Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Saint.Manuel

unregistriert

1

Sonntag, 30. September 2007, 11:05

The Path towards Freedom

A Path towards Freedom – Ein Amateurfilm-Projekt




Hallo!
Mein Name ist Tobias M. Fries und ich komme aus der schönen Stadt Ulm im Süden Deutschlands, gerade an der Grenze zu Bayern. Ich bin 20 Jahre alt und habe im Juli 2006 nach 13-jähriger Schulzeit mein Abitur an der Freien Waldorfschule am Illerblick in Ulm gemacht.
Während dieser Zeit entstanden schon einige Kurzfilme und Effekt-Projekte, wie z.B. ein Skate- und Snowboard-Trailer, ein Komplett vor Greenscreen gedrehter Kurzfilm und am Ende eine 60 min. Abi-Dokumentation wie sie realistischer nicht hätte sein können.
Nach dem Abschluss der Greenscreen-Effektfilms, das im Rahmen einer Projektarbeit entstand, fing ich bereits an, mir Gedanken an einen neuen Film zu machen. Also fing ich mit einfachen Ideen an, zeichnete sie oder schrieb sie auf und versuchte mich durch Tutorials und Ähnliches in meinen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Mittlerweile habe ich das Schreiben am Drehbuch abgeschlossen und bin mit den Freiwilligen die sich bis jetzt gemeldet haben dabei, die Skizzen umzusetzen und in 3D zu erstellen. Auch hier möchte ich noch einmal den Aufruf starten, dass jener, der Lust und Interesse hat, sich bei mir melden kann und sich gerne in einem der Bereiche einbringen kann, soweit er ernsthaft bei der Sache ist und sich z.B. im Modeling ein Wenig auskennt.

Momentan bin ich dabei, ein Teaser-Plakat und einen Teaser-Trailer zu entwerfen und zu schneiden. Ob der Teaser-Trailer echte Aufnahmen enthalten wird ist noch nicht klar, jedoch sehr wahrscheinlich. Wenn alles im Plan bleibt (ich weiß, eher unwahrscheinlich) werden die Hauptdrehs Ende des Jahres beginnen.

Zur Handlung des Filmes werde ich zum aktuellen Zeitpunkt noch nichts preisgeben, nur so viel, dass er einige Jahre in der Zukunft spielen wird. Die Länge des Filmes ist noch nicht klar, jedoch ist abzusehen, dass er etwa eine Länge von 40-60 min. erreichen wird.

Informationen:
Vorläufiger Name: The Path to Freedom
Aufnahmeformat: HDV
Dauer: 40-60 Minuten
Besonderheit: wird zum größten Teil vor Greenscreen aufgenommen

Also, macht Euch auf Etwas gefasst...!

Tobias

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Saint.Manuel« (6. Januar 2009, 23:07)


Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 30. September 2007, 11:33

Hallo und willkommen im Forum!
Schade dass du nichts von der Handlung preisgeben willst, gerade weil du ja um Unterstützung bittest. Ich denke die wirst du erst erhalten wenn wenn du etwas ausführlicher auf deinen Film eingehst. Und - wenn es soweit ist - Screenshots oder WIP Bilder postest um mehr Interesse zu wecken.

PS & Off Topic: Ist es nicht so, dass es nicht gern gesehen wird, wenn sich Walldorfschüler TV & Film hingeben? Hätte mich nur mal interessiert, als hier in der Nähe eine solche Schule aufgemacht hat wurde die von allen ähnlich einer Sekte behandelt und es kursierten die wildesten Gerüchte was zur Folge hatte, dass diese Schule zeitweise schließen musste!

Ist nicht böse gemeint, hätte mich nur mal interessiert.
Viele Grüße,
Marc

Saint.Manuel

unregistriert

3

Sonntag, 30. September 2007, 13:06

Klar, kein Problem.
Also es kursieren leider viele Lügen um die Waldorfschule und die Unaufgeklärtheit ist immer noch groß.

Fakt ist, dass Medien wie das Fernsehen oder Ähnliches als risikobehaftet gelten, da z.B. die Nachrichten oder brutale Filme auf Kinder eine schockierende Wirkung haben können, was in gewisser Hinsicht keinesfalls falsch ist.

