Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 8. November 2006, 22:31

Youtube und GEMA

Nur zur Info... könnte vielleicht mal richtig relevant werden...

GEMA fordert von Google Lizenzgebühren für YouTube
http://www.heise.de/newsticker/meldung/80617

HTS_HetH

unregistriert

2

Donnerstag, 9. November 2006, 08:29

Lol sehr interessant und ich habe mich schon immer gefragt wie youtube & Co. das mit Videos handhabt die irgendwelche kommerzielle Musik verwenden, was ca. 90% de Videos tun. Gar nichts ^^ Soviel dazu, dann wird sich bei youtube ja auch einiges tun in nächster Zeit.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. November 2006, 10:33

Au mann, egal wo die Geld riechen wird gleich draufgehauen. Da kann wohl jeder Jugendliche der zum Playback rumhampelt sein Hobby aufgeben.
Anstatt das Medium Youtube selbst zu nutzen hat die ach so angeschlagene Musik Industrie nur dumm Zeug im Kopf. Wenn das so weiter geht ist Youtube bald dicht. Sollen die doch froh sein wenn jemand ihre Plastik-Stars und One Hit Deppen nachsingt. Richtige Musik von Leuten, die was zu sagen haben und in 10 Jahren immer noch einen Stellenwert haben werden es verkraften können wenn ihr Song verrauscht mit verpixeltem Video bei Youtube zu sehen/ zu hören ist.

4

Donnerstag, 9. November 2006, 10:47

Genau! Mir persönlich gibt Youtube vielmehr den Anreiz, CDs und DVDs zu kaufen. Denn die Qualität ist in der Tat zu schlecht, um es auf CD zu brennen und schön über Anlage zu hören.

Vor allem die alten TV Auftritte von Bands wie Fleetwood Mac, Ultravox, Genesis, Magazine, Tubeway Army usw. machen Youtube zu einer Goldgrube für mich. Eine Schande, wenn dies alles verschwinden müsste.

Die Musikindustrie würde viel besser dastehen, wenn Musik CDs und DVDs nicht so horrend teuer wären. Was hätte ich schon alles gekauft, wenn CDs statt 10-15 € nur die Hälfte kosten würden! Aus meiner Sicht würde eine günstigere Preispolitik zu höheren Einnahmen führen, da ich viele Leute kenne, die genauso denken wie ich.

Und für die aktuelle Popmusik (also all das, was im Radio läuft), kann ich mich kein Stück begeistern. Alles ein Einheitsbrei aus Musik, die möglichst einfach gehalten ist (also genau passend für den anspruchlosen Charts-Konsumenten), bloß keine Risiken eingeht.

Liebe Produzenten: hört Euch nochmal Klassiker wie "Hotel California" von den Eagles oder "Go Your own Way" von Fleetwood Mac an. Allein schon, um zu erkennen, wieviel interessanter Musik sein, kann, wenn
a) eine gute Idee dahintersteckt
b) eine Produktion nicht bis zur völligen Konturlosigkeit plattgebügelt wird.

Das alles ist in meinen Augen nämlich viel schädlicher für die Musikindustrie als die grobkörnigen, verrauschten Musikclips auf Youtube!

Hugh!
Nils

5

Donnerstag, 9. November 2006, 11:08

@Nils und Mave Mac: Also für mich ist YouTube besonders für so skurille Ausschnitte wie das JApanische Gesellschaftspiel, Interviews oder so nen Krams interssant. Die Playbacknummern naja wenn interessiert das denn wirklich?

Ja da hab ich schon im Fernsehen gedacht, dass wäre hier einen Threat wert. Die Gema lauert überall und das Urteil könnte für das Internet und uns sehr wichitg sein.
Ich glaube zwar nicht, dass die GEMA jeden einzelnen verklagen wird, aber Plattformen wie das AFM könnten dann ganz schnell dicht gemacht werden.

6

Donnerstag, 9. November 2006, 11:10

Ich glaube, die wissen schon, daß die heutigen Musiker und Plastikpüppchen nix mehr können, deswegen wollen sie auch nicht, daß man sich mal vorher was anhört, bevor man es doch nicht kauft.... Die wollen, daß man die Katze im Sack kauft, weil sie wissen, daß die Musikindustrie nur noch Schrott bringt.

7

Donnerstag, 9. November 2006, 18:58

Bitte Leute wer geht denn noch normal in den Laden und kauft sich Musik CDs?? ok wenn das Cover schön aus sieht vielleicht aber Musik kommt man viel leichter inzwischen dran.

z.b. Illegal im Internet runterladen. (P.s. MACH ICH NICHT WAR NUR EIN MÖGLICHKEIT GENANNT ALS BEISPIEL DIE VIELE MACHEN)

Oder wie ich es machen auf Lan Partys gehen oder zu freunden auf Netzwerktreffen die kleine variante von Partys und da austauschen der eine hat das der andere das Datenaustausch ist heute so einfach was früher noch stunden dauerte geht heute in minuten.
(WÜSSTE NICHT DAS DAS TAUSCHEN BEI PRIVATPERSONEN UND NICHT ÜBER DAS INTERNET ILLEGAL IST ICH KANN MIR AUCH DIE CDS NEHMEN UND VERSCHENKEN IS FAST DAS GLEICHE NUR DAS ICH DAS NUR 1 MAL KANN)

Wenn Google dem nachkommen soll dann müssten sie ihre Belegschaft auf bestimmt 500 Arbeitsplätze erhören um den 70.000 Videos durch Kontrollen gerecht zu werden das sind dann auf Deutschland gerechnet vielleicht 50 Leute Personal mehr der rest verteilt sich dann auf andere Länder wie USA z.b. aber die GEMA hat eh nachwuchssorgen was Musiker angeht und das schon enige Jahre nehmen wir nur die Musiker von www.fmiw.de die ihre Musik kostenlos GEMA frei anbieten nicht um geld zu machen sondern einfach weil ihnen Musik noch spass macht und heut zu tage machen die großen Musiker nur noch Musik um Geld zu bekommen es gibt aber auch ausnahmen. Die GEMA ringt um ihr überleben ganz einfach und in ferner zukunft wird sie es immer schwerer haben bis sie letzendlich scheitern und aufgeben wird oder wir haben in deutschland keine Arbeitslosen mehr weil alle nur noch damit beschäftigt sind Videos im Internet zu Kontrolieren :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flori« (9. November 2006, 19:10)


HTS_HetH

unregistriert

8

Donnerstag, 9. November 2006, 19:04

Und du hältst das hier für klug öffentlich in einem offenen Forum verlauten zu lassen das du illegal Musik ziehst oder dir woanders kopierst?

9

Donnerstag, 9. November 2006, 20:40

Ob LAN oder Internet ist piepeschnurz...
Manche raffen es nie.

Und es werden sehr wohl noch CDs gekauft, ich hab erst heute früh wieder 3 Stück erhalten (die ich leider nur per Onlinebestellung bekommen kann, da kein Chart-Gedudel).

Und die oben genannten 10-15 Euro halbieren ist mehr als unrealistisch.
Bei mir ist die Grenze bei 15 Euro und ohne 'Kopierschutz', sonst bleibt es liegen.
ABER... es wird dann auch nicht gezogen, man kann auch gute Musik sehr gut ignorieren...

Genesis

unregistriert

10

Donnerstag, 9. November 2006, 21:58

naja, hab das ganze heut auch schon in der zeitung gelesen und mir ist wieder mal bewusst geworden, wie sehr unser hobby von der toleranz der urheber abhängt.

den gedanken, nur noch gemafreie bzw. von einem angeheurten komponisten komponierte musik gebrauchen zu dürfen, hab ich bisher immer gern verdrängt.

denn es ist einfach so: jeder benutzt/hat benutzt urheberrechtlich geschützte musik, daran ändern weder raubkopierer- noch urheberrechtsthreads in diesem forum was.

dennoch hoffe ich weiterhin, dass man da mit uns nicht-kommerziellen hobbyisten nachsichtig ist.
schließleich promoten wir ja irgendwie deren musik...
wobei man hinzufügen muss, dass wir als brave bürger, wenn wir uns z.B. einen DVD-player kaufen, ebenfalls die urheber bezahlen...ein teil des preises ist für die.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Genesis« (9. November 2006, 22:02)


Vader`s Brother

unregistriert

11

Freitag, 10. November 2006, 01:41

Das goldene Zeitalter der Musik ist schon lange vorbei, gedenke man doch an die Bluessänger die vor ihrer Karriere Jahrelang mit Kleinauftritten und contests sich über Wasser hielten. Aber ich finds schön das CDs und Platten von diesen Legenden heute noch weggehen, obwohl es den meisten nichts mehr nützt...
Die heutige Musik ist geschmaklos: Billige Stimme und Musik in den Computer und raus kommt ein sogenannter "Hit"
Musik hat heutzutage noch soviel mit klasse und Geschmack zu tun wie ich mit Nordindischen Folkstänzen. Zudem verdienen diese sogenannten "Künstler" viel zu viel für die (nicht) erbrachte Leistung. Naja ich finds einfach schade mit Youtube und hoffe auf Gnade von GEMA weils echt schade um die Plattform währe

Grüsse Yannick Z.

PS: OLDIES RULEZ :)

Genesis

unregistriert

12

Freitag, 10. November 2006, 17:10

also ich find die ansicht, alle heutige musik sei billig und nur zum geldmachen produziert, ein wenig zu vereinfacht.

das trifft auf jeden fall auf aufgeplusterte, von grundsatz her aber ahrliche bands wie tokio hotel zu, aber in musikern wie kelly clarkson, pink oder linkin park sehe ich wirkliche künstler, wenn deren arbeit auch von einer undurchsichtigen schicht von geldmachern verdeckt wird.

was in den charts läuft, ist zum großen teil sicher nur für kommerz gemacht, aber es gibt auch heute sicher noch bands und interpreten, denen es in erster linie um die musik geht.

ist vermutlich das gleiche wie beim film ^^

Social Bookmarks