Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

CrazyRici

unregistriert

1

Mittwoch, 2. November 2011, 20:16

The Paranormal Activity

Hallo,

ich möchte euch mein zukünftiges erstes Projekt vorstellen.

The Paranormal Activity

Natürlich wird es ein (kurz-)Film in die richtung von Paranormal Activity. Leider könnte es sein das das Projekt erst 2012 fertig wird......das liegt daran das wir erstens noch an der Story arbeiten (nur erschrecken und ohne sinn wäre ja scheiße...muss ja einen hintergrund haben) und das wir zweitens noch an den Schock effekten arbeiten...(immer nur ne Tür zuschlagen ist ja nih gruselig...vorallm wenn dann der faden reißt und mann ihn ins gesicht geschleudert bekommt :pinch: )

Story folgt in kürze...fürs Cover suche ich noch jemanden :)



LG CrazyRici

iCamticz

unregistriert

2

Mittwoch, 2. November 2011, 20:34

Bin wirklich gespannt :)

hab mal eine kurze Frequenz gedreht 2min Arbeit schauts euch an wenn ihr lust habt

http://www.youtube.com/watch?v=vwZKaXaPf…nel_video_title

CrazyRici

unregistriert

3

Mittwoch, 2. November 2011, 20:43

:) echt gutes Video....weiß einer wie ich die uhrzeit einfüge? wie beim echten paranormal activity? weil ich will keine 2 stunden aufnehmen nur um vorzuspulen..... :D dann lieber nur 20 sek. und dann die uhrzeit schneller machen....



Zitat


Bin wirklich gespannt :)


Danke...aber noch ist ja nichts wirklich fertig...ich arbeite erstmal an den schock effekten....und ihr dürft euch warscheinlich auf viele Outtakes freuen...bis jetzt waren es schon ohne aufnahme min. 10 allein durch die schockeffekte.... :D

Kann mir vil. jemand ein parr Tips geben für die Schockeffekte?



LG CrazyRici

iCamticz

unregistriert

4

Mittwoch, 2. November 2011, 20:49

mit welchen programmen arbeitest du vll kann ich dir behilflich sein

CrazyRici

unregistriert

5

Mittwoch, 2. November 2011, 20:56

....bisher nur Cyberlink Power Producer (total schlecht für den preis)

Habe aber noch Adobe After effects(aber ich blicke da irgendwie nicht ganz durch, habe es erst seit kurzem)

und Magix Video Deluxe werde ich mir morgen besorgen......

LG CrazyRici

Catastrophic

unregistriert

6

Mittwoch, 2. November 2011, 21:41

ich mag Filme a la Paranormal Activity.
Bin mal auf weitere Infos von deinem Projekt gespannt

CrazyRici

unregistriert

7

Mittwoch, 2. November 2011, 21:52

Oje.....was ich dazu noch sagen möchte,ich weiß nichtob der Film wirkliche Schock Effekte haben wird...kommt drauf an wie ich die Effekte auch realisiere....wenn es nicht ganz so klappt, werde ich noch ein wenig Comedy mit reinpacken aber nicht zuviel :)

Aber ich glaube ich schaffe das schon...nur das mit dem Ton könnte ein problem bei Kamera 1 werden...aber dafür habe ich ja 2 Kameras....


Habe gerade eben mal mit Kamera ein parr testaufnahmen gemacht.....leider ist mir der angelsilk (diese Plastikfäden) gerissen und mir voll ins gesicht geklatsch :D hab für heute erstmal die nase voll von Paranormalen Dingen :D Mal gucken....vil. werde ich demnächst ein parr Testaufnahmen reinstellen....Ihr könnt dann bewerten wie "Gruselig" das ganze ist :)
Hat jemand noch Tips für Schock Effekte?



LG CrazyRici

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CrazyRici« (2. November 2011, 22:05)


iCamticz

unregistriert

8

Donnerstag, 3. November 2011, 17:33

hab für morgen reserviert :) Paranormal Activity
-
80% machen die Umgebungsmusik und die Schock Sounds aus 20% die Location die zu den Sounds passt also Düüüüüster :P

Broetchaen

unregistriert

9

Donnerstag, 3. November 2011, 17:38

Bin gespannt wie du das alles umsetzt :D freu mich schon, ich arbeite selbst an einem ähnlichen projekt, jedoch mit vielen cg-komponenten ;P

CrazyRici

unregistriert

10

Donnerstag, 3. November 2011, 18:27

ich versuche das ganze mal komplett ohne computer zu machen....das könnte sehr schwer werden und auch etwas dauern...deswegen hab ich das Projekt auch erstmal für 2012 angekündigt....falls was dazwischen kommt kann es natürlich auch später kommen..oder auch früher...aber in diesem Jahr ist damit nicht zurechen.....

