Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 059

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

101

Samstag, 30. Juni 2012, 11:15

Wie war das noch gleich… Ein Name oder ein Bild/Logo
muss in einem bestimmten Grad abweichen vom Original, dann gibt es da rechtlich
kein Problem. Irgendwas habe ich da mal gehört… Bin mir aber nicht wirklich sicher.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

tomatentheo

unregistriert

102

Samstag, 30. Juni 2012, 11:58

Ich überlege mir mal einen anderen Namen. Ist ja noch hin, bis zum Beginn des Drehs.

Hihi, der größte Alptraum bei jedem Script, das ich schreibe, sind die Namen. Ich bin dazu übergegangen, Charaktere, die im Film nicht bei ihrem Namen genannt werden, nur noch MANN 1 oder FRAU 3 zu nennen. Ach, und irgendwo im Netz gibt es Namensgeneratoren. Die helfen einem, gerade bei exotischen Namen.
Hier mal einer der ersten Treffer bei Google: http://www.rinkworks.com/namegen/
Und den "Elvish Name Genarator" kennt ja wohl jeder oder?

dexter88jb

unregistriert

103

Sonntag, 1. Juli 2012, 23:39

Die Wege des Schicksals

Wäre supi wenn du mir da mal was rausschen würdest 7River :) Interessiert mich mal.

Hier ein Auszug aus meiner Chronik. Bisschen nach dem Aufbau von der Bibel.

Kapitel 1 - Die Geschichte Jearkils
Wie alt kann eine Welt und ihre Geschichte sein? Tausend Jahre? Zweitausend Jahre? Zehntausend Jahre? Oder sogar mehr als Hunderttausend Jahre? Die Welt Elras, der Stern, der als Juwel bezeichnet wird, ist alt und Reich an Geschichten. Geschichten die, seit der Erschaffung der Höhlenmalerei, der Sagen und Legenden, und mit Symbolen beschrieben Geschichten bestehen.
Die Geschichte des Kontinenten Jearkil erzählt von Helden und Schurken. Von Mut und Angst. Von Gier und Macht. Von Liebe und Einigkeit. Man kennt es: "Alles hat einen Anfang und manches hat auch ein Ende." Doch wann hat etwas einen Anfang und wann hat etwas ein Ende? Die Geschichte von Jearkil wurde von dem Ältesten Geschöpf aufgeschrieben, das je auf dem Erdboden gewandelt ist. Ein Geschöpf, das von solcher Schönheit und Eleganz ist, das man schnell verzaubert ist. Die Worte seien sie geschrieben oder gesprochen, sind so faszinierend dass das Ohr in Wohlwollen dahin schwelgt. Ein leichter Nebel der Besinnlichkeit legt sich auf das Haupt eines jeden, wenn die Worte eines Elfen erklingt wie ein Lied am Morgen, wenn die Sonne am Horizont ihre Majestät emporhebt und der Welt ihren Glanz schenkt. Der Name des ersten Elfen war Harlornfindel, das so viel bedeutet wie "Heilendes Wort". Er und seine Gemahlin, Alessia, waren die ersten Geschöpfe die auf Jearkil gewandelt sind. Zusammen sind sie durch die Wälder und Täler gewandelt, haben Tier und Pflanze Namen gegeben. Tausend Jahre haben sie die Welt kennengelernt, ihr den Namen Jearkil gegeben, was so viel bedeutet, wie "Weites Land" oder "Grenzenloser Horizont". Jahre vergingen und Harlornfindel und seine Gemahlin Alessia lernten weitere Teile dieser riesigen Welt kennen. Jearkil war der größte Kontinent. Da war Aimschatu, ein kalter Ort, wo das Eis die weiten Teile des Landes beherrschte. Zum anderen war da Odame der Kontinent, der weit im Süden lag. Dschungel, Vulkane und riesige Flüsse zeichneten diesen Kontinent. Einige Gebiete waren wie das Paradies. Srukam war der Kontinent, der viel durch Berge und Wälder gezeichnet war. Der Legende nach gibt es dort einen Eingang, tief im Gebirge der zum "Borum" der abscheuliche Ort, der Platz an dem viel Leid herrscht führt. Dort war später die Festung des Schatten "Tama".
Dann gab es noch Baka,Hedal und Govum. Kontinente, die etwas kleiner waren aber ich Geschichte war später durchdrungen von Kriegen. Alessia und Harlornfindel, die nun viele Tausend Jahre zusammen verbrachten, zeugten Kinder. Diese Kinder waren später die ersten Herren der Elfenvölker. Es waren 3 junge Knaben. Galafin, der Herr der Hoch- oder Glanzelfen. Es hieß, er wäre der schönste der drei Knaben. Sein Haar war lang und war fast weiß. Seine Augen Eisblau und er war der Meister der Jagd und des Kampfes. Eldaramin war der Herr der Schwarz- oder Dunkelelfen. Er hatte eine böse Erscheinung durch seine roten Augen doch er galt als kühn und ehrenvoll. Er war der Meister der Reitkunst und war sehr akrobatisch. Der dritte war Lohiras, der Herr der Waldelfen, die auch Dryaden genannt werden. Er hatte Grüne Haut und wunderschöne Hell leuchtende Grüne Augen. Er war sehr belehrt und wusste viel über die Tiere und Pflanen. Er war es, der die Gabe der vorraussicht von Alessia erbte.
Diese waren die ersten Herren der Elfenvölker. So gebar Alessia auch Töchter und ihre Söhne nahmen sich diese zur Frau und so gebaren sie weitere Kinder und so wuchs das Volk der Elfen. Viele Hundert Jahre vergingen und aus einer Familie wurden viele. Und Harlornfindel machte sich daran seinen Kindern und nachfahren seine Weisheit zu geben, die er von Elras lernte als er noch jung war. Und seine Weisheit sollte ewig gelten bis zum heutigen Tage.
Seine Kinder brachten es ihnen bei und diese ihren Kindern. Und so wurde das Wissen weitergegeben und von Generation zu Generation haben sich Harlornfindels Worte nie verändert. Und Harlornfindel verbrachte 30.000 Jahre auf Elras und dann verschieht er und wurde so der erste Aufgestiegene und wachte seit dem über Sein erbe. Alessia verbrachte viele weitere Jahre auf Jearkil und durfte erleben, wie ihre Nachfahren aufwuchsen. So worde aus den 3 Söhnen eine große Volksmenge und sie bevölkerten Jearkil. Sie erbauten Große Städte und ihre Zahl wurde groß.
Dann verschied auch Alessia und wurde über 30.000 Tausend Jahre alt. Sie wachte seit dem als Aufgestiegene über ihre Kinder. Sie wurde nach ihrem Tod "Mutter der Erde" genannt. Nach und nach verging die Zeit und die Worte und Gesetze Harlornfindels wurden von Phililath dem großen Chronisten aufgeschrieben. Er verfasste die 7 Siegel der Elfen und wurde so der Weiseste nach Harlornfindel und Alessia. So geschah es nach Philiaths tot, das Elras sich daran machte, ein neues Geschlecht von Geschöpfen zu erschaffen. Er formte sie nach seinen Vorstellungen und nannte diese Aimsa was "Edler" oder "Stolzer” bedeutet. Er erschuf sie nach dem Bildnis der Elfen doch sollten sie vom Herzen anders sein. So gab er ihnen die Gefhüle eine noch tiefere Liebe als die Elfen zu spüren. Die Elfen lernten die "Menschen" Lieben und lehrten ihnen das sprechen und viele andere Dinge. So wurde ein tiefes Band zwischen Mensch und elf gesponnen und so lebten diese doch so verschiedenen Völker viele Hundert Jahre friedlich miteinander.
Dann kam die Zeit des Falls. Ein Elf Namens Alreferas war stolz und arrogant. Er hasste die "schwachen Menschen" sehr. Sein Stolz war seiner Tage groß und er brachte 12 ältere Elfenherren auf seine Seite. So erhob er seine Hand gegen den Menschen und in einer Nacht erschlug er viele von ihnen. Das sah Harlornfindel und Alesia und verfluchten ihn im totzufallen und nie Ruhe zu finden. Seit dem wandelte Alreferas im Dunkel und wurde verbannt in den tiefen Schatten. Man nannte ihn von da an "Schathom´Kraja" was "Schattenfall" bedeutet. Alreferas fiel und mit ihm all seine Verbündeten. An diesen Tag begann der schatten auf Elras zu wachsen und eine neue Macht tat sein Willen in all den Zeiten. Die "Schaja" was so viel bedeutet wie "Schatten" oder "Dunkelheit" war ebend so mächtig wie Elras. Alreferas selbst nannte sich nach seinem Fall "Irasch´dago Tama" was "Lord der Gefallenen" oder " Lord von Tama" bedeutet. Tama ist die dunkle Festung im Borum, der Unterwelt. Seine 12 Verbündeten verfielen auch dem Schatten: Madus, Vekal,Amdrus,Helekeus,Tarparus,Schapora,Khamal,Tesch´Krabal,Dago Khamal,Gekalra,Harmatis und Akrul´Ladus.

