Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

malte

Registrierter Benutzer

  • »malte« ist männlich
  • »malte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 4. August 2013

Wohnort: Göttingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 15. September 2013, 16:54

Dokumentarfilm über AmateurfilmerInnen geplant

Ich plane einen dokumentarischen Film über Amateurfilm. Ja,
über Euch, AFFler!

Dazu brauche ich noch Amateurfilmer und Amateurfilmerinnen,
die mir dabei helfen.

Der Film wird Teil meiner Masterarbeit im Fach Kulturanthropologie
an der Uni Göttingen.

ZUM THEMA:

Zum Thema brauche ich Euch wohl nicht viel erzählen, denn
Ihr seid ja die Experten. Deswegen brauche ich noch immer
Interviewpartner und -partnerinnen, die mir von ihren Erfahrungen im
Amateurfilmbereich erzählen. Dabei ist es völlig egal, ob ihr schon lange Filme
macht oder gerade erst beginnt, ob Eure Sachen eher kleiner sind, oder ob Ihr mit
großen Teams lange Filme dreht und schon in den professionellen Bereich übergeht.
(Gerade diese Schnittstellen finde ich interessant!)

Die Infos aus den Gesprächen/Interviews werde ich dann in
meine schriftliche Arbeit aufnehmen. Ein
großes Dankeschön an alle, die sich bisher beteiligt haben!

In Deutschland wurde fast noch nichts Wissenschaftliches über
Amateurfilm geschrieben, bis auf eine Arbeit aus dem Jahre 1998, in der es vor
allem um Filmclubs und Offene Kanäle ging. Das ist aber nur noch wenig aktuell,
denn seit dem haben die Neuen Medien und die Filmtechnik das Feld stark
verändert: Kreativität und Experimentierfreude nehmen zu. Bei meiner Recherche haben mich vor allem die Beharrlichkeit und der Eifer bei der Durchführung
von Amateurfilm-Projekten beeindruckt. Das würde ich gerne auch in dem besagten
Film deutlich machen!

ZUM FILM:

Da ich versuche, möglichst offen an die Sache heran zu
gehen, bin ich auf Eure Hilfe angewiesen. Ich möchte keinen Film ÜBER Euch
machen, sondern mit möglichst viel Input von Euch Amateurfilmern. Deshalb: Wenn
ihr irgendwelche Ideen habt, selbst kleine Beiträge darüber machen wollt, darüber was
es heißt ein Amateurfilmer/eine Amateurfilmerin zu sein, dann schickt mir eine
PN oder kommentiert.

Abgesehen davon hatte ich mir in etwa einen Film mit
folgenden Parametern gedacht:

Länge: ca. 45 Minuten

Drehplanung: Drehen zwischen Oktober 2013 und Februar 2014
(lieber früher, als später)

Grober Inhalt: Vorstellung von mehreren (mindestens drei
wären optimal) Amateurfilmprojekten, in denen unterschiedliche Aspekte des
Filmens mit kleinerem Budget dargestellt werden. Manche Projekte schon in
Postproduktion, manche in Vorbereitung, manche direkt beim Filmen. Ggf. eigene
Produktionen von Euch übers Filmen, Beispielclips und ähnliches.

Realisierung: Handlungen mit begleitender Kamera plus
Interviews, also recht klassisch dokumentarisch. Einen reinen Interviewfilm
strebe ich nicht an. Zwar sind Erfahrungsberichte sehr wichtig für den Film,
aber ich denke, dass man die Faszination am Selber-Filmemachen am besten
dadurch zum Ausdruck bringt, in dem man die Prozesse der Filmrealisierung selbst
begleitet.

Das Team besteht aus mir (Kamera) und meiner Kommilitonin
(und Freundin) Wiebke, die den Ton machen wird.

Veröffentlichung: am liebsten im Netz, vllt. gestalte ich ne
Webpage; studentische Filmfestivals

EIGENE ERFAHRUNGEN:

Mitarbeit an 5 abgeschlossenen (studentischen) Filmen, 2 in
Produktion, wobei ich bei zweien am Konzept mit gearbeitet habe, bei den
anderen war ich Kamera- bzw. Tonmann.

GEGENLEISTUNG:

Gerne helfe ich bei Euren Produktionen mit, d.h. als
Darsteller, Tonmann oder Handlanger! Aus meinem Filmmaterial kann ich auf
Wunsch auch gerne ein Making-Of zusammenstellen.

FAZIT:

Ich kann den Film nicht ohne AmateurfilmerInnen machen, die
mir ihre Erfahrungen schildern, ihre eigenen Ideen einbringen, mich über ihre Schulter
schauen lassen. Deshalb freue ich mich über alle

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. September 2013, 17:05

Ich nehme mal an du sprichst nur Filmer an und keine Videographer oder?

Weasel1988

unregistriert

3

Sonntag, 15. September 2013, 17:15

Wir würden uns da gerne anbieten. Wir haben vor kurzem unseren Spielfilm Fuck Duissan abgeschlossen, siehe hier:

www.amateurfilm-forum.de/allgemeines/pro…ssan-spielfilm/

Derzeit
arbeiten wir am zweiten Teil, dessen Dreharbeiten nächstes Jahr starten
sollen. Außerdem arbeiten wir noch an einem Making Of zum ersten Teil.

Zu
uns: Wir sind keine Filmstudenten oder Ähnliches sondern machen das
bloß hobbymäßig. Wir kommen aus dem Ruhrgebiet (Duisburg), wo wir auch
hauptsächlich drehen. Wir machen unsere Filme für uns selbst, sowie alle
die Mitgemacht haben und Spaß dran haben. Wir haben keine Ambitionen,
damit mal Festivals zu erobern oder Geld zu verdienen. Ist wie gesagt
einfach bloß ein Hobby von uns.

Wenn du Interesse hast, dann schreib doch ne Email: jill.muenstermann[aet]fernuni-hagen.de

CAN Film

unregistriert

4

Sonntag, 15. September 2013, 18:03

Hey wir wären auch dabei.
Wir kommen sogar aus deiner Region, nämlich aus der Nähe von Bs. Das würde dir also noch Weg erspraren ;)
Wir drehen Kurzfilme mit wirklich wenig Budget und haben meistens nur wenige Tage Dreharbeiten, aber da kann man sich ja absprechen.
Wir drehen schon immer mal wieder was für regionale Wettbewerbe ab und zumindest ich aus der Gruppe möchte es auch beruflich machen und bereite momentan meine Bewerbungen für Hochschulen vor.
Wenn du also Lust hast, stehen ich/ bzw. wir (meine Mitproduzentin ist vor kurzem zum Studieren leider weggezogen und wird nicht bei jeden Dreharbeiten dabei sein) dir gerne zur Verfügung.
Schreib mir einfach ne email an ne.behrens@live.de.
Liebe Grüße

malte

Registrierter Benutzer

  • »malte« ist männlich
  • »malte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 4. August 2013

Wohnort: Göttingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 15. September 2013, 19:29

Also pascal, Videographer würde ich auch gerne interviewen. Wenn du also Lust und Zeit hast können wir gerne skypen. Denke, es ist hilfreich, wenn man "Amateurfilm" nicht allzu eng fasst.

Beaverlicious

Registrierter Benutzer

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 15. September 2013, 21:58

Ich mache zeichentrickfilmchen. Falls Interesse besteht, würd ich mich gern anbieten. :D

FinnGlinkMovies

Content Creator

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich

Beiträge: 457

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: G&M Media-Design

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 15. September 2013, 22:39

Gibts es eine Ortsbegrenzung?
Finn Glink
Film & Kommunikationsdesign
www.finnglink.com

HobbyfilmNF

unregistriert

8

Sonntag, 15. September 2013, 23:00

Ich würde gerne zur Verfügung stehen. Gernde könnt ihr auch uns am Set in Hamburg besuchen.

malte

Registrierter Benutzer

  • »malte« ist männlich
  • »malte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 4. August 2013

Wohnort: Göttingen

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 16. September 2013, 10:17

Super, dass Ihr alle dabei sein wollt!

