Du bist nicht angemeldet.

daeniel

unregistriert

1

Mittwoch, 10. November 2010, 01:04

Bielefeld - Stirb stilvoll

Hi,

ich erlaube mir Euch meine erste Produktion "Bielefeld - Stirb stilvoll" vorzustellen. :)

Laufzeit:45-50 Minuten
Format: Full HD
Ton: Stereo
Genre: Krimi-Komödie
Produktionszeit: Jan 2009 - voraussichtlich Apr 2011


Es handelt sich hierbei um einen Film der sich momentan in der Postporduction befindet. Ich möchte voreweg noch kurz erwähnen: Es handelt sich hier - auch wenn der erste Eindruck anders sein mag - um eine totale Amateurproduktion. :) Vergleiche mit Agatha Christie sind natürlich berechtigt, aber erinnert nicht jeder Kirmi irgendwie an sie? :)



Handlung
Sechs Passagiere der ersten Klasse treffen im "Königlichen Express" aufeinander. Ein auseinander gelebtes Ehepaar, ein Vodkaproduzent, ein Industrieller, eine junge Lady und der Steward des Salonwaggon. Jeder lebt nach seiner eigenen Definition der Wahrheit und jeder ist unvermeindlich mit den anderne verknüpft. Während der Reise die (bis auf einen cut) in Echtzeit spielt wird ein Mord aufgedeckt, zwei weitere begangen, eine Liebe wiedergefunden und so manch Geheimnis entdeckt.

Produktion:

Idee und erste Drehbuchversion entstanden im Januar 2009. Seit dem wurde das Drehbuch kontinuierlich weiterentwickelt und im März 2010 wurde mit dem Bau der Kulissen begonnen.
Dank vieler guter Freunde und fachkundiger Menschen im Bekanntenkreis konnten wir unsere Kulisse - einen Eisenbahnwaggon im Stil der 20er Jahre in einer Lagerhalle, nach eigenen Plänen, aufbauen.
Im Juni 2000 rief ich - ohne zu wissen was auf mich zukommt - zu einem Casting für die sechs Hauptrollen auf. Daraufhin erhielten wir über 200 Bewerbungen von Schauspielern, Musicaldarstellern, Laiendarstellern und sogar echten Größen aus den USA. Wir entschieden uns für ein bunt gemischtes Team, da wir an den zwei Casting-Terminen natürlich auch ausprobiert hatten, wie die potentiellen Darsteller untereinander harmonieren. Wir hatten sowohl totale Amateuere, als auch ausgebildete Darsteller mit einem Abschluss an der Royal Academy of Dramatic Arts
Der Dreh fand an 10 Drehtagen (mit bis zu 18 Stunden), von Anfang August bis Ende September, in München, statt.

Auch wenn die aufmachung des Filmes auf den Stil der 20er Jahre schließen lässt, so repräsentiert jeder Passagier ein anders Zeitalter, sowie eine andere Nationalität. Dies wird durch aufwendige, maßgefertige Kostüme und passende Musik zum Ausdruck gebracht. Ich wollte damit verdeutlichen, das immer und überall, zu jeder Zeit gelogen wird.
Um musikalisch nicht in einen Einheitsmatsch zuverfallen habe ich mich entschlossen den Score von insgesamt drei Komponisten schreiben zu lassen. Jeder der Komponisten ist dabei auf ein spezielles Genre spezialisiert (Action, Drama, Background).

Insgesamt haben wir den gesamten film mit knapp 30 (cast & crew) Personen abdrehen.

Wir konnten für unsere Produktion - durch viel Glück und eine gute Story - sogar Sponsoren gewinnen die uns helfen werden im März 2011 in einem Münchner Kino eine Premiere stattfinden zu lassen.

Trailer gibt es leider noch keinen. Ist jedoch schon in der Produktion.

Filmwebsite: bielefeld-derfilm.de

Viele Grüße
Daniel

»daeniel« hat folgendes Bild angehängt:
  • poster_weicherrand.jpg

sollthar

unregistriert

2

Mittwoch, 10. November 2010, 09:41

Klingt spannend, allerdings hast du dir das falsche Forum ausgesucht. Ins "grosse Kino" gehören fertige Produktionen mit Filmlink, deines ist eine Projektvorstellung und würde daher zu "Projekte" gehören.

Wie gesagt, klingt interessant und ich bin gespannt, bewegte Bilder davon zu sehen!

HumanHamsterHybrid

unregistriert

3

Mittwoch, 10. November 2010, 10:25

Das klingt sehr nach *sehenwill*. Macht hinne mit dem Trailer, unsereins ist ungeduldig!
Das Filmplakat macht auf jeden Fall einen sehr, sehr guten Eindruck.
:thumbsup:

HobbyfilmNF

unregistriert

4

Mittwoch, 10. November 2010, 10:38

Hört sich Interessant an .
Warum hast du den Soundtrack vorenthalten?
der gefällt mir :thumbup:


daeniel

unregistriert

5

Mittwoch, 10. November 2010, 13:21

Zitat

Klingt spannend, allerdings hast du dir das falsche Forum ausgesucht. Ins "grosse Kino" gehören fertige Produktionen mit Filmlink, deines ist eine Projektvorstellung und würde daher zu "Projekte" gehören.
oh, sorry. kann das jemand ins korrekte forum verschieben? :)

danke für das Lob auf die Musik :) Die htte ich wirklich vergessen :)

Gelöschter Benutzer

unregistriert

6

Mittwoch, 10. November 2010, 14:04

Das klingt doch nach nem ganz interessanten Projekt. Die Story gefällt mir auch super.
Hat mich sofort an die Story von "Devil" erinnert, der Ende November in die Kinos kommt.

Hier mal der Trailer für alle Unwissenden:




Freu mich über Neuigkeiten zu deinem Projekt. :)

Gruß
Max

daeniel

unregistriert

7

Dienstag, 14. Dezember 2010, 19:13

Trailer

Hi Ihr,

ich wollte uch natürlich nicht unseren Trailer vorenthalten. Wir hatten extrem viel Glück und druften dessen Uraufführung im Cinemaxx Bielefeld feiern. Und jetzt auch online bei Youtube und auf unserer Seite.

Auf der SEite ist die Qualität etwas besser, da weniger komprimiert. (www.stirb-stilvoll.de)




Freue mich auf Antworten :)

cheerio
Daniel

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 14. Dezember 2010, 19:25

Sah gut aus! Hat mir leider nichts über den Inhalt verraten. Ein Kritikpunkt wären Licht und Farbkorrektur. Da war mir alles zu blass-grau. Aber denke das ist mit so einem engen Set sehr schwierig.

HobbyfilmNF

unregistriert

9

Dienstag, 14. Dezember 2010, 20:00

Wow das macht lust auf mehr.
Licht und Farbkorrektur haben mir gefallen da dadurch eine Optik zustande kommt wie in den alten "mord im orientexpress" Verfilmungen von Agatha Christie.
Bin sehr beeindruckt :thumbsup:

Frederik Braun

unregistriert

10

Dienstag, 14. Dezember 2010, 20:26

Mir ging's ähnlich, die Atmosphäre und die Farben haben mich sehr an den Agatha-Christie-Klassiker "Tod auf dem Nil" mit Peter Ustinov erinnert. Ich bin gespannt auf den fertigen Film! :)

Ich würde den Trailer auch noch im Vorschau-Bereich posten, hier geht er vielleicht etwas unter.

11

Dienstag, 14. Dezember 2010, 20:37

Ich hatte bei dem Namen erst das schlimmste vermutet, da mir gleich "Die Bielefeld-Verschwörung" einfiel, allerdings hat sich das nach dem Trailer zum Glück NICHT bestätigt ;)

Trotzdem die Frage, warum Bielefeld? Kommst du zufällig da her? Zu min. gedreht wurde es ja in München.

Frederik Braun

unregistriert

12

Dienstag, 14. Dezember 2010, 20:40

Bielefeld ist mir zunächst auch negativ aufgestoßen. Nicht etwa, weil ich irgendeinen schlechten Film damit verbinde, sondern weil ich die Stadt - sorry liebe Bielefelder - einfach total langweilig finde. Aber der Trailer und das Plakat beweisen gottseidank das Gegenteil! :)

cj-networx

unregistriert

13

Dienstag, 14. Dezember 2010, 22:42

Darf ich fragen wie ihr auf den Filmnamen Bielefeld kommt?
ich mein ihr kommt ja aus München , nimmt aber den Namen meienr Nachbarstadt ;)

daeniel

unregistriert

14

Mittwoch, 15. Dezember 2010, 11:23

Also im weitesten Sinne hat es wirklich auch mit der Bielefeld Verschwörung zu tun. Die Idee entstand noch bevor dieser Film von der Uni Bielefeld übrhaupt in planung war.

Es geht in meinem Projekt darum das es keine eindeutige Wahrheit gibt. Man kann nicht sagen "oh das is schön". Jemand anderes findet es nicht schön. Also ist es nicht wahr. "Der Schnee ist weiß", ich finde er ist ein bisschen beige und nicht weiß :) Das kann man eigentlich mit allem fortführen. Man "lügt" also zwangsläufig immer auf die ein oder andere Art und Weise. Unbewusst, bewusst, aus Gier, Angst, Faulheit, Ignoranz... Und da es laut der Bielefeldverschwörung Bielefeld ja nicht gibt, stelle ich Wahrheit mit Bielefeld gleich :)

Und wir sind wirklich ein sehr bunt gemischtes Team, aber keiner von uns kommt aus Bielefeld (außer zwei Komparsen und das war purer Zufall :)

Wir haben auch noch ganz viele Anspielungen im Film auf die Stadt an sich. Wir haben auch Bielefelder Schauspieler, Bärkuchen Kuchen GmbH ist eine Anspielung auf einen großen Bielefelder Lebensmittelkonzern, der Mord geschah in Bielefeld.

Die Farbkorrektur ist ganz bewusst so "matt" gehalten. Im eigentlichen Film wird noch ein weiterer Effekt drübergelegt, allerdings hätte der den Trailer zu "soft" gemacht und irgendwie gebremst.

daeniel

unregistriert

15

Sonntag, 27. März 2011, 17:19

Bielefeld feiert Premiere - in München :)

Hi ihr,

ich wollte euch ein kurzes Update geben.

Da es von Anfang an immer mein Ziel war eine möglichst professionelle Produktion aufzuziehen wird Bielefeld am 18. April 2011 ab 19:30 Uhr im Münchner Gloria Palast Premiere feiern.

Ich möchte hier natürlich auch ein bisschen Werbung machen, in der Hoffnung jemand aus der Umgebung von München kann sich dafür begeistern und evlt. auch ein/zwei Tickets erstehen.

Diese gibt es natürlich auch online unter bielefeld-derfilm.de

Würde mich freuen wenn jemand von euch vorbeischauen würde.

Beste Grüße
Daniel

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bielefeld

Social Bookmarks