Du bist nicht angemeldet.

[in Vorbereitung] Schrei so lange du kannst

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

moviecrew

unregistriert

1

Freitag, 25. Oktober 2013, 14:04

Schrei so lange du kannst

"Schrei so lange du kannst" ist eines der ersten Langzeitprojekte.

Genre: Horror

Spielzeit: ca. 90min.



Handlung: Nachdem Ally Jackson tot im Wald gefunden wird kommt eine schwere Zeit für ihre Freunde.Diese rätseln von der Ursache ihres plötzlichen Todes. Später stellt sich heraus das Kate Johnson eine gute Freundin von Ally eine Vision ihres Todes sah. In dieser Vision sieht man jedoch nichts genaueres. Am nächsten Tag ist die Leiche auf mysteriöse Weise verschwunden. Irgendwann sieht Kate eine weitere Vision in der ihre Freundin Kathrine Moreira stirbt. Wieder sieht sie nichts genaueres nur das sie tot da liegt. Nachdem 2 ihrer Freundinnen nah hintereinander verstorben waren machen sich die anderen Freundinnen Amy Black, Maggy Collins, Jane Miller und Olive Smith große Sorgen und beschließen von nun an immer zusammen zu bleiben! Ihre Flucht führt in den Wald indem sie nun überleben müssen. Es stellt sich heraus das Ally und Kathrine zu Zombies wurden. Die Vision von Kate ging weiter und kündigt wieder Tode von den Freundinnen an. Im Wald treffen die Freunde auf die beiden Zombies die schockierender Weise nicht wie gewohnt langsam und dumm sind sondern schnell und klug sind. Plötzlich greifen die Zombies sie in der Nacht an aus Verzweiflung rennt Meg auf den Turm der im Mittelpunkt des Waldes steht hoch. Die Zombies jedoch engen sie oben ein und beißen sie womit sie ebenfalls ein Zombie wird. Die Vision kam zu spät. Geschockt geht der Kampf vom überleben weiter. Olive die nah am Wasser gebaut ist steht als nächstes Opfer an. Sie versuchte sich einzureden das diese Vision diesmal nicht stimmt. Jane redet ihr das jedoch aus. Von den ehemals 6 Mädchen sind nur noch 3 übrig. Nach dem Tod Olives stirbt Amy. Nach diesem Tod sieht Kate in einer Vision ihren eigenen Tod. Jane bringt sich zum Schluss selber um vor Druck, da sie nicht weiß wann es soweit ist das die Zombies sie nun auch angreifen. Aus einen nicht erklärbaren Grund wird Jane auch zum Zombie obwohl kein Zombiebiss vorhanden war und sie Selbstmord beging.



Wie findet ihr die Story?

2

Freitag, 25. Oktober 2013, 15:56

Die Geschichte an sich ist sehr solide und kann, wenn richtig umgesetzt, bestimmt überzeugen und unterhalten. Das die Gruppe Stück für Stück kleiner wird und die Chancen des Überlebens von Zeit zur Zeit schrumpfen hat auf jeden Fall Potenzial, genau so wie die intelligenten Hirnfresser.
Ich würde noch ein paar Elemente hinzufügen, die nicht in jedem Horrofilm vorkommen. Die intelligenten Zombies sind schon eine sehr gute Idee. Vielleicht könnte man auch den"genretypischen" Wald als Zufluchtsort ersetzen und dafür eher ein Haus wählen, indem eines der Mädchen wohnt. Dadurch habt ihr zwar weniger Platz, könnt die Szenen beim Dreh aber besser gestalten und ausleuchten und müsst nicht auf das Wetter achten :D
Darüber hast du zwar noch nichts geschrieben, aber ich würde mir wünschen, dass jedes der Mädchen in der Gruppe komplett anders mit der Situation umgeht: Amy ist eher ängstlich und weinerlich, Maggy hingegen versucht ihre Angst zu überspielen (um nur mal ein Wunsch-Beispiel zu nennen). So könnten Komflikte innerhalb der Gruppe entstehen, was das Überleben zusätzlich erschwert. Es wäre auch bestimmt interessant zu wissen, wer eigentlich Ally Jackson getötet und zum Zombie gemacht hat und wodurch diese Situation überhaupt entstanden ist ;)

Wir gefällt die Geschichte bis jetzt schon sehr gut und ich hoffe für dich und deine Filmteam-Kameraden, dass die Produktion hinhaut :D Wenn ihr euch genug Zeit lasst, dann könnte aus der Story ein richtig guter Film werden (den ich mir natürlich dann auch erstmal reinziehen werde ;) )

Social Bookmarks