Wie bekomme ich denn die Schocksounds hin? Der Ton meiner einen Kamera ist sowieso nicht so gut (nimmt laute gerausche z.B. Schalgen der tür nur als knall auf) Reicht dieser Knall? Oder soll ich den Sound bei der Erschreck Szene noch etwas am Pc lauter machen?



LG CrazyRici

Broetchaen

unregistriert

11

Donnerstag, 3. November 2011, 18:49

Zu deinen schockelementen: Laufgeräusche kommen immer gut, wenn sich was von allein bewegt kommt auch gut und halt iwelche geräusche. oder irgendwelche schatten kommen immer gut.
ich würdn anderen sound drüberlegen... sonst ist es so dumpf. Das Geräusche findeste bestimmt im Inet :P

CrazyRici

unregistriert

12

Donnerstag, 3. November 2011, 18:56

Ok....hab gerade eben mal ein parr Testaufnahmen gemacht.....der schlachte Ton macht sich anscheinend doch bezahlt....wenn die Tür zuschlägt klngt das Schlaggeräusch fast wie in einigen Szenen von Paranormal Activity :)

Es ist dann soein lauter dupfer Schlag wie die Szene aus Teil 1 in der das "Sofa" hochgehoben wird und fällt....(die Szene in der sich die Lampe bewegt?!)

Aber ich suche Trptzdem noch nach ein parr Schlaggeräuschen

So düster wird die Location garnicht sein.....ist halt mein Obergeschoss....dafür kann ich hier in der dachwohnung und dem Speicher in der Wand sowie dem über mir,viele Seltsame geräusche entlocken :D

LG CrazyRici

*Posts zusammengeführt.*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (3. November 2011, 21:20)


iCamticz

unregistriert

13

Donnerstag, 3. November 2011, 20:31

Sounds erstellst du am besten mit einem Synthesizer einem Programm zb. Cubase und gute Samples :)
Schock Effekte in dem du ein "Dafür bestimmtes Mikrofon kaufst" und die Geräusche aufnimmst. dh. Lautes Tür Knallen / Leises Tür Knallen :)
oder Alte Treppen aufsteigen usw...
-
Oder du ladest dir GEMA Freie Sounds runter im World Wide Web (www.) und benutzt diese in deinem Video.
-
Was du nicht machen sollst falls du irgendwelche einnahme Quellen durch dein Video hast Sounds benutzen die du einfach so runtergeladen
hast. (Es könnte ein Copyright draufliegen und du müsstest schön drücken :P)

CrazyRici

unregistriert

14

Donnerstag, 3. November 2011, 20:59

Muss ich mir jetzt ein Microphon kaufen, oder kann ich es so lassen? Und wenn ja wo bekomme ich so ein günstiges her? Oder kann ich einfach ein normales Mic. nehmen? Weil ich will ja irgendwie auch das es authentisch ist.....

LG CrazyRici

iCamticz

unregistriert

15

Donnerstag, 3. November 2011, 21:02

wenn dein Video kein Professionelles Video wird bleib bei deinem Camcorder und nimm die Gema Freien Sounds aus dem Internet.
Brauchst dir jez nicht das Komplette Equipment kaufen, schaue lieber ob dir das Filmen gefällt auch wenn du jez Antworten würdest ja.
Fang Lieber klein an und wenn du nach einigen Monaten bzw. 1-2 Jahren immer noch interesse hast dann kaufst du Ordentliches Equipment,
weil du bestimmt in den 1-2 Jahren gelernt hast mit allem umzugehen bis dahin bleib bei Camcorder man kann nicht gleich mit Großen Projekten Anfangen
ohne irgendwas gemacht zu haben. ( oder ? :) NEE :( schade wo sind die Illuminaten wenn man sie braucht HAHA)

Schattenlord

unregistriert

16

Donnerstag, 3. November 2011, 21:30

Ziemlich mickrige Projektvorstellung. Was soll es denn mal werden, dein Projekt? Was willst du anders machen? Was für eine Geschichte willst du erzählen? Bilder?
Solche frühen Projektvorstellungen, bei denen man noch nichts zum Vorzeigen hat, sind immer etwas gefährlich. Letztlich kann man sich ja jetzt nur seinen Teil denken, wenn man die Filme bereits kennt, und weiß, worauf es hinaus läuft. Hoffentlich wird es keine bloße Kopie.

