Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

brainstorm4

unregistriert

1

Samstag, 10. Juli 2010, 00:45

REVENGE - SciFi

Moin, Moin!
Momentan habe ich mein erstes wirklich großes Projekt am Laufen. Es wird ein längerer (ich weiß noch nicht so genau, wie lang) Science-Fiction-Film. Der Arbeitstitel heißt REVENGE, aber wahrscheinlich wird er noch einmal geändert. Aber erstmal für alle ein paar Bilder vom Schnitt:



Es stehen auch noch nicht alle Schauspieler fest, wir sind halt gerade erst am Anfang und haben die Szenen abgedreht, die wir mit der jetzigen Crew machen konnten.
Aber hier schon einmal die beiden, die schon dabei sind:


Etwas zur Story:
Wir schreiben das Jahr 2134. Die Menschheit hat enorme technologische Fortschritte gemacht, die es ihr ermöglicht haben, den Weltraum zu kolonialisieren. Jedoch hat der Fortschritt auch seine Schattenseite: Die Erde ist aufgrund einer Umweltkatastrophe unbewohnbar geworden. Die Menschheit wird vom Mars aus regiert. Desweiteren hat sich die Menschheit auf einige Kolonien außerhalb des Sonnensystems verstreut. Eine dieser Kolonien heißt Scelerius und wird von den Scelerianern, einer feindlichen Spezies, in einem scheinbar sinnlosen Krieg angegriffen. Zur Verteidigung schickt die Menschenregierung alles, was sie hat. Unter Anderem auch Söldner. Eines dieser Söldnerschiffe, das sich Prof. Dr. Jack Hendricks (Duncan Keilbach) und Jack Miller (Hannes Ingwersen) in Schuss halten, verpasst die Schlacht knapp und muss sehen, wie sich die Scelerianer durch die Trümmer der Menschenflotte einen Weg zur Einnahme von Scelerius planen. Da der Planet verloren ist, beschließen sie, schnellstmöglich umzukehren, als sie von einer Scelerianischen Patroullie angegriffen werden. Das Raumschiff wird schwer beschädigt, doch sie entkommen den Feinden knapp, tappen jedoch in eine weitere Falle der Scelerianer: Ein vermintes Asteroidenfeld. Sie müssen feststellen, dass die Menschheit am Abgrund steht, da die Eroberung des Sonnensystems für die Scelerianer nach der Zerstörung der Flotte bei Scelerius sehr leicht sein wird. Hat die Menschheit noch ein Chance? Und werden die Charaktere den wirklichen Grund für den Krieg herausfinden?

Und noch ein bisschen Material:


erster Teaser: http://www.youtube.com/watch?v=NwZXwo2tyyI
kleiner Effektetest: http://www.youtube.com/watch?v=t2tRGQOu3-k

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »brainstorm4« (10. Juli 2010, 15:39)


MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 10. Juli 2010, 13:13

Klingt ziemlich klischeehaft, die Geschichte. Aber mehr erwartet man im Grunde auch nicht bei Science Fiction. Die Bilder sind z. T. sehr eindrucksvoll. Da steckt viel Arbeit drin und man sieht euch an, dass ihr auch den Willen habt, so ein Großprojekt umzusetzen. Klar, das nie lösbare Problem mit Jugendlichen als Söldner auf nem Raumschiff kommt nicht glaubwürdig, aber ich bin eigentlich ein Gegner von diesen "Du-hast nicht-das-richtige-Alter-also-mach-lieber-Jugendhausfilme"-Aussagen. Wie Tarantino so schön zu sagen pflegte: Wenn du nen Film machen willst, dann mach ihn verdammt nochmal (oder so ^^ ). Dennoch kommt es dann nicht so gut, in Alltagsklamotten zu drehen. Ich würde euch zu Herzen legen, Uniformen zu nähen. Mit ein bisschen Kreativität und viel Fleiß kriegt man da schon recht billig ordentlich was zusammen. Requisiten lassen das Ganze gleich viel glaubwürdiger wirken.
Ich wünsche euch viel Erfolg und Durchhaltevermögen (letzteres werdet ihr bei so nem Projekt brauchen ;) ) und bin gespannt auf einen effektgewaltigen Amateurfilm, wie es hier leider nur so sehr wenige, fertiggestellte gibt. Sehr gespannt bin ich auch auf die "feindliche Spezies". Wollt ihr das mit Kostümen, oder mit CGI lösen?

Greetz,

Movie Vision

brainstorm4

unregistriert

3

Samstag, 10. Juli 2010, 13:56

Danke erstmal für diese positive Kritik und die Anregungen.

Und ja, am Anfang klingt die Story tatsächlich ziemlich klischeehaft, aber ich bin bemüht, dass sie im Verlauf des Filmes noch weitaus mehr Tiefe und Gesellschaftskritik bekommt.
Mit den Köstümen ist das so eine Sache. Wir haben ja bereits etwas abgedreht, aber unter Umständen könnte sich da später noch etwas ändern (an sich war es auch so gewollt, dass die Söldner aufgrund der Tatsache, dass sie eher Abseits der Regierung stehen, keine Uniformen tragen).
Und wie das Alien-Problem gelöst wird, bin ich mir noch nicht so ganz sicher. Wahrscheinlich werden wir Maksen bauen.
Also, es gibt hier noch viel zu tun, aber sei schonmal auf das gespannt was kommt.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. Juli 2010, 14:01

Sieht eigentlich ganz cool aus. Man könnte vielleicht bei den Animationen noch ein klein wenig mehr rausholen aber das würde dann wieder ewig rendern^^

Ich bin mal gespannt darauf, ich hatte auch mal sowas in der Art gemacht und es ist leider gescheitert ;)

HobbyfilmNF

unregistriert

5

Samstag, 10. Juli 2010, 14:05

Moin mien Jung. Dat schaut doch legger ut. Bin gespannt wenn alles fertig ist. Teaser 1 macht lust auf mehr.

6

Samstag, 10. Juli 2010, 14:28

Sieht auf alle Fälle interessant aus.
Vor allem das kurze Testvideo zur Weltraumschlacht gefiel mir sehr gut.
Allerdings frage ich mich gerade ob wenn ein Planet namens Scelerius von Scelerianern angegriffen wird, diese nicht vielleicht durchaus im Recht sein könnten^^

MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 10. Juli 2010, 14:31

Mit den Köstümen ist das so eine Sache. Wir haben ja bereits etwas abgedreht, aber unter Umständen könnte sich da später noch etwas ändern (an sich war es auch so gewollt, dass die Söldner aufgrund der Tatsache, dass sie eher Abseits der Regierung stehen, keine Uniformen tragen).
Nunja, aber im Jahr 2134 wird dann trotzdem nicht diese Kleidung auf nem Raumschiff getragen. :rolleyes: Irgendwelche Raumanzüge, auch wenns nur dunkle Overalls sind, kommen gleich vieeel glaubwürdiger.

Den Teaser hab ich erst jetzt gesehen. Leider etwas zu früh rausgebracht, für meinen Geschmack. Die Textanimationen waren schlecht lesbar und die Stock-Footage wurde mir etwas zu üppig eingesetzt. An sich wenig Struktur drin. Da hätten einpaar abwechslungsreichere Shots rein müssen. Daher etwas zu früh released...
Aber bleiben wir mal zuversichtlich, dass der Film Abwechslung bieten wird. An manchen Stellen war der Teaser arg pixelig. Wegen der Komprimierung? Und wieso produziert ihr in 4:3?

Greetz,

Movie Vision

brainstorm4

unregistriert

8

Samstag, 10. Juli 2010, 15:37

@Robert:
Also...das ist eine Sache, die sich später herausstellen wird. Die Erkenntnis über den Grund des Angriffs auf Scelerius wird eine wichtige Stelle im Film sein. Ich sage nur so viel: Es hat was mit Pressezensur durch Regierungen zu tun.

@MovieVision:
Wir produzieren in 4:3, weil wir keine HD-Cam haben und deshalb gezwungen sind, mit der PAL-Auflösung zu drehen. ;(
Die Verpixelung des Trailers muss wohl von der Komprimierung kommen.

MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 10. Juli 2010, 16:18

Das hat nichts mit HD zu tun. ;) Es gibt auch eine Widescreen 16:9 PAL-Auflösung. ;) Unterstützt eigentlich jede Consumer-Cam.

brainstorm4

unregistriert

10

Samstag, 10. Juli 2010, 16:28

Jedoch werden bei der 16:9-Version von PAL die Pixel gestreckt.

Bri&DI Studios

unregistriert

11

Samstag, 10. Juli 2010, 17:47

Also wenn eine kamera in nativen 16:9 aufnimmt, dann wird da nix gestreckt.
Wenn du nachträglich das ganze in 16:9 umwandelst, dann kann das passieren, wenn du was falsch machst oder das programm schlecht ist.
Normalerweise wird bei der umwandlung von 4:3 auf 16:9 vom originalen bild oben und unten was abgeschnitten.

brainstorm4

unregistriert

12

Sonntag, 11. Juli 2010, 12:23

Also am Programm kann es nicht liegen, aber an meiner dämlichen Kamera, die nämlich nicht nativ 16:9 aufnimmt. Wie auch immer, es hat sich halt so ergeben.

Death_N00b

unregistriert

13

Sonntag, 11. Juli 2010, 12:52

Also das sieht doch richtig gut aus^^ mit welchem Programm hast du das denn gemacht?
Und dein 4:3 Problem kannst du mit Sony Vegas 9.0 beheben. Dort kannst du einstellen 16:9 dann entstehen oben und unten ein Schwarzer Balken

Grüße:
Death_N00b

brainstorm4

unregistriert

14

Sonntag, 11. Juli 2010, 13:19

Danke erstmal.
Ich arbeite mit Adobe Premiere, AfterEffects und Photoshop. Dazu mache ich die Animationen mit Cinema4d.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks