Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mr_turrican

unregistriert

1

Sonntag, 8. Juni 2014, 13:57

Agententhriller in Produktion

Hallo Leute und Filmbegeisterte,

ich möchte euch mitteilen, dass wir einen Agententhriller drehen. Wir haben schon mit dem Dreharbeiten angefangen. Nach der ersten Szene, sind uns einige kleine Fehler aufgefallen, die für den späteren Schnitt, nicht zu vermeiden wären. Es sind uns dann auch jede Menge Verbesserungspunkte eingefallen. Jedenfalls werden wir die Szene neu drehen und bin zum Entschluss gekommen, dass wir jede geplante Szene zwei Mal drehen werden. Ein Mal als Probe, ob alle Kamerapositonen realisierbar sind, so wie es im Storyboard vermerkt ist und zum anderen, welche Fehler vielleicht vermeidbar wären oder Verbesserungsvorschläge.
Die Dreharbeiten sind Hauptsächlich in Wien und Sopron.
Dies soll nebenbei auch ein kleiner Aufruf sein. Wer in Wien wohnt und lust hat mitzumachen, vorallem Darsteller, herzlich willkommen und einfach melden. Mehr Infos und zum Inhalt kommt noch. Da ich gerne euch eine Art "Probe-Trailer" zeigen möchte, bitte ich euch mir kurz zu erklären, wie ich den hier reinstellen kann.
LG Alex

P.S. ich gebe euch mein Dropbox-Link zum Trailer https://www.dropbox.com/s/kzcy34moqpngr2…_fhd_final2.mp4

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mr_turrican« (8. Juni 2014, 21:35)


AlexT.

Registrierter Benutzer

  • »AlexT.« ist männlich

Beiträge: 73

Dabei seit: 26. Februar 2011

Wohnort: Bamberg

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. Juni 2014, 12:23

Hallo Alex,

ich habe mir Euren "Probe-Trailer" angeschaut ... die wenigen kurzen Szenen "wirken schon irgendwie beeindruckend" - allerdings erfährt der Zuschauer überhaupt nichts über den Inhalt des Filmes, worum geht es eigentlich ...? Euer "Probe-Trailer" ist meinem Verständnis nach eher ein ("Mini-") Teaser ... die einzig wirkliche Info, die ich erhalte, ist die des Zeitpunktes der Veröffentlichung des Filmes ... Also vielleicht verrätst Du noch ein paar Infos, z.B. über die Dauer des angestrebten Filmes, über die Schauspieler ...
Wenn Du hier einen Film reinstellen willst, dann gibt es wohl mehrere Möglichkeiten: die eine ist die, dass Du einfach den Link an passender Stelle einfügst, also z.B.



Ansonsten darf ich Euch noch gutes Gelingen für Euren Film wünschen!

LG
Alexander
Alles hat seine Zeit. ;)

www.alext-videowerkstatt.de

mr_turrican

unregistriert

3

Montag, 9. Juni 2014, 13:22

Hallo Alexander,

danke für dein Kommentar. Also der Film soll schon 80-90min. gehen. Mit dem Inhalt möchte ich etwas Vorsichtig sein. Da die ersten beiden Szenen nichts mit der Hauptmission zu tun hat, haben wir also Zeit wärend der Dreharbeiten der beiden Szenen die Hauptstory zu verfeinern. Wir wollten mit dem drehen nicht warten bis alle Mini-Details ausgefeilt sind.
Grob formuliert sind wir ein Team das sehr gute Kontakte zu Regierungen hat und aber auch die Leute in der Unterwelt kennt. Damit sich die Regierungen nicht die Hände schmutzig machen, gibt es Aufträge die wir übernehmen. Aber auch Aufträge, weil wir diese schneller erledigen können wie sie, da wie erwähnt, wir Kontakte auch zur "Unterwelt" haben. Agenten müssen nicht mehr monatelang observieren um die Zielperson zu studieren und dann nochmals monatelang um das Vertrauen der Person zu gewinnen. Man ruft einfach uns :-D
Jedenfalls bekommen wir im Laufe des Films einen Auftrag. Einfache Übergabe, wir bekommen einen Datenträger und die Regierung überweist per Online denen Geld. Mein Team macht es stutzig, was auf dem Datenträger "kodiert" 20mio. Eur wert sein könnte?
Sie fangen an zu variieren und spekulieren, also das wir den Datenträger nicht der Regierung abgeben sollten, sondern selber auf dem Schwarzmarkt verkaufen sollten. Jedenfalls stellt sich das eigene Team gegen mich und verschwindet mit dem Datenträger. Ich habe dann drei Gegenspieler im Film. Mein eigenes Team, die Regierung die uns beauftragt haben, natürlich schulde ich denen jetzt 20mio. Euro und dann später kommt noch eine andere Regierung dazu, was ich aber nicht verraten kann. Meine Tochter wird auch noch entführt, als Druckmittel um den Datenträger wiederzubeschaffeen. Der Film soll dann auf Wendungen aufbauen und auf Raffinessen. Das heißt der eine ist immer etwas schlauer als der andere und einen Schritt voraus. Auf dem Datenträger befindet sich die Bauanleitung für "DIE ERFINDUNG" eine Erfindung das JEDE Regierung um JEDEN Preis haben würde. Es würde die Spionage revolutionieren. Die Erfindung soll noch geheim bleiben und es soll dann mir im letzten Drittel des Films als Werkzeug dienen um meine Ziele zu erreichen und alles wieder ins Lot zu bringen. Mir ist bewusst, das die Realität anders aussieht, aber es soll nur ein netter Film mit guter Unterhaltung werden. Für Anregungen oder Infos, einfach her damit.
LG Alex

Social Bookmarks