriöse Vorbereitungszeit von fast 11 Monaten haben, denn der Dreh wird im Mai 2016 stattfinden.


... das Projekt & der Inhalt in aller Kürze

Alles dreht sich um KATO. KATO ist die Hauptfigur schlechthin und wird den Zuschauer durch den Film führen. Gespielt wird er von einem Laiendarsteller, auf den das ganze Drehbuch geschrieben wurde. Er wird uns in seine Welt einführen und durch etwa 12 Schauplätze begleiten.

Kato ist Afrikaner und lebt in Deutschland. Er hat sich in der vergangenen Zeit mit kleineren Dealerjobs über Wasser gehalten, will aber davon loskommen. Er steigt in einen Barbetrieb ein, der gerade neu eröffnen will. Außerdem ist er ein Elektronerd und repariert alte Handys, Staubsauer, Radios und verkauft diese dann wieder. Dennoch schieb er Schulden vor sich her, die immer wieder seinen Alltag aufrütteln. Als er in der Bar einfach abserviert wird bricht für ihn eine kleine Welt zusammen und er treibt vor sich hin. Eine nächtliche Begegnung mit einem alten, lebenserfahrenen Taxifahrer öffnet ihm scheinbar die Augen und er schreitet zu einer Tat, zu der er eigentlich selbst nicht in der Lage ist.

Soviel zum Inhalt. Die Story spielt sich in etwa in einem Rahmen von 48h ab.


... das Team und die Produktion

Das Projekt ist ein, von der Filmstiftung NRW gefördertes Diplomprojekt. Die intensive Vorproduktion findet derzeit zwischen der Regie, der Kamera und der Produktionsleitung statt, einige weitere wichtige Pfeiler des Teams, sowie der Cast, werden derzeit angefragt, bzw. haben bereits zugesagt.
Der Dreh, der im Mai in Köln und Umgebung stattfinden wird, wird eine spannende Gradwanderung zwischen einem klassischen, techniklastigen Set und der nötigen Freiheit, die besonders die Arbeit mit einem Laien als Hauptdarsteller erfordert. Dies stellt besondere Ansprüche an die Heads of Departments in den technischen Gewerken.


... die Technik - oder eine Wunschliste

Das Ziel für dieses Projekt ist, den Film anamorph zu drehen. Wie ihr vielleicht gelesen habt, fanden dazu bereits Tests statt. Wir drehen den Film auf RED, sehr wahrscheinlich auf der RED One als A-Cam und evtl. auf einer RED Epic o.ä. als B-Cam. Die B-Cam ist dann vor allem für Drehtage geplant, wo es darum geht nicht zu sehr aufzufallen, bzw. wo es darum geht eine etwas kompaktere Kamera zu haben, weil man in sehr engen Räumlichkeiten dreht (zB. innerhalb eines Autos).
Wunschoptiken für den Dreh wäre ein Satz Cooke 2x Anamorphoten. Alternativ könnte ich mir die beiden Angenieux 2x Anamorph-Zooms vorstellen. Sollte wir nicht anamorph drehen können, werde ich mich sehr wahrscheinlich für einen Satz Zeiss HighSpeed entscheiden.


Soweit erstmal zu meinem neuen Projekt...

--> Wen es interessiert: Hier https://www.dropbox.com/s/cpbb4w42qk0fx2k/Kato_FILM-Mappe.pdf?dl=0 die Projektmappe zum Film.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »ToXic pictures« (9. August 2016, 12:42)


ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich
  • »ToXic pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Februar 2016, 22:00

...Planen, Planen, nochmals Planen...

Wie das beim Vorbereiten eines Projektes ja immer ist - es gibt gute und es gibt schlechte Tage - es gibt Dinge, von denen man sich verabschieden muss und Dinge, die als Bereicherung neu dazu kommen.

Die Planungen für KATO gehen ja nun in etwa in den 8. Monat und es haben sich so einige Sachen bewegt und getan. Ursprünglich sollte zum Beispiel im März gedreht werden - nun wurde der Dreh in den Mai verschoben.

Das wohl interessanteste ist, dass sich inzwischen das visuelle Konzept, was ja derzeit Hauptbestandteil meiner Arbeit ist, festigt und zu einer recht greifbaren Sache wird. Ich erinnere an unseren Objektivtest im Dezember, wo es darum ging zu schauen, ob Anamorphoten für den Dreh in Frage kommen. Inzwischen haben wir uns einstimmig dagegen entschieden anamorph zu drehen - insbesondere aus dem Grund, dass ich das Gefühl hatte, dass wir uns zu sehr einschränken und uns zu viele Freiheiten bei der Bildgestaltung nehmen. Welche Objektive und welche Kamera wir nun verwenden werden ist damit wieder offen. Ich werde mit großer Wahrscheinlichkeit die Blackmagic Pocket als B-Cam mit PL-Mount und Super16-Optiken verwenden, als Hauptkamera steht nun wieder die Alexa im Raum und nach wie vor die RED One.

Bei Interesse kann ich gern etwas mehr zum visuellen Konzept erzählen oder zur PreProduction - und wer Fragen hat - nur zu :-)

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich
  • »ToXic pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 29. Februar 2016, 23:31

Suchen und Finden - Praktikumsmöglichkeit

Ja, es ist etwas aus dem Kontext des Projekt-Threads herausgerissen. Aber es ist auch noch nichts konkretes, eher ein vorsichtiges Herantasten...