Zu den Schockmomenten: Hast du mal mitgezählt? So viele Schockmomente gibt es in dem Film, bzw, Filmen gar nicht. Die Filme leben von dem subtilen Horror, der Angst, nicht allein im Haus zu sein. Irgendetwas ist da und könnte jemanden etwas antun, wenn es wöllte. Und irgendwann will es auch. Aber wirklich Schockmomente gibt es nur ganz wenig, denn daraus besteht ein Horror nicht. Mehr als 70% aller Szenen in PA1 spielen am Tag. Die Protagonisten versuchen herauszufinden, was sie denn da eigentlich verfolgt. Und Stück für Stück decken sie mehr Puzzleteile auf, was die Sache für sie gefährlicher werden lässt. Und genau da steckt der Horror: Nicht in den Schockmomenten, sondern in der Vorstellung, was jetzt passieren könnte, was vielleicht in der nächsten Nacht passieren wird. Wie schlimm wird es noch? Die Steigerung passiert langsam, aber irgendwann knallts richtig. Darauf kommt es an.

Ich finde, Paranormal Activities nachzumachen, ist verdammt schwer. Dazu brauch man verdammt überzeugende Schauspieler, die genau wissen, was sie tun. Das kann man nicht einfach so runterspielen. Dazu kommt ein geschicktes Händchen für Storytelling und Kamera. Handkamera ist nicht gleich Handkamera. Das wird alles minuziös geplant. Also nimm das Ganze lieber nicht auf die leichte Schulter.

Bin gespannt, was draus wird.

Schattenlord

CrazyRici

unregistriert

17

Donnerstag, 3. November 2011, 21:48

Danke für die Tips...

Deshalb habe ich das Projekt ja auch erst für 2012 angekündigt.....ihr dürft aber uach keine Kopie bzw. einen perfekten Kurzfilm erwarten....ich versuche es so gut zu machen wie es geht....zu der länge...ich hatte so in planung max. ne halbe stunde aber wenn es länger werden sollte wird es länger....schließlich muss sich der horror langsam aufbauen

Zur Story. Die bisherige Story lautet so:

3 Freunde. 1 Wochenende. Und mehreren Mysteriöse Dinge. Die 3 Freunde ???,??? und ??? haben sich eigentlich ein sturmfreies Wochenende erhofft. Doch als sie Nachts mehrere Mysteriöse Dinge auf dem Dachboden und im ganzen Haus Türen zuschalgen, merken sie dass sie nicht allein sind. Immer mehr Mysteriöse Dinge passieren und es wird immer schlimmer......

Ich weiß das es klar war wie die Story abläuft...aber mehr habe ich bisher noch nicht....ich versuche noch gerade einen Twist reinzubekommen.....



LG CrazyRici

CrazyRici

unregistriert

18

Samstag, 5. November 2011, 16:54

Sieht so aus als wenn das Projekt nur noch 1 Schauspieler hat...mich! Da ich das ganze Projekt nicht einfach aufgeben möchte werde ich das Projekt erstmal alleine drehen....das schaffe ich hoffentlich....wenn sich aber noch jemand finden lässt der mitmacht werden natürlich mehrere mitspielen....

Meine Frage an euch!Soll ich das Projekt alleine machen?

Voraussichtlicher Drehbegin: 1-2 Wochen (würde ja schon heute anfangen aber muss leider kuchen backen für morgen :D )

Story bleibt gleich nur das es jetzt nur noch 1 ist, der die Mysteriösen Dinge erlebt :)

LG CrazyRici

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 5. November 2011, 17:22

Wo drehst du denn? Eventuell finden sich ja Leute aus dem Forum.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

CrazyRici

unregistriert

20

Samstag, 5. November 2011, 17:47

Hmm ich glaube...nähe Koblenz...aber ich glaube meine Eltern finden das nicht so toll.....bin ja erst 15(!)

Kann ich sowas überhaupt alleine drehen? Ich würde das sowieso lieber aleine drehen weil meine "schaupliereischen" Künste besser sind als die von Freunden.....



LG CrazyRici

Social Bookmarks