So kamen diese dunklen Lords an die Macht über das Böse. Die Schaja gab diesen Lords eine große Macht. Während Amdrus und Tarparus die schwächsten, sogenannte "Unterlords" waren, waren Akrul´Ladus und Tesch´Krabal unter Irasch die stärksten "Oberlords". Irasch hatte die Möglichkeit gefunden mit seiner Macht böse Wesen zu erschaffen. So erschuf er unzählige Schattenwesen, die nur seinem und dem Willen der dunklen Lords gehorchten. Akrul´Ladus wurde so der Vater der Goblins und anderen niederen Wesen. Schapora Herr der Oroks und Isai. Und Tesch´Krabal Vater der Schattenwandler, Werwölfe und Ghule.
So kam es, das die 13 Gefallenen Lords eingesperrt wurden. Die Menschen wurden größer und es kamen Unterschiede zwischen ihnen. So gab es die Heldaren, die von dem ersten Menschensohn abstammten. Ihr erster König war Heldarus, der Ehrenvolle der jede Weisheit der Elfen an sich nahm. Er war der Hochkönig der Menschen. Heldarus hatte noch 4 weitere Brüder. Diese waren Akor, der Herzog über die Randgebiete von Undal. Die Menschen von Undal waren ein Friedvolles Volk. Doch als Akor ein Bündnis mit Lord Akrul´Ladus einging, verfiel er und sein Volk dem absoluten Bösen. Aus dem Volk aus Bauern, Händlern und treuen Mannen wurde ein Volk aus Söldnern, Piraten, Mördern und Kriegstreibern. Akor ließ zu das die Frauen seines Landes mit den abscheulichen Wesen der Unterwelt verkehr hatten. So entstand ein neues Geschlecht, dessen Geistes Frucht auf Stärke, Brutalität und Macht reifte. Die Orks wurden nach vielen Tausend Jahren auch ein eigenes Volk. Ein Volk aus Edlen aber auch aus brutalen Gemeinen. Akor starb früh nach seinem Fall und noch heute ist er in der Unterwelt gebunden in den Kerkern von Troball Korum dem verließ der finsteren Träume. Dann war da Dunhag, der Herr und Thane der weiten Landen von Tolkas. Seine Waffe, die Blutaxt, wurde aus dem Stein gehauen, wo er den Riesen Hunerich den Kopf abgeschlagen hat. Das Volk von Dunhagan entwickelte sich schnell und in ihren Landen wurden große Legenden geschrieben.
Goro der König der Tusken war ein grober Kerl. Ein großer Krieger der den Erdhammer in den Feuern vom Drachen Sketel schmiedete. Der Hammer wird seit der Erschaffung von allen Tuskenkönigen getragen und dieses Volk kennt nichts Ehrenvolleres ihre Waffe im Kampf zu schwingen. Zuletzt war da Amiras, der erste König der Armider. Er war ehrenvoll und friedvoll, wurde er jedoch immer von seinen älteren Brüdern klein gehalten. Er erlangte viel Ehre als die Saridaren, ein mytseriöses Reptilienvolk, über die Landen kam. Sein Scimitar, Khachomas, wurde vom Blut Tausender Saridaren getränkt. Die Klinge des Säbels ist noch heute blutrot und der Name Amiras leuchtet noch heute im Klingenblatt.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 059

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 216

  • Private Nachricht senden

104

Dienstag, 3. Juli 2012, 12:59

Goro der König der Tusken war ein grober Kerl. Ein großer Krieger der den Erdhammer in den Feuern vom Drachen Sketel schmiedete. Der Hammer wird seit der Erschaffung von allen Tuskenkönigen getragen und dieses Volk kennt nichts Ehrenvolleres ihre Waffe im Kampf zu schwingen.
Na, da fallen einem sofort die berühmten
TUSKENRÄUBER aus Star Wars ein. Ich meine gehört zu haben, dass eine
20-/30-Prozentige Abweichung vom Original vorhanden sein sollte, um an
möglichen rechtlichen Folgen „vorbei zu schrammen“. Du bist der Autor und es wäre
von Vorteil, einen Fachmann, einen Anwalt, um Rate zu fragen. Wie auch immer,
viel Erfolg bei Eurem Vorhaben. :)
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

dexter88jb

unregistriert

105

Dienstag, 3. Juli 2012, 14:17

Hehe, ja wobei die Tusken bei uns auch wie "Tusken" augesprochen werden und die Tusken bei Star Wars "Tasken" ^^ Verwirrend aber so ist es. Meist sind die Tusken bei Star Wars auch nur als "Sandleute" bekannt ^^ Nur die echten Kenner kennen sie auch unter Tusken.
Da habe ich schon einige Abende hinter mir wo heiße Diskussionen über Star Wars geführt wurden. ^^

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

106

Dienstag, 3. Juli 2012, 14:59

Deiner Erklärung folgend, könnte man ja einfach Nike Turnschuhe herstellen wenn man den Namen als "NIEKEH" auspricht und nicht als "NEIKIE". Dem ist natürlich nicht so. Entscheidend ist die Schreibweise und das Im Englischen Tusken eben wie "TASSKEN" ausgesprochen wird und im Deutschen anders, ändert nichts an dem gutgemeinten Hinweis den Dir 7River gegeben hat. Ich würde den Namen ändern in sowwas wie Toskan oder Tussgen.

dexter88jb

unregistriert

107

Mittwoch, 22. August 2012, 02:45

Das Projekt geht weiter

So, nach langer Meldepause, komm ich mal zurück ins Forum und erzähle euch mal bisschen was von der Front.
Es hat sich so einiges bei uns getan.

Zum einen haben wir nun ein festes Team aufgebaut, das Planungen macht. Zu dem haben wir einen neuen Produzenten, der mit viel Elan und Leidenschaft an dem Projekt arbeitet. Oliver Kirchhoff hilft uns an der Front und nimmt mir ein und den anderen einen Haufen Arbeit ab. Bin wirklich froh das Er uns hilft. Er hat bereits 10 Jahre Filmerfahrung und hat bei vielen Projekten mitgemacht. Zu dem hat er bei ZDF Serien wie Tatort oder Notruf Hafenkante mitgespielt oder als Komparse bei Switch Reoladet mitgemacht und weiß, wovon er spricht. Oliver wird auch den Ritter Tilus spielen.

Zum anderen bauen wir gerade eine Homepage auf. Sobald sie sehenswert ist, werde ich den Link hier posten. Dort sind auch alle Schauspieler gelistet, die bei unserem Projekt teilnehmen, und sei es vor oder hinter der Kamera. Diese Seite wird aber nur vorübergehend benutzt, bis wir uns eine richtige De-Domain holen.

Wir planen ab Oktober eine Reihe von Kurzfilmen aufzunehmen über die Welt Jearkil. Den Zuschauern soll die Welt und die Geschichte näher gebracht werden. Wie viele Filme es sein werden, können wir noch nicht genau sagen. Zurzeit sind ca 6-8 kurze Filme geplant. Drehbücher sind zur Hälfte durch.

Wir haben das Konzept des alten Drehbuchs umgeworfen und nun ein neues Erschaffen. Hat im Ganzen eine viel viel viel bessere Story. Zu dem gibt es einige neue Rollen. Diese werde ich hier noch bald reinschreiben, auch welche schon besetzt sind. Und nein, die Besetzung besteht nicht aus Kindern. Alles Erwachsene Darsteller, die schon wat aufm Kasten haben. Es sei denn, wir reden von dem jungen Prinzen Marius, Aladran oder der jungen Prinzessin Sophia ;). In der Heldengruppe gibs nun auch ein Kickassgirl. :thumbsup: Ist eine Lefi = Dunkelelfin und eine weibliche Dryadin.

Hier folgen nun noch ein paar Bilder. Wir haben nun 3 Wappen vorbereitet für den Sticker. Wir werden Banner sticken lassen. Auch werden die caldarischen Hauptmänner, Ritter usw. auf ihren Waffenöcken das Wappen des Weißen Drachen bekommen. Rot auf schwarzem Grund.

Hauptmänner, Sergeants unter Waffen, Herolde, Ritter(wozu Tiberias und Tilus zählen), Paladine usw. - weißer Drachenkopf
Die Gardisten des Königs und der Festung Landros - roter Drachenkopf
Der König - goldener Drachenkopf





Hier das Wappen von Schapora. Über ihn die ewigen Flammen von Tama(Unterweltfestung)



Hier das Wappen von Undal. Der Frekul Wolf. Nach der Legende kann dieser Wolf Feuer spucken. Es fehlt noch etwas hinter dem Kopf. Das wäre der Rumpf ^^ Wird vom Sticker mit bearbeitet.



Das Schapora Wappen + das Undal Wappen sind bereits in Arbeit als Probemuster. Das Drachenwappen, wie schon zu sehen, ist als Probe fertig. Werden das bald als ersten Versuch auf ein Waffenrock sticken lassen.

Das wars erstmal ^^

Gruß
Der Imperator
»dexter88jb« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schapora.jpg
  • Undal.jpg
  • Heldarien.jpg

HerosProductions

unregistriert

108

Mittwoch, 22. August 2012, 08:26

Dir ist aber bewusst dass das Wappen Schapora das Zeichen von Jango Fett (Star Wars) bzw. der Mandalorianer ist? (Für alle die keine Ahnung haben wovon ich reden hier mal ein Link)
Ich hab keine Ahnung wie das Rechtlich aussieht, aber ich fände es schade in eurem Film geklaute Zeichen wiedererkennen zu müssen, da ich die Idee ganz gut finde.

