Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Donnerstag, 12. November 2009, 00:24

Vielen Dank für die Reviews.

Neu gibt es den Trailer auf Vimeo in High Definition zu sehen!

http://www.vimeo.com/7555330

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 12. November 2009, 00:37

Sah extrem geil aus! Locations super! Und dann der riesige Oneshot in dem dunklen Setting. Da schrei ich doch schon nach nem Making Of! :D

Einziges Manko: Das akzentlastige Englisch! Wozu soll das gut sein?

23

Donnerstag, 12. November 2009, 01:00


Sah extrem geil aus! Locations super! Und dann der riesige Oneshot in dem dunklen Setting. Da schrei ich doch schon nach nem Making Of! :D

Einziges Manko: Das akzentlastige Englisch! Wozu soll das gut sein?
Vielen Dank!
Obs n Making of geben wird, mal sehen... ;)

Jaja, das englisch... Punkt 1: Der Hauptdarsteller ist Bayer und spricht leider kein ganz perfektes englisch.
Punkt 2: Interessant... Bisher haben nur Deutsche und Schweizer den Akzent bemängelt... Und noch kein Ami oder Engländer :D

Aber für die Off-Monologe im Film werden wir's noch etwas genauer anschauen.

mp-cw

Mania Pictures Crew

  • »mp-cw« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 23. Februar 2007

Wohnort: Calw

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 12. November 2009, 01:17

Und wenn deutsch gesprochen worden wäre, wäre auch der deutsch/bayrische Akzent bemängelt worden. Mach dir nix draus.

Sehr schöner Trailer, macht Lust auf mehr. Was ist denn release-technisch geplant? Ne DVD?

TATORT CALW: HEXENSABBAT mit Vorfilm "Die Rotkäppchen und der Wolf"
SEIT 08.03. IM KINO UND AUF DVD | CU @ www.mania-pictures.de
| fb/mania-pictures

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 12. November 2009, 01:43

Und wenn deutsch gesprochen worden wäre, wäre auch der deutsch/bayrische Akzent bemängelt worden. Mach dir nix draus.


Ist nichts Schlimmes, fällt dem Zuschauer aber immer irgendwo auf. Die Frage ist natürlich: Wo liegt das Zielpublikum? Wenn ihr international Menschen ansprechen wollt ist natürlich Englisch (auch mit Akzent) die richtige Wahl. Alternative (vielleicht sogar noch besser) sind Untertitel! :)

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 932

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 12. November 2009, 01:59

Sah wirklich klasse aus! Bis auf dass ich bei der ersten Hälfte überhaupt nichts erkannt habe, verstanden habe ich es aber trotzdem. Ich fand auch die Beleuchtung auf dem Balkon oder Terasse super (soweit ich das erkennen konnte)
Jedenfalls freu ich mich auf mehr :D

JonasKaufmann

unregistriert

27

Donnerstag, 12. November 2009, 07:27

war wirklich geil! Der lange Take zu Beginn, das Blut, die Beleuchtung...
hat mir sehr gut gefallen!
Freu mich schon auf ein längeres Making-Of, Auschnitte, oder was auch immer du als nächstes Posten magst :D


lg
Jonas

PS: Auch Schweizer!

sollthar

unregistriert

28

Donnerstag, 12. November 2009, 09:07

Zitat

Bisher haben nur Deutsche und Schweizer den Akzent bemängelt... Und noch kein Ami oder Engländer :D
Hehe, das wird auch so bleiben. Habe dieselbe Erfahrung damals mit "Turicon" gemacht, der komplett auf englisch war. Weder amis noch engländer stört sowas, nur Leute, die selber nicht englisch sprechen. :D




Hab ja bei fxhome schon meinen Kommentar gepostet. Die ersten zwei Drittel sind wirklich der Hammer, da stimmt (bis auf das Schauspiel - und damit meine ich nicht den Akzent, sondern das Schauspiel) alles. Super Stunt, super Kamera, super Licht, gute Musik.
Der letzte Drittel kann da nicht ganz mithalten und wirkt eher etwas seltsam im Vergleich, aber das Ding macht Lust auf mehr.


