Du bist nicht angemeldet.

Boyzie

Registrierter Benutzer

  • »Boyzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Dabei seit: 4. Februar 2018

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

61

Donnerstag, 4. November 2021, 12:00

Das ist sehr einfach zu machen, das obere sieht ja nicht gut aus. Ja, auf YouTube gibt es ein paar Anleitungen, ganz nützlich, aber richtig detaillierte Informationen konnte ich ansonsten nirgends finden, zu bestimmten Fragen vor allem. Auch nicht auf der Herstelerwebsite.

Einfacher und schneller müsste es gehen, in dem man einfach Personen im passenden Umfeld oder einem Ersatz fotografiert (so wie also die Einstellungen sein sollen) und die Bilder dann einfach in ein Dokument, etwa ein PDF, platziert mit entsprechenden Anweisungen / Informationen nach Bedarf.

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 2 214

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 243

  • Private Nachricht senden

62

Donnerstag, 4. November 2021, 12:18

Ein bisschen Einarbeitung gehört bei so einem Programm schon dabei. Installieren und loslegen ist meist nicht. Aber ist der Hintergrund so wichtig? Gibt es bei dem Programm auch Gegenstände zum Einfügen?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“

Boyzie

Registrierter Benutzer

  • »Boyzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Dabei seit: 4. Februar 2018

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

63

Donnerstag, 4. November 2021, 12:26

Ja, ja, natürlich. Ich wäre eher geneigt, zu sagen, das Programm ist richtiger Schrott. Unfaßbar umständlich, nicht-intuitiv.

Ja, gibt es, Bäume, Möbel etc und Personen, die man sich zurechtbiegen kann. Man kann auch beliebig wohl Gegenstände, Hintergründe, alles Mögliche importieren, recht umständlich wohl. Ja, natürlich, Hintergrund wäre sinnvoll.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 089

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 344

  • Private Nachricht senden

64

Donnerstag, 4. November 2021, 14:11

Ähm, dir ist schon klar, dass das ein Programm zu storyboarden ist und nicht dafür gedacht ist, Photoshop zu ersetzen (zumal es ja auch free ist...)? Beim Storyboard geht es doch darum (wie oben schon von mehreren Usern gut beschrieben und ausgeführt), dass man fix eine Visualisierung bestimmter Sequenzen bekommt. Dazu gehört eben Einstellungsgröße, Relation der Figuren zueinander, Markierung von Bewegungen, Position von Effektgeneratoren etc. Schau dir mal professionelle Storyboards an - da wird alles unnötige (und der Hintergrund gehört für mich dazu) weggelassen.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

Boyzie

Registrierter Benutzer

  • »Boyzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 203

Dabei seit: 4. Februar 2018

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

65

Donnerstag, 4. November 2021, 14:47

In Ordnung, werde ich beachten und machen, dankesehr.

Social Bookmarks