@FinnGlinkMovies: Also ins Ausland würden wir nicht fahren, weil die Fahrtkosten zu hoch sind, und vielleicht muss man auch zweimal hinfahren... Aber Nahe Bremen, wo du herkommst, ist ganz ideal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »malte« (16. September 2013, 20:37)


goreholio

unregistriert

10

Montag, 16. September 2013, 13:28

Wir sind wohl auch etwas zu weit weg schätze ich. Aber evtl. könnte das trotzdem für dich interessant sein.
Am 11. und 12. Oktober findet hier im schönen Saarland das von uns mit veranstaltete INDIGO filmfest statt.
Man findet wohl selten so viele und unterschiedliche Filmemacher auf einem Haufen.
Das Spektrum reicht hier von reinen Hobbyproduktionen über Studienarbeiten bis hin zu professionelleren Filmen.
Es findet in (sehr) lockerer Atmosphäre statt und ist schon mehr "Familientreffen" geworden.
Die Macher kommen mittlerweile aus ganz Deutschland. Aus der Bremer Ecke sind auch einige Gesellen anzutreffen. ;)
Falls es dich interessiert, können wir uns gerne auch mal per Mail in Verbindung setzen (michael@goreholio.de).

FinnGlinkMovies

Content Creator

  • »FinnGlinkMovies« ist männlich

Beiträge: 457

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: G&M Media-Design

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 16. September 2013, 14:02

Super, dass Ihr alle dabei sein wollt!

@FinnGlinkMovies Also ins Ausland würden wir nicht fahren, weil die Fahrtkosten zu hoch sind, und vielleicht muss man auch zweimal hinfahren... Aber Nahe Bremen, wo du herkommst, ist gnaz ideal.

Ok, wenn ihr mich braucht, einfach melden.
Skype: themodellman
Email: finnglinkmovies@gmail.com
Finn Glink
Film & Kommunikationsdesign
www.finnglink.com

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. September 2013, 12:02

Arne Brücks – hier unter dem Nick "Andreas Scott" vertreten, aber schon länger nicht mehr aktiv – hat vor einiger Zeit ein Projekt mit dem Titel "I Wanna Be A Star" (Projektthread-Link) angestartet, das in eine ähnliche Richtung ging und auch einen wissenschaftlichen Hintergrund hatte. Er hat mit den Filmgruppen Newsman Team, Hethfilms und Mania Pictures Interviews gedreht. Bei allen drei genannten wäre auch die von dir angesprochene "Schnittstelle" gegeben. Vielleicht bietet sich ein Erfahrungsaustausch mit ihm an?

Die ersten drei Folgen seiner Serie:

Die Einführungs-/Teaser-Episode 0.1
(kann hier nicht als Video eingebunden werden, daher nur als Link)
http://blip.tv/northlightmedia/i-wanna-b…ode-0-1-5744707


Episode 1: "I wanna be a star!?" NEWSMAN TEAM/ Daniel Flügger


Episode 2:" I wanna be star!?" HETHFILMS/ Heiko Thies und Patrick Schumacher


Showeinlage bei der VOLL PORNO - Premiere
(Clip, der als Teil des Materials für die dritte, bisher nicht erschienene Folge gedacht war)


Und wie schon Goreholio angesprochen hat: Das INDIGO Filmfest wäre eine absolute Empfehlung für dich. Sowohl die Bremer Jungs um Newsman und Heth als auch Mania Pictures sind dort seit Jahren vertreten, ebenso viele andere interessante und ambitionierte Filmemacher, wie zum Beispiel Goreholio oder mhfilms, außerdem sicher auch welche hier aus dem AFF.

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

<<<ThE SpEZi>>>

Registrierter Benutzer

Beiträge: 118

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 20. September 2013, 00:40

Hey Malte,

wir stehen ja auch schon per PN in Kontakt. Hier ein kurzer Vorschlag, den wir dann nochmal privat vertiefen können. WIr haben zwischen dem 12.-18. Oktober unseren letzten Drehtag zu "WISH EIn WUnsch gegen dein Liebestes" . Wenn du magst fedele ich es ein, dass du dabei sein kannst. ;-)

Gruße,
ThE SpEZi

Verwendete Tags

abschlussarbeit, Dokumentarfilm

Social Bookmarks