Dfender

Registrierter Benutzer

  • »Dfender« ist männlich

Beiträge: 67

Dabei seit: 27. August 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

109

Montag, 27. August 2012, 18:22

Das Ganze klingt für mich auf jeden Fall schonmal nach ner sehr gut durchdachten und geplanten Idee. Meine Frage wäre da noch: Wie sieht es denn mit Drehorten aus ? Soll alles in der näheren Wohnumgebung von euch (also Itzehoe) gedreht werden? Bin auch Sh-ler und würde mich vlt für die Produktion als Helfer anbieten, sofern da noch Bedarf besteht...

Milhouse

unregistriert

110

Montag, 27. August 2012, 20:27

Hossa alle,

ansich werde ich ja gerne offtopic, wenn ich so was lese wie das jetzt hier in diesem Thread.
Liegt einfach daran, dass viele Nebendiskussionen oft vom hundertsten ins tausendste gehen.

Bin ja einige Zeit hier eher so was wie ein passiver Mitleser der Dinge. Meine eigenen Ambitionen wurden erstmal ausgebremst - eben auch weil ich anhand der Beispiele hier im Forum erkannt habe, dass meine eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten bei weitem nicht an die heran reichen, die manch einer der hier angemeldeten User aufweisen kann.

Nur, bei allem Respekt vor qualitativ hochwertiger Arbeit, wie sie manch einer hier aufzuweisen in der Lage ist - vergessen manche nicht manchmal ein wenig, dass dieses Forum hier sich nicht in erster Linie an Profis wendet?

Ja, viele hier haben zumindest semiprofessionellen Charakter. Aber sollte ein solches Forum nicht auch dazu beitragen, auch Rookies zueinander zu führen und denen wertvolle Tipps zu geben, wie diese ihre (vielleicht auch manchmal etwas überambitionierten) Planspiele umzusetzen in der Lage sein könnten?

Nein, nein, ich sehe auch, dass das allermeiste an Kritik hier auch konstruktive Kritik war - und das sollten die Macher dieses Filmes auch beherzigen.

Die tatsächlichen Dreharbeiten sind sicher schwer genug umzusetzen bei so einem großen Projekt. Klar sollten dann aber auch im Vorfeld genau die Dinge im professionellen Geiste behandelt werden.

Wer so was Großes plant, sollte etwa peinlich darauf achten, Namen und Symbole so auszuwählen, dass diese nicht mit denen aus anderen (erst recht professionellen Werken) verglichen und so beanstandet werden können.

Das ist doch aber ein Leichtes.

Ob die Klamotten im Film jetzt so aussehen wie auf den hier geposteten Fotos oder viel professioneller auf "alt" getrimmt werden? Klar würde so was die Qualität insgesamt erhöhen. Aber ob dies ein unbedingt notwendiges Kriterium sein muss?
Vermutlich nicht wirklich, aber grundsätzlich - warum dies nicht auch berücksichtigen, wenn es doch machbar wäre?

Das sind jetzt nur ein paar wenige Beispiele. Wenn Ihr alle die Tipps, die hier genannt wurden, zumindest in Eure Planungen mit einbeziehen könnt, dann tuts doch einfach.

Immerhin bringen viele Kleinigkeiten am Schluss ein umso stimmigeres Gesamtbild. Und dies kann dem Film ja nicht wirklich schaden?!

Was ich jetzt allerdings sehe - je mehr Ihr Euch mit der Materie befasst - je mehr Ihr an der Qualität feilt, umso mehr Zeit werdet Ihr wohl benötigen, das alles umzusetzen?
Ein Projekt dieser Größenordnung düfte vermutlich viel mehr Zeit benötigen für die Vorplanung als für die eigentlichen Dreharbeiten - oder seh ich dies so total falsch?

So wie es aussieht, scheinen sich ja nun schon ne ganze Menge Larper angemeldet haben?! An Darstellern wird es also vermutlich kaum mangeln?

Was sonst noch alles so dran hängt an benötigten Arbeitskräften? Ich kann es nur erahnen. Helfe Euch aber gerne. Bin auch für schnöde Hilfsaufgaben dabei, sofern es sich einrichten lässt.
Bin zwar Frankfurter, habe aber noch einen "Koffer in Hamburg", so dass dies speziell an den Wochenenden also durchaus klappen wird. Okidok, vielleicht nicht an jedem Wochenende, aber ich kann bestimmt erwarten, dass Ihr, falls es dann mal mit den eigentlichen Dreharbeiten einmal losgehen sollte, bestimmt einen Drehplan erstellt, der einem auch mittelfristig persönlichen Planungsspielraum aufzeigt?!

Ihr werdet ja auch nicht überwiegend "Massenszenen" erstellen?!

Vermutlich werdet Ihr auch bald weniger Zeit mit Diskussionen hier verbringen, weil die Aufgaben der Planung sicher demnächst viel von Euch fordern wird.

Grundsätzlich aber habt Ihr zumindest schonmal gezeigt, dass es Euch ernst ist mit all dem - und das ist ja schonmal viel Wert.
Eure Motivation scheint also schonmal zu stimmen.
Und das haben sicherlich die meisten Mitlesenden hier offensichtlich geschnallt?!

Bleibt also zu hoffen, dass Ihr Euch nichts ausreden lasst, dabei aber auch die konstruktiven Ratschläge hier auch nicht prinzipiell ignoriert?!
Nicht, dass Ihr aus einem Reflex heraus, Kritik mit Anfeindung verwechselt und Euch pauschal gegen alles versperrt?!

;)

Würde mich echt freuen.


Liebe Grüße, Andreas (aka Milhouse)




Edit: Rechtschreibfehler korrigiert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Milhouse« (27. August 2012, 22:02)


dexter88jb

unregistriert

111

Montag, 27. August 2012, 22:15

@HeroesProductions - Danke für den Tipp. Wir werden sehen, was mir machen können. Thx nochmal ^^

@Dfender - Wir haben schon einige Drehorte rausgesucht. Im September schauen wir uns einige Mittelalterdörfer in Schleswig und Plön an. Einmal ein altes Wikingerdorf namens Haithabu, wohl auch bekannt. Dann eine alte Slawen Holzburg in Plön und ein altes Kloster in Schleswig. Ab dem 11.09 werden wir mehr wissen, wie wir die Stadtszenen verwirklichen können. Hat sich ja einiges geändert. Wir haben in Itzehoe zwei große Wälder. Wir werden sehen, das wir die Dreharbeiten so geschützt wie möglich vornehmen und uns Gegenden suchen, wo wir schön ungestört sind und Wir brauchen immer Hilfe 8-) ;)

@Milhouse - Wir versuchen alle Tipps und Tricks von jedem hier zu beherzigen. Ohne Kritik und Anregungen kann man nicht aus sich hinaus wachsen ^^ Ich bin zurzeit so sehr in das Projekt eingespannt, das ich kaum dazu komme, hier mal reinzuschauen. Ich wurde von einem Schauspieler, der in der Filmreihe mitmacht, aufmerksam gemacht, das hier bereits wieder geschrieben wurde. Tut mir leid Leute, aber die Planungen laufen auf hochtouren und ich habe kaum noch Freizeit...das Projekt wird auch nicht mehr nächstes Jahr gestartet, da noch so viel zu tun ist. Wir wollen uns erstmal an kleine Kurzfilme versuchen, Techniken ausprobieren, hier was posten, auf eure Kritik warten und schauen wie es weiter geht. Aber es kommt halt immer drauf an, wie man die Kritik verpackt. Es heißt ja "Der Ton macht die Musik". Reden kann man mit mir alle mal und Lernwillig bin ich mehr als nur ein wenig aber es muss diplomatisch rüberkommen und nicht wie ein Feldwebel...war aber nicht auf deine Anregung bezogen Milhouse, bei dir ist alles klar und logisch aufgebaut :)
Wir werden noch Rollen zu besetzen haben. Ich glaube, es waren 6 oder 7 Stück sogar. Zu diesen Rollen wirds ein casting geben.
Wie gesagt, wir brauchen immer mal Hilfe. Aber ich bin hier fast gar nicht mehr on, da die ganze Planung so viel Zeit in Anspruch nimmt. Wir haben aber bereits eine kleine Facebook Gruppe, wo immer wieder Informationen durchrutschen ^^


Hier was zum schauen. Soll uns erstmal nur dienen als Informationsquelle ;)
http://e-prime-productions.jimdo.com/

P.S Sorry für mögliche Schreibfehler ^^

tomatentheo

unregistriert

112

Dienstag, 28. August 2012, 13:41

Zwar nicht Schleswig-Holstein, sondern Meck-Pomm, aber eine stimmige Anlage und nette Leute da, sogar ein Schiff. "Slawendorf Gross Raden"

HobbyfilmNF

unregistriert

113

Dienstag, 28. August 2012, 14:39

Zwar nicht Schleswig-Holstein, sondern Meck-Pomm, aber eine stimmige Anlage und nette Leute da, sogar ein Schiff. "Slawendorf Gross Raden"


Ganz nett aber Haithabu hier in Schleswig-Holstein ist ne super Wahl :thumbup:

1. Es ist ein Echtes Wikinger Dorf das 1 zu 1 wieder aufgebaut wurde.
2. Es gibt da Drachenkopf Bote.




Nun zu den Jungs aus Itzehoe.
Das ihr versuchen möchtet im Schleswiger Kloster zu drehen finde ich geil.
Dort schaut es tatsächlich wie im mittelalter aus (ich weiß wovon ich rede denn vor einigen Jahren habe ich da die Sanierung gemacht mit Historischen Baumaterial).