Ich freu mich jedenfalls schon drauf, das ganze Ding zu sehen. 8-)

29

Donnerstag, 12. November 2009, 10:26

Hab ja bei fxhome schon meinen Kommentar gepostet. Die ersten zwei Drittel sind wirklich der Hammer, da stimmt (bis auf das Schauspiel - und damit meine ich nicht den Akzent, sondern das Schauspiel) alles. Super Stunt, super Kamera, super Licht, gute Musik.
Der letzte Drittel kann da nicht ganz mithalten und wirkt eher etwas seltsam im Vergleich, aber das Ding macht Lust auf mehr.


Ich freu mich jedenfalls schon drauf, das ganze Ding zu sehen. 8-)
Also wenn die Leute mehr sehen wollen ist der Sinn vom Trailer ja schonmal erfüllt, was natürlich freut!
Danke für die vielen Super's :D
Will mich mal nicht "rechtfertigen" für den letzten Drittel, aber ich wollte noch anderes vom Film reinbringen ausser den Long Take.

Eine Frage trotzdem: Mit dem Schauspiel meinst du was genau? Wie der Hauptdarsteller spielt? (Etwas blöde Frage, aber bei der spährlichen Kritik will ich jeweils schon genau wissen was, ums beim nächsten mal besser zu machen ;) )

P.S.: Hast du bei Turicon Untertitel gemacht für Vorführungen in der Schweiz? Das ist im Moment unser grösster ungelöster Punkt bezüglich der Premiere...

sollthar

unregistriert

30

Donnerstag, 12. November 2009, 10:50

Ja, mit Schauspiel mein ich schlicht, wie er spielt. Ich glaub ihm seinen Text nicht, was ich schade finde, da der Rest so professionell daherkommt. Inwiefern das an der englischen Sprache, seinen schauspielerischen Fähigkeiten oder der Regie liegt, weiss ich natürlich nicht - ab er es klingt einfach nicht glaubhaft, hat was abgelesenes.

Aber da bin ich vermutlich ausbildungstechnisch etwas sensibilisiert darauf. Ausserdem ist das Schauspiel meist Kritikpunkt Nummer 1 in Amateurfilmen (Siehe "NightCast". Ist halt schwer zu vermeiden, wenn man mit Laien arbeitet). Nur fällt es hier imo negativer auf, weil der Rest auf einiges höhrem Niveau ist.



Ja, ich hab bei Turicon damals den ganzen Film untertitelt. Ist notwendig, da ja nicht alle der englischen Sprache mächtig sind. :)

31

Donnerstag, 12. November 2009, 11:18

Ja, mit Schauspiel mein ich schlicht, wie er spielt. Ich glaub ihm seinen Text nicht, was ich schade finde, da der Rest so professionell daherkommt. Inwiefern das an der englischen Sprache, seinen schauspielerischen Fähigkeiten oder der Regie liegt, weiss ich natürlich nicht - ab er es klingt einfach nicht glaubhaft, hat was abgelesenes.

Aber da bin ich vermutlich ausbildungstechnisch etwas sensibilisiert darauf. Ausserdem ist das Schauspiel meist Kritikpunkt Nummer 1 in Amateurfilmen (Siehe "NightCast". Ist halt schwer zu vermeiden, wenn man mit Laien arbeitet). Nur fällt es hier imo negativer auf, weil der Rest auf einiges höhrem Niveau ist.



Ja, ich hab bei Turicon damals den ganzen Film untertitelt. Ist notwendig, da ja nicht alle der englischen Sprache mächtig sind. :)
Danke für die konkrete Kritik!
Jedoch bin ich immernoch verwirrt: Du meinst also nicht wie er tatsächlich SPIELT (visuell) sondern das Voiceover?
Denn ganz ehrlich finde ich, vom visuellen her hat er es grossartig gemacht... (Wär aber auch blöd wenn ich als Regisseur das nicht finden würde ;))

Die Untertitel lenken eben leider einfach vom Bildinhalt/den Einstellungen ab... Aber wird wohl leider nötig sein.

Übrigens wegen den Stunts (eigentlich sinds ja zwei im Trailer) & SFX, da kommt im Film noch diverses auf einen zu. Wir konnten für den Film K-Stunts engagieren, falls dir das was sagt. :D

sollthar

unregistriert

32

Donnerstag, 12. November 2009, 16:11

"Spielen" meint hier allgemein Schauspielen. Da gehört sowohl alles Physische wie auch die Stimme dazu (Man nennt das Körperspiel und Stimmspiel, zumindest da wo ichs gelernt habe). Körperlich bzw "visuell", wie du das nennst, spielt er ja nicht viel. Er geht nur von A nach B und schiesst. :)
Aber ja, das Aussehen und den Gesichtsausdruck hat er. Da stimmts schon. Allerdings gibts da im Trailer ja auch noch so viel, was er falsch machen könnte.

Aber eben, sein Stimmspiel, over das "Voiceover", das kauf ich ihm nicht ab. Das meine ich.


Nein, K-Stunts sagt mir nichts. Aber wenns da noch mehr davon drin hat. Heissa! :D

33

Donnerstag, 12. November 2009, 16:42

"gibts da im Trailer ja auch noch so viel, was er falsch machen könnte" ? Subtiler sarkasmus, schreibfehler oder check ich's einfach nicht? ;)
Egal, genug am Trailer rumdiskutiert, freuen wir uns lieber auf den fertigen Film!

K-Stunts: Schweizer Firma, hauptsächlich in Hollywood tätig, mitorganisator der Fernsehserie "Stunt Heroes".

Machen Special FX und Stunts, wir hatten bei Bedarf einen Stunt & Special FX Coordinator und 2-3 Stuntmen/-woman am Set.

Ihre Kunden ;) --> http://kstunts.stuntsquad.ch/de/clients/


An Alle: Ob ein Making-Of kommt ist noch unklar, aber beantworte gerne (fast) alle Fragen!

sollthar

unregistriert

34

Donnerstag, 12. November 2009, 17:00

Gar kein Sarkasmus... Ich meinte nur, dass er ja im Teaser rein Körperlich nicht viel tut, was man schauspielerisch umsetzen könnte.

Was gibts da nicht zu checken? :)



Schauspiel teilt sich in zwei Bereiche auf: Das Spiel mit dem Körper (Körperspiel oder Mimenspiel - also wie man sich bewegt, Gesichtsausdrücke, Körperhaltungen etc), das Spiel mit der Stimme (Stimmspiel, wie man intoniert, pausiert etc).

Das Mimenspiel vom Haupdarsteller find ich glaubwürdig, sein Stimmspiel nicht. Mehr meinte ich eigentlich nicht. :)


Nie gehört von K-Stunts. Aber die scheinen ihre Sache ja sehr gut zu machen! Freu mich auf mehr. :thumbsup:

35

Donnerstag, 12. November 2009, 18:01

Ja mir ist jetzt klar was du meinst, nur ist meiner Meinung nach alles was man tun kann "schauspielerisches Umsetzen". Und weniger ist, gerade beim Film, oft mehr... Das wurde beim Dreh oft in Erinnerung gerufen da einige der Darsteller, unter anderem der Hauptdarsteller, Theaterschauspieler sind.

Aber ja, wir werden (wie bei Nightcast) wohl oder übel alles nachsynchronisieren... Hätten anstatt der Tonangel mit Shotgun-Mikro besser ein Lavalier verwendet...