Generell ist zu sagen, dass die Schulen unterschiedlich gegenüber den Medien sind. Meine Schule war z.B recht positiv diesen Themen gegenüber eingestellt und es gab auch keinerlei Probleme als ich micht für einen Film als Projektarbeit entschied.
Jedoch wurde an unserer Schule Fußball nicht wirklich akzeptiert (was uns nicht vom spielen abhielt) aber da gibt es striktere Fälle.

Fakt ist einfach, dass man Waldorfschule nicht zu verallgemeinert sehen sollte, da jede Schule individuell ist. Es gibt die absolut strikten Schulen aber auch die moderneren, die den neuen Medien gegenüber nicht abgeneigt sind und ganz und gar nicht den Klischees entsprechen.

Weitere Fragen zu diesem Thema beantworte ich lieber per email oder pn.

Shots und WIP-Bilder werden selbstverständlich Folgen, wiegesagt, ein Plakat und ein Teaser sind in Arbeit und die Freiwilligen bekommen selbstverständlich genauere Infos.
MfG

Tobias

4

Sonntag, 30. September 2007, 13:14

dachte immer eine walldorf schule ist soo für benachteiligte mhhh muss aber selbst zugeben ich habe keine ahnung.

viel erfolg mit deinem projekt

NO!R

Theater!

Beiträge: 301

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 30. September 2007, 15:20

Wär es möglich das Genre deines Filmes zu nennen (um eine ungefähre Vorstellung zu haben)?

Saint.Manuel

unregistriert

6

Sonntag, 30. September 2007, 15:44

Also es gibt Elemente aus Science-Fiction, Film-Noir, Drama und Kriegsfilm.
Direkt in ein Genre möchte ich mit dem Film nicht gehen, da lasse ich mir gewisse Spielräume offen ohne jedoch genrolos zu erscheinen.

Aber vielleicht sollte ich noch ein wenig auf den Look des Filmes eingehen.
Diesen plane ich Farbarm ohne gleich schwarz/weiß zu wählen, doch wie farbig er am ende sein wird, ist noch nicht 100&ig klar, jedoch dass Blautöne ein Teil des Looks ausmachen wird.
Ein Großes Augenmerk lege ich auf die Kontraste und Licht/Schatten. Auch wird nicht normales Breitbild von 16:9 sondern Cinemascope (2,35:1) den Look des Filmes verstärken.

Saint.Manuel

unregistriert

7

Montag, 1. Oktober 2007, 17:50

Hallo Leute,
hier sind mal ein paar Work-in-Progress-Bilder.





Ich hoffe sie gefallen euch und können euer Interesse meinem Projekt gegenüber steigern.
Ich freue mich auf eure Kommentare und Fragen.
mfg
Tobias

8

Montag, 1. Oktober 2007, 18:32

Das Mitllere nun ja sagt halt noch nicht viel aus. Ist mir noch ein bisschen sehr WIP^^
Jedoch das untere Bild gefällt mir vor allem die ausleuchtung. Schön weiter machen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cody« (1. Oktober 2007, 18:32)


Saint.Manuel

unregistriert

9

Freitag, 5. Oktober 2007, 14:12

Hallo Leute,
ich hab auf meinem Projekt-Blog wieder ein Update und neue WIP-Bilder!
Gruß
Tobias

http://friesfilm.blogspot.com/

10

Freitag, 5. Oktober 2007, 14:32

Hey klingt echt interessant. Ich habe das Projekt erst jetzt entdeckt. Um was geht es denn überhaupt in dem Film?

Saint.Manuel

unregistriert

11

Freitag, 5. Oktober 2007, 14:41

Storytechnisch wird leider noch nichts preisgegeben, vielleicht im Teaser und dem ersten Plakat ein paar Einblicke.

Bei der Story hab ich mich von den oben genannten Genres (Science-Fiction, Film-Noir, Drama und Kriegsfilm) inspirieren lassen.
Aber um vielleicht einige Worte zur Story zu finden... Macht, Zukunft, Menschen, Freundschaft und Hoffnung.
Gruß
Tobias

12

Freitag, 5. Oktober 2007, 20:46

Schade, dass man da nix erfährt.
Stelle doch einen Kurzfilm als Referenz ins Board.

Die 3 D Räume finde ich ziemlich cool. Mit welchem Programm hast du das gemacht und wie viel Erfahrung hast du?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renier« (5. Oktober 2007, 20:46)


Saint.Manuel

unregistriert

13

Freitag, 5. Oktober 2007, 21:41

Also die 3D-Arbeit läuft über Cinema 4D.
Da ich selbst eher weniger mit 3D-Modeling hatte, habe ich bis jetzt zwei Leute, die mir helfen meine Skizzen umwandeln, das Fabriktor oder dieser Gang

stammt von einem der Beiden.
Die sonstigen Renderings sind meine Versuche, die Schauplätze die auf meinen Skizzen abgebildet sind umzusetzen.
Jedoch wird gerade im Bereich Modeling noch unterstützung gebraucht, also meldet euch!

Zum Thema Erfahrung würde ich sagen, dass ich in den letzen Jahren einiges verschiedenes gemacht habe.
Beispielsweise einen Trailer für einen fiktiven Skate- und Snowboardfilm eines Freundes, ein arbeitsintensives Effektprojekt für die Schule, eine 60-minütige Dokumentation unserer Abiturprüfungen und insbesondere im Jahr seit dem Abitur Effekt-Tests verschiedener Art.
Gruß
Tobias

Saint.Manuel

unregistriert

14

Sonntag, 3. August 2008, 21:15

Lang, lang ist´s her...

Der Dreh steht nun bevor und deshalb möchte ich mein Projekt wieder in den Fokus rücken.
Im Moment sie die letzten Vorbereitungen im Gange, letzte Requisiten werden zusammengetragen und alles Nötige bereitgestellt.

Zu den einzelnen Drehtagen werde ich dann Informationen geben und Fotos posten.
Ich bin schon sehr gespannt wie es verläuft aber ich habe ein sehr gutes Gefühl dabei. Bleibt also dran und kommentiert fleißig das Kommende,
viele Grüße
Tobias

15

Montag, 4. August 2008, 09:47

Ach meno :cursing:

Ich würde so gerne mehr über die Story erfahren ;(

Aber viel glück bei den Dreh.

ps die Bilder sind gut.

Saint.Manuel

unregistriert

16

Montag, 4. August 2008, 14:27

Danke,
nee über die Story gibt´s erstmal nichts Neues, muss ja nicht alles im Voraus schon bekannt sein.
Ein Teaser wird´s ja dann auch bald schon geben, da lässt sich dann vielleicht etwas über die Story oder Elemente erahnen...
Grüße
Tobias

Saint.Manuel

unregistriert

17

Dienstag, 6. Januar 2009, 23:15

Es gibt Neuigkeiten!

Trotz einiger Schwierigkeiten was Zeitplanung anbelangt, konnte nun endlich mit ersten richtigen Testaufnahmen begonnen werden.





Grüße
Tobias

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Saint.Manuel« (6. Mai 2009, 23:44)


Saint.Manuel

unregistriert

18

Mittwoch, 6. Mai 2009, 23:47

Die Hauptdreharbeiten stehen nun kurz bevor, momentan werden noch einige Requisiten bearbeitet und HD-tauglich gemacht ;-)
Bilder kommen anschließend online.
Beleuchtung wird sicherlich eine Herausvorderung bei reinem Greenscreen-Hintergrund aber ich bin guter Dinge...
Soviel für den Moment, bald gibt´s mehr!

19

Donnerstag, 7. Mai 2009, 09:35

Oha da bin ich mal gespannt. Die Bilder die du gepostet hast sehen wirklich nicht übel aus das untere vor allem gefällt mir, wegen der Ausleuchtung.

Drück euch die Daumen.


mfg
Cody

Saint.Manuel

unregistriert

20

Donnerstag, 7. Mai 2009, 12:45

Danke!

Wer interesse hat, darf sich gerne bei mir melden wenn er mitmachen will.
Ich benötige vor allem für die 3D-Arbeiten noch einige Unterstützung, aber auch für normale Effekte/After Effects.

Social Bookmarks