Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Piontek

Registrierter Benutzer

  • »Piontek« ist männlich
  • »Piontek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 26. Oktober 2018

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 26. Oktober 2018, 02:10

Storytelling / Drehbücher / Autoren für Videospiele

Hi, ich bin neu hier und falls der Thread hier nicht her gehört, löscht ihn einfach.

Ich bin 28, aus Düsseldorf und arbeite freiberuflich im Bereich Grafikdesign / (Game-)UI-Design / Tech Art / Gamedesign

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit der Entwicklung von Videospielen und habe mit verschiedenen Teams bereits
ein paar kleinere Projekte umgesetzt, welche aber nicht nennenswert sind. Da man mit der Zeit in der Entwicklung viel lernt
und sich ständig weiterentwickelt, stößt man auch in verschiedensten Bereichen in der Spieleentwicklung vor,
auch wenn man seinen Fokus langfristig auf ein Spezialgebiet legen sollte, um effektiver im Team arbeiten zu können.

Mein Companion (3D Character Artist, Animationen) und ich (Tech Art / 2D Art) möchten zu Übungszwecken ein sehr klein gehaltenes, sehr kurzes Videospiel umsetzen,
welches aber einen Fokus auf sehr hohe Qualität legt. Ziel der Übung ist es, Dialoge zwischen zwei 3D Charakteren darzustellen. Die Charaktere werden von meinem Companion umgesetzt,
die Dialoge möchten wir in einem Mocap-Studio umsetzen (auch um den Workflow zu lernen).

Ich bewege mich deswegen hier im Filmforum, weil ich überzeugt bin, dass Film-People an Spielen wie "The Last of Us" oder "Detroit Become Human" maßgeblich beteiligt sein müssen,
und die Art der Umsetzung der Geschichten nicht von Spieleentwicklern stammt.

Was ich eigentlich suche ist, Infomaterial dazu, wie man eine gute Story schreibt. Evtl Bücher, Links, Tutorials. Oder vielleicht gibt es ja hier einen Autoren der Lust hat,
mal ein kleines Script zu schreiben.


Wie schon gesagt, wir möchten ein sehr kleines Videospiel in dem es ungefähr um folgendes geht:

Thema: Grusel / Horror / Hexen oder Geister (Kein Psycho-Horror in dem es um Realitätsveränderung geht oder so)
Zeit: Es sollte im Mittelalter spielen, aber es spricht auch nichts gegen andere Zeitpunkte

Es muss eine kleine Story sein, die sich in zwei bis drei Räumen abspielen kann. Es muss ein Dialog zwischen Zwei Charakteren stattfinden. Alter und Geschlecht sind frei wählbar.
Einer der beiden Charaktere ist auch der Spielcharakter. Es sollte zwar nur ein sichtbarer Dialog zwischen zwei Charakteren stattfinden,
was aber nicht heißt, dass die Charaktere nicht auch weiterhin miteinander kommunizieren können
(z.B. über Briefe oder durch eine Mauerluke durch die sie sprechen, oder andere kreative arten miteinander zu kommunizieren ohne einen sichtbaren Dialog darzustellen).

Der Dialogpartner-Charakter sollte sich später als Gegner entpuppen gegen den der Spieler kämpfen muss.

Vorbild des Spielprinzips ist das Prinzip von Resident Evil 7 Biohazard (indirekter First-Person Horror / Exploration / Kampf gegen AI).

Ich nehme vorallem ein Beispiel als Vorbild, in dem der Hauptcharakter Ethan seine Frau Mia in einem
Keller findet und sie erst gemeinsam fliehen wollen und sich Mia ein paar Minuten später in eine Art Monster verwandelt gegen das der Protagonist mit einer Axt kämpfen muss.

Hier ist ein kleines Beispiel aus Resident Evil:



So Falls jemand Anregungen für eine Story hat, oder weiß, wo ich mir Infomaterial herholen kann um selbst eine Story zu schreiben, würde es mich sehr freuen.
Ich habe nämlich keine Idee wie ich anfangen soll oder wie man da überhaupt vorgeht.

Mein Plan ist aber, ein Konzept für ein solches kleines Projekt zu schreiben, was sich vorallem gut umsetzen lässt.

Also hier noch mal kurzes Fakten:

Horrorspiel / Mittelalter / Kurze Story / direkte und indirekte Dialoge + Monologe / Kampf gegen AI / Dialogcharakter entpuppt sich als Gegner


Und wenn du bis hier hin gelesen hast, dann hast du schon meinen größten Respekt, ich bin mittlerweile bei 3800 Zeichen.

Schönen Gruß,
Dominik

filmkuenstler

Registrierter Benutzer

  • »filmkuenstler« ist männlich

Beiträge: 15

Dabei seit: 5. Juni 2016

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. Oktober 2018, 20:21

Vielleicht inspiriert dich die Software, ist kostenfrei:Dramaqueen

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Piontek

Piontek

Registrierter Benutzer

  • »Piontek« ist männlich
  • »Piontek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 26. Oktober 2018

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. November 2018, 01:47


Vielleicht inspiriert dich die Software, ist kostenfrei:Dramaqueen
Vielen Dank @Filmkuenstler für die Anregung. Ich hoffe es finden sich noch weitere Tipps an welche Gruppen / Websites / Tools / Youtube Tutorials o.Ä. ich mich wenden kann.
Und ja ich kann googeln, mich würde nur interessieren was die anderen hier vorzuschlagen hätten.

Social Bookmarks