Übrigens, falls du an unsere Premiere kommst kannst du gleich mein Sackmesser mitbringen ;)

sollthar

unregistriert

36

Donnerstag, 12. November 2009, 18:09

Zitat

nur ist meiner Meinung nach alles was man tun kann "schauspielerisches Umsetzen"
Ich habe ja auch nichts anderes behauptet. :)


Nur eben gibts beim Schauspiel verschiedene Ebenen. Es kann also durchaus sein, dass man auf einer bestimmten Ebene besser ist als auf einer anderen.


Und von "weniger ist mehr" hat niemand gesprochen. Nur von "glaubhaft" oder nicht, um nicht Worte wie "gut" oder "schlecht" zu verwenden. :)




Hehe, stimmt. Das schwarze Sackmesser ist dir. Ich glaub das hab ich sogar noch irgendwo!

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 096

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

37

Freitag, 13. November 2009, 11:47

Ein Hammer Ding!
Mensch ich hatte Gänsehaut. =)

Tolle Kameraarbeit. Sehr schöne CC. Schauspiel fand ich Super, der Typ sah aus wie Nico Bellic von GTA4. ^^
Wie die Frau reagiert hat TOP! Mensch squibs! Hammer! Und dann fliegt die vom Balkon. 8o

Licht war auch Super eingesetzt. Mensch mensch ich freu mich auf das Ding. Hätte nie gedacht dass das so Gut wird.
Weiter so! :thumbsup:

FipstheKid

unregistriert

38

Freitag, 13. November 2009, 13:28

Sieht TOP aus!! Echt super!!! Mich würde interessieren wieviel ihr für die Stuntfirma bezahlt habt?? Bei den Filmen wo die mitgewirkt haben. Hut ab. Die muß man mal überzeugen bei einem Amateurfilmprojekt mitzuwirken.

39

Freitag, 13. November 2009, 14:10

Ein Hammer Ding!
Mensch ich hatte Gänsehaut. =)

Tolle Kameraarbeit. Sehr schöne CC. Schauspiel fand ich Super, der Typ sah aus wie Nico Bellic von GTA4. ^^
Wie die Frau reagiert hat TOP! Mensch squibs! Hammer! Und dann fliegt die vom Balkon. 8o

Licht war auch Super eingesetzt. Mensch mensch ich freu mich auf das Ding. Hätte nie gedacht dass das so Gut wird.
Weiter so! :thumbsup:


Danke für's Review ;)
Darf ich fragen wie ihr bei Hazard die CC gemacht habt? Ich brauche "nur" die Tools in Premiere Pro CS3.
Der Schauspieler, Thomas Grampp, ist grossartig (finden wir vom Team auf jeden Fall alle). Wie gesagt kommt er ursprünglich vom Theater, kennengelernt haben wir ihn als er in unserem Kurzfilm Destruktor eine kleine Rolle übernommen hat.

Ja du das ist auch ne professionelle Stuntfrau :D Und ja die Squibs sehen einfach besser aus als alles was man mit dem PC erreichen kann ;) Aber die Dinger kosten pro Stück 30 Franken, also etwa 20 Euro. Und den Long Take alleine haben wir 3 mal gedreht... (Und es ist definitiv nicht die einzige Szene mit Squibs :D )



Sieht TOP aus!! Echt super!!! Mich würde interessieren wieviel ihr für die Stuntfirma bezahlt habt?? Bei den Filmen wo die mitgewirkt haben. Hut ab. Die muß man mal überzeugen bei einem Amateurfilmprojekt mitzuwirken.


Ich möchte jetzt noch keine konkreten Zahlen nennen, ob und wie viel wir über das Budget und was wir damit getan haben verraten besprechen wir intern noch. Jedoch ist alles selbst finanziert, ohne Produzenten.
Frage an alle: Gibt es viele Interessenten bezüglich der Budgetierung?

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 13. November 2009, 14:38

Gibt es viele Interessenten bezüglich der Budgetierung?


Mich würds auch interessieren! ;)

Social Bookmarks