Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Revoller

unregistriert

1

Donnerstag, 8. April 2010, 16:37

Kirmes TV -Das Kirmes Magazin!-

Dann will ich doch auch mal mein Hauptprojekt hier vorstellen:

Ursprünglich bin ich zur Kirmes über bekannte in meiner Kindheit gekommen, es lag also schon irgendwo nahe sich auch weiterhin in diesem Bereich zu bewegen. Aus einer Laune heraus kam ich schließlich im Sommer 2009 kurz vor dem Schützenfest Hannover auf die Idee einen Web TV-Sender versuchsweise ins Leben zu rufen. Das Feedback nach der ersten Sendung war überwältigend, kein Wunder es hatte ja auch zuvor keiner solch ein Mammutprojekt in angriff genommen. 2010 gehts in die 2. Runde, ab Mai/Juni auch in HD Qualität.

Kirmes TV ist heute deutschlands größter Web TV-Sender im Bereich Kirmes und Volksfeste!

Den Anfang machte ursprünglich eine Versuchssendung zum Schützenfest Hannover 2009, aufgrund der großen Beliebtheit wurden nachfolgende Sendungen als Livestream gesendet:

Hamburger Sommerdom (+ Backstagetour Dom Dancer)
Brokser Heiratsmarkt
Oktoberfest Hannover
Jahresrückblick 2009

Kirmes TV wird mein 2. Projekt mit Beiträgen unterstützen:

www.gebr-ihle-autoskooter.de


Neben der Gebr- Ihle Seite arbeite ich zudem mit einem weiteren Partner zusammen ohne den ich das Projekt in diesem Umfang nicht mehr realisieren könnte:

www.kirmeszauber.de



Da Kirmes TV weiterhin für die Szene arbeitet habe ich mir folgende Änderungen gegenüber dem Vorjahr überlegt:

- kein Livestream mehr, dafür sind alle Sendungen jederzeit auf Youtube.de erreichbar

- Produktion von Reportagen, normale Kirmesbesucher sollen miteinbezogen werden

- wie gewohnt natürlich wieder komplett kostenfrei!

- eine Überraschung zum Saisonende die es in sich hat!

- keinen festen Sendeplan, durch Youtube unrelevant im weitesten Sinne


Trailer für 2010:


Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. April 2010, 16:59

Zu deinem Trailer:
Whoa! Willkommen im Jahr 2010, der Zukunft!
Das war ja mal extrem abturnend! Wirkte wie ein schlechtgemachter Urlaubsfilm aus den 90ern. Mit was schneidest du? Windows Movie Maker? Da fehlt ja jedigliches Gefühl von Schnitt, passender Musik und interessanten Bildern. Ich hoffe ernsthaft, dass das hier nicht auf professioneller Ebene laufen soll...

Ansonsten zum Projekt: Ich frag mich wirklich wen so was interessiert! Kirmessen sind immer das selbe! Entweder Dorfkirmessen im Kirmeszelt... Und da wird halt zu schlechter Musik gesoffen ODER Kleinstadtkirmessen, wie die aus deinem Trailer, wo ehm... gesoffen wird in nem Kirmeszelt UND Karusselle stehen... Joah!

Revoller

unregistriert

3

Donnerstag, 8. April 2010, 17:04

Die Kamera kommt auch noch aus den 90ern, is aber ansich garnich schlecht von der Quali her. Gegen die ganzen miniDV Camcorder kommt die noch locker gegen an!

Der Trailer is ja auch nur schnell zusammengeschnitten wurden, normalerweise werde ich auch keine Musik drunterlegen da die Geschäfte hervorragende Musik und eine Reko haben!
In nächster Zeit (Mai) steht nun auch erstmal eine Neuanschaffung an um den alten MS4 in Rente zu schicken.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. April 2010, 17:06

is aber ansich garnich schlecht von der Quali her. Gegen die ganzen miniDV Camcorder kommt die noch locker gegen an!


Ohne deiner Kamera nahe treten zu wollen, aber das halte ich für ein Gerücht! :D

5

Donnerstag, 8. April 2010, 17:10

Ich find den Trailer eigentlich auch nicht so dolle. Da steht was von mehr action und all so ein zeug . unter action und etc. versteh ich auch das man mal schneidet oder eine andere perspektive nimmt und nicht das man ganze 20 sekunden (gääh) ein karussel ,sich drehen, sieht , dann eine schwarzblende dazwischen schneidet und dann wieder 20sekunden irgendein lagweiliges karussel zeigt. 3-5 Sekunden hättens auch vollkommen gereicht.
So haben die Leute im Karussel vieleicht Spaß aber der Zuschauer pennt doch bei 20sekungen Karussel ein . :)
Mir gehts wenigsten so .

Thom 98

unregistriert

6

Donnerstag, 8. April 2010, 17:18


Kirmes TV ist heute deutschlands größter Web TV-Sender im Bereich Kirmes und Volksfeste!

Ui, beeindrucken!

Tja, wenn du dein Projekt hier auf einer Seite voller Filmverrückten vorstellst, musst du leider damit rechnen, dass es einigen nicht gefällt - dass der Trailer nicht unbedingt auf dem höchsten Niveau spielt, ist natürlich auch ein Faktor :)
Mir gefällts leider auch nicht. Probiere, wie H_P schon sagte, mal schneller zu schneiden, mehrere Perspektiven und lass blos die Effekte weg! Simple Übergänge (am besten einfach ein harter Schnitt) wirken VIEL professioneller wie solche Effektspielreien. Bring auch mal ein bisschen Bewegungen rein! Experimentiere mit Zooms, Schwenks, Kamerfahrten. Nicht nur Postkarten schießen, das ist langweilig!

Revoller

unregistriert

7

Donnerstag, 8. April 2010, 17:32

Vom Zoom halte ich nicht wirklich viel weshalb ich den auch nich unbedingt nutze, zu den anderen Sachen kann ich nur sagen das die Aufnahmen gezielt aufgenommen wurden. Es geht bei den sogenannten "offride" nicht um das Schwenken oder eine noch intressantere Perspektive sondern um die Fahrt des Geschäfts und dessen Reko.

Bei der geplanten Kurzreportage wird es solche Aufnahmen nicht geben, zu eurer Beruhigung.
Die Reportage wird das letzte sein was mit der jetzigen Cam noch umgesetzt wird, S-VHS Tapes werden mir auf Dauer langsam zu teuer!


Wirkliche Schnitte mache eigentlich bei meinen Produktionen garnicht, lediglich bei den Kirmesaufnahmen greife ich auf sowetwas zurück.

Hier noch einmal ein paar Videos die den Sinn von "offrides" verdeutlichen sollen:








Ich habe selber die Möglichkeit eine kleine miniDV mit der Großen zu vergleichen, zwischen beiden liegen durchaus Welten. Beide stammen aus dem Hause Panasonic.
Selbst miniDV Camcorder von Sony sind da nicht besser, somit schließe ich einfach mal aus das meine kleine schlechter ausfällt als andere kleine.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. April 2010, 17:37

Ohne mir die weiteren Videos anzugucken:

Was willst du denn eigentlich hier bzw. was erwartest du für Reaktionen? Willst du konstruktive Kritik zu deinen Produktionen? Wenn ja, warum wedelst du dann sämtlichen genannten Schwachpunkte deiner Videos einfach ab und begründest diese mit deiner merkwürdigen Sichtweise? Oder gehts dir nur um die Werbung?

Zu deiner Cam: Ich bezog mich auf AKTUELLE HD-Camcorder... Und das sind Welten Unterschied zu MiniDV bzw. deiner prähistorischen VHS Kamera!

9

Donnerstag, 8. April 2010, 17:45

Also ich bin echt stolz auf mich . ich hab mir das erste video bis 2.30 min und das dritte bis 1.30min angeschaut. 'ABer ich hätte eigentlich auch nach 5s abbrechen können . Dann hätt ich nichts verbasst. :) Außer vieleicht die haammmer Sprüche des Karusselbesitzers im dritten video :) :D (ironie :) ')

Ne mal ehrlich was willste damit bezwecken wenn man 7min so ein karussel in der runde kreisen sieht.



Naja für mich ist schluss in diesem Theard. Will das jetzt nicht alles runtermachen .

Wem esgefällt . Bitte dann kann er es sich anschauen

Thom 98

unregistriert

10

Donnerstag, 8. April 2010, 17:49

Es geht bei den sogenannten "offride" nicht um das Schwenken oder eine noch intressantere Perspektive sondern um die Fahrt des Geschäfts und dessen Reko.

Falsch! Es geht darum, einen Film zu zeigen, der die Leute interessiert! Und das, einen interessanten, spannenden Film, erreicht man durch genau diese Grundlagen, die ich oben erwähnt habe. Das ist sozusagen "Filmmaking 101" und wird schon seit Jahrzehnten so gemacht: Interessant wirds durch Abwechslung! Das ist bei den heutigen Sehgewohnheiten (Stichwort "MTV-Generation"; schnelle Schnitte ect.) wichtiger denn je.
Durch lange Einstellungen, ohne Bewegung, ohne "Pepp", wirst du viele nicht erreichen. Heißt natürlich nicht, dass lange, ruhige Einstellungen immer unangebracht sind. Doch für das, was du erzählen willst, sind sie - wie deine Videos beweisen - die falsche Wahl. Zu den rasanten Bewegungen der Fahrgeschäfte passt am besten ein ebenso rasantes Video! Denk mal drüber nach, probier es aus. Du wirst schon sehen...

11

Donnerstag, 8. April 2010, 17:54

achja hier mal ein nettes Tutorial von Lutz Dieckmann .Da drehn die was auf der Kirmes
http://vimeo.com/1262526

Hilft ja vieleicht

Revoller

unregistriert

12

Donnerstag, 8. April 2010, 17:57

Ich wollte nur mal mein Projekt hier vorstellen, sicher ich bin kein Profi der 10-20.000€ für eine Cam ausgeben kann aber ich verdiene nunmal auch nix mit diesem Projekt.
Mir geht es hier nich nur um Werbung, wenn mir jemand nen guten Tipp geben kann den ich auch für dieses Projekt verwenden kann dann werde ich den dankend annehmen. Es ist aber nunmal so das innerhalb der Kirmesszene die "offrides" sehr gefragt sind, man tauscht sich anhand dieser aus über Fahrweise und Reko.
Es stand auch sehr lange auf der Kippe ob ich dieses Projekt überhaupt weiterführe, nur dank der enormen Unterstützung aus der Szene mache ich weiter. Drehgenehmigungen sind anderweitig für Plätze auch nicht zu bekommen als Privatmann.


HD hier, HD dort, jeder spricht über HD was ich durchaus auch nachvollziehen kann aber SD is trotzdem noch der aktuelle TV Standart. Ich verstehe allerdings nicht warum du eine ältere Kamera, die durchaus Ihre Daseinsberechtigung hat, gleich als prähistorisch betitelst? Immerhin nimmt sie in selber Qualität auf in der auch das TV Signal gesendet wird.

Und um dich zu beruhigen ich kaufe in nächster Zeit eine neue Cam die HD fähig ist, dann werden meine Videos vlt. doch nochmal intressant für dich.
Allerdings wird es auf jedenfall wieder ein Schultercamcorder, ich habe mich durch die Uhrzeitkamera nun drangewöhnt und finde es viel bequemer.

13

Donnerstag, 8. April 2010, 18:06

Wer redet den hier von einer neuen Cam .Wir haben dir nur gesagt was du besser machen könntest.Und Birkholz hat nur gesagt das deine cam nicht so gut wie neue hd-cams sind. Kann ja auch nicht . Aber hier hatt doch keiner an der Cam bemengelt(oder hab ich mich verlesen).
Aber schau dir mal das Tutorial an . Dann weist du was wir meinen .

Revoller

unregistriert

14

Donnerstag, 8. April 2010, 18:15

Ja das Tutorial habe ich mir gerade mal angesehen, für die geplante Reportage werde ich es mal so versuchen. Allerdings stellt sich dann die Frage wie ich es mit dem Ton handhaben sollte, immerhin geht es von den aufnahmen zum Interview und dann wieder weiter mit ner anderen Aufnahme.

Was eine neue Cam angeht so bin ich schon seit 2 Monaten am gucken und lesen, fündig bin ich wohl auch schon geworden im groben. Da ich aber eher zu Sony tendiere als zu Panasonic wird es wohl die HD1000, die AG-HMC 71/72 würde nur in Frage kommen wenn mir jemand sagen könnte wie gut die Ton aufnehmen kann.

15

Donnerstag, 8. April 2010, 18:22

die hd 1000 kkannste vergessen . Gibs auch ein Theard im Forum irgendwo zu der cam . Musst du mal suchen

Revoller

unregistriert

16

Donnerstag, 8. April 2010, 18:30

So schlecht soll die laut anderen Foren aber garnich sein, gut etwas ungeeignet für Aufnahmen im dunkeln aber sonst soll sie schön scharf sein. Nur was den Ton angeht gibt es keine Infos.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. April 2010, 18:52

Für Ton solltest du am besten immer ein externes Mikro verwenden. Das NTG-2 ist in unseren Kreisen sehr beliebt und verbreitet.

MichaMedia

unregistriert

18

Donnerstag, 8. April 2010, 19:11

Ich habe selber die Möglichkeit eine kleine miniDV mit der Großen zu vergleichen, zwischen beiden liegen durchaus Welten.

In der Auflösung ist die miniDV dennoch wesentlich besser.
Immerhin nimmt sie in selber Qualität auf in der auch das TV Signal gesendet wird.

Mit Sicherheit nicht, S-Video (SVHS + Hi8) haben nur 400 Linien und 576 Zeilen, dies kommt dem SVCD (480x576) Format nahe, TV hat volle Linien Auflösung
DVD liegt gleich mit dem TV-Signal und miniDV liegt in der Auflösung gleich mit DVD.

Ich habe eine 3CCD SD von Panasonic, die macht sicherlich bei weitem bessere Aufnahmen, als das matschige Analoge da oben.
Solche Aussagen würde ich nicht in so einem Forum setzen.

Und ich möchte den User hier sehen, der selbst live auf der Kirmes 7min. lang auf so ein Gerät glotzt, da guckt man lieber Weiber hinterher.
Das Einzige wo man länger drauf staart, ist Autoscooter, weil da die Weiber drum herum stehen, LoL

Da Du dir unsere Tipps etc. nicht zu Herzen nehmen willst, wirst du hier auch keine Zielgruppe aufbauen können.

Social Bookmarks