Du bist nicht angemeldet.

72h

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 22. September 2009, 01:36

72h

72 h

Momentan arbeiten Wir(Phoenix Light Films) an dem Film, der unter dem Projektnamen "72 h" oder auch "72 Stunden" läuft.
Die Idee zu dem Film stammt von Marco (Mir) und wurde zusammen mit Alex zu Papier gebracht.
Dies ist unser erstes Projekt, mit eigener Geschichte und Rollen in denen gesprochen wird.


Es wurden bereits 100% der Szenen abgedreht und der Film wird bis zum 18. September 2010 fertiggestellt sein und eine Länge von 29 Minuten besitzen.

Marco: Regie/Licht/Ton/Kamera & Co.; Alex: gelegentliche Co-Regie, Schauspiel.
Sound/Musik: Sebastian Schell



Drehbuch: 100%
Dreh: 100%
Postpro: 100%
Sound: 100%




Trailer :



Hier ist der erste Trailer (auch mein persönlich erster erstellter Trailer, ich hoffe, dass er gefällt).
Einer auf Vimeo folgt auch noch.

Pan erwacht bei sengender Hitze auf dem Gelände einer verlassenen Fabrik, ohne jegliche Ahnung, wie und warum er dort gelandet ist.
Nach einiger Zeit bekommt er Durst...














Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »scorrp« (10. August 2010, 02:18)


Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 22. September 2009, 08:06

Die Bilder sehen schon ganz gut aus. Mit was für Equipment habt ihr denn gedreht?

3

Dienstag, 22. September 2009, 08:36

Ja, ich finde die Bilder auch schön! Geringe Tiegenschärfe, das mag ich! Welche Kamera erzeugt so etwas wunderbares?

Ich in Musiker. Ob talentiert, kann ich nicht beurteilen. Ich könnte mit Gitarrenmusik dienen, oder vollsynthetisch. Klavier lässt sich auch noch machen. Gesang? Ist bei solcher Filmmusik ja eher schwierig. Aber vielleicht einfach ohne Text, sozusagen als weiteres Instrument?!

Gruß, Nils

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 22. September 2009, 09:17

Die Bilder sind toll, zur Geschichte selbst lässt sich wenig sagen. Die Inhaltsangabe sagt alles aber auch nichts aus. Da kann nur ein Trailer weiterhelfen...





5

Dienstag, 22. September 2009, 10:17

Hey,

alsoo...

@Birkholz: Haben mit einer Panasonic NV GS 500 gedreht (mit weitwinkel und filtern etc. etc.), Ikord V5 35mm Adapter + Canon 50mm 1:1,8 Objektiv (hatte ich auch in einem anderen Thread vor kurzem beschrieben :D
Ton kommt über das Sennheiser MKE 400 und dann halt noch Bauleuchter + Folien + Reflektoren usw.
Im grunde ein Standard Amateurfilmer Equipment :D
Ich will erst das letzte daraus rausgeholt haben, bevor ich mir was anderes zulege ^^

@RedOne: Hey, hast du denn einige Referenzen oder dergleichen? Suchen halt jemanden, der(natürlich akustische) Musik für uns erstellt :D (wird ja meistens über MIDI s gemacht, oder?)
Derjenige sollte es verstehen, tragische,ergreifende,verlassen bis einsame und quälende (also nicht vom klang sondern vom erzeugten Gefühl) Musik zu komponieren :D

@SR-Pictures: Ja, die Geschichte, so finden wir, entfaltet erst ihre volle Wirkung wenn man sie im Film erlebt. Wenn man aber die Schlüsselsequenzen der Geschichte bereits kennt, arbeitet der Film nicht mehr auf die Art und Weise, wie wir uns das vorstellen :D Ich hoffe du und die anderen auch verzeihen uns die spärliche Inhaltsangabe, wobei ich dies eher als eine Art Prolog sehe :)


Da dies unser erster Debütkurzfilm ist, sind wir natürlich sehr sehr aufgeregt, wie er euch gefällt. Wir geben uns wirklich alle Mühe es so gut hinzubekommen wie es geht :D
(besonders Alex als Schauspieler ist sehr aufgeregt, da er hier nun viel gelerntes anwenden konnte und vorher noch nie vor eine so anstrengenden und intensiven Rolle gespielt hatte.

Diese Woche wird der Rest abgedreht, und ich hoffe, dass ich mitte Oktober auch mit der Postpro durch sein sollte.
Bis dahin ist es halt wichtig für uns, noch die passende Musik zu finden, bzw. den passenden Musiker, da viele Bilder bzw. der ganze Film seine Wirkung noch mal so richtig erst mit der richtigen Untermalung entfalten kann :D


lg :D

und schonmal danke für eure Beiträge :D

D-Movie

unregistriert

6

Freitag, 25. September 2009, 10:36

Hey ho,

Habe selbst einen Camcorder aus der Panasonic NV-GS-Reihe und bin beeindruckt! Wusste gar nicht, das man so tolle Bilder aus dem kleinen Teil zaubern kann. Da muss ich mich wohl noch ein bisschen besser mit den Technik-Tricks auseinander setzen ;-)

Einen Trailer wird man bei einem 10-minütigen Kurzfilm wohl nicht erwarten dürfen, oder? Wann wird das Ergebnis fertig?

7

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 20:39

Hey,

ich habe nun einen Trailer erstellt und ihn mal dabei gepackt.

Wollte es nur mal sagen, damit (falls jemand daran interessiert ist) es auch mitbekommt :D

Ich hoffe er gefällt euch und macht euch neugierig auf mehr :D

lg

scorrp :D


8

Dienstag, 10. August 2010, 02:26

Hey meine lieben Leute :D


Es ist schon bald ein ganzes Jahr vergangen, seit dem wir mit unserem Projekt 72h begonnen haben, doch nun ist es vollendet.


Leider hat sich das ganze sehr weit verschoben, auf Grund von viel zu viel Arbeit im Studium.

Wir durften mit Sebastian Schell als Komponisten zusammenarbeiten und schlossen vor kurzem das Projekt 72h ab

Die Premiere wird in einem kleinen Kulturtreff in unserer Umgebung stattfinden.

Wir sind sehr gespannt, wie die öffentlichkeit auf das Projekt reagieren wird.

Sogar ein Zeitungsinterview ist geplant ... (aufgeregt ist)


Ich bin ziemlich stolz und froh, dass alles nun beendet zu haben . Viel Herzblut ist geflossen und wir haben viel bei dem Projekt gelernt !

Im laufe des Herbstes wird der Film auch auf Youtube erscheinen, nachdem er vorerst nur auf DVD erhältlich sein wird.

Demnächst wird unsere Homepage auch dementsprechend geupdated.


Natürlich möchte ich jeden recht herzlich zur Premiere am 18.09.10 im Bebop in Cloppenburg einladen, falls jemand Interesse hat ! :D



Und nun abschließend noch unser Filmplakat :)



Social Bookmarks