Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kazin davis

Registrierter Benutzer

  • »kazin davis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 23. August 2014

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 5. Januar 2018, 19:05

Mac Bildschirm in video verwenden??

Kann ich eine Mac Bildschirm (Logo zensiert/ überpinselt) für nen Imagefilm verwenden oder gibts da Probleme?
LG

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (5. Januar 2018, 19:54)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 060

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 328

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 5. Januar 2018, 19:55

Das wirst du wohl einen Anwalt fragen müssen, da hier Rechtsberatung nicht erlaubt ist.

Muss der denn zensiert werden?

kazin davis

Registrierter Benutzer

  • »kazin davis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 23. August 2014

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 5. Januar 2018, 20:09

naja die zensierung war eben gedacht um keine probleme zu bekommen. seh des immer wieder in der werbung man erkennt des produkt aber marke wurde halt entfernt!

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 060

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 328

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 5. Januar 2018, 22:32

Ich würde vermuten (d. h. ich weiß es nicht), dass man lieber die Marke zeigt anstatt diese wegzuretuschieren.

Ich habe folgende zwei Links zum Thema gefunden (habe ich aber nicht genau angeschaut):

Marken und Logos in Filmen


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

kazin davis

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich

Beiträge: 35

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 6. Januar 2018, 00:09

Noch mal der schon Marcus erwähnte Hinweis: Hier darf keine Rechtsberatung geleistet werden. Allgemeine Diskussionen zu der Frage sind aber rechtlich unproblematisch. (Witzig, irgendwie ist dieser Hinweis rekursiv...)
Anyway. how's your sex life?

kazin davis

Registrierter Benutzer

  • »kazin davis« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Dabei seit: 23. August 2014

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 6. Januar 2018, 16:38

Danke für die Links wirklich schlauer bin ich leider noch nicht;) ich seh halt ständig in der werbung die marken retuschiert oder dann eben doch vollkommen offen gezeigt und frag mich wann darf ich was? in meinem fall würde quasi der mac einfach eingefügt vor weißen hintergrund und im mac bildschirm platzier ich dann das eigentliche video.

Jazzman

Registrierter Benutzer

  • »Jazzman« ist männlich

Beiträge: 35

Dabei seit: 23. Dezember 2014

Wohnort: Frankfurt a. M.

Hilfreich-Bewertungen: 2

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 6. Januar 2018, 17:15

Der Grund, aus dem das häufig gemacht wird, ist in erster Linie die Praxis, dass eben nur dann Markenwerbung gemacht wird, wenn man auch entsprechend Geld dafür bekommt. Aber auch eine Darstellung im Film kann rechtlich problematisch sein, unabhängig davon, um was für eine Art Film es sich handelt. Allgemein gesprochen: Journalistische Bereichterstattung ist erlaubt, triviale Darstellung auch, potenziell Rufschädigendes oder Verleumderisches aber nicht und da muss man vorsichtig sein. So viel sei gesagt: Filmproduktionsfirmen würden nie das Risiko eines Rechtsstreits eingehen und vermeiden jede Art von Markendarstellung, sofern nicht ausdrücklich mit dem Markeninhaber abgestimmt.

Hier gibt es einen anderen Thread, der ganz aufschlussreich ist: Marken und Logos in Filmen
Anyway. how's your sex life?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 060

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 328

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 6. Januar 2018, 17:35

Den ich übrigens schon verlinkt habe (siehe oben)... ;)

Social Bookmarks