Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 580

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Januar 2008, 20:55

The Retribution

Hallo liebe Community!
Ich möchte euch mein aktuelles Projekt "The Retribution" vorstellen. Hier ein paar kleine Daten


Titel: The Retribution- Zeit für Vergeltung
Genre: Thriller(Gruselfilm- war eig. geplant ;) )
Dauer:ca. 10-15min
Status: Pre-Produktion abgeschlossen

Handlung:
Tristan kommt unschuldig wegen dem Tod seines eigenen Bruders ein Jahr ins Jugendgefägnis. Doch als er wieder draußen ist, will er sich an den beiden wahren Mördern rächen. Sebastian, einer von den beiden Tätern hat schon lange Gewissensbisse wegen dem Mord. Sein Freund Harald hingegen spürt keine Reue. Im Gegenteil: er hat gute Lust Tristan auch zu töten. Doch ehe er dazu kommt sitzt er gefesselt auf einem Stuhl in Tristans Keller...


Hintergrund:

Ich hatte vor kurzem eine kleine Umfrage laufen, was ich als nächstes für ein Video machen soll. 103 Stimmen wurden abgegeben. Das Ergebnis war mit 27%ziemlich eindeutig. Leider hatte ich ein kleines Problem: Ich habe mir noch nie einen Grusel- oder Horrorfilm angesehen, da ich solche Filme einfach :cursing: finde. Also versuch ich es einmal, obwohl ich keine Ahnung von der Genre habe.

Das Drehbuch hat ca.17 Seiten, also denke ich, dass es kein allzu langer Film werden wird.

Der Sinn des Filmes? Ich denke, dass der Film eine gute Möglichkeit ist, mich in Sachen Lichtsetzung, Bildkomposition, Schnitt sowie Filmmusik weiterbilden könnte, da ich mich im nächsten Sommer meinem ersten anspruchsvolleren Film widmen will.
VFX wird es keine geben! Warum? Ganz einfach, ich will versuchen, was ich mir Licht, schnitt und co. alles erreichen lässt und ich nicht immer in die PC-Trickkiste greifen muss, und weil ich SFX einfach um vieles besser finde.
Die Produktion verzögert sich derzeit, da die Schule Vorrang hat und ich für PBH-Films (Diamond Beach) noch Musik komponieren muss. 8|

Außerdem hoffe ich, dass ich mit diesem Film ein breiteres Publikum erreiche als mit meinem Film "Enemy?-The Recut", da es sich bei diesem Video um ein heikles Thema ging und auf viele Feinde gestoßen ist :P ...
Dass will ich bei diesem Video vermeiden.


Ich hoffe ihr seht euch den Film an und dass er euren Ansprüchen gerecht wird! :thumbsup:

MFG Josef

PS: Der Typ im Bild bin ich bei einem kleinen Testdreh. Es ist zwar nicht das finale Poster aber es kann schon einmal ein bisschen die Stimmung im Film vermitteln, hoffe ich ;) !

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Januar 2008, 21:11

Hört sich doch ganz nett an. Kenne zwar jetzt nicht allzuviel von dir, aber das Thema lässt sich sicher bewältigen. Die Story ist zwar nicht die aussergewöhnlichste, aber es gab doch eh schon alles einmal.

Viel Glück!

PS: Equipment?

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 580

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 11. Januar 2008, 15:00

Ja, danke für dein Kommentar!

Wie schon gesagt, du hast Recht, Story ist nicht neu, aber immer wieder cool :thumbup:... :thumbsup: ....

Equipment: JVC GR-X5EX (schön etwas älter), Velbon-Stativ (Vel-Flo7), selbstgemachter Kamerakran sowie Dolly die im Film ihren ersten Einsatz bekommen, 2 Baustrahler (evtl. PAR...), Gorillapod und noch ein paar kleinere Sachen die ich sonst noch für den Film gekauft habe...

Ich gedenke mit diesem Video meine Referenzen aufzupushen...

mfg Josef

Ähnliche Themen

Social Bookmarks