Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 20:41

Operation Götterdämmerung

Hallo zusammen,

mein
aktuelles Projekt "Unternehmen Götterdämmerung" ist als Mehrteiler
geplant, der Pilotfilm (siehe Link), danach zwei bis drei Webisoden mit einigen
Minuten Länge, die auf zwei weitere Videos mit 20-25 Minuten Laufzeit
hinarbeiten. Ist ein Zombiefilm, allerdings mit geringem Splatterfaktor,
der sich mehr an Endzeitfilmen orientieren soll.
Es ist unser erstes "ernsthaftes" Projekt, vorher haben wir eigentlich nur so Spaß-Filmchen gemacht, die für uns zwar ganz witzig waren, aber man eigentlich keinem anderem zeigt ;) .

Darum würde mich schonmal Eure Meinung interessieren, was Ihr dazu so meint^^.
Das der Ton teilweise Mist ist wissen wir, auch die Aufnahmequalität schwankt, das liegt aber daran, das unsere Kamera zwischendurch geschwächelt hat und wir mit einer "normalen" Bridgekamera weiterdrehen mussten :S



Viel Spaß damit, Meinungen halt gerne gesehen.
http://www.youtube.com/watch?v=Yvr725aar1A

ajunta

FinnGlinkMovies

Film und Design

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich

Beiträge: 435

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Fintel

Frühere Benutzernamen: FinnGlinkMovies

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 4. Oktober 2013, 00:48

Schonmal ganz gut, aber ich finde da fehlt noch ein bisschen der "Filmlook"
Finn Glink
Film & Kommunikationsdesign
www.finnglink.com

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 4. Oktober 2013, 01:10

Habe nur etwas durchgeklickt durch ein paar Szenen. Hat mir nicht gefallen, weil es recht anspruchslos ist.

knallkoppen

Registrierter Benutzer

Beiträge: 119

Dabei seit: 25. Juli 2010

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 4. Oktober 2013, 02:09

Bin grade am durchschauen. Was mir aufällt ist der Ton,in einer Szenen ist er sehr gut,dann kommt der Schnitt und plötzlich rauscht alles. Und so geht das fast immer,der Ton ändert sich (so hab ich das Gefühl).Wenn man aufnimmt dann lieber von eine Zentrale quelle und diese wird dann daurhaft in jeder Szene verwendet.
Eininge Szenen sind ziemlich unnötig z.B fahren sie mit dem Auto los,bevor sie weg fahren sagt einer das nochmal. Würd ich persönlich wegstreichen.
Die Zombies sind nicht wirklich glaubhaft. Markelose Kleider ,ohne ein Tropfen Blut. Vielleicht alte Kleider kaufen,gibt es ja beim Second Hand Laden für 2-3 Pfennige zu holen. Diese dementsprechend zu recht machen. Das Make Up ist too much. Weniger und dezenter.
Vielleicht noch ein wenig Coler Grading damit der Film noch einen gewissen Look bekommt,und bisschen "dreckiger" wirkt schadet dem ganzen bestimmt nicht.
Allgemein ist der größte Teil nur eine Autofahrt zu sehen. Es ist noch viel Luft nach oben ,aber ein gewisses Potenzial ist schon zu erkennen macht ,weiter und verbessert eucht.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

5

Samstag, 5. Oktober 2013, 19:20

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank fürs Anschauen und die Beurteilung.
Wir werden weiter daran arbeiten ;)

Wobei die Zombies halt wirklich so gemeint sind, wie sie dargestellt waren. Allem Anschein nach haben wir das aber dramaturgisch nicht rübergebracht. Die Zombies sind halt realtiv "frisch" und nicht unbedingt alle gebissen, sondern auch klassisch von dem Kampfstoff infiziert. Also ohne zerfetzte Kleidung und so. Das wollten wir dann in einem 2. bzw. 3. Teil bringen.

Aber ansonsten, wir arbeiten an uns, versprochen ^^

Grüße
ajunta

Ähnliche Themen

Social Bookmarks