Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Berxwedan

Registrierter Benutzer

  • »Berxwedan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 31. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Dezember 2017, 01:59

Drehbuch geschrieben - wie formatiere ich nun?

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px Helvetica; color: #454545}
p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px Helvetica; color: #454545; min-height: 14.0px}



Hallo,




Zu meiner Person kurz: Ich bin 24, Student an der Universität Bielefeld und schreibe seit etwa vier Wochen fleißig an meinem Drehbuch. Es ist mein Erstes, und ich habe zu Beginn mir das Skript zu ‚The Hateful Eight‘ von Quentin Tarantino als Vorlage genommen, um ein Bild davon zu haben, wie ein Drehbuch aussieht. Erst nachdem ich viel im Internet recherchiert und gelesen habe, fand ich heraus, wie die „Standard“-Formalien für ein Drehbuch gesetzt sind.




Nun bin ich gestern mit dem Schreiben meines Drehbuchs fertig geworden und muss nun schauen, wie ich 190 Seiten so formatiere, dass ich dementsprechend die Handlungs-, Figuren-, Dialog- und Dialoganweisungstexte korrekt setze. Bei 190 Seiten wird es schwierig. Daher wollte ich euch fragen, wie ich das nun mache? Ich nutze Word als Schreibprogramm und bin leider noch kein Experte darin. Ich möchte gerne meinen Format so anpassen, dass per Tab-Druck ich den korrekten Abstand habe, um beispielsweise die Dialoge schreiben zu können oder den Figurtitel.


Ich befürchte, dass ich eventuell das Ganze nochmal schreiben muss. Habt ihr einen anderen Vorschlag?


Besten Dank!
Berxwedan

SRS

Registrierter Benutzer

  • »SRS« ist männlich

Beiträge: 7

Dabei seit: 31. Oktober 2017

Wohnort: Nähe Landsberg am Lech

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Dezember 2017, 09:52

Hallo,
dukannst es mal mit Celtx versuchen.
Das ist ein kostenloses Drehbuchprogramm.
Gruss
Simon

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

7River

7River

Amateur-Drehbuchautor

  • »7River« ist männlich

Beiträge: 1 874

Dabei seit: 15. Januar 2012

Wohnort: Münsterland

Hilfreich-Bewertungen: 186

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 31. Dezember 2017, 10:14

Bei „Microsoft Word“ gibt es eine Möglichkeit:

https://de.m.wikihow.com/Drehbücher-mit-…-Word-schreiben

Es gibt aber auch ein Drehbuch Template für Microsoft Word. „Celtx“ ist auch ein gutes Programm.

Ich fürchte aber, dass Du um „die Texte kopieren und einfügen“ nicht drumrumkommen wirst.



Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.

Berxwedan

Registrierter Benutzer

  • »Berxwedan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 31. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Dezember 2017, 20:26

Hallo,
dukannst es mal mit Celtx versuchen.
Das ist ein kostenloses Drehbuchprogramm.
Gruss
Simon
Ich hab aber im Internet gelesen, dass bei Celtx ich mein Drehbuch zur Ausgabe an einen Server vom Hersteller senden muss. Das möchte ich nicht...

SRS

Registrierter Benutzer

  • »SRS« ist männlich

Beiträge: 7

Dabei seit: 31. Oktober 2017

Wohnort: Nähe Landsberg am Lech

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 1. Januar 2018, 13:28

Quatsch.
Ich hab alle meine Drehbücher auf meiner Festplatte und kann immer Offline darauf zu greifen.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 669

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 1. Januar 2018, 15:44

Nur so als kleiner Tipp: 190 Seiten Drehbuch ist exorbitant viel, gerade wenn es nichtmal in Drehbuchformatierung ist (.. die viel Platz wegnimmt). Man rechnet so ca. 1 Minute Film pro Seite und das geht sich durchaus aus.

Berxwedan

Registrierter Benutzer

  • »Berxwedan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 31. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 1. Januar 2018, 21:58

Nur so als kleiner Tipp: 190 Seiten Drehbuch ist exorbitant viel, gerade wenn es nichtmal in Drehbuchformatierung ist (.. die viel Platz wegnimmt). Man rechnet so ca. 1 Minute Film pro Seite und das geht sich durchaus aus.
Das ist mir bewusst und das wäre tatsächlich auch meine nächste Frage gewesen. Und tatsächlich liegst du richtig: Gerade mal zehn Seiten "korrekt nach amerikanischen Standards formatiert", bin ich schon bei 215 Seiten! Ich muss vieles kürzen oder hoffen, dass durch die eine oder andere Szene ich ein wenig Zeit spare. Insgesamt sind es ca. 70 Szenensprünge, wovon knapp die Hälfte nur eine Veranschaulichung der Kulisse bilden. Die Faustregel, dass eine Drehbuchseite eine Minute entspricht, ist ja umstritten. Aber ich stimme dir zu... Hoffentlich bildet da mein Buch eine Ausnahme... :|

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 669

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 1. Januar 2018, 23:14

Tut mir leid das so hart sagen zu müssen aber nein, ist es nicht.

Nutze diese Gelegenheit des formatierens und stelle dir viele Kürzungsfragen. Bei jeder Szene, jedem Satz: Wieso ist das wirklich nötig?

Gleichzeitig ein Tipp den viele angehende Drehbuchschreiber übersehen: Eine Szene die nur einen Zweck erfüllt ist eine schlechte Szene! Es gibt immer mehrere Zwecke. Die Veranschaulichung der Kulisse sollte ganz nebenbei während der Handlung passieren, mir fällt wenig ein wo das eine eigene Szene rechtfertigen würde.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Berxwedan, Selon Fischer, McGurgel

Social Bookmarks