Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

frontloop

unregistriert

1

Dienstag, 2. April 2013, 13:11

Werbespott für Autos: Requisite (+Gleichgesinnte) gesucht.

Grüße alle interessierten!



Bin gerade dabei die Planungen fortzusetzen zur Realisierung einer Idee eines Werbespotts welche mich schon seit Jahren verfolgt. Habe schon zu dem Thema etwas vor längerer Zeit gepostet und viel Resonanz erhalten und bereits gleichgesinnte gefunden gehabt. Leider brachten persönliche Umstände das Vorhaben zum erliegen.

Es soll ein Spott sein für den sich Autohersteller oder auch Autohändler interessieren könnten, welcher dazu motiviert einen Wagen anzuschaffen. (Umwelttechnisch Unfug, aber egal ...)

Kommerzieller Erfolg wäre die Vision. Das Ziel wäre aber "Selbstzufriedenheit". Alleine schon der Spass den solche Arbeit mitbringt.

Im Groben geht es um eine jungere Person (18-30), welche an einer Bushaltestelle steht, der Bus fährt heran, diese Steigt ein, setzt sich hin und dann noch die kurze Schlüsselhandlung. Danach der Unternehmensslogan.

Erste Frage wäre: der Omnibus. Wie kommt man an für einen Tag ohne (nicht zu viel) Geld da dran? Es soll auch ein paar Meter rollen. Ich kenne niemanden der mit sowas zutun hätte.

Andere Fragen wie Statisten im höheren Alter wäre dann die nächste Angelegenheit.

Aber erstmal der Bus ... Sollte jemand einen haben und mitwirken wollen, solle er sich melden ...

kulturkiste

Registrierter Benutzer

Beiträge: 3

Dabei seit: 8. Januar 2013

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 8. April 2013, 21:35

Hey fromtloop,

mein erster Gedanke dazu wäre, eines der vielen vorhandenen regionalen Bus-Unternehmen anzusprechen. Sicher, auf die Idee bist Du auch schon gekommen und hast sie wegen der Kosten verworfen. Aber ich denke, fragen lohnt sich, gerade bei eher kleineren Unternehmen, Die sind manchmal gar nicht so teuer sind. Oder ein lokaler Verkehrsverbund (je nachdem, wo Du das Projekt realisieren willst). Es stimmt die Unternehmen mit Sicherheit auch positiv, wenn sie ihren Namen durchs Bild fahren sehen.
Zweite Idee: Jeder Sportverein muss mit seinen Aktiven irgendwie von A nach B kommen. Oft sind dafür auch mal kleine oder große Busse im einsatz, weil irgendjemand aus dem Verein über drei Ecken einen Busfahrer kennt. Also: Den örtlichen Fußball-Verein infiltrieren und die richtigen Kontakte einkassieren.
Dritte Idee, dafür müssen Deine Ideen aber wahrscheinlich sehr ausgereift sein: Erstmal an den Endkunden (muss ja nicht gleich der Auto-Hersteller sein, vielleicht will ein Autohaus auch einen Kino-Spot drehen) rantreten, dann ist der Bus schon im Produktionsbudget drin...

Viel Erfolg

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 9. April 2013, 07:58

der Omnibus. Wie kommt man an für einen Tag ohne (nicht zu viel) Geld da dran?

Das herran fahren des Busses an die Haltestelle kannst Du nach Rücksprache mit Deinem örtlichen Verkehrsverbund ja so ziemlich an jeder Haltestelle filmen. Für eine Innen Szene (im Bus), kannst Du auf einen anderen Bus ausweichen.
Suche dazu in Deiner Gegend nach Autoverwertern/Autohöfen. Dort findest Du Busse, LKW, PKW, die meist nach Unfällen dort ausgeschlachtet werden und als Location genutzt werden können. Wir hatten selber mal an solch einer Location einen Linienbus als Aufentaltsort während des Drehs genutzt.

frontloop

unregistriert

4

Mittwoch, 10. April 2013, 10:14

Danke für die Tipps!

An ein Autohof habe ich noch nicht gedacht. Bin im Raum Düsseldorf. Auf Satellitenbildern habe etwas nach in Frage kommenden Stellen geschaut. Vielleicht findet sich was. Hauptsache des verunfallte Gerät kann noch ein paar Meter gerollt werden. ;)

An ein Unternehmen möchte ich mich nicht zu Beginn binden. Wenn ich es selber fertig bekomme, dann habe ich eine Wahlfreiheit die ins unendliche reicht ;)

frontloop

unregistriert

5

Montag, 22. April 2013, 10:50

Wo ich ein Bus ungefähr herbekomme, weis ich jetzt. Sowas könnte man für ein paar Stunden und ein paar hundert Euro mieten.

Jetzt noch die Statisten irgendwo auftreiben. Vorwiegend ältere Personen. ca. 60. Für den Realismus noch ein 8 jähriges Kind welches seiner Mutter auf die Nerven geht ;)

Diese müssten aber in der Nähe des Busunternehmens sein, oder eben enthusiastisch genug und hinkommen ;)

z. Z. habe Kontakt zu einem Busunternehmen in Mainz. Aber sollte eigentlich auch woanderes machbar sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frontloop« (22. April 2013, 10:59)


Social Bookmarks