Der Dreh eines Diplomfilmes eröffnet uns ja immer wieder die Möglichkeit mit etwas größeren Teams und etwas mehr Technik ans Set zu gehen und, als Hochschulprojekt, sind wir auch in der Lage, Set-Praktikanten auf Gefälligkeitsbasis die Möglichkeit zu geben in die Filmproduktion hinein zu schnuppern und uns etwas unter die Arme zu greifen.
Ich möchte auf diesem Wege gern man in die Runde fragen, wie das Interesse diesbezüglich ist?!

Was ich mir vorstellen könnte bei dem Dreh anzubieten wären 2 verschiedene Praktikumsmöglichkeiten. Zum Einen möchte ich gern einen Kamerapraktikanten haben, sodass wir zu viert an der Kamera wären. Dabei wären auch Abstecher in die Kamerabühne mit dabei, weil wir einiges an Dollyfahrten mit Hub haben werden, evtl. auch einen Leichtkran für eine B-Cam. Zum Anderen könnte ich mir bei Interesse einen Lichtpraktikanten vorstellen, da wir teilweise sehr aufwändige Lichtsettings haben werden, bei denen es auch eine 2nd Unit zum Vorbauen geben wird.

Wie gesagt - alles noch nicht ganz konkret und für mich eher erstmal interessant, ob es Interesse am Projekt und an einer solchen Möglichkeit gibt.

Uhl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 57

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 7. März 2016, 18:48

Na das Praktikumsangebot klingt ja echt spannend, ich wär wieder sofort dabei, wenn ich die Zeit hätte...
Wollt ihr nicht im September noch so einen Film drehen? :D

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich
  • »ToXic pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 7. März 2016, 20:48

Na das Praktikumsangebot klingt ja echt spannend, ich wär wieder sofort dabei, wenn ich die Zeit hätte...
Wollt ihr nicht im September noch so einen Film drehen? :D
Hihi... DU bist kein Praktikant mehr, du wirst für ne konkrete Stelle angefragt, hihi... 2. Assistent oder vielleicht sogar mal 1. Assi... ;-)

Aber ja... wäre schön, wenn nicht nur du das als echt spannend sehen würdest... Leider ist der Anklang eher dünn bisher...

Dark Knight

Registrierter Benutzer

Beiträge: 45

Dabei seit: 7. September 2015

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 7. März 2016, 23:09

Das klingt wirklich interessant, schade nur das ich nichtmehr in Köln wohne.

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich
  • »ToXic pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 8. März 2016, 00:26

Das klingt wirklich interessant, schade nur das ich nichtmehr in Köln wohne.
Für Leute die nicht aus Köln und Umgebung wohnen... Lasst euch bitte davon nicht abschrecken! Ich hatte letztes Jahr den Fall mit dem lieben Kollegen Uhl, den wir aus Wien für den Drehzeitraum aus 2. Kameraassistenten da hatten. Die Produktion übernimmt dann die Fahrtkosten und es wird irgendeine Schlafmöglichkeit beim Team organisiert.

Insofern gilt der Aufruf für alle - nicht nur für Kölner und Umgebung!

Uhl

Registrierter Benutzer

Beiträge: 401

Dabei seit: 15. Juli 2013

Wohnort: Wien

Frühere Benutzernamen: UhlFilms

Hilfreich-Bewertungen: 57

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. März 2016, 18:15

DU bist kein Praktikant mehr, du wirst für ne konkrete Stelle angefragt, hihi... 2. Assistent oder vielleicht sogar mal 1. Assi...
Haha na gut, das ist ja sogar noch besser! :D

Sumpfentzünder

Registrierter Benutzer

Beiträge: 18

Dabei seit: 24. November 2015

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 20. März 2016, 19:48

Ist die Frage nach Interesse hinsichtlich der Praktikas noch aktuell ? Ich suche schon eine Weile nach einer Möglichkeit bei einem professionellen oder halb professionellen Projekt mit helfen zu können. Kamerapraktikank wäre etwas, was mich sehr interessieren würde.
Ich würde dafür auch nach Köln kommen.

Also, gibt es Aussichten das du einen Praktikanten brauchst ?

Mit freundlichen Grüßen,
Tobi

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich
  • »ToXic pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 21. März 2016, 16:24

Ist die Frage nach Interesse hinsichtlich der Praktikas noch aktuell ? Ich suche schon eine Weile nach einer Möglichkeit bei einem professionellen oder halb professionellen Projekt mit helfen zu können. Kamerapraktikank wäre etwas, was mich sehr interessieren würde.
Ich würde dafür auch nach Köln kommen.

Also, gibt es Aussichten das du einen Praktikanten brauchst ?
Ja, die Frage ist aktuell & ja die Plätze werden auch vergeben.

Der Kamerapraktikantenplatz ist seit diesem Wochenende besetzt, aber der mindestens genau so spannende Platz bei der Beleuchtung ist noch zu haben.

Für alle Fragen & Wünsche schreibt mir gern eine PN.

ToXic pictures

TeeTrinker

  • »ToXic pictures« ist männlich
  • »ToXic pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 404

Dabei seit: 4. April 2013

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 159

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 1. April 2016, 11:23

Hallo ihr Lieben...

Update zu den Praktikumsplätzen... Wir sind derzeit gut besetzt - Kamerapraktikum ist vergeben, Set-Runner ist vergeben und Lichtpraktikum gibt es genug Anfragen. Heißt, wei immer noch Interesse hat & bisher nicht geschrieben hat, der halte Ausschau bei den kommenden Projekten :-)

Haut rein!

Social Bookmarks