Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

201

Dienstag, 2. Oktober 2012, 09:32

Hart ist nicht gleich Hard ('n Heavy)

Zitat

aber gerade der Sound der vieleicht sogar Hart klingt ist genau das was ich mir vorgestellt habe.
Etwas WACKEN für die Seele sozusagen


Wie gesagt es klingt schon nach einem "Bond" Thema, aber ohne Rhytmusbegleitung,
also ohne Schlagzeug klingt es eben einfach nur nach ne'm Psychodelischem Klangexperiment.
Ich habe jahre lang in einer Metal Band gespielt und das, ist leider kein bisschen WACKEN mässig.
Meiner Meinung nach. :whistling:
Ich hoffe mal das es da noch weitere Songs geben wird,
die Kampfszene z.B. kann ich mir zumindest schon mal nicht mit diesem Song als untermahlung vorstellen.
Da fehlt leider jeglicher "Drive".
Nicht das du mich falsch verstehst, mir gefällt der Song, Potenzial ist da, aber wenn er so bleibt wie er jetzt ist,
finde ich ihn einfach zu lasch, um einen ganzen Film (Action-Film) zu tragen. :)
Gruzz
Der Gerrit :)

HobbyfilmNF

unregistriert

202

Dienstag, 2. Oktober 2012, 12:32

Wie gesagt es klingt schon nach einem "Bond" Thema, aber ohne Rhytmusbegleitung,
also ohne Schlagzeug klingt es eben einfach nur nach ne'm Psychodelischem Klangexperiment.
Ich habe jahre lang in einer Metal Band gespielt und das, ist leider kein bisschen WACKEN mässig.
Meiner Meinung nach. :whistling:
Ich hoffe mal das es da noch weitere Songs geben wird,
die Kampfszene z.B. kann ich mir zumindest schon mal nicht mit diesem Song als untermahlung vorstellen.
Da fehlt leider jeglicher "Drive".
Nicht das du mich falsch verstehst, mir gefällt der Song, Potenzial ist da, aber wenn er so bleibt wie er jetzt ist,
finde ich ihn einfach zu lasch, um einen ganzen Film (Action-Film) zu tragen. :)
Gruzz
Der Gerrit :)



Das war ja auch nur ein Beispiel wie es ca klingen wird.
Passend zu den geschnittenen Szenen wird die Musik Komponiert und eingespielt.
Somit wird es Optisch und kutisch zusammenpassen. Wenn tempo im Film zusehen ist wird die musik dementsprechend mehr tempo bekommen usw.

Plastiklord

Alsterfilm GmbH

  • »Plastiklord« ist männlich

Beiträge: 129

Dabei seit: 30. August 2006

Wohnort: 25712 Burg

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

203

Sonntag, 7. Oktober 2012, 20:54

It's done!

Es ist geschafft! Nachdem am 4. September 2011 die erste Klappe für den neuen Jim Bond fiel, haben wir gestern den letzten Drehtag hinter uns gebracht. Somit kann ich verkünden: Bis auf den ein oder anderen kleinen Nachdreh, der sich evtl. während der Post ergibt, ist "Jim Bond - Der Jäger wird zum Gejagten" komplett im Kasten! :)

An insgesamt 6 Drehtagen, die terminlich bedingt über das ganze Jahr gestreut waren, haben wir an den verschiedensten Orten und mit den verschiedensten Menschen gedreht - ich für meinen Teil hatte dabei eine Menge Spaß und werde das vielleicht doch ein wenig vermissen. Man merkt vor allem, dass der gute Kim nicht ausschließlich Interesse an seinen heiß diskutierten und umstrittenen Trash-Produktionen hat (nichts für Ungut), sondern dass man auch ernsthaft mit ihm drehen kann!

Natürlich ist der neue Jim Bond noch immer ein Film, der sich selbst nicht so ganz ernst nimmt. Ich für meinen Teil hoffe jedoch, dass dieses Projekt auch diejenigen anspricht, die vielleicht aufgrund des "Charmes" vom ersten "Jim Bond"-Teil eher abgeschreckt sind.

Jetzt geht es auf jeden Fall in die Post-Production, die sich jetzt erstmal einige Monate hinziehen wird. Bis zur Premiere wird es aber noch mal einen finalen Trailer (statt bisher nur Teaser) geben, wo es noch weitere kleine Einblicke in die Story geben wird.

Genug der vielen Worte. Zum Abschluss gibt es noch ein paar Bilder vom gestrigen Dreh, die farblich schonmal ein wenig angepasst worden sind. Wir sehen den guten Jim Bond bei seiner täglichen Arbeit, sowie einen der Widersacher Bonds. Ich würde mich über ein wenig Feedback freuen, auch wenn die Bilder noch nicht allzu aussagekräftig sind.

Viele Grüße

Arne









Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

HobbyfilmNF

unregistriert

204

Montag, 8. Oktober 2012, 12:08

Vielen Dank das du die Bilder Online gestellt hast.
Endlich ist der Film im Kasten :)

whysoserious

unregistriert

205

Montag, 8. Oktober 2012, 20:28

Glückwunsch zum Drehschluss!

Zum 2. Bild: da hat aber jemand beim Streichen geschlampt :D

Ne im erst, Bilder sehen gut aus!

HobbyfilmNF

unregistriert

206

Dienstag, 9. Oktober 2012, 15:42

Glückwunsch zum Drehschluss!

Zum 2. Bild: da hat aber jemand beim Streichen geschlampt :D

Ne im erst, Bilder sehen gut aus!



Danke dir.
Naja So schaut es halt auf einer Baustelle aus bzw in einem Haus das Renoviert wird. :)
Eigentlich war es gedacht diese Szenen in einer Halle bzw Lagerhaus zu drehen aber da hatte ich leider keine Drehgenehmigung bekommen.

Es War ein sehr spannender Dreh mit einem super Schauspieler der sein Handwerk versteht.
Er Spielt im TV, Kino und Werbespots mit.
In dem historischen Film 1945 als Feldwebel mit und unter anderem bei Switch Reoladet in der vierten Staffel als
tanzender Mönch.
Ich könnte jetzt noch mehr aufzählen aber das würde hier alles Sprengen.

Ich möchte mich hier nochmal bei allen die Mitgemacht haben bedanken.
Besonders bei:
Gerrit, für das grandiose Drehbuch (Das ich hier und da leicht verändert habe).

Arne, für seine Leistung als Kammeraman der meine Vorstellungen der einzelnen Aufnahmen volkommen nach meinen wünschen eingefangen hat (Natürlich hat er auch hier und da gesagt "Kim das ist scheiße..... so schaut es besser aus" )! Wofür ich ihm sehr dankbar bin da er als Kameraman dafür ein sehr gutes Auge hat.

Dennis, der mit der Tonangel umgehen kann wie ich es selten erlebt habe :thumbup: (Du hast einen super Job gemacht).

Natürlich auch ein riesen Dank bei allen Schauspielern und Darstellern sowie bei
Der Musikantenkneipe Lütt Matten,
Gartenmöbel Nord,
Haus Johana,
Der Örtlichen Realschule
und Oliver Kirchhoff für die Drehorte.

Danke an Den Filmclub Rendsburg für den Kamerakran und für das kleine Making Of der Kampfszenen.

Danke an alle die ich vergessen habe.

Infos findet ihr wie immer auf der Homepage
oder auf meiner neuen Facebook Seite.

HobbyfilmNF

unregistriert

207

Montag, 15. Oktober 2012, 18:06

Heute war es soweit.
Ich habe im Radio ein kleines Interview über meinen Film gegeben.
Natürlich findet ihr es auch auf der Homepage neben vielen Fotos und nem Hörgeschmack zum Soundtrack.


7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 222

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 247

  • Private Nachricht senden

208

Montag, 15. Oktober 2012, 19:34

Ganz interessant - auch Dein Enthusiasmus. Man sollte aber nicht vergessen, dass die Zuschauer mitunter recht anspruchsvoll sind und Hollywood-Qualität erwarten. Ob da jeder ein Amateurwerk was abgewinnen kann, darf bezweifelt werden… Bei dem Film „Slasher“ (vom Cannibal-Diner-Macher) im Kino kamen auch so Kommentare: Was ist das denn für ein Amateurfilm? Und so weiter… Zumal der Film technisch doch recht ansehnlich war.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

HobbyfilmNF

unregistriert

209

Montag, 15. Oktober 2012, 20:08

Danke erstmal das du es dir angehört hast.
Schön das hier jemand im Forum sich dafür die Zeit genommen hat.

Leider wurde einiges aus dem Interview geschnitten in dem ich ausführllich erzählt habe das es nur ein Hobby ist und kein Großer Profi Kinofilm ala Hollywood.
(Natürlich kann sich der Film sehen lassen wie man auf den Screenshots sehen kann).

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 222

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 247

  • Private Nachricht senden

210

Montag, 15. Oktober 2012, 20:27

Klar sind Amateurfilme ansehnlich, das meinte ich auch nicht damit. Nur sind Zuschauer kritischer in so einer Hinsicht. Und sie wissen oft nicht, wie schwer so eine Filmentstehung ist, von der Idee bis zur Fertigstellung.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

211

Montag, 15. Oktober 2012, 20:48

Man sollte aber nicht vergessen, dass die Zuschauer mitunter recht anspruchsvoll sind und Hollywood-Qualität erwarten. Ob da jeder ein Amateurwerk was abgewinnen kann, darf bezweifelt werden


Stimme Deiner obigen Aussage nicht zu. Was sind wir ! Amateure oder Profis ? Er kann seinen Film nur so gut machen wie er es kann und andere im dazu helfen können

Man kann ja wohl kaum erwarten, dass hier ein Profifilm kommt. Wenn wir das hier erwarten, dann sind wir hier falsch !

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 222

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 247

  • Private Nachricht senden

212

Montag, 15. Oktober 2012, 21:08

Es war ja nur eine Anmerkung. Ich hab‘ nun mal die Erfahrung gemacht, dass die Erwartungshaltung der Zuschauer doch recht hoch sein kann - und dem entsprechend kann die Reaktion auch harsch ausfallen. Mehr wollte ich damit nicht sagen. Und das hab‘ ich nun mal bei „Slasher“ erlebt. Das soll doch nicht heißen, dass Amateurfilme schlecht sind.

Man kann ja wohl kaum erwarten, dass hier ein Profifilm kommt. Manche erwarten das aber, weil sie nun mal Hollywood-Qualität gewohnt sind.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

213

Montag, 15. Oktober 2012, 23:05

Manche erwarten das aber, weil sie nun mal Hollywood-Qualität gewohnt sind.


... also ich wüsste nicht wer diese manche sein sollten hier im Forum? Und wenn solche hier sind, dann sind sie Falsch und sollten sich trollen!


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

L Lawliet

Registrierter Benutzer

  • »L Lawliet« ist männlich

Beiträge: 550

Dabei seit: 8. Januar 2011

Hilfreich-Bewertungen: 208

  • Private Nachricht senden

214

Dienstag, 16. Oktober 2012, 00:01

... also ich wüsste nicht wer diese manche sein sollten hier im Forum?

Ja. Bei Schleswig-Holstein-weiter Kinoausstrahlung meint er sicher die Zuschauer hier im Forum. Absolut.
Gebt mir bitte in folgendem Thread Bescheid, wenn ihr eine wie dort beschriebene Kritik von mir zu eurem Film haben wollt:
L Lawliet verreißt eure Filme

Drehbuchkritik nach Absprache per PN und nur wenn eine Verfilmung wahrscheinlich ist.

kein Moviemaker, doch wie Blender ein Tool
#HSis

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 370

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1214

  • Private Nachricht senden

215

Dienstag, 16. Oktober 2012, 09:12

Das Interview ist doch n Fake, oder? Also, nie so wie man es da hört, echt geführt worden. Frage und Antwort passen irgendwie nicht aneinander.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

216

Dienstag, 16. Oktober 2012, 09:33

Frage und Antwort passen irgendwie nicht aneinander.

Das ist doch typisch für Telefoninterviews ab einer bestimmten Länge. Das Interview dauert 6 Minuten und angeblich wurde viel weggelassen, also war das Telefonat geschätzt mal locker 20 Minuten lang, da wird dann auf die Schnelle irgendwas rausgeschnitten und das für den Sender relevante oder auch nur gut verständliche, irgendwie wieder zusammen gesetzt und ausgestrahlt. Wunder mich nicht wenn es am Ende nicht mehr so richtig paßt.

HobbyfilmNF

unregistriert

217

Dienstag, 16. Oktober 2012, 12:30

Also es ist kein Fake.
Ich habe am Telefon von dem Projekt berichtet und im nachhinein hat der Moderator die Fragen reingeschnitten und einiges von dem was ich erzählt hatte rausgeschnitten.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 370

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1214

  • Private Nachricht senden

218

Dienstag, 16. Oktober 2012, 12:50

Das meinte ich mit "Fake". Ich wollte nicht sagen, dass du das Interview gar nicht gestellt hast. Das erklärt aber, warum du auf einige Fragen komisch antwortest :)

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 222

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 247

  • Private Nachricht senden

219

Dienstag, 16. Oktober 2012, 14:42

@MP-Digital und @sphifanpro Im Radiogespräch ist die Rede davon, dass der Film auch möglicherweise ins Kino kommt. Und die Zuschauer, die aufwendige Multi-Millionen-Dollar-Produktionen gewöhnt sind, werden eventuell vielleicht etwas enttäuscht sein. Diese Zuschauer meinte ich und nicht die sich hier im Forum aufhalten. ;)
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

220

Dienstag, 16. Oktober 2012, 14:56

dass der Film auch möglicherweise ins Kino kommt

In vermutlich EIN Kino (zur Premiere). Ich denke mal wer da hin geht zählt entweder zu den geladenen Gästen, oder weiß zumindest das es sich um eine No-Budget (Amteurfilm)-Produktion handelt. Sollte der Film (wovon ich nicht ausgehe) in mehreren "Programm"-Kinos laufen, dann wird er sicherlich das Kriterium der "Vorzeigbarkeit" erfüllen, denn sonst könnte ich mir nicht erklären wie das Werk in diese Kinos kommen würde.

Spätestens ein Blick auf das derzeitige Filmplakat sollte bei Kinogängern die Frage klären, ob es sich hier um eine große Studioproduktion oder ein ambitioniertes Amteurfilm-Projekt handelt. Sorry Hobbyfilmer, aber auf dem Plakat siehst Du wirklich so aus, als hättest Du einen mutierten Riesenkopf und einen rechten Schrumpfarm, da stimmt die Perspektive überhaupt nicht. Warum steht Jim Bond eigentlich mitten im Wasser ?

Ansonnsten bin ich nach wie vor sehr gespannt, was Du uns nach der langen Zeit des Wartens in Jim Bond präsentieren wirst, und wie der Film bei welchem Publikum auch immer ankommt. Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg für die Premiere.

Social Bookmarks