Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

fantasmo

Registrierter Benutzer

  • »fantasmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 24. März 2015, 10:47

Buchhaltungs-Frage - Wohin Sprecher buchen?

Hallo,

ich hoffe jemand kennt sich aus:

Wo bucht man denn Sprecher hin?
Ich habe das WISO-Steuersparbuch, da gibt es dann einen Kontenrahmen wo die gängigsten Konten aufgeführt sind.
Wie heißt das für Sprecher? Fremdleistungen? (aber das finde ich nicht... außerdem muss man dann glaub ich ganz komplex was buche mit "Fremdleistung dorthin" und "Vorsteuer einzeln dorthin"...

...ich mach das ja im kleinen Rahmen und gelte als Freiberufler und will das auch so beibehalten.
Muss/kann ich das also auf irgendein "Sonstige Ausgaben"-Konto schmeißen?

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (24. März 2015, 20:32)


Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 24. März 2015, 11:18

KSK nicht vergessen. Die musst Du zusätzlich abführen.
It's all about the light.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 319

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. März 2015, 11:37

Du kannst in den meisten Programmen eigene Kontenrahmen ganz nach Bedarf hinzufügen. Ich buche so etwas unter "externe Leistungen", so wie Du Dir das im Prinzip auch vorstellst (falls das definitiv nicht gehen sollte, nimmste eben so etwas wie "sonstiges").
Und klar, die Vorsteuer wird ganz normal im entsprechenden Konto gebucht, wie jede andere Vorsteuer auch.
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Musikvideo "made by Zuunami" - Videoproduktion Berlin

fantasmo

Registrierter Benutzer

  • »fantasmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 24. März 2015, 12:43

Naja, ich habe das "WISO Steuer-Sparbuch" also kein komplexes Buchhaltungssystem...und ich bin (und bleibe hoffentlich) Freiberufler, deshalb wollte ich mir auch nicht die komplexe Sache aufhalsen, wo man für eine REchnung zwei verschiedene Konten ansprechen muss. Also ich will keine komplexe Bilanz machen...einfach nur Plus/Minus, eben Einnahme/Überschuss.

Bei einer Buchung muss man dort angeben Sachkonto und GEldkonto. Aktuell mache ich das z.B. "Büromaterial - Sachkonto "sonstiger Kram", Geldkonto "Bank"." oder "Ein Video/Eine Animation - Sachkonto "Erlöse 19%", Geldkonto "Bank"."

Ich denke/hoffe das reicht so. Und als ich jetzt auf das Thema Fremdleistungen stieß hab ich gelesen das "muss" man auf zwei buchen. Deshalb meine Suche nach nem korrekten aber einfacheren Weg mit nur einem Konto.

Ich such nochmal obs da sowas wie "Sonstiges" oder so gibt.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich

Beiträge: 319

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 21

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 24. März 2015, 13:16

Es gibt da eigentlich kein wirkliches "Muss", Du könntest auch einfach mit einem Excel-Sheet arbeiten (mache ich so seit Jahren). Die Konten sind eher für Dich da, damit Du später auch mal nachvollziehen kannst, wofür Du dein Geld ausgibst, damit man gegebenenfalls auch mal gewisse Posten hinterfragen kann, ob die sich überhaupt rechnen.

Für´s Finanzamt ist nur wichtig, dass man später (bei einer Prüfung) nachvollziehen kann, wann und was ausgegeben und eingenommen wurde.

Jetzt hab ich aber mal kurz die Softwarebeschreibung angeschaut und glaube, die Software ist nicht wirklich tauglich für das, was Du damit vorhast, ist eher was für die Jahressteuererklärung. Ob man damit eine korrekte Buchführung hin bekommt, glaube ich fast nicht (kann mich aber auch täuschen....)
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Musikvideo "made by Zuunami" - Videoproduktion Berlin

fantasmo

Registrierter Benutzer

  • »fantasmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. März 2015, 17:59

Ja, ich hab es ursprünglich auch für die Einkommensteuererklärung und die geschäftlichen Sachen EÜR und Umsatzsteuererklärung gekauft.

Ich dachte bei der EÜR schreibt man einfach wie im Kassenbuch links und rechts Einnahmen und Ausgaben rein.
Dann hab ich gesehen, da geht sonstwas mit Konten los und da war dann auch mein Ehrgeiz geweckt, das ganz korrekt da einzutippen. Und halt regelmäßig, damit ichs dann am Jahresende schon alles hab.

Ich hatte vorher auch eine Art Excelkassenbuch... jetzt wollte ich stattdessen das Steuerprogramm, damit ich nix doppelt schreiben muss... ich muss aber nochmal genau schauen ob das dann auch wirklich dafür geeignet ist oder eben nur für den Jahresendkram für's Finanzamt.

fantasmo

Registrierter Benutzer

  • »fantasmo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 101

Dabei seit: 28. Januar 2014

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. März 2015, 10:18

(Zum Thema KSK... die meisten, die ich da kenne handeln da mehr wie ein Dienstleister. Preis plus MwSt und dann ist das fertig. Finde ich so auch am komfortabelsten...auch gut für den Sprecher, weil er so ja unkomplizierter für den Auftraggeber ist.)

Social Bookmarks