Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

WollywoodFilmCompany

unregistriert

1

Montag, 16. August 2010, 19:08

Herrason-In The Power Of The Dark

Ich arbeite seit einem guten Jahr an der Vorbereitung meiner Fantasy/Abenteuer Spielfilmproduktion "Herrason-in the Power of the Dark". Um euch einen derzeitigen Gesamteindruck zu ermöglichen fasse ich hier alle wichtigen Informationen zusammen.

Produktionsdaten:

Filmtitel: "Herrason-In the Power of the Dark"
Filmlänge: ca.120min
Extended Edition: ca.150min.
Regie: Johannes Steiner
Produzent: Ralf Berger
Ausführeder Produzent: Johannes Steiner, Rebekka Schottleitner
Budget: 2000€

Software:
Cinema 4D
Vue 8 xStream
iClone 2 SE
iClone 2 Pro
iClone 3 Pro
iClone 4 SE
Sony Vegas Movie Studio 8
Pinnacle Studio 12 PLUS
Magix Video deluxe 2008
Magix Video deluxe 2008/Plus
Magix Video deluxe 16 Plus
Adobe Premiere
Adobe Photoshop 7.0
(Programmpreise sind nicht im Budget eingerechnet)

Sponsoren:
Magix AG (www.magix.de)

Cast:
Herrason: Johannes Steiner
Jackson: Felix Bauer
Klinostros: Ernst Friedl
Anastros: Franciskus Beacon-Schandl
uvm.

Crew:
Regie,Buch: Johannes Steiner
Ergänzende Szenen: Nils Kluck
3D Animationen: Ralf Berger
Co-Produzent Animationen: Joachim Berger
VFX-Director: Manuel Eque
Animatoren:
Peter Schönegger
Marcus Wohlmuth
Animationen mit Vue 8 xStream: Johannes Steiner
Kamera: Johannes Steiner,Ralf Berger
Musik: Felix Thoma
Ergänzende Musik: Helmut Zaindl
Setdesign: Johannes Steiner,Lukas Steiner,
Requisiteur: Reinhard Felgenhauer
Schnitt: Johannes Steiner,Ralf Berger
Matte Paintings:
Paint Magic Germany

Premiere: August 2011
Fortsetzung: Eine Fortsetzung mit der Fertigstellung im Dezember 2012 ist geplant.

Weitere Informationen folgen bald ;)

Mit freundlichem Gruß
Johannes Steiner

EorlBruder

unregistriert

2

Montag, 16. August 2010, 19:13

Hast du auch was zur Story. Wie weit ist der Dreh, kann man schon Bilder sehen?

WollywoodFilmCompany

unregistriert

3

Montag, 16. August 2010, 19:19

Handlung

Na klar ist eine Handlung fertig. Das Drehbuch befindet sich zu 75% fertig es fehlen aber noch ergänzende Szenen. Der Dreh beginnt am 9.September. Ich stelle hier mal die grobe Inhaltsangabe rauf.
LG Johannes


Handlung:

Die Handlung beschreibt zwei sehr einfach junge Burschen die in eine Welt kommen, auf eine Weise die keiner versteht. Die beiden arbeiten auf einem Rübenfeld um sich ein bisschen Geld zu verdienen, in der gleichen Zeit schickt der Anführer der bösen Aufstände Späher aus um 2 Burschen zu suchen die in einer Prophezeihung vorkommen und Ihn hindern könnten seinen Plan zur Eroberung dieser Welt (Äzien) durchzuführen.

Auf die Warnung der Königs der Welt verlassen die Bewohner des Königreichs, ihre Städte und versammeln sich in der riesigen Schutzfestung des Königs. Nur einige bleiben zurück unter Ihnen die beiden Jungen (Herrason und Jackson). Die beiden werden Zeugen eines Überfalls der feindlichen Späher auf das Dorf, können sich aber retten, nur verlieren sie sich dabei selber. Während Jackson schließlich zu den Elfen kommt gelangt Herrason durch Glück zu dem Zwerg Klinostros. Die beiden versuchen den Kristall der Macht zu bekommen, hinter dem auch der böse aufständische Herrscher her ist, doch als sie dort ankommen ist der Kristall weg, und die Welt verwandelt sich in Schwarz. Der böse Herrscher Anastros besiegt im Kampf die Truppen des Königs und den König selbst auch und kehrt in sein dunkles Land zurück wo er die nächsten „Schachzüge“ ausknobbelt um die Welt weiter untergehen zu lassen.

Jackson, der in dessen bei den Elfen eine hohe Position eingenommen hat ruft diese zum gemeinsamen Kampf auf. Herrason und Klinostros versuchen unterdessen zu den Elfen zu kommen, auf ihrem Weg jedoch werden sie von riesenhaften Monstern überfallen die noch niemand gesehen hat. Herrason wird schwer verwundet, Klinostros schlägt die anderen in die Flucht, die beiden können fliehen. In der darauffolgenden Nacht suchen die beiden das „silbrige Blatt“ um Herrasons Verletzungen zu heilen. Sie finden es jedoch nicht. Jackson macht sich mit einem gigantischen Elfenheer auf um den dunklen Herrscher zu stürzen. Herrason und Jackson begegnen in dieser Nacht den Bergens, Schatten der toten Elfen, und bringen Ihnen die Nachricht das Jackson mit den Elfen unterwegs ist. Herrason erhält von ihm als Geschenk ein Schwert aus dem Metall des Elfentales.

Die Schlacht beginnt, die Elfen drohen die Schlacht zu verlieren, als auf einmal die Bergens,Menschen und Tiere auftauchen um gemeinsam gegen Anastros den dunklen Herrscher zu stürzen. Dieser kann jedoch rechtzeitig von seiner Burg fliehen und verkriecht sich in einem kleinen Bootshaus im Dämmernden Wald. Die Elfen und die Verbündeten gewinnen die Schlacht, Herrason und Jackson sehen sich wieder und Klinostros findet den Kristall der Macht und nimmt ihn mit sich.
Anastros ist fürs erste geschlagen aber zu Ende ist es noch nicht. Denn er wird zurückschlagen sobald er die Kraft er dazu hat.

EorlBruder

unregistriert

4

Montag, 16. August 2010, 19:25

Ist an sich nichts neues, klingt so nach nem Mischmasch as mehreren mit einigen eigenen Ideen. Es ist aber auch schwer geworden in Fantasy etwas wirklich neues zu schreiben. Allerdings verspricht es ein epischer Film zu werden :)... Bin mal gespannt was dabei rauskommt :thumbsup:

mfg EorlBruder

WollywoodFilmCompany

unregistriert

5

Montag, 16. August 2010, 19:31

Re

Ja so ist es, um genauer zu sein ein Mixmasch aus Herr der Ringe,Narnia,Schwerter des Königs und Eragon, aber am Ende muss doch immer das Böse vernichtet werden oder? ;) Ich denke am Ende wird es wieder zu einer eigenen Geschichte werden, aber irgendwo muss man immer ansetzen :)

Mit freundlichem Gruß Johannes

[list][/list]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WollywoodFilmCompany« (16. August 2010, 19:44)


EorlBruder

unregistriert

6

Montag, 16. August 2010, 20:45

Wenn eine Fortsetzung folgt muss das Böse nicht besiegt...
Ich finds für einen Fantasy-Film auch nicht das Ende der Welt, wenn er aus einem Mischmasch besteht. Außerdem ist es schwer in Fantasy was neues zu schreiben, jedenfalls in dieser Richtung Fantasy. Wir schreiben ja auch einen Fantasy-Roman und müssen wirklich jedes Mal aufpassen, dass nicht aus irgendwas jetzt zu viel reinrutscht :thumbdown:

mfg EorlBruder

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. August 2010, 00:01

In einem Projekte Thread brauchst du nicht die Software aufzählen die du dir aus dem Internet runtergeladen hast. :whistling:
Wer schneidet mit zig verschiedenen Schnittprogrammen? Da hast du wohl was falsch verstanden kleiner. ;)

WollywoodFilmCompany

unregistriert

8

Dienstag, 17. August 2010, 18:02

Also erstmals hab ich die verwendete Software hier reingeschrieben falls es jemanden interessiert, mit welchem Programmen der Film produziert wird. Ich besitze von allen Programmen die Lizenzen, ausgenommen von Cinema 4D und Adobe Premiere da diese Programme der zweiten Produktionsgruppe gehören. (Berger Films)

Keines der Programme ist illegal gedownloaded worden.
Die Magix Produkte wurden uns von der Firma selbst zu Verfügung gestellt.

Mit vielen Grüßen
Johannes Steiner

9

Dienstag, 17. August 2010, 18:53

Aber trotzdem frag ich mich wozu ihr fünf verschiedene Schnittprogramme braucht...
Irgendwas stimmt da doch nicht..

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 17. August 2010, 19:49

Ja das bringt einfach nix.
Wo ist denn der Sinn einen Film mit 5 verschiedenen Schnittprogrammen zu bearbeiten?!

mr. brightside

unregistriert

11

Dienstag, 17. August 2010, 20:27

Also was ich mich frage ist: ob sich ein solch grosse Projekt mit nur 2000 Euro finanzieren lässt. Find ich sau wenig für 120 Spielminuten, auch wenn ihr alles selber macht.

WollywoodFilmCompany

unregistriert

12

Mittwoch, 18. August 2010, 11:07

Also erstmals haben wir alle Magix Produkte in einem Gesamtpackage von der Firma bekommen,was nicht heißt das wir alle verwenden müssen, ich habe das eher notiert um damit ihr sehen könnt welche Möglichkeiten es gibt um den Film zu produzieren. Und da wir noch nicht in der Nachproduktion sind wissen wir auch noch nicht mit welchem Programm wir tatsächlich schneiden.

Zum nächsten Kritikpunkt:

2000€stehen uns zur Verfügung um Darsteller anreisen zu lassen und Ihnen eine Unterkunft zu bieten. Ich denke 2000€ reichen dafür aus wenn man die Programme, die Maske und die Schwerter und Rüstungen gesponsert bekommt.

Ich denke nicht das das zu wenig Budget ist. Und es kommt ja schließlich immer noch etwas dazu ;)



Mit freundlichem Gruß Johannes Steiner

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 540

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 10

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. August 2010, 13:31

Servus Wollywood!

Also wenn ihr die WollywoodFilmCompany seid, die ich kenne, dann wünsche ich euch schon mal viel Durchhaltevermögen!
Ihr seid ein junges Team und habt euch wirklich viel vorgenommen, hoffentlich nicht zu viel.

Wenn das Projekt tatsächlich in die Gänge kommt, könnte ich euch ja mal besuchen und auch ein bisserl helfen wenn ihr wollt ;)

Ich frage mich nur, womit ihr die Riesenheere realisieren wollt und die aufwändigen Sets finanziert?
Mich haben solcherart Filme auch schon fasziniert, doch ich würde das nicht so episch inszenieren. Seht euch mal "The hunt for Gollum" an. Kein Riesenheer, nur ein paar Schauspieler, einige Orks, starke Rechner und ein wunderbarer 40 Minüter ist herausgekommen, bei einem Budget von 3000 Pfund.

Ich denke, man kann mit 2000€ und gesponserten Material einen guten Fantasy- Streifen drehen, aber ich finde das ganze mit dem Riesenheer ehrlich gesagt schon ziemlich übertrieben ;)... außer ich hab was falsch verstanden.

lg

14

Mittwoch, 18. August 2010, 15:48

Na ja die Riesenheere wären nicht so ein großes Problem denk ich. Wenn man Ahnung von Partikeln hat und ein bisschen keyen kann wird das schon. Ich zweifel eher an eurem Durchhaltevermögen. In deinem Profil steht, dass du 14 bist und in dem Alter schon sowas großes auf die Reihe stellen ist schwer.

WollywoodFilmCompany

unregistriert

15

Mittwoch, 18. August 2010, 20:01

Das ich 14 bin stimmt, allerdings sind der Rest des Teams 16-20 Jahre alt geschweigeden von den Schauspieler, unser ältester Schauspieler ist um die 60. Aber es werden nicht unbedingt Riesenheere zu sehen sein. Ja in der Art von "Hunt for Gollum" wird das auch werden und da wir "Monster" Masken gesponsert bekommen, auf die Art von Orks. Für die Kulissen bekommen wir Holz und andere Materialien auch gesponsert ;)



@JoeFX: Ja die sind wir, ja wenn du Mal Zeit und Lust hast kannst du mal gerne ans Set kommen. Melde dich dann einfach bei mir :-)



Mit freundichem Gruß Johannes

16

Mittwoch, 18. August 2010, 20:57

mal ne kurze frage wie bist du denn dazu gekommen das euch das alles gesponsert wird.?
wer zieht denn bei dem Projekt die Fäden. Sorry aber ich denk wohl kaum das du das bist mit 14 Jahren.???
:thumbup:

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 540

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Wohnort: OÖ, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 10

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. August 2010, 23:27

Gut ich werd mich noch bei dir melden!

Bis dahin wünsche ich euch viel Glück und wie schon gesagt, Durchhaltevermögen. ;)

lg

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 19. August 2010, 00:08

Ich bekomme hier im Thread ne Virenmeldung zu folgender Datei:
lichtenberger.bplaced.net/wcban.jpg

WollywoodFilmCompany

unregistriert

19

Donnerstag, 19. August 2010, 11:05

Also dazu gekommen bin ich das ich einfach bei einigen Firmen angefragt habe, vorallem bei privaten. Und was wäre daran so komisch, das Projekt geht von mir aus, organisiert wird das von einem 19 jährigen Teammitglied, aber ins rollen gbracht habe ich das...

Frederik Braun

unregistriert

20

Donnerstag, 19. August 2010, 12:03

Ich denke nicht das das zu wenig Budget ist. Und es kommt ja schließlich immer noch etwas dazu ;)


Unterschätz das mal nicht! Dein Ehrgeiz und deine Begeisterung für Fantasyfilme in allen Ehren, aber mit 2000 € Budget einen 120- bzw. 150-Minüter auf die Beine stellen? Und dann auch noch ein Fantasy-Epos? So hart das klingen mag, für mich ist das Projekt jetzt schon zum Scheitern verurteilt! Es gab schon viele, auch hier im Forum, die sich an Fantasyfilme gewagt haben und irgendwann feststellen mussten, dass ihre finanziellen und auch zeitlichen Mittel nicht ausreichen. Und so wie ich deine Story lese, klingt das SEHR aufwendig! Selbst wenn du schon Locations hast und die Ausstattung vorhanden ist - auf einen Tag am Set kann sich keiner richtig vorbereiten (siehe "Lost in La Mancha" über Terry Gilliams gescheitertes Don Quichote-Projekt - kann ich nur empfehlen), gerade wenn es so Massenszenen wie bei Schlachten sind.

Deshalb würde ich mich an deiner Stelle von vornerein darauf einstellen, dass du wesentlich mehr Geld verbrezeln wirst! Es sei denn das ganze spielt sich wirklich auf niedrigem Amateurfilm-Niveau ab, aber da du ja schon ein Jahr in die Vorbereitung gesteckt hast denke ich, dass du das ganze auch gut aussehen lassen willst. Ich würde daher mind. (!) das dreifache einberechnen, wobei das auch schon utopisch ist!

Und noch was: Du brauchst starke Nerven!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks