Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 23:53

A World Without Real Feelings - Sci Fi/Fantasy Drama

Ich möchte hier mal ein Projekt vorstellen und schon jetzt mal nach Kritik fragen.

Handlung:
Es wird in einer entfernten Zukunft spielen und die Menschen wurden so modifiziert das alle sinne von einer Regierung kontrolliert werden (also Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Schmecken).
Bei manchen Menschen jedoch lässt diese Manipulation nach und sie wollen sich gegen die Regierung stellen und wollen alle anderen Menschen auch befreien.
Es gibt somit den Widerstand. Leider hat der Widerstand bisher noch nicht viel erreicht, doch dann stößt ein neues Mitglied hinzu, Der Hauptcharakter (hat noch keinen namen).
Durch den Hauptcharakter erreicht der Widerstand nun ein paar erfolge bis sie zu einem finalen Schlag ausholen, sie brechen in das wichtigste Regierungsgebäude ein um die Sinneskontrollen endgültig auszuschalten.
Als sie dann im Gebäude sind werden sie jedoch kurzerhand von Wachen umstellt und ein Verräter offenbart sich.
Sie werden alle festgenommen und erneut manipuliert.

Umsetzung:
Ich hatte zu erst Zwei ideen zur Umsetzung.
Entweder ich wollte es als eine Serie drehen, sprich es in mehrere Episoden aufteilen oder es als kompletten film mit einer länge von 20-45 Minuten veröffentlichen.

Da ich jetzt aber ewig an einem Drehbuch saß mir aber kein wirklicher Anfang eingefallen ist kam ich jetzt zu dem Entschluss das ich die komplette Idee erstmal in einen 6-8 Minuten Kurzfilm packe.
Ich wollte jetzt mehrere kurze Szenen drehen in denen die Wichtigsten Story Elemente vorkommen.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich es wirklich so machen soll oder ob ich es doch lieber von Anfang an als Serie oder film umsetzen soll.

Wie würdet ihr es machen?

mfg Copyrightnerd :)
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 059

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 18:48

Hört sich ganz interessant an und erinnert ein wenig an "THX" und "Equilibrium". Bekommen die Menschen in Deiner Geschichte denn Implantate? Oder wie wird das denn kontrolliert?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 20:32

Stimmt jetzt wo du es sagst erinnert es mich auch an Equilibrium :) toller film aber :D


Also als erste Idee hatte ich es so aufgeschrieben:
In einer fernen Zukunft wurde der menschliche
Körper so MODIFIZIERT das jedes Kind bei der Geburt eine mechanische Manipulation
der sinne bekommt wodurch man nur noch das SEHEN, HÖREN, RIECHEN, SCHMECKEN und
TASTEN kann was die REGIERUNG will.



Also um deine Frage zu beantworten.
Es ist eine besondere Form von Chip der sich aber mehr oder weniger von selbst bildet.
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

4

Samstag, 2. November 2013, 21:48

Also mich hat die Beschreibung jetzt spontan auch an irgendein Buch erinnert das ich neulich mal in der Hand hatte, aber egal, deine Beschreibung finde ich interessant.
Die Idee einer Aufteilung in mehrere Episoden hat was, bei dem Inhalt ist das doch auch bestimmt gut möglich, auch wenn ich Cliffhangern meist kritisch gegenüberstehe, nur anhand deiner bisherigen Beschreibung könnte ich mir das hier gut vorstellen ;)

gruß
Paul

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Copyrightnerd

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 2. November 2013, 21:57

Muss mit meinem Bruder jetzt noch abklären wie genau wir es machen (habe mit ihm zusammen einen youtube kanal) aber ich denke das wir es jetzt als mehrere kleinere Episoden drehen.
Wir wollten eigentlich heute schon was drehen aber wir haben vergessen das heute der Fackelzug unserer Pfadfinder war :D
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

