Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

jobber2001

Registrierter Benutzer

  • »jobber2001« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Dabei seit: 8. Mai 2019

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Mai 2019, 02:21

Wer muss die Lizenz für Musik im Film bezahlen?

Hi, ich habe da mal eine Frage. Wenn ich ein Film/Serie produziere, in diesen Film dann eine Gema lizensierte Musik verwende(z.B.
), diesen Film/Serie dann verkaufe(z.B. Netflix oder Amazon). Wer zahlt dann für die Nutzung der Musik?

Ich hoffe die Frage ist jetzt nicht zu blöd gestellt:/ Ich habe mal gehört das man pro Minute bzw. Sekunde zahlen muss und dann kommt es noch darauf an, wo man den fertigen Film vorstellt. Wenn ich den Film aber kaufe, dann kann ich ja nicht dafür bezahlen, weil es ja darauf ankommt, wer den Film kauft und wo er diesen dann veröffentlicht, korrekt?

Ich hoffe Ihr könnt mir da helfen.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 687

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 177

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:37

Du als Filmemacher (bzw. Produzent) musst die Musik kaufen bzw. dich um die Rechte kümmern.

Wenn du Musik lizensierst (egal ob von Audiojungle, Premiumbeat oder der GEMA) gibt es da Lizenzbedingungen in denen drinsteht was du damit machen darfst und was nicht. (Verkaufen oder nicht, Verändern oder nicht, Downloads, Streaming, Physische Medien, in welchen Ländern, wie lange...). Du bist dann verantwortlich dafür eine Lizenz zu kaufen entsprechend dem was du mit dem Film machen willst.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Marcus Gräfe