Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

361

Dienstag, 25. Mai 2010, 19:28

Sobald Urlags Film nicht auf youtube ist bekommt ihr keinen Downloadlink. ;)

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

362

Dienstag, 25. Mai 2010, 19:34

Sobald Urlags Film nicht auf youtube ist bekommt ihr keinen Downloadlink. ;)


Ich dachte der soll als Special auf die DVD???

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

363

Dienstag, 25. Mai 2010, 21:57

Ach quatsch. Haut das raus in die Welt! =)

Marcus Laubner

unregistriert

364

Mittwoch, 26. Mai 2010, 00:14

Wohl nicht gut genug, wie? ;)

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

365

Mittwoch, 26. Mai 2010, 00:36

Nee aber eh das mit der DVD wird dauerts mir zu lange. ;)

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

366

Mittwoch, 26. Mai 2010, 12:09

Na dann konvertiere ich gleich mal für Urlag das Dexter-Material und lad es dann hoch :D Sonst wird das nie was mit dem Film :thumbup:

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 012

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 323

  • Private Nachricht senden

367

Mittwoch, 26. Mai 2010, 16:36

Na dann konvertiere ich gleich mal für Urlag das Dexter-Material und lad es dann hoch Sonst wird das nie was mit dem Film

lol...ich dachte, das wäre bereits erledigt :D oh mann :rolleyes:

Urlag

absoluter Spast

  • »Urlag« ist männlich

Beiträge: 341

Dabei seit: 19. April 2009

Wohnort: östlich von Leipzig

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

368

Mittwoch, 26. Mai 2010, 16:51

Ich hatts schon fast aufgegeben ... nun sagts aber nicht nur und machts endlich mal!

dann ist das Ding in 5 min. Online ;) :thumbsup:

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

369

Mittwoch, 26. Mai 2010, 17:36

Hab alles umgewandelt in divx. Hoffe das ist so ok, aber Groß ist das trotzdem...dauert jetzt noch mit hochladen^^ Ist alles zusammen ca. 2,4GB groß :thumbdown:

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

370

Dienstag, 15. Juni 2010, 18:14

Hab den Film jetzt endlich da! :)

Kann mir jemand mal ne gute Render Einstellung sagen um 80min in 500mb zu bekommen?

Marcus Laubner

unregistriert

371

Dienstag, 15. Juni 2010, 20:03

Puh, wie wärs mit nem Bitratenkalkulator? Wenn man den Ton als LAME-MP3 mit max. 256kBit ausgibt und die Auflösung so etwas unterhalb von DVD Auflösung liegt, dürfte das ein ganz brauchbares Bild werden. Aber auch nicht sonderlich beeindruckend.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

372

Dienstag, 15. Juni 2010, 23:42

Hast du da irwie nen gutes Programm dafür?
Ich kenn mich damit ja mal gar nicht aus :(

373

Dienstag, 15. Juni 2010, 23:57

Über VirtualDub kann man das beispielsweise bei den DivX-Codec-Einstellungen machen. Für 80min bei 500mb und 256 Kbit Audio sagt der als Bitrate 608 nehmen.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

374

Mittwoch, 16. Juni 2010, 00:53

Wieso soll der eigentlich nur 500mb groß werden? Mach es doch normal auf ca. 700mb.
Bei depositfiles.com kann man doch bis 2GB hochladen :)

Marcus Laubner

unregistriert

375

Mittwoch, 16. Juni 2010, 08:33

Als Upload empfehle ich multiupload.com, dort kann man auswählen, bei welchem Anbieter man hochladen will, welche Maximalgrößen akzeptiert werden und wie zuverlässig die Hoster sind. Hochladen muss mans natürlich nur einmal und multiupload macht den Rest. Ich empfehle den Film auf mehrere Archive aufzuteilen, als sich nur die Hoster rauszusuchen, die über 500MB Größe haben.

Geiler Avatar Borg, wenn das mal kein Screen aus ner neuen Beerbankfolge ist :P

376

Mittwoch, 16. Juni 2010, 09:53

Auf megaupload hochladen wäre so ziemlich die schnellste Variante... Despositfile ist sofern ich mich erinnere ziemlich langsam.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich

Beiträge: 2 972

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 48

  • Private Nachricht senden

377

Mittwoch, 16. Juni 2010, 10:49

Jo, langsam ist es, jedenfalls beim upload, download weiß ich gar nicht ?(
Jedenfalls ist es ja wurst wo der hochgeladen wird, hauptsache ich kann den heute Abend gucken :thumbsup: Also los Dave :love:

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

378

Donnerstag, 17. Juni 2010, 20:26

Hilft mal bitte jemand Ghosti mit dem Komprimieren, dass wir den Film endlich sehen können??? :(

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

379

Donnerstag, 17. Juni 2010, 22:12

So endlich läd es mal hoch. :)

Schreibt mir mal bitte eine PN (Persönliche Nachricht) wer an dem Film gearbeitet hat egal ob in der Post oder als Darsteller und ein Passwort haben möchte um sich die deutsche Version im Netz anzuschauen.

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

380

Freitag, 18. Juni 2010, 13:55

Hier nun mein Review. Am besten nur lesen, wenn man sich schön spoilern lassen will! ;)


Spoiler Spoiler

Ok, Hazard (den Namen Dead Survivors mag ich nicht) war ein guter, solider Amateurfilm, der viel zu lang war und eine stumpfsinnige Story und schwache Charaktere hatte. Du wolltest eine Hommage an all deine Filmvorbilder machen und hast das auch geschafft. Ich geb dir ein dickes Lob dafür, dass du so viele Leute so lange zusammengehalten hast und dass du überhaupt so viele dazu bekommen hast, beim Film mitzumachen. Wie gesagt, ein guter Amateurfilm, der jedoch noch ordentlich Luft nach oben hat! Da du jedoch eine professionelle DVD Auswertung anstrebst, den Film bis zum erbrechen hochgepusht hast und die Erwartungshaltung aus diesem Grund bis ins Unendliche stieg, werde ich den Film auch entsprechend hart kritisieren. Denn mal ehrlich: Wenn ich ne DVD im Laden kaufe, dann erwarte ich auch etwas für mein Geld! Verübeln kann ich dir natürlich nicht im geringsten, dass du diesen Weg gewählt hast, wo man dir die Chance gegeben hat. Nehm dir die Kritik zu Herzen, aber denk dran, dass du größtenteils Lob geerntet hättest, wenn du den Film normal im großen Kino, ohne die ganze übertriebene Vermarktung gebracht hättest. Den Kritikpunkten kannst du hoffentlich Informationen entnehmen, die dir helfen beim nächsten Projekt nicht die selben Fehler zu machen. Dem DVD Markt bist du, auch wenn du Talent hast, meiner Meinung nach noch nicht gewachsen. Aber wie gesagt... Die Chance hätte keiner so schnell abgeschlagen.

Opening Sequenz war ziemlich cool. Lustig meine Stimme zu hören! :D
Die folgenden Szenen, in denen der Protagonist durch die verlassene Stadt läuft war anfangs recht schön. Die Musik war an 28 Days Later angelehnt. Das gefällt. Ich weiß auch wie schwierig es ist, solche menschenleeren Aufnahmen zu bekommen (auch wenn das im Osten vielleicht anders ist! XD), doch trotzdem kam nach ner Weile ordentlich Langweile auf, da nix passiert ist. Ich hab nachgeguckt und er läuft insgesamt 5 Minuten durch die Stadt, ohne dass etwas passiert!!! Deutlich zu lang...
Das Licht passt ja oft recht gut, nur manchmal hätte (gerade bei Innenszenen) ein bisschen gezielte Beleuchtung nicht geschadet. Du hast ja selbst gesagt, dass du nicht ein Mal ausgeleuchtet hast. Finde ich ein bisschen schade.
Die Splattereffekte (Gummiarme- und Hände) wirken gewollt schön trashig! :D
Ich weiß dass es sau schwer ist, aber die Zombies kommen nicht wirklich bedrohlich rüber. Ein Mal ist das Make Up zu spärlich (meistens sind die Leute ja nur etwas mit Blut beschmiert worden) und dann sind die Geräusche, die die Untoten von sich geben etwas... nun ja... weniger gruselig!^^ Meistens hören sich die Zombies an, wie ein Mix aus Dinosauriergebrülle und (ohne Witz) den verzerrten Stimmen der Gummimonster aus Power Rangers!
Ich fands toll und überraschend, dass ab Minute 11 plötzlich gesprochen wurde! :D:D:D

Die deutsche Synchro holt einiges aus dem Film heraus! Die englische Version war ja mehr als grauenhaft. So kann man sich nun auch eher auf das Geschehen konzentrieren. Die Sprecher tun ihr Werk recht gut. Denke die meisten davon waren ja Profis. Das merkt man auch. Die meisten Schauspieler an sich mühen sich ja nicht gerade ab. Durch die guten Sprecher kommt also noch ein gewisses Maß an Schauspiel im Film auf.
Ich hab trotzdem dauernd überlegt, was mir vom Ton her nicht gefällt. Irgendwie will nicht so richtig Spannung aufkommen. Ein Mal ist es so, dass du viele Sounds weggelassen hast. Es kommt keine Atmosphäre auf. Windgeräusche und viele kleine Details hätten da geholfen. So hört sich nun alles nach Studio an. Schade.
Die Musik klingt nicht schlecht, doch oft dudelt sie nur im Hintergrund vor sich hin. In Szenen die spannend sein sollen wird die ganze Zeit spannende Musik gespielt. Leider gibt’s dabei keine Höhepunkte, Pausen oder so. Es dudelt halt nur vor sich hin. Es hätte dem Film von seiner Art und Weise (ne Hommage an alte 80er Jahre B-Movies) wohl eher gut getan, wenn du nen kompletten Synthie Score benutzt hättest, ala alten Carpenter Filmen.

Kameraführung war nie schlecht, aber manchmal ging mir dein ewiges Gewackel und zielloses hin- und her gezoome echt auf den Sack! Da kam man sich vor als wenn man vom Macher ins Gesicht gedrückt bekommt: „Jetzt wird es spannend!“...

Das Highlight des Filmes sind ganz klar die Kampfchoreos vom Oliver Juhrs. Der hat auf jeden Fall einiges aus dem Film rausgeholt. Nehmen wir mal an der hätte nicht mitgemacht (hypothetisch), wie würde man den Film dann sehen? Ich denke dann würde der Film viel schwächer dastehen. Es ist toll, dass ihr zusammenarbeiten konntet und so eine Möglichkeit würde keiner abschlagen, nur mach dir klar, dass du da noch hohes Verbesserungspotential hast. Vor allem was Drehbuch und Charakteraufbau angeht.

Das Format: Auf Vimeo war das ja nicht so schön anzusehen. Ich hoffe auf der DVD gibt’s Cinemascope!

Die jammernden Tussis nerven ganz schön! Oft sieht man Chris Dialoge immer nach folgenden Prinzip: „Chris ich hab so Angst!“ → „Mach dir keine Sorgen, Baby!“ → „HEUL!“ → „Sie kommen! Auf in das Anwesen!!!“ → Schieß, schieß → „Friss das, Zombie!“ → „Chris du hast uns gerettet“ → „Ja, das habe ich...“

Dieser Oneshot, indem ein offensichtlicher Juhrs die Zombiearmee mit der Machete abschlachtet: Ob das so sinnvoll war? Die Choreographie war wieder toll, aber man sieht bei deiner gewählten Einstellung leider viel zu oft, dass die Machete daneben geht und die Zombies nur aus Schreck umfallen.

Warum muss immer noch erwähnt werden, dass man Zombies in den Kopf schießen muss? Ich würde mal gerne nen Film sehen, in dem man Zombies in den Darm durchlöchern muss, damit sie sterben! Das wäre mal eine erfrischende Revolution des Zombiegenres.

Warum musstest du den Film in Amerika spielen lassen? Nun gut, der Film soll international ausgewertet werden und Amerika kommt immer gut. Aber gerade Amis wirst du nie überzeugen können, dass Glauchau die USA sein soll! Ich meine... Die Häuser, die Straßenschilder, die weißen Fahrbahnmarkierungen, die Automodelle...

Die Ausstattung der Sets fand ich leider sehr mickrig. Vor allem der Bunker der Soldaten hätte viel mehr Details vertragen können. Auch hier war die Beleuchtung wieder nur zweckdienlich... Also alles ist hell, aber das wars auch schon.

Argh... Warum hast du Selon und Urlag nicht sich selbst synchronisieren lassen???

Na gut... Wo hatten wir die Wendung mit den Soldaten schon? Day of the Dead und 28 Days Later.

Was hat Chris eigentlich da die ganze Zeit an? Ist das ne Rettungsweste? (kleine Anspielung meinerseits)

Bei ca. 32 Minuten: Emotionen kannst du so leider beim Zuschauer nicht hochbringen, wenn du einen Charakter (nicht unerwartet sondern nur des Moments willen) erschießen lässt, der gerade mal zwei Sätze hatte.

Ich muss ehrlich sagen, die Länge tut dem Film ganz und gar nicht gut! Die ganze Story wäre auf 30 Minuten komprimiert viel besser und knackiger gekommen. Der Film würde sich ehrlich gesagt besser als Serie aufteilen lassen. Eigentlich rennen die ja von Punkt zu Punkt, dann gibt’s nen Kampf und dann geht’s zum nächsten Punkt. Wirklich passieren tut nichts, die Charaktere entwickeln sich nicht, man will einfach nur wieder nen Kampf sehen.

Bin gerade bei 39 Minuten und der Score hat sich wirklich gesteigert. Jedenfalls kommt es mir nicht mehr wie unpassendes Gedudel vor, wie es noch am Anfang der Fall war. Synthie wär trotzdem passender gewesen!

Dieses zerfallene Riesengebäude ohne Dach bei ca. 35 Minuten ist natürlich super genial! :)

Die verwackelten Szenen aus dem Auto heraus... Nunja... Erst mal kommt das Wackeln doof und zweitens glaubt man ständig, dass du diese Ereignislosen Längen nur einbaust um auf deine Spielfilmlänge für die DVD Auswertung zu kommen. Lieg ich da richtig? ;)

Die Szene mit dem brennenden Mann: Cooler Stunt und wär auch unter anderen Umständen echt cool gekommen, aber die Logik des Filmes zerstört die schöne Szene. Die Leute haben nur noch ein bisschen Benzin im Kofferraum um nicht durch den bösen, dunklen Wald voller Zombies fahren zu müssen und das süße Mädel fängt zur selben Zeit spontan mit dem Rauchen an. Als ein Zombie kommt, gießt der selbe Chris, der Zombies reihenweise das Genick bricht, sie absticht und immer noch ne geladene Waffe im Halter hat, eben dieses wichtige Benzin über diesen Zombie und zündet ihn mit der Zigarette an. Hm!

45:37 ist mein persönlicher, absoluter Höhepunkt des Films. ANWESEN GOOO!!!

Ich bin Fan von den schnellen, modernen Zombies, die nicht wie Zombies rumlaufen!^^ Denke die hätten auch deinem Film nicht geschadet. Deine Zombies find ich einfach nicht bedrohlich genug.

Auch wieder blöde Beleuchtung im Anwesen. Düster, dunkel... So hättes sein müssen! Kommt mir sogar teils etwas überbelichtet vor. Der Film ist nebenbei auch total kontrastarm. Da hätten der kleine Regler in Premiere Wunder bewirkt.

Das mit der Laborspritzenfrau war etwas komisch. Da liegt die mit ihrem Brief und der merkwürdigen Lebensgeschichte Monate lang rum, ist kaum verfault und wacht erst auf wenn man sie berührt??? Und ne Wissenschaftlerin müsste du wissen, dass man sich die Pulsadern nicht seitlich aufschneidet, wenn man's auf Suizid anlegt.

Jetzt bei so 51 Minuten muss ich sagen, dass mir die Musik doch irgendwie viel zu einseitig klingt. Immer wenn Spannung aufkommen soll hört man diese „Hin-und-her-Melodie“ und es gibt einfach keine Höhepunkte, eine Erkennungsmelodie oder sonst irgendwas ansprechendes.
In den ruhigen Momenten hingegen gefällt mir der Score viel besser.

Kurz danach: Tischmassaker! RIP!

Der Moment von Isabell sich an den Satz mit Chris und ihrer Mutter zu erinnern und darauf zu reagieren kam etwas verzögert, meinst du nicht?^^

54:43... Ok, schon das zweite Mal innerhalb kurzer Zeit versuchte Schockeffekte vorm Spiegel. Die kamen nicht gut. Erschreckt hat man sich zumindest leider nicht.

Du hast leider durch die überaus helle Beleuchtung und den übermäßigen Einsatz von Totalen viel Potential verschenkt, die Handlungsorte tatsächlich gruselig wirken zu lassen. Kopfkino ist doch das beste beim Horrorfilm. Lass den Zuschauer sprichwörtlich im Dunkeln!

Zeig doch nicht die Klaviertasten im Close Up wenn die Musik nicht zum Spiel passt. Das hab selbst ich als Laie erkannt.

Die große Auflösung am Ende mit Triaid war... keine all zu große Auflösung...

Wie kommts eigentlich dass sich all die Wissenschaftler von Triaid in einem alten Anwesen/Schloss seit dem Ausbruch aufhalten, dort aber keine Laboreinrichtung zu sehen ist. Nicht mal ansatzweise... :(

Ok, der Film ist zu Ende. Das Ende mit dem Heli war schön.

Fazit? Fällt mir schwer. Ich mach einfach Top und Flop!

Top:
-Das Ding bis zum Ende durchziehen und so viele Leute zum mitmachen animieren
-Ein gelungener AMATEURfilm!
-Soundtrack stellenweise gut
-Ein paar gute Schauspieler und ein paar gute Synchronsprecher
-Solide Kameraführung
-Locations
-ÜBERTOP: Die Actionszenen vom Juhrs

Flop:
-Kann der provozierten Erwartungshaltung keines Wegs gerecht werden
-Bekloppte Story (Logik?), schwache Charaktere und dumme Dialoge
-Teils schlechtes Sounddesign
-Musik oft unpassend, dudelt nur so vor sich hin und klingt oft ähnlich, ohne dass es ein Erkennungsthema gibt
-Manchmal nervige Wackelcam/Terrorzooms, oder langweilige Wahl von Einstellungsgrößen
-KEINE erkennbare Farbkorrektur
-KEINE geziehlte Beleuchtung und wenn dann war sie nicht gut
-Ausstattung der Sets oft unzureichend und detaillos

Doch noch Fazit: Bleib beim erst Mal beim Amateurfilm und mute dir nicht zu viel zu!


Für die, die den Film noch gucken wollen, hab ich mal einen Spoiler-Tag eingefügt. ;) MfG Schattenlord

Warum gibts dann schon seit Monaten Filmreviews aus Zeitschriften die hier gepostet werden? Wer hier ließt WILL gespoilert werden!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Birkholz Productions« (18. Juni 2010, 20:51)


Social Bookmarks