Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Master W

Teilzeitspinner

  • »Master W« ist männlich
  • »Master W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 1. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Februar 2013, 14:20

P.S.Y.C.H.O. PRODUCTIONS' Der König der Kannibalen



Meine Filmcrew und ich arbeiten jetzt schon seit graumer Zeit an einem Projekt, namentlich "Der König der Kannibalen" welches sich nichts weniger zur Aufgabe gemacht hat als das Kannibalenfilmgenre wiederzubeleben. Naja, man könnte aber auch sagen, dass wir selbiges bloß mal gehörig überspitzen und ordentlich durch den Kakao ziehen.



Der bisherige Verlauf: Ein erster Versuch den Film zu realisieren wurde bereits im Mai 2011 gestartet. Damals wich sowohl, die Story, als auch das Konzept und der Titel, von der heutigen Version ziemlich ab:

Der Film hieß damals noch "Jenseits von Gut und Böse" und sollte ein in sich verschachtelter, episodischer Spielfilm mit conventionellen Filmpassagen, Found Footage Sequenzen, psychedelischen Traumsequenzen, und Stop Motion Animationen werden. Dabei ging es allgemein um die Hintergründe von P.S.Y.C.H.O. PRODUCTIONS, insbesondere der Geschehnisse die mit "Der letzte Kannibale" zu tun haben...Ein Ermittler der Soko Silschede versucht mit kühler Logik Licht ins den Wahnsinn des Waldes zu bringen...Während inhaltlich dabei größter Wert auf stringente Logik gesetzt wird, soll die formale Ebene des Erzählens jede Logik ad absurdum führen...Jede Erzählebene sollte sich dabei aber auch stilistisch von den anderen abheben, was auf einen Einsatz verschiedener Kameras, Farbkorrekturen, bzw. den Einsatz von Stop Motion hinauslaufen wird...

Wir begannen mit diesem Konzept und einem eher skizzenhaften Drehbuch eine äußerst kurze Drehphase, die mit der Einsicht beendet wurde, dass der Film doch etwas zuuu wirsch werden würde.

Ich setzte mich daher noch einmal in Ruhe hin, überarbeitet das Konzept, änderte den Titel in "Der König der Kannibalen" und schrieb ein ordentliches 94 Seitiges Drehbuch. Im August 2012 starteten wir dann erneut die Dreharbeiten zum Film, die wir jetzt mit einer B-Kamera begleiten um so ein kleines Drehtagebuch zu erstellen. Zu sehen in unserem Youtube Kanal: Playlist zu Der König der Kannibalen

Mitlerweile haben wir 12 Drehtage hinter uns gebracht und mindestens nochmal so viele liegen vor uns. Screenshots und Drehtagebucheinträge werde ich hier natürlich posten.

Den Inhalt der Story kann man jetzt, ohne großartig zu spoilern, so zusammenfassen: Mit „Der König der Kannibalen“ begibt sich P.S.Y.C.H.O. PRODUCTIONS mal wieder auf eine spirituelle Reise durch den Silscheder Wald, Gewalt in Silschede und die Gedärme der Einwohner Silschedes. Vom tot geglaubten Pfadfinder als Geiseln genommen, müssen Crippler Criss und Master W diesem bei seinem Rachefeldzug gegen das animalische Biest, welches vor nicht allzu langer Zeit seinen Bruder verspeist hat, wider Willen unter die Arme greifen und werden so Zeuge einer ungeheueren Entwicklung: Seit der Veröffentlichung des Kurzfilms „Der Letzte Kannibale“ hat sich ein schauderhafter Kult um den Einsieder und sein Biest herum entwickelt und ein beträchtlicher Teil des Silscheder Waldes befindet sich in der Hand von Kannibalen!

Gedreht wird mit einer Canon 550d, bei Aussenszenen am Tag mit Sonnenlicht und bei Nacht- und Innenszenen mit max. drei 500 Watt Baustrahlern. Budgemäßig haben wir bisher ca. 500 € für Props und SFX ausgegeben. Mindestens soviel wird wohl noch draufgehen. :whistling: Wir streben an den Film auf ca. 90 min Länge (ohne künstliche Längen versteht sich ;) ) zu bringen und (möglichst kostendeckend...haha) an Indiependent Label zu verkaufen, wenn er denn einmal fertig sein wird. Ich rechne damit nicht vor Frühjahr nächsten Jahres.

Update: Der Film ist fertig! Offiziell veröffentlicht wird der 2 stündige Film mit 4 Stunden Bonusmaterial als Doppel - Digipack im Schuber von Creepy Video Store am 28.01.16, Kinopremiere ist bereits am 23.01. im Filmriss Kino Gevelsberg. Karten im VVK 5 € / AK 7 €. Bei Interesse email an kino@psychoproductions.com

Teaser:


Trailer:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Master W« (13. Januar 2016, 10:56)


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 876

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 186

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Februar 2013, 21:12

Die Drehtagebücher sehen unterhaltsam aus. Werd' sie mir mal alle ansehen... ;-)
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 1 830

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 284

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Februar 2013, 21:54

Genau sowas hab ich gemeint. Danke, werd das Projekt verfolgen :) Halte uns auf dem Laufenden :)

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Februar 2013, 23:09

Die SFX schauen gut aus. Nur bei den CGI-Blutspritzern schaut´s a bisserl übertrieben aus...
z.B. wo die Axt den Brustkorb schlitzt!
Ansonsten bin ich mal gespannt...
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

Master W

Teilzeitspinner

  • »Master W« ist männlich
  • »Master W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 1. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Februar 2013, 09:05

Danke. Aber CGI gibts in dem Trailer nicht. Auf der Rückseite der Axt ist ein Schlauch befestigt, der zu einem 25 Liter Druckkanister führt. ;) Maßlos übertrieben isses dennoch. So sollte es sein! ;)

bmxstyle

---------------------

  • »bmxstyle« ist männlich

Beiträge: 241

Dabei seit: 13. August 2012

Wohnort: Borgentreich

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Februar 2013, 11:37

CGI-frei, sowas finde ich super wenn es um Blut geht. :)

@ Master-W: Warst du auf dem letzten indigo? Dein Gesicht kommt mir bekannt vor.

Master W

Teilzeitspinner

  • »Master W« ist männlich
  • »Master W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 1. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Februar 2013, 13:23


@ Master-W: Warst du auf dem letzten indigo? Dein Gesicht kommt mir bekannt vor.



Ne, leiblich war ich leider nicht da. Aber auf der Leinwand in "A Christmas Carol in Gore". ;)

bmxstyle

---------------------

  • »bmxstyle« ist männlich

Beiträge: 241

Dabei seit: 13. August 2012

Wohnort: Borgentreich

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Februar 2013, 13:44


Ne, leiblich war ich leider nicht da. Aber auf der Leinwand in "A Christmas Carol in Gore". ;)
Haha, ja das erklärt es, dann "kenn" ich dich von der Leinwand. :D

Master W

Teilzeitspinner

  • »Master W« ist männlich
  • »Master W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 1. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 12. März 2013, 11:27

Drehtag 13 wurde am Wochenende mit einem kleinen "Blutbad" abgschlossen. Hier der "Tagebucheintrag":

Der König der Kannibalen - Drehtag 13

bmxstyle

---------------------

  • »bmxstyle« ist männlich

Beiträge: 241

Dabei seit: 13. August 2012

Wohnort: Borgentreich

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 12. März 2013, 11:49

Unterhaltsam wie immer und schönes "Blutbad" :)

Master W

Teilzeitspinner

  • »Master W« ist männlich
  • »Master W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 1. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 3. August 2013, 09:20

Kleines Update zum Stand der Produktion: Ca. die Hälfte des Drehbuchs ist abgedreht und schon hat der Film über eine Stunde Laufzeit im Rohschnitt...

Unser bisher ekeligster Drehtag ist im Drehtagebucheintrag Nr.16 dokumentiert:

"Kadaver und Germanen" - Der König der Kannibalen (Drehtag 16)

Und ein paar Pics gibs auch noch:






Für mehr Infos und falls uns jemand auf irgend eine Weise bei unserem Projekt unterstützen will uns einfach über unsere FB-Seite kontaktieren: P.S.Y.C.H.O. PRODUCTIONS

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 3. August 2013, 13:14

Sieht ziemlich cool aus :D Bin eigentlich kein Fan von so Filmen aber auf den bin ich wirklich gespannt!

pascal

Registrierter Benutzer

Beiträge: 591

Dabei seit: 21. Juli 2013

Wohnort: Frankfurt am Main

Hilfreich-Bewertungen: 45

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 3. August 2013, 13:20

Noch nie soviel Blut gesehen. Trinkt ihr das auch am Set?

Double-R

Registrierter Benutzer

  • »Double-R« ist männlich

Beiträge: 272

Dabei seit: 11. März 2011

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 3. August 2013, 13:41

Sieht echt klasse aus der Teaser. Übertrieben trashiger Splatter, so wie ich es mag :-)
(auch wenn der Film sicherlich nicht mehr hier hier gehört, wenn ihr den Film kommerziell rausbringen wollt...)

Master W

Teilzeitspinner

  • »Master W« ist männlich
  • »Master W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 1. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 6. August 2013, 14:05

Sieht echt klasse aus der Teaser. Übertrieben trashiger Splatter, so wie ich es mag :-)
(auch wenn der Film sicherlich nicht mehr hier hier gehört, wenn ihr den Film kommerziell rausbringen wollt...)


Kommerziell ist gut. Wär froh wenn wir die Produktionskosten wieder reinkriegen würden. :S


Noch nie soviel Blut gesehen. Trinkt ihr das auch am Set?


Obwohl man es ohne Bedenken tun könnte: Natürlich nicht! Kunstblut verwenden wir ausschließlich zum duschen. ;)

So, zu den Neuigkeiten: Drehtag 19 ist abgeschlossen!



Drehtagebucheintrag 19:
Die Drogenhölle der Kannibalen

Master W

Teilzeitspinner

  • »Master W« ist männlich
  • »Master W« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Dabei seit: 1. Mai 2011

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. Januar 2016, 11:04

Nach insgesamt 4 Jahren Produktionszeit ist der Film endlich fertig und wartet darauf in 10 Tagen seine Kinopremiere im heimischen Filmriss Kino Gevelsberg zu feiern! ;(

Wir haben einen Vertrieb gefunden, Creepy Video Store, der den Film als Doppel-Digi-Pack im Pappschuber für 17,99 € am 28.01.16 herausbringt. Wer in der Nähe vom Ruhrpott wohnt oder keine lange Anreise scheut, ist herzlich zur Kinopremiere am 23.01. eingeladen, wo es einen Vorverkauf der DVDs geben wird und eine kleine Aftershowparty im benachbarten Pub. Karten im VVK 5 € / AK 7 €. Bei Interesse email an kino@psychoproductions.com

Lang lebe der König der Kannibalen!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Master W« (13. Januar 2016, 12:07)


Ähnliche Themen

Social Bookmarks