Bin sehr fasziniert was man von eurem Projekt hören und lesen kann.
Mit Oliver habt ihr nen super Produzenten an der Hand.
(Immerhin ist er hier oben in der Szene kein unbekannter). :thumbsup:
Euer Cast liest sich faszinierend. Von Schauspielern über Models und Darstellern habt ihr wirklich was zu bieten.
Bin mehr als beeindruckt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HobbyfilmNF« (28. August 2012, 14:49)


dexter88jb

unregistriert

114

Dienstag, 28. August 2012, 15:22

@Theo - Danke, ich werde das mal meinem Produzenten zeigen :thumbup:

@HobbyfilmNF - Ja Haithabu ist eigentlich sehr geil :) Ich hoffe, wir können da was starten :)
Das Kloster passt perfekt zum Dorf, wo Marius lebt, wo Uranos, Asatus und Medan leben. Lässt alles sehr schön aussehen. Hätte nie gedacht, das es hier oben im Norden solch eine Klosteranlage gibt ^^ Tja, letzten Endes kennt man noch nicht alles ^^



Oliver hat schon wirklich viel Ahnung und er hat wirklich sehr geniale Ideen :) Und nein, so unbekannt ist er wirklich nicht ^^ Seine Vita ist aufjedenfall vollgeklatscht mit krassen Projekten :D Und er kann auch sehr geil schauspielern :) War auch nicht ganz einfach, die alle zu finden :D Aber ich danke dem, der mir den Tipp gegeben hat, in diese FB Gruppe zu gehen ;)

Über 1100 Leute o.O Vom Schauspieler bis zum Musiker. Sehr geil da :) Das Projekt bahnt sich seinen Weg. Der Stein kommt ins rollen :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Fischfilet

Registrierter Benutzer

Beiträge: 468

Dabei seit: 4. April 2011

Wohnort: Frankfurt/Main

Frühere Benutzernamen: Fischfilet

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

115

Freitag, 31. August 2012, 10:14

hey, wirklich interessantes Projekt :)

was die banner angeht... ich bin mediengestalter und würde mich anbieten ein paar wappen zu kreieren und auch zu produzieren (als flock zum aufbügeln -> hat dann sone samt optik, sieht eigtl. ziemlich mittelalterlich gut aus :) )
könnte auch in großer stückzahl brustwappen etc. machen um eine truppe einheitl. zu machen.

würde auch nur die materialkosten berechnen, kein arbeitsaufwand. so billig wie ich macht euch das keiner :D :)

tomatentheo

unregistriert

116

Freitag, 31. August 2012, 14:15

Ganz nett aber Haithabu hier in Schleswig-Holstein ist ne super Wahl

1. Es ist ein Echtes Wikinger Dorf das 1 zu 1 wieder aufgebaut wurde.
2. Es gibt da Drachenkopf Bote.

Wie siehst da mit ner Drehgenehmigung aus?

HobbyfilmNF

unregistriert

117

Freitag, 31. August 2012, 18:55

Zitat von »HobbyfilmNF«
Ganz nett aber Haithabu hier in Schleswig-Holstein ist ne super Wahl

1. Es ist ein Echtes Wikinger Dorf das 1 zu 1 wieder aufgebaut wurde.
2. Es gibt da Drachenkopf Bote.


Wie siehst da mit ner Drehgenehmigung aus?




Frag nicht mich.
Frag den Regiseur oder den Produzenten.

dexter88jb

unregistriert

118

Sonntag, 2. September 2012, 23:42

@ Fischfilet - Am besten mal weiter über E-Mail schreiben oder, wenn du FB hast, einfach mal da schnacken ;) Ich muss mit meinem Produzenten auch schnacken. Kann nicht einfach was bestimmen, aber hört sich schon sehr cool an!

@tomatentheo - Werden wir noch nachfragen. Das wird am 11.09 passieren, wenn wir uns das da anschauen ;)

dexter88jb

unregistriert

119

Freitag, 21. September 2012, 14:16

So habe mal wieder was für euch. Einmal ein paar sehr schöne Bildchen.

Dieses Bild wurde von Dfender erstellt. Das ist das E-Prime Logo :) Ich persönlich finde das wirklich gelungen. Danke nochmal an Dfender




Das ist der Header für die neue Homepage. Ebenfalls von Dfender gemacht und meines Erachtens her gut gelungen :) Danke auch an dieser Stelle.




Nun nochmal die Schauspielerliste und die noch offenen Rollen:

Uranos(Hauptrolle) - Gelehrter - Gut
Spielalter 50 - 60 Jahre, Statue egal, größe ca. 170 - 185cm, europähisch

Charakterstärken: Weise, Großherzig, Willenstark, Führungskraft Charakterschwächen: Zu Vertrauenswürdig

Er ist Gelehrter in einem Kloster und ist der Lehrer non Aladran.
Er kommt in einem Kurzfilm vor und ist im ersten Hauptfilm ca. 3/4 dabei. Das heißt Drehzeitraum vom Anfang Herbst bis Frühjahr. Wochenenddrehs und zweimal 5-7 Tage drehs. So ist es geplant.

Der Film ist low Budget, das heißt Gage Rückstellung, Fahrtkosten werden wie Produktionskosten gehandhabt.


Aladran(Neben) - Schüler von Uranos - Gut
Spielalter: 12 - 14 Jahre, Statue normal, größe ca. altersgerechte Größe, europäisch

Charakterstärken: Vertrauen, Loyal Charakterschwächen: Naiv, Leichtsinnig.

Er ist Schüler in einem Kloster.
Er kommt in einem Kurzfilm vor und ist im ersten Hauptfilm ca. 3/4 dabei. Das heißt Drehzeitraum vom Anfang Herbst bis Frühjahr. Wochenenddrehs und zweimal 5-7 Tage drehs. So ist es geplant.

Der Film ist low Budget, das heißt Gage Rückstellung, Fahrtkosten werden wie Produktionskosten gehandhabt.



Baradras(Neben) - Waldläufer - Gut
Spielalter 20 - 30 Jahre, Statue Muskolös und Trainiert, größe ca. 175 - 185cm,
europähisch

Charakterstärken: Intelligenz, Loyal, Schnelligkeit, Geschick.

Er ist ein Waldläufer.
Er kommt in einem Kurzfilm vor und ist im ersten Hauptfilm ca. 1/2 dabei. Das heißt Drehzeitraum vom Herbst bis Frühjahr. Wochenendddrehs und einmal 5-7 Tage dreh. So ist es geplant.

Der Film ist low Budget, das heißt Gage Rückstellung, Fahrtkosten werden wie Produktionskosten gehandhabt.


Baldil von Tarum(Neben) - Graf - Gut
Spielalter 50 - 60 Jahre, Statue Breit begaut, größe ca. 180 - 190cm,
europähisch

Charakterstärken: Unparteiisch, Loyal, Wissen, Weisheit Charakterschwächen: Reizbar.

Er ist ein der Graf von Tarum.
Er kommt im ersten Hauptfilm vor. Das heißt Drehzeitraum vom Herbst bis Frühjahr. Wochenendddrehs. Wie viele drehtage müssen wir noch sehen.
So ist es geplant.

Der Film ist low Budget, das heißt Gage Rückstellung, Fahrtkosten werden wie Produktionskosten gehandhabt.

Krat´Preka(Neben) - Goblin-Häuptling - Böse

Spielalter egal, Statue Dünn, schmal, wendig, größe ca. 170 - 180cm,
europähisch

Charakterstärke: Mut, Schnelligkeit,Körperliche Stärke. Charakterschwächen: Aggressiv

Er ist der Goblin Häuptling.
Er kommt in einem Kurzfilm vor und ist im ersten Hauptfilm. Das heißt Drehzeitraum vom Herbst bis Frühjahr. Wochenendddrehs. Wie viele drehtage müssen wir noch sehen.
So ist es geplant.

Der Film ist low Budget, das heißt Gage Rückstellung, Fahrtkosten werden wie Produktionskosten gehandhabt.

Medan(Hauptrolle/Antagonist) - Kalorenmeister - Böse
Spielalter 50 - 60 Jahre, Statue egal, größe ca. 170 - 185cm,

europähisch

Charakterstärken: Wissen, Weisheit. Charakterschwächen:Feigheit, Zorn, Macht.

Er ist ein Gelehrter, Ordensführer des Kloster, wo Uranos und Aladran Leben.
Er kommt in einem Kurzfilm vor und ist im ersten Hauptfilm ca. 3/4 dabei. Das heißt Drehzeitraum vom von Anfang Herbst bis Frühjahr. Wochenendddrehs und einmal 5-7 Tage dreh. So ist es geplant.

Der Film ist low Budget, das heißt Gage Rückstellung, Fahrtkosten werden wie Produktionskosten gehandhabt.



Das sind noch die wenigen Rollen, die offen sind. Wer Interesse hat, kann sich melden.
dexd36@yahoo.de
kirchhoffoliver@web.de

Das wars erstmal :)

Gruß
dexter

tomatentheo

unregistriert

120

Freitag, 21. September 2012, 16:19

Statue ega

Die wenigstens haben eine STATUE von sich zu Hase zu stehen, meine STATUR passt leider zu keine der Rollen. ;)
Trotzdem leite ich Euer Gesuch mal an passende Darsteller weiter.

Das Logo ist nicht schlecht, allerdings ist die Typo im Banner rechts noch verbesserungsfähig.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks