Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 4. Januar 2010, 20:09

Anglerfilm in Planung

Hallo, mein name ist Patrick, ich bin 20 jahre jung und komme aus Köln, wir haben vor einiger Zeit ein Angelteam gegründet, nun haben wir vor unsere Fänge auf der Kamera aufzunehmen und jedes Jahr einen kleinen Film zu erstellen. Nicht nur die Fänge sollen gefilmt werden, sondern auch Tipps und Tricks und Montagen zum angeln.


Ich habe folgende Ausstattung:

Mein Computer: AMD Athlon 64 X2 6400+ 3 GB RAM + 320GB HDD für Windows, 500GB HDD für die Filmbearbeitung. Grafikkarte: NVIDIA GeForce 9800GTX

Meine Kamera: Panasonic HDC-SD9(zum Filmen) und SONY DSC-R1(für Fotos)

Mein Programm: MAGIX Video deluxe 15 Premium


Wir haben auch auch eine Homepage: www.angelteam-kb.de


Ich bin absoluter anfänger, habe noch nie einen Film gemacht, das einzigste was ich kann ist Fotobearbeitung und Webseiten erstellen/bearbeiten. Also wer Tipps und Tricks oder Tutorials für mich hat, dem bin ich sehr dankbar. Ich möchte ja keinen 0815 Film machen, mir ist auch bewust das ich dafür eine lange zeit brauchen werde und gedult haben muss. Brauche ich vielleicht noch andere Programme? Woher bekomme ich GEMA freie Musik?

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 4. Januar 2010, 20:29

Ich habe schon 2 Angel-Clips gemacht :D
Bei Magix haste eigentlich viele Musikvorgaben, die verwende ich auch immer^^ Ansonsten ist ein Stativ ganz gut. Beim Angeln finde ich es auch wichtig viele Akkus und Platz für Videomaterial zuhaben. Ich kann aus erfahrung sagen dass die Fische längst schon an Land sind eh man die Kamera an hat^^ Dass ist dann nachteilhaft ;)

3

Montag, 4. Januar 2010, 21:36

Hi Borgory, kannst du mir mal deine Angelclips zeigen? Ein Stativ werde ich mir noch zulegen, kann mir jemand ein Preisgünstiges empfehlen? Na so schnell sind die fische auch nicht draussen wir fischen auf Karpfen und Raubfisch da dauert ein drill schon mal 5 minuten manchmal sogar 30 minuten bei einem Wels z.B. 2-3 kleine Clips habe ich bereits die ich bald bearbeiten werde.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 4. Januar 2010, 21:42

Ne, die Clips sind Müll und auch ohne Stativ gemacht und so, darum konnte ich aus Erfahrung sprechen :D

5

Montag, 4. Januar 2010, 21:49

Achso okay, gibts irgendwelche Kamera einstellungen die ich vornehmen sollte? z.B. Auflösung. Oder wichtige einstellungen bei MAGIX? Oder allgemeines was ich beachten sollte?

Hindenburg Films

unregistriert

6

Montag, 4. Januar 2010, 22:51

Naja ich war zwar noch nie Angeln aber ich könnte mir vorstellen,dass es vielleicht gut käme ab und zu ne starre Kameraeinstellung zu haben und die Kamera stur laufen zu lassen,die komplette Wartezeit über.Das ganze könnte man dann hinterher verschnellern und damit das lange Warten verdeutlichen...bringt natürlich nix wenn ihr überhaupt nicht warten müsst^^
Wies auf eurer Website aussieht,scheint ihr die Angelei ja ziemlioch profimäßig zu betreiben (ein Zutatenrechner für Karpfenfutter-Oh Mann :D) vielleicht wärs ja fürs "fachpublikum"auch ganz ineressant die ganze Vorbereitung zu zeigen,also die Gerätschaften,das Futter usw. mit so kleinen Altklugen Kommentaren vom Fischermeister wie man die Karpfenbällchen richtig rollt oder so^^

7

Dienstag, 5. Januar 2010, 10:12

Also wir haben schon vor mehr zu Filmen als nur wo wir einen Fisch fangen, wir Filmen auch was wir in der Natur so erleben während dem Angeln, das herstellen unserer Boilies(köder), der Aufbau bzw. die Anreise und vieles mehr. Bin weiterhin für jeden Tipp dankbar.

Bri&DI Studios

unregistriert

9

Dienstag, 5. Januar 2010, 20:47

hi necro

Möchtest du das ganze als eine Art Dokumentation oder Anleitung aufziehen?
In diesem Fall würde eine Art Off-Sprecher sinn machen (Ein Sprecher der nicht im Bild ist, und die Geschehnisse im Bild kommentiert) der dann was dazu sagt. (vielleicht ähnlich wie die Sendung mit der Maus? Nur als Anregung)
Den Off Sprecher nimmt man in der Regel nachträglich auf.

Die Wartezeit würde ich - achtung eigene Meinung - nicht mit Zeitraffer lösen, sondern durch den Schnitt, sodass man durch die Tageszeit erkennt wieviel zeit vergangen ist. Man könnte dann auch einfach Untertitel einblenden, die die Uhrzeit angeben. Bei einem Zeitraffer hätte man nur unnötig schnelle zuckelnde Bewegungen bei gleichem Bildausschnitt und gleicher Szenerie - es ändert sich ja nur wenig in der Wartezeit. Zeitraffer macht mMn nur sinn, wenn irgendein Vorgang verkürzt werden soll, bei dem ein Fortschritt zu erkennen ist, Wartezeiten in denen nichts passiert sind nicht gerade zeigenswert... ;)

Wie man die Fänge zeigen kann, dazu fällt mir jetzt gerade nichts ein, auf jeden Fall nicht allzulange einen Fisch die ganze Zeit hoch und Runter filmen, das ist für einen Zuschauer todlangweilig ;)
Der Prozess - vor allem wenn er erst einmal angebissen hat - ist deutlich interessanter als der Fang selbst. zumindest für aussenstehend

10

Dienstag, 5. Januar 2010, 21:23

@Bri&DI Studios, erstmal vielen dank für deine Tipps. Ja so eine Art Dokumentation soll in dem Film auch mit eingearbeitet werden, wie du schon sagtest jemand der erzählt was da gerade passiert z.b. "Patrick hat gerade einen Biss, es scheint was großes zu sein, vielleicht ein Karpfen". war jetzt nur mal ein Beispiel :P

Oliver95

unregistriert

11

Dienstag, 5. Januar 2010, 21:57

macht doch mal als Spaß eine "man vs. fish" Verarsche^^
wird bestimmt sehr lustig, wenn ihr euch an so einen Teich heranschleicht, dann mit sächsischem Dialekt "nobody touched the nature here" sagt und im Hintergrund ein Dutzend Boote vorbeifahren. :-D
Ich kann imme rnur lachen, wenn ich Bear Grylls (oder wie der heißt sehe)

Oliver95

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. Januar 2010, 01:57

Also ich habe es so gemacht: Ich habe einmal die Ankumft gefilmt, dann wie man die Köder oder so dran macht und dann wie der schwimmer oder so ins Wasser fällt.
Dann filmst du die Angler von der Seite, wie sie nun warten...aber ohne dass diese Faxen machen^^ Dann kannste mal einen Angler vom Kopf in richtung Spule filmen und machst da halt.
Naja, dann kann man mal ein Anhaken filmen oder so... und dann das Exemplar zeigen ;) Dann vielleicht wie man den reinschmeißt oder nicht ;) und dann noch die Angelmontagen. Dann kannste dass nach dem Prinzip vielleicht mischen. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Borgory« (6. Januar 2010, 02:03)


13

Mittwoch, 6. Januar 2010, 04:54

@Borgory so wie du das gemacht hast werde ich es auch machen, genau so hatte ich mir das auch mehr oder weniger vorgestellt.

14

Mittwoch, 6. Januar 2010, 14:35

Kann mir jemand ein Preisgünstiges Stativ empfehlen? Was ich evtl. Sogar für meine Panasonic und für meine Sony nehmen kann?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks