Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

AnabolicDevilProd

unregistriert

1

Donnerstag, 25. November 2010, 12:25

Kurze Vorstellung und Ankündigung des ersten Projekts von "AnabolicDevilProductions" UPDATE

Okay hier mal ein großes Update zum Projekt:

Das Skript wurde einmal fertig gestellt, dann wieder komplett verworfen und jetzt bin ich grad mit dem rewrite beschäftigt. Das ganze verlagert sich von einstigen Schwerpunkt "Exploitation / Torture" ganz stark in Richtung "Thriller" und umfasst auch eine deutlich umfassendere Handlung als das Ur-Skript.

Den Namen "Human Zoo Productions" mussten wir kippen da es bereits eine britische Firma mit dem Namen gibt und wir ärger vermeiden wollen.

Daher nun zurück zu meinem Anfangsgedanken "AnabolicDevilProductions".

Das Skript ist zu 75 % fertig gestellt und nächste Woche wird mit den ersten kompositionen für den Soundtrack begonnen. Danke an die Bands welche sich daran beteiligen :)

Es finden aktuell auch Gespräche mit diversen Schauspielern statt die nicht ganz unbekannt, besonders in der Amateurfilmszene sind. (Wer wird aber noch nicht verraten da noch nichts zu 100 % in trockenen Tüchern ist).


Es werden immer noch Leute gesucht und zwar für:

- Licht
- Ton
- Kamera
- Schnitt

Also wer interesse hat an dieser no-budget und non-profit Sache mitzuwirken darf sich gerne per PM bei mir melden.

Gruß
Victor
(AnabolicDevilProductions)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »AnabolicDevilProd« (16. Februar 2011, 16:46) aus folgendem Grund: Projekt-Update


Mr Dude

unregistriert

2

Donnerstag, 25. November 2010, 13:32

Wie alt seid ihr denn? Habt ihr schon andere Filme gemacht? Vielleicht findet ihr über irgendwelche Referenzen eure Mitstreiter...

Die Story klingt bislang natürlich nicht nicht sonderlich originell oder spannend, aber mal sehen was ihr daraus macht. Ich bin gespannt auf erste Bilder. Wie lang soll der Film denn werden?

AnabolicDevilProd

unregistriert

3

Donnerstag, 25. November 2010, 13:38

Also ich bin 26 und meine "Mitarbeiterin" ist 28 Jahre alt.

Bisher habe ich persönlich noch keine Filme gemacht, dies wird das erste Projekt werden.

Der Film soll eine länge zwischen 20 und 30 Minuten haben.

Es ist nicht unser erklärtes Ziel ein tiefgehendes Storytelling zu betreiben, da wir bei unserem Erstlingsprojekt erst mal sehen wollen was man im speziellen im Bezug auf Splatter/Gore FX mit geringem finanziellen Aufwand machen kann.

Wir haben bereits Bands an der Hand die eigens für das Projekt exklusive Tracks für den Soundtrack beisteuern.

Ich würde eine Rolle Spielen - und sie die andere. Es wird mehr ein kleines, hartes Kammerspiel als ein Filmprojekt mit vielen Charakteren.

Mein Ziel ist es auch nicht zu tief auf die vorhanden Charaktere einzugehen, so dass der Betrachter des Films das ganze eher kühl respektive dokumentarisch sehen soll.

HobbyfilmNF

unregistriert

4

Freitag, 26. November 2010, 09:55

Der Film soll eine länge zwischen 20 und 30 Minuten haben.




Das ist ganz schön lang für den ersten >Film.
Da habt ihr viel vor euch.
Wollt ihr nicht lieber mit was kurzem anfangen?
(so 2- 5 Min).
ich bin sehr gespannt und auch etwas neugierig wie ihr ausschaut und ob ihr spielen könnt.

Mr Dude

unregistriert

5

Freitag, 26. November 2010, 10:48

Mein erster Film hatte eine Länge von 60 Minuten... Wenn ihr mit sowas langem anfangen wollt tut das. Man bekommt zwar mehr Probleme, aber man lernt an einem großen Projekt auch sehr viel.

Marcus Laubner

unregistriert

6

Freitag, 26. November 2010, 17:14

Es ist nicht unser erklärtes Ziel ein tiefgehendes Storytelling zu betreiben, da wir bei unserem Erstlingsprojekt erst mal sehen wollen was man im speziellen im Bezug auf Splatter/Gore FX mit geringem finanziellen Aufwand machen kann.


Mein Ziel ist es auch nicht zu tief auf die vorhanden Charaktere einzugehen, so dass der Betrachter des Films das ganze eher kühl respektive dokumentarisch sehen soll.


Beide Konzepte sagen mir überhaupt nicht zu, ich wünsch Euch trotzdem gutes Gelingen und viel Erfolg!

Social Bookmarks