6

Samstag, 2. November 2013, 22:15

Dann freue ich mich auf die von mir favorisierte Clip-Version ;)
Wünsche euch viel Erfolg.
gruß

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 5. Januar 2014, 02:14

Ich und mein Bruder haben es erstmal sein lassen. Nach mehreren Gesprächen haben wir beschlossen erstmal andere Videos zu produzieren, während ich diese Idee weiter ausarbeite.
Und jetzt komme ich zu einem neuen Problem.
Ich möchte das die Geschichte in einer sehr Sauberen und ... futuristisch wirkenden Stadt handelt aber leider kenne ich keine solche Stadt :D
deswegen kam ich auf die Idee eine Stadt zu animieren.
Dies hat wieder ein Problem aufgeworfen ... Ich kann nicht animieren und kenne niemanden der es für mich machen kann. Und wirklich jemanden dafür bezahlen will ich nicht.
Kennt hier einer eine Möglichkeit, möglichst kostenlos, das zu realisieren?
Ich kam darauf vielleicht bei Sketchup nach Häusern zu suchen und diese dann zu einer Stadt zusammen zu setzen.
Wäre dass das optimalste für mich oder kennt ihr bessere Ideen?
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

8

Sonntag, 5. Januar 2014, 10:43

Greenscreen + Aufnahmen von Modellbauhäusern im Hintergrund?

Man kann auch nur aus Karton + Requisiten überzeugende Innenräume herstellen. Ich war mal in einer Beispielwohnung, die Kunststudenten aus Umzugskartons, Pappmarché und viel Improvisationstalent in einer Halle zusammengebaut haben. Wenn man das richtig kaschiert und ausstattet, sieht es super echt aus.

Auch mit der Belichtung lässt sich sicher einiges machen, um einen Eindruck von Sauberkeit hervorzurufen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Copyrightnerd

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 5. Januar 2014, 13:36

Das ist echt ne gute Idee.
Mal schauen was ich da organisieren kann :)
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 5. Januar 2014, 14:26

Hört sich recht gut an. Nur die Trickumsetzung sollte ein Maßstab der Häuser von 1:10 verwendet werden, damit es nicht wie Spielzeug aussieht. Besser wäre da schon der Einsatz von Matte Paintings, wenn es 2 – 3 Szenen sind. Auf jeden Fall ne Menge Arbeit.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Copyrightnerd

Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 5. Januar 2014, 16:02

Ich habe für eine Szene in meinem letzten Film "Trabant B12" dieses City Kit eingesetzt um eine von Stürmen und Überschwemmungen heimgesuchte Stadt darzustellen. Kostet zwar etwas, aber wenigstens ist Cinema 4D mittlerweile für Studenten gratis ;)

Ansonsten gibts die Möglichkeit mit Fotos Collagen zu erstellen (3-dimensionale Matte Paintings) bzw. einfache Würfel in einem 3D-Programm oder in After Effects mit Fotos von Gebäuden zu texturieren. Tutorials dazu und sogar, wie ich gerade entdeckt habe ein "Free Future City-Pack", gibts hier: videocopilot.net/
Hier noch das konkrete Tutorial für AFX: Create a stylistic 3D city with 2D images in AE

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Copyrightnerd

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Januar 2014, 20:57

Danke für die Vielen tollen Vorschläge!
werde mir mal alles anschauen und dann nach und nach Realisieren :)
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

Copyrightnerd

Registrierter Benutzer

  • »Copyrightnerd« ist männlich
  • »Copyrightnerd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Dabei seit: 17. August 2013

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 18. April 2014, 17:14

Das Projekt wurde fürs erste auf Eis gelegt da mir einfach die Mittel dafür fehlen.
Arbeite dafür fürs erste an anderen Sachen weiter :)
"Es sagt viel über die Welt aus, mein Kind, sagte der Vater zum Knaben,
dass die Dummen glücklich sind und die Schlauen Depressionen haben."
-Marc Uwe Kling

Social Bookmarks