Du bist nicht angemeldet.

[abgebrochen] Inkasso: Eastside

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

KingCerberus

unregistriert

1

Dienstag, 25. September 2007, 00:25

Inkasso: Eastside



Nachdem wir im Vorschaubereich und bei der Kinopremiere von Fireproof Agent bereits erstes Videomaterial zu unserem neuen Projekt Inkasso: Eastside präsentiert haben, möchten wir das Projekt auch hier noch mal offiziell vorstellen. Zumal das Projekt schon einen Status hat, wo wir auch nicht mehr umkehren wollen/können.

Aber erstmal zum Film selbst:

Was ist Inkasso: Eastside?

- Inkasso: Eastside ist der Nachfolger zu unserem Just-for-fun Film Inkasso California, welchen wir im März 2005 innerhalb von zwei Tagen abgedreht und in einer Woche nachbearbeitet haben. "Wir" waren damals ... und meine Wenigkeit die einfach zuviel Zeit neben der Schule hatten. Der damalige Film hatte eine Länge von weniger als 10 Minuten und war somit mehr als Zwischenhappen zu genießen. Angeknüpft hat der Film an meine Testprojekte Manni - Der Antiheld und einem Manni Comictest. Daher hatte Manni im ersten Teil auch seinen Auftritt. Da das Projekt eine reine two-man Show war, haben wir alle Rollen und Kamera selber übernommen. Stativ sei dank. Nebenbei wurde der Film bei der letzten Awardshow zum besten Kurzfilm (unter 10 Minuten) gewählt, was uns natürlich sehr gefreut hat.

Worum geht es in Inkasso überhaupt?

- Im ersten Teil des Filmes ging es hauptsächlich um zwei Inkassoangestellte, welche von ihrem Auftraggeber zu einem Schuldner geschickt wurden um einen Betrag in Höhe von 600 DM einzutreiben. Nachdem dieser versucht beide zu "verarschen" muss er leider dran glauben, genau wie sein Bruder Manni. Dabei entdecken beide Inkassos einen Koffer mit pikanten Inhalt.
Der zweite Teil knüpft direkt an den ersten Teil an und führt die Geschichte der beiden Inkassos weiter. Wer glaubt ein Auftrag ist mit der Beschaffung der Ware abgeschlossen, weiß nicht wie gefährlich das Leben eines Inkassoangestellten wirklich ist.

Welchem Genre ist der Film zuzuordnen, wann wird er erscheinen und wie lange soll der Film eigentlich gehen?

- Die Frage mit dem Genre ist nicht leicht. Hautsächlich eine Komödie, wobei Freunde des schwarzen Humors mehr auf ihre Kosen kommen werden. Gemischt wird das Ganze mit einer Priese Action und einem Eimer Trash. Wer glaubt einen tiefgängigen Film sehen zu können wird bitter enttäuscht sein. Wobei ich selber anmerken muss, dass in den Film sehr viel reininterpretiert werden kann, die Dialoge weitgehend tiefgründig sind und die Story komplexer ist, als man auf den ersten Blick meint. Daher wäre es unfair den Experimentalfilmliebhabern gegenüber, wenn man sie von vornherein ausschließen würde.
Eine Längenangabe kann und werde ich erst abschätzen können, wenn der Rohschnitt steht, aber er wird definitiv länger als der erste Teil.
Ebenso heißt es auch für einen Release "Its done when its done". Alles andere würde keinen Sinn ergeben.



Kurz gesagt der Film ist für alle, die sich über trashige Actionkomödien freuen und sich einfach mal mit Stumpfsinn berieseln lassen wollen und eine Lizenz zum lachen haben. Wer wissen will ob der Film den Geschmack trifft, möge sich doch bitte den ersten Teil, und die ersten beiden Teaser anschauen.

Überblick:

Projekttitel: Inkasso: Eastside
Genre: Trasch, Action, Komödie
Länge: >10 min.
Release: Its done when its done
Drehbeginn: Juni, 2007
Drehort: Düsseldorf
Darsteller (bisher): ..., Tristan Sommer, Ingo Schmitz-Urban, Daniel Flügger, Marco Winstermann, Yuri Ziegler, Nicoletta Gogol, Thorsten Frösch

Material:
- Offizieller Inkasso-Blog
- kc-films.de

- Teaser#1 (von Fireproof Agent Premiere)
- Teaser#2

- Manni - The beginning
- Manni - Der Antiheld
- Inkasso California

Bilder:
*entfernt*

Wer sich gern fortlaufend über das Projekt informieren möchte, dem kann ich nur den Inkasso-Blog empfehlen. Dort stehen bereits Einträge von vergangenen Drehtagen und weitere Berichte und Neuigkeiten findet ihr dort immer zuerst. Weiterhin bietet sich selbstverständlich dieser Thread an. Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, immer rein damit.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (10. Dezember 2013, 23:18)


LunaticEYE

unregistriert

2

Dienstag, 25. September 2007, 00:58

ROFL....den ersten Teaser kannte ich noch nciht. Sehr geil und schöne Actionszenen. Bin gespannt auf das Endergebnis. Sieht auf jeden Fall jetzt schon ziemlich cool und vielversprechend aus. Und den Obermacker Flügger habt ihr ja auch dabei, dann kann ja nix schiefgehen :-)

3

Dienstag, 25. September 2007, 01:07

"Ööööh nix, öh.. TITTEN!!! MÖPSE!"

^^ Joa ich denke da kommt was humoristisch/actionreiches auf uns zu :) Den Teaser find ich gut, Inkasso Feeling vom ersten Teil kommt gut auf, und ich glaub es wird interessant wie ihr die beiden Tollpatsche weiter entwickelt und was der russisch anmutende Flügger mit einem gewissen Koffer zu tun hat ^^ Weiterhin viel Erfolg bei der Arbeit!

MFG Hacki

Lukas B.

unregistriert

4

Dienstag, 25. September 2007, 13:34

Das könnte mir richtig gefallen. Auf jeden Fall musste ich bei den Teasern schon ziemlich lachen. :D

Viel Erfolg/Spaß beim Dreh!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lukas B.« (25. September 2007, 13:35)


Precission

unregistriert

5

Dienstag, 25. September 2007, 18:04

Nanana wer dreht denn da am gerresheimer s bahnhof ;) Is auf jeden fall cool der teaser , freu mich schon

KingCerberus

unregistriert

6

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 01:27

So, vergangenes Wochenende war es soooo wunderschön draußen, dass wir einfach drehen mussten. Ok anders gesagt, das Wetter hat bei unserer Planung mitgespielt.

Leider mussten wir kurzzeitig umdesponieren, da meine Eltern mit unserem geliebten Inkassomobil (weißer Mercedes) spontan in den Urlaub gefahren sind und wie somit keine Möglichkeit hatten diesen für die geplanten Szenen zu benutzen. Also haben wir schnell einige andere Szenen vorgezogen.

Hat glücklicherweise auch alles sehr gut geklappt.

Für die Szenen mussten wir ... Gartenhaus komplett "dekorieren". sprich Bierdosen und leere Flaschen mussten her. Gesagt getan. Ingo konnte noch kurz vor Antritt alle Pfandflaschen mobilisieren und Toiletenpapier fand sich bei ... auf dem Klo wieder.
Nachdem wir alles verstreut hatten und das Klopapier erfolgreich in die Bäume geschleudert hatten (wo zu diesem Zeitpunkt noch hängt) war der Weg frei für die alles oder nichts Szene.
... sollte kotzen und stopfte sich aufgeweichte Brötchen in den Hals. Half alles nichts. Der "Finger" fiel flach, da er sich den nicht mitten in der Szene in den Hals stecken konnte. Also Milch hinterher gespült. Aber auch davon kann man schlecht kotzen. Essig oder Maggi war leider aus und für Alkohol war keine Zeit. Selbst Orangensaft und Haferflocken, das Geheimrezept für simuliertes Erbrochenes war aus.
Also haben wir uns fürs Milch ausspucken entschieden. Ist akzeptabel sieht aber mehr nach etwas anderem aus.

Anschließend durfte ich ins Omakostüm schlüpfen. Eine entscheidende Schlüsselrolle, zu der wir wie immer nichts sagen.
In der 5ten Klasse konnte ich mich mit meinem überzeugenden Transenkostüm gegen ... im klasseninternen Kostümbattle durchsetzen. Daher gebührte die Ehre mir, nach 10 Jahren wieder in die Rolle zu schlüpfen. Die Blicke und Zurufe der vorbeifahrenden Autofahrer waren es alle mal wert. (Männer können so gemein sein)

Die letzte Szene war dann eine der wenigen Greenscreenszenen die im Film vorkommen. Eine simulierte Autofahrt bei Nacht.
Glücklicherweise konnten wir im Schuppen von Ingos Großeltern drehen, wo es schön dunkel war. Mit Lampfen und Reflektoren konnten wir noch ein bisschen Bewegung ins Spiel bringen (bewegende Lichter) und der an die Leiter geklebte Ventilator ließ den Fahrtwind durch Ingos langhaar wehen. Bei ... sorgte er für Halsschmerzen und bei mir für eine kühlende Priese. Zu meinen Überraschung sehen die "bewegten" Lichter wirklich klasse aus und ich denke, wenn ich dann nächstes WE das Hintergrundmaterial drehe, wird die Fahrt auch nach einer solchen aussehen.

An diesem Tag haben wir ungefähr 5 Stunden gedreht und haben wieder ordentlich was geschafft.

Nachdem ich am Abend auch mal einen rohen Rohschnitt gemacht habe war ich über die Länge jedenfalls ziemlich erstaunt ^^


Hoffen wir dass die letzten fehlenden Szenen auch so reibungslos abgedreht werden können, damit wir langsam mit der Nachbearbeitung und dem Schnitt beginnen können.

Anbei noch ein paar Bilder von vergangenen Samstag.

*Bilder entfernt*

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (10. Dezember 2013, 23:20)


MovieVision

Sandwichmaker

  • »MovieVision« ist männlich

Beiträge: 1 118

Dabei seit: 12. Juli 2006

Wohnort: Ludwigsburg

Frühere Benutzernamen: MovieVision

Hilfreich-Bewertungen: 56

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 01:34

Hey, die Bilder sehen echt cool aus. Du als Oma, lol.^^ Das mit der künstlichen Kotze: hätte man die Zutaten nicht einfach schnell kaufen können?
Besonders interessant find ich die Greenscreenbilder, das sieht echt schnieke aus. Ich bin mal gespannt wie das im Film dann aussieht, vor allem mit den Lichtern. Wo habt ihr dieses schöne Gefährt aufgetrieben? :D

Greetz,

Movie Vision

KingCerberus

unregistriert

8

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 01:56

Ich würde ja gerne sagen gekauft, aber das wäre gegen die Inkassomentalität. Es wid genommen was da ist. Daher haben wir die Zutaten auch nicht gekauft ^^

Ne der Oldtimer gehört ... Bruder. Den hat er sich vor einiger Zeit gekauft und hat ihn uns lobenswerterweise zur Verfügung gestellt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (26. Mai 2013, 11:56)


Der Unaussprechliche

unregistriert

9

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 10:06

Hey nette Bilder. :)
Ein Tipp für ideale Kotze (kann man in unserem Kurzfilm Chairbound sehen):
Bananenstücke kauen, dann einen kräfitigen Schluck Eistee dazu, das ganze im Mund vermischen und dann raus damit. :)

10

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 10:41

Hey finde ich klasse deinen Drehbericht. Wie hast du das mit den bewegten Lichtern hinbekommen? Die Profi benutzen immer so einen sich drehenden spiegelnden Würfel.

11

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 11:39

auf eurer website habt ihr ein Testfilmchen mit dem Namen
3d Compositing Wie heisst das Lied welches da im Hintergrund läuft

Sowas kannst du KingCerberus via pm fragen, das hat absolutnichts mit dem Projekt hier zu tun, zügel dich mal ein wenig mit deinen Postings hier.
HetH
Moderator

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HTS_HetH« (10. Oktober 2007, 12:01)


KingCerberus

unregistriert

12

Donnerstag, 11. Oktober 2007, 00:47

Zitat

Original von Renier
Hey finde ich klasse deinen Drehbericht. Wie hast du das mit den bewegten Lichtern hinbekommen? Die Profi benutzen immer so einen sich drehenden spiegelnden Würfel.


Wir hatten einen Scheinwerfer ins Leere gerichtet und dann immer die weiße Holzschranktür (welche auf dem letzten Bild zu sehen ist) als Refklektor hingehalten.
Licht war sogar ausreichend :)

Zusätzlich htten wir noch so kleine LED Taschenlampen, mit welchen sich ... und Ingo immer angeleuchtet haben.
Also auf den ersten Blick und als Rohschnit sieht das ganze ganz gut aus. Wie das Ganze sich dann in das Hintergrundmaterial einfügt werden wir dann sehen ;)

Aber ich bin guter Dinge, dass das ganze schon klappen wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KingCerberus« (26. Mai 2013, 11:57)


KingCerberus

unregistriert

13

Donnerstag, 22. November 2007, 23:07

Lange Zeit war es ruhig um das Projekt, aber ich kann alle berühigen, es geht weiter ^^

Mittlerweile haben wir einen ganzen Batzen neuer Szenen abgedreht und wir nähern uns langsam aber sicher dem Ende.

Mittlerweile sitze ich an den ersten VFX Shots, welche aber irgendwie doch mehr Problme aufwerfen als vorher befürchtet, sodass der intern gesetzte Releasetermin wohl doch etwas nach hinten rutschen wird :(

Letztes Wochenende haben wir mal ne ruhige Kugel geschoben und "nur" ein paar Greenscreenszenen abgedreht. Unglaublich wie sich alles hinziehen kann wenn man sich spontan aus der Kleiderkiste ein paar Verkleidungen raussucht ;)

Naja wie dem auch sei. Ich werf einfach mal ein paar neue Bilder in die Runde und sag wie bisher nichts dazu, sondern lass euch spekulieren. :D

*Bilder entfernt*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (10. Dezember 2013, 23:20)


LunaticEYE

unregistriert

14

Donnerstag, 22. November 2007, 23:46

Hehe...nach den Bildern bin ich ja mal gespannt, wie ihr das alles logisch verknüpft in Eurem Film unterbringen wollt :) . Inkasso-Adolf? ;)

15

Freitag, 23. November 2007, 13:36

Nee, Apfel-Front....

HTS_HetH

unregistriert

16

Freitag, 23. November 2007, 14:26

Die Hitler-Szene ist ja mal erschreckend glaubwürdig ^^ Bin echt gespannt auf dne Streifen, schein ja schön abgedreht zu werden *freu*

KingCerberus

unregistriert

17

Samstag, 29. Dezember 2007, 17:04

Diejenigen die sich gestern die Awardshow angeschaut haben, werden mitbekommen haben, dass wir wieder neues Zeug von Inkasso: Eastside zu zeigen haben.
Will euch den 2 Minuten Film auch nicht vorenthalten und ihn euch hier nochmal zum Download anbieten.
Viel Spass damit

Inkasso: Eastside_Awardfilm (ca.20 MB/2 Min./DivX/MP3)

18

Dienstag, 1. Januar 2008, 16:10

Die Bilder sehen ja klasse aus und lassen schon auf einen netten Gangsterklamauk hindeuten ;) Ich freu mich! Ich versuche mir gerade vorzustellen was wohl die heiligen drei Könige und der Pabst in eurem Film für eine Rolle spielen könnten. :)

Die Idee mit den Lichtern bei der nächtlichen Autofahrt ist klasse, ich kann mir schon vorstellen dass das sehr gut aussieht. War das Keying dort eigentlich angenehm?

KingCerberus

unregistriert

19

Dienstag, 1. Januar 2008, 18:26

Die Idee mit den Lichtern bei der nächtlichen Autofahrt ist klasse, ich kann mir schon vorstellen dass das sehr gut aussieht. War das Keying dort eigentlich angenehm?


Also die Lichtreflektionen kommen in der Tat ziemlich gut.
Das Keying gestalltet sich hier bei der Szene leider wesentlich schwieriger als vorher angenommen, da der Spill auf den Schauspielern und der Autoscheibe einfach tödlich ist.
Wenn man viel mit Masken arbeitet kommt man da zu zufriedenstellenden Ergebnissen, aber ich glaube in Zukunft würde ich solche Aufnahmen entweder in echter Fahrt aufnehmen, oder aber nen dunklen HG nehmen und dann eben mit der Kameraeinstellung tricksen.

Quentara

unregistriert

20

Dienstag, 8. Januar 2008, 07:44

Jetzt weiß ich auch, warum ihr im Award-Teaser am "Graf-Adolf-Platz" gedreht habt :P

Die Bilder sehen richtig geil aus und von den Dingen die ich bisher gesehen habe dürfen wir uns wohl auf ein "Bully & Rick" der Amateurfilmszene freuen :) Bin auf jeden Fall gespannt, was da noch folgen wird und ich drücke auf jeden Fall alle Daumen, dass ihr die weiteren Drehs und die Nachbearbeitung ohne größere Probleme abschließen könnt. Und wenns vorher ne Heimkino-Premiere mit Altbier und Chips gibt, über ne Einladung würde ich mich sehr freuen ;)

Also denne, haut rein Jungs!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks