Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Eco-Adventure.Org

unregistriert

1

Freitag, 14. März 2014, 17:48

frei wie Robinson Crusoe auf einer sonnigen Insel

Hallo,

Eco-Adventure.Org bietet besondere Erlebnisreisen, vor allem für sozial benachteiligte Familien. Wir sind ein junger & dynamischer Verein, mit unserem grössten Projekt noch ganz am Anfang. - Auf Sizilien bauen wir in einfachster Pionierarbeit einen Therapiehof sowie eine kleine Selbstversorgergemeinschaft auf. Helfern zeigen wir die Insel von ihrer vielfältigsten Seite, wie sie Touristen nie zu sehen bekommen. So genoss etwa die die fünfjährige Tochter einer alleinerziehenden Lehrerin den Ritt auf der Eseldame Regina von unserem Abenteuerberg bis zum einsamen Strand, wo wir drei Tage & Nächte verbrachten und von Früchten, frischem Fisch und der versteckten Süsswasserquelle lebten. Tags im Meer, von Felsen ins Wasser, durch Felsenhöhlen tauchen, dann in Hängematten abhängen, später am Lagerfeuer den Klängen der Gitarre lauschen... Eine unvergessliche Freizeit für alle Teilnehmer!

Eine virtuelle Bilderreise um unseren Abenteuerberg auf der Insel:



http://eco-adventure.org/free-adventure-life-tour/ - mit englischen Untertiteln.


Unser "erster deutscher Vereinsesel" auf zwei Beinen - Christian - lebt seit gut drei Jahren einfach & frei wie Robinson Crusoe auf Sizilien. Schon das Auswandern, besser ausradeln war ein unvergessliches Abenteuer. Wir konstruierten einen Fahrrad-Wohnwagen, in dem Christian samt treuem vierbeinigen Begleiter nachts auch schlief, 200 Kilogramm Zuggewicht zog er in fünf Wochen über Alpen & Apennin durch fünf Länder bis auf die Insel. In den Bergen half unser, zum Therapiehund ausgebildeter, Dobermann Phönix aus Leibeskräften mit, bergab sowie auf geraden Strecken liess er sich auch gern mal ziehen...

Ein TV-Team sollte uns ebenfalls begleiten, wenige Tage vor der Reise machte der Verantwortliche einen Rückzieher aus Angst wir würden die, wie er meinte, wohl verrückteste Alpenüberquehrung seit Hannibals Elefanten nicht durchziehen können. So organisierten wir noch ein privates Kamerateam - viele schöne über nervenaufreibende und einmalige Momente wurden in HD Filmmaterial festgehalten, darunter auch wahrlich wunder-bare Treffen mit anderen Reisenden (zwei davon ebenfalls mit Rad, Anhänger und Hund - in Pisa & Rom, einer begleitete uns sogar bis zur Stiefelspitze), doch erst jetzt bekommen wir die notwendige Ausrüstung für "semi-professionellen" Filmschnitt.

Mit der Zeit fanden uns drei weitere Fernsegesellschaften, mit zwei sind wir noch in Kontakt - doch billig vermarkten wollen wir weder uns und noch weniger die jungen Menschen für die wir den Verein gründeten.

Die vergangenen Abenteuerreisen und das Leben auf der Insel werden wir nun mit neuem Notebook und Solar-Modulen ebenfalls selbst schneiden (gerne auch mit euch) und als Kurzfilme im Internet anbieten. Für die anstehenden Touren und wenn in naher Zukunft eine Schulklasse aus Bayern für ein ganzes Schuljahr auf Sizilien aktiv fürs Leben lernt, suchen wir ein professionelles Team das versteht wie pädagogisch wertvolle & die ganze Familie fesselnde Abenteuer ineinander greifen. - Alles andere als ein billiges Dschungelcamp auf Kosten der Teilnehmer!

Als nächstes geht es mit sizilianischem Karren und Grossesel Herkules erst einmal um die Insel und im Anschluss durch ganz Europa. Höhepunkt der Reise wird das Einrollen zur Eröffnung des Oktoberfestes in München, wo wir ein Fass eigenfüssig gewonnenen Rotweins gegen kühles Festbier eintauschen. - Alkohol ist natürlich nichts für Kinder, doch mit gesundem Verstand dosiert gehört er (später) für uns zum Leben. - Wir bieten nicht nur Kinderreisen, Team- & Manager- Trainings sind ebenso möglich wie Survival Kurse. - Etwa wie man eine gute Zeit ohne Rotwein und sonstigen Zivilisationsluxus am einsamen Strand auskommt. ;)

Bei Interesse Meer - Erlebe-Abenteuer.de



1) Stand der Produktion
  • welche Posten sind bereits in welcher Qualität fix besetzt:
Die zwei Posten der ersten Vereinsesel (einer zwei- einer vierbeinig) sind bereits besetzt. Qualität schwankt je nach Gemütslage. :rolleyes:

  • Drehbuch:
Es handelt sich um eine Doku-Serie. Das Grundgerüst steht.

  • wieviele Seiten derzeit
Wir haben eine deutsche, eine englische und eine italienische Hauptwebseite und themenbezogene Unterseiten ...Drehbuch-Seiten gibt es noch keine. Das Grundkonzept findet ihr auf unseren Seiten.

  • geplantes Budget; Finanzierung
Privat, tw. gefördert... Low-Budget, Christian lebt selbst von 50 / 100 Euro im Monat auf der Insel, dank reichhaltigem Obst- und Gemüsegarten, Nussbäumen, Kakteenfrüchten, 10 Monate im Jahr ausserdem Orangen, gefolgt von Birnen, Feigen, Esskastanien... Brot & Pasta kaufen wir bisher noch zu Käse ebenfalls, auf Bedarf auch Wurst und Fleisch - alles von befreundeten Bauern, beste Qualität zu Freundschaftspreisen oder im Tausch.
Finanzierung z.T. in Eigenleistung, z.T. mittels Spenden & Sponsoren (Baumaterial für Allgemeingut übernimmt der Verein, eigene Baum- & Erdhügel- Häuser etc. können je nach Absprache gefördert werden)
Spender und Sponsoren findet ihr auf unseren Webseiten und später auch im Abspann der Filme als auch dort wo es Sinn macht (keine Schleichwerbung!).

  • Aufnahmeformat für Bild und Ton:
Je nach Situation.

  • geplante und vorhandene Ausrüstung (Kamera, Licht, Ton, Kran, Dolly, Steady, ...)
Bisher filmten wir mit einer HD Handkamera als einer HD Hero von GoPro. Sind in Kontakt mit Sponsoren für weitere Ausrüstung.
  • geplante Drehorte:
Sizilien, meist einsame & gut versteckte Naturgebiete, dann ganz Europa, gefolgt von Afrika, Amerika (Süd- & Nord), Australien & Asien - mit Pferden, Eseln, Maultieren & Motorrädern, später wollen wir ausserdem ein Segelschiff bauen (ja wir träumen gerne - und leben unsere Träume).

  • Drehplan und Anzahl der Drehtage:
In Abschnitten von mindestens 3 Wochen bis hin zu 6 / 12 Monaten

  • geplanter Fertigstellungstermin:
Die ersten Kurzfilme noch dieses Jahr, die EU Tour in Abschnitten 2015 - 2016, gefolgt von den weiteren Reisen um die Welt.

  • Referenzen der bereits vorhandenen Teammitglieder:
Kurzinfo zum Team des Erlebe Abenteuer e.V. auf Anfrage mehr.

  • Darsteller - welches Level und Referenzen:
s.o. - bei Interesse bitte Bewerbungen mit Foto und Lebenslauf



2) Infos zum Film
  • ein paar Zeilen zum Inhalt
Frei leben & etwas mit einfachen Mitteln aufbauen, wie Robinson Crusoe - mit dem Unterschied dass auf Sizilien keine Kanibalen, dafür viele herzensgute "Eingeborene" leben.

  • geplante Spiellänge:
Je nach Projekt von 3 bis 90 Minuten.

  • wer schreibt das Drehbuch:
Du kannst gerne das Leben hier mit gestalten.

  • geplante Verwertung
Je nach Projekt auf unseren Webseiten, externen Seiten, evtl. Vorführung auf Festivals, in TV, kleinen Kinos, auf jeden Fall auch DVD


3) Infos zu den zu besetzenden Posten
  • kurze Jobbeschreibung
Abenteuerlustige Regisseure, Kameramänner und Frauen - die Pionierleistungen aufzeichnen und leisten

  • welche Art von Nachbearbeitung wird gesucht:
professionelle :-)

  • welche Kulissen und Masken sind zu bauen:
Von paradiesische Kulissen schwärmte bereits Goethe auf Sizilien, auf unserem Abenteuerberg bauen wir echte Strukturen zum Leben als Selbstversorger (Lebensraum, Lebensmittel-, Strom und FREIHEITs- gewinn). Gesichtsmasken kann man sich hier aus allem machen. ...Im Laufe des Projektes bieten wir auch LARP Aktionen und Geschichtsvorführen an, sowohl auf unserem Berg, als in geschichtsträchtigen Umgebungen wie alten griechischen Theatern, Burgen etc. - da sind dann auch Maskenbildner gefragt, wobei wir bereits auf ein grosses & erfahrenes LARP-Team verfügen.
  • in welchem Umfang werden dem Helfer entstandene Kosten ersetzt:
Helfer bringen Kinder zum Lachen, die Jugend zum Staunen und sich selbst bis an die positiven Grenzen - um dann wieder im besonderen auszuspannen, alle Viere von sich zu strecken und das Leben einfach geniessen.

  • wo übernachten Auswärtige?
Wir bieten Zeltplätze, z.T. auch Zelte und die komfortabelsten Hängematten die man sich nur vorstellen kann, mit Regenschutz (wobei auch mal 5 Monate kein Tropfen fällt) - sogar Wohnmobilbesitzer zogen die Hängematten wochenlang ihren Betten vor. ...Wir vermitteln ausserdem günstige Unterkünfte (10 Euro pro Person & Nacht - bei mehreren Leuten & längeren Zeiträumen ab 150 Euro im Monat) - bis unsere Häuser selbst wieder zum wohnen einladen - dann urlauben auch frühere aktive Pioniere bei uns unentgeltlich.
  • Aufwandsentschädigung für eingebrachtes, eigenes Equipment gibt es nach Absprache
  • Verpflegung am Set: Beste Lebensmittel aus eigener Herstellung & von befreundeten Bauern.


4) Infos für Sponsoren
  • warum gerade dieses Projekt sponsern:
Wir verbinden positive Abenteuerreisen für die Teilnehmer mit Hochspannung auch für den Zuschauer. Bildungs-Fernsehen. Kreativ & unkonventionell. Nachwuchsförderung, vor allem für Familien mit sozial benachteiligten Hintergründen. Wir zeigen das viel mehr möglich ist als die meisten Menschen auch nur zu Träumen wagen.

  • was hat der Sponsor davon:
Gute Produkte werden von uns auf Herz und Nieren getestet und wenn sie halten was Sie versprechen nachhaltig beworben. Zugleich hilft der Sponsor anderen sich selbst zu helfen.

  • welche Art Sponsoring ist gesucht:
Material-, Sach- & finanzielles Sponsoring ist willkommen - soweit mit sozial tauglichem Hintergrund. (Z.B. KEINE Fastfoodkette!)

  • welches Sachsponsoring hilft: Von Film-Dreh über Baumaterial und Werkzeug bis hin zu Selbstversorger- und Survival- und sonstiger qualitativer Reise- Ausrüstung ist vieles nützlich. - Auch viele Dinge die bei euch seit Jahren / Generationen verstauben. (So bauen wir u.a. aus alten Waschmaschinen kleine Windmühlen. Wobei Waschmaschinen Export keinen Sinn macht - nur verdeutlicht das man aus vermeintlichem Abfall noch sinnvolle Dinge bauen kann. Entwerfen, statt wegwerfen - Stichworte: "Einfälle statt Abfälle".)


Grüsse von der Insel,
das EA-Team

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eco-Adventure.Org« (14. März 2014